Lücke in den Sicherheitsprodukten von Symantec

Software Symantec warnt derzeit vor einer Sicherheitslücke in seinen Produkten. Betroffen sind die Programme Norton AntiVirus 2006, Norton Internet Security 2006 und Norton System Works 2006 sowie die 2005er-Version von Norton Internet Security (Anti Spyware ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut, dass ich diese Produkte nicht mehr kaufe. Gibt besseres.
 
Ich finde Norton sowieso schrott. Ich verstehe garnicht warum das so viele haben und warum es bei den meisten Komplett-PC's dabei ist...
 
@DF_zwo: Du hast dir deine Frage selbst beantwortet... weil es bei so vielen dabei ist... Als ich ein Notebook für meine Frau kaufte hab ich auch erstmal geschluckt was da alles für Müll drauf war. Das hab ich dann erstmal komplett neu aufgesetzt mit vernünfigen Einstellungen und Tools... nun ist es brauchbar und die Platte nicht schon halb voll...
 
@cathal: Ja kann sein :). Schon traurig das ganze. Jedes kostenlose Free AV ist besser als jedes Norton...AVG Free, Antivir PE, Avast Home...nur um einige zu nennen.
 
@DF_zwo: Gut dass es neben äußerst subjektiven Anwendermeinungen auch ordentliche Tests gibt. Und die sagen überwiegend was anderes. AntiVir PE ist besser?
Selten so gelacht. Vielleicht für Deine Brieftasche, das ist aber der einzige Vorteil.
 
Symantec hat Produkte ? Ich kenne nur Schrott von denen.
 
@news1704: Versuch's mal mit Norton 360. Da ist von Performance-Bremse nicht mehr viel zu spüren. Ist halt neuer Code. Oder ist das auch Schei..., weil es was kostet?
 
@news1704: Dann kennst du zu wenig von denen. Die hatten und haben einige Spitzenprodukte. Den Webseitenbesuchern hier scheinen aber nur aktuelle Norton-Tools bekannt zu sein.
 
@Lofote: Ist es aber nicht schändlich das man den "Normalos" wie den Heimanwendern (die für ihre Verhältnisse nichtmal wenig bezahlt haben) die selbstverständlichsten Sachen wie Stabilität, eine leiche oder funktionierende Deinstallation oder was sonst noch zur Qualität zählt, vorenthält und man sie so offensichtlich zu Menschen zweiter Wahl macht? Nichts dagegen das sich die vielfach teureren Firmen Spitzenprodukte von Symantec von den Heimanwender Norton Produkten durch ein höheren Leistungsumfang abheben, aber doch bitte nicht bei den Selbstverständlichkeiten. Und der schlechte Ruf kommt ja nicht von ungefähr. Daran haben sie schon selbst schuld. Jeder der darüber klagt, hatte wohl schonmal selbst die üblichen Erfahrungen durch Systemfehler, Leistungshunger oä. oder mit der üblichen "Deinstallationsfolter" durchgemacht. (Ich meinte mit diesem Beitrag nicht Sicherheitslücken wie in der News, denn sowas lässt sich nunmal nie ausschließen, ich bezog mich lediglich auf die üblichen Probleme mit dieser Software.)
 
Spitzenprodukte. Sehr gut, dass dieses angesehene Unternehmen vor Risiken warnt. Dadurch haben wir Verbraucher noch mehr Vertrauen. Patch ist ja auch schon da, also bleibt die gewohnt hohe Qualität gewährleistet.
 
@modelcaster: lol? Spitzenprodukt? "Dadurch haben wir Verbraucher noch mehr Vertrauen." ?? hohe Qualität??? Ich glaube du hast die symantec mit den kaspersky news verwechselt *rofl* Symantec fabriziert nur noch schrott -.-
 
@modelcaster: ironie is schon was tolles :D aber man sollte sie in textform besser kenntlich machen :)
 
@phreak, du hasts nicht so mit sprachlich-stilistischen Mitteln was? :)
 
@modelcaster: Norton war tatsächlich mal super und einer der besten Virenscanner, aber seit einem Jahr produzieren die wirklich nur Schrott... Wenn die Security-Suite beispielsweise von Haus aus die Internetgeschwindigkeit auf 2/3 heruntersetzt, oder der Hintergrundwächter konstant 30-45% meiner Prozessorauslastung frisst... Am Schlimmsten ist ja die Deinstallation, entweder haut die nicht hin, oder man sitzt eine Stunde(!) lang davor, bis der Mist endlich weg ist... Bis 2004 hab ich das vergöttert, ab da war es einfach nur noch ein Graus...
 
