Kaspersky: Sicherheitsfirmen Virenautoren überlegen

Internet & Webdienste Den Autoren von Viren, Würmern und anderer Schadsoftware gehen offenbar allmählich die Ideen aus. Zu diesem Schluss kommt der Sicherheitsdienstleister Kaspersky Labs in einem jetzt veröffentlichten Bericht. Darin heißt es, dass die Hersteller von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
freut mich zu hören, ohne mein Kaspersky würde ich trotzdem nicht im WWW surfen.
 
@joe200575: Wer schon Angst vorm surfen hat, hat bestimmt noch nie was von NoScript gehört...
 
@ford prefect: Lol, da bist du aber mächtig an den falschen geraten mein freund:
Ich bin nämlich ein