@Astorek: Kann ich nicht bestätigen bei Norton Internet Security 2007. Ich habe 100% Internetgeschwindigkeit, von einer konstant hohen 30-45%igen Prozessorauslastung sehe ich nichts. Und für eine Deinstallation hatte ich bisher noch keinen Grund gehabt (läuft ja prächtig). Ich bin mit Norton Internet Security 2007 sehr zufrieden.
 
Lol..alleine die Schlagzeile der News hier ist der Hammer. Einfach zu geil :)
 
Also ich gebe kein Geld für Anti-Viren Produkte aus, wenn diese im Gegensatz zu anderen Produkten (Avira) 3/4 meiner Ressourcen verbrauchen!
 
@Lord_nic0n: Naja habe nach meinem Wechsel von Avira auf Kaspersky viele Viren/Exploits gefunden die Avira vorher nicht gefunden hatte...
 
Symantec war mal gut, ist es aber seit 3 Jahren nicht mehr. Ich bin auf Bit Defender umgestiegen und extrem zufrieden!
 
@Jogibär: Die Produkte der Firmen, die Symantec aufgekauft hat, waren einmal gut bis sie von Symantec aufgekauft wurden (z. B. Ghost, Delrina, Norton, usw.). Symantec war nie gut. Die sind doch ausschließlich auf Profitmaximierung für ihren Programmierschrott aus. Dank gutem Marketing verkaufen die Ihren Dreck zur Zeit noch. Doch deren Umsätze gehen stetig zurück. Es fällt inzwischen eben doch den meisten ihrer Kunden auf, was sie da für einen Mist für teures Geld gekauft haben.
 
"Symantec warnt derzeit vor einer Sicherheitslücke in seinen Produkten." das rettet meinen tag... rofl den ganzen tag:) btw ich benutze avast oder kaspersky auf meinen systemen
 
Hallo!

Mich wundert eh das Symantic noch nicht pleite ist, bei dem Schrott den die auf den Markt bringen.
Die legen mit Ihrer Software den ganzen Rechner lahm.
Problem ist halt das Norten sehr oft vorinstalliert ist und die meisten Leute einfach denken das System ist nicht schneller und das als normal empfinden. Wenn man dann solche mal drauf hinweißt und denen alles mal richtig einrichtet merken die erst was Symantic dan angerichtet hat.

Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: Symantic mit ihrem Norten muss doch wohl schon länger Pleite sein, kenne die nicht, aber wie es scheint ist der Hersteller deines Spellcheckers auch schon mindestens seid 5 Schlechtschreibreformen pleite.
 
@phreak: und wen du schon klugscheißt, dann schreibe auch "seit" und nicht "seid"........
 
Naja was soll man ist ja bekanntlich so bei Symantec Produkten (Vielleicht nicht alle aber bei vielen)
 
Obwohl Symantec wirklich wenig Unterschied zu einem Schrottplatz hat, muss man Ihnen anrechnen, dass sie auf das SecuLeak aufmerksam gemacht haben.
Nunja, die anderen AV Hersteller haben auch keine Aliens angestellt, die fehlerfrei coden. Dort hört man aber nichts - zB bei G-DATA, wo die Kaspersky Engine damals durch ein "fauliges" Update mir bei den Kunden zu mehr Arbeit verhalf. Damals meldete sich keiner von denen und ließ ein "paar" Leute definitiv ins Messer laufen (siehe Foren).
 
Ich mag die Produkte von Symantec nicht. Die sind viel zu umfangreich und wirken als PC-Bremse. Ausserdem ist die Software von Symantec zu teuer. Ich nutze "AntiVir PE Premium" und bin mit dem Programm sehr zufrieden.
 
@manja: Dass mit der PC-Bremse habe sie zwischenzeitlich sehr gut korrigiert. Was mich aber am Symantec Produkten wirklich sehr stört, ist dass sie sich für meinen Geschmack viel zu tief in System eingraben. Bei einer Deinstallation bleibt noch so viel Überreste und wenn man sie von Hand entfernt will, läuft das System nicht mehr sauber!
 
@Helena: Das mit den Resten passiert in der Regel erst dann wenn man die Software mehrmals aufgespielt hatte oder wenn im System schon der Wurm drinn ist und Fehlfunktionen an der Tagesordnung sind.
 
@Helena: Da kann ich Dir nur voll zustimmen. Das Programm frisst sich richtig in das System ein. Beim Deinstallieren bleiben Reste übrig, die man nicht ohne Weiteres entfernen kann. Ich habe aus diesem Grund meine Platte formatiert und dann XP neu installiert. Auf der 2. Platte befindet sich Vista, dort kommt Symantec gar nicht erst drauf.
 
tz wer brauch schon virenscanner? und dann auch noch von symantec? nene sowas kommt mir nicht auf die platte!
 
@darkstar85: Alleine schon deine Einstellung tztz...sorry aber hoffentlich bekommst du einen Virus, lol.
 
@DF_zwo: hm unwarscheinlich gibt gerademal ne handvoll viren und die sind nicht auf jeder distri lauffähig, und da ich meine programme updates usw. aus sicheren quellen beziehe ist die warscheinlichkeit gleich null :-) aber falls du von windows viren sprichst die laufen leider bei mir garnicht^^ aber mal davon abgesehen ein windows xp sp2 auf dem neustem stand mit einem user der weiß was er tut wird auch nicht einfach so von viren befallen hab das ganze mal in ner VM getestet nach ner woche hab ich es dann gelassen weil das sys noch ohne befall war (so unsicher ist windows xp dann auch nicht) , und ein xp ohne updates SPs bzw updates war nach wenigen sekunden befallen (iloveyou virus)
 
Man kann sowas doch schon Ironie nennen, sich selber als Konzern üder die Produkte und der darin enthaltenen Sicherheitslücken beschweren und selber große Probleme im eigenen Produkt haben. Aber so ist das halt. Einfach nur im Public zu sein.
 
"Norton AntiVirus 2006, Norton Internet Security 2006 und Norton System Works 2006" ... ja, ich glaube von den Viren hab ich auch schon mal gehört.
 
Warum wundert mich das bei Symandreck nicht. Haben die nicht ständig irgendwelche Lücken?!
 
Ich finds echt Klasse, dass Symantec wieder einmal als erster die Lücken entdeckt hat. WOW.
 
Naja das sind sicher nur weniger genutzte ältere Versionen und Schäden entstehen auch keine da der User das Update einspielen muss. Von den Kommentatoren scheint wohl keiner auf dem aktuellen Stand zu sein das die Produkte mittlerweile besser sind als die von anderen.
 
was mal gut von denen war war Norton Ghost 2003 mehr als gut leider haben sie 2004 auch verschrottet der rest war noch nie gut
 
ich hatte den Schrott auch mal auf meinem PC....nie wieder...die reinste Bremse!!!
Norton hat sogar auf meiner externen Festplatte drei Trojaner gar nicht erkannt!!!
Benutze jetzt BitDefender Internet Security v.10 :-)
Bin voll zufrieden damit
 
@unbreakable3010: Wenn man schon auf seiner externen HDD 3 Trojaner drauf hat, sollte man sich vielleicht weniger über PC-Bremsen sondern eher über sein Sicherheitskonzept Gedanken machen.
 
wer sich freiwillig Symantec (Norton) auf seinen PC installiert dem ist eh nichtmehr zu helfen. Norton is der größte Scheiss den es überhaupt gibt!
 
@stf: Aha... da scheint sich ja jemand auszukennen... und sich gehoben ausdrücken können. Siehe auch [o3][re:2]
 
LOL! War es nicht Symantec die alle zwei Tage Vista zwecks Sicherheit schlecht machten? owned!
 
Es lebe die Pisa Studie! Echt toll hier.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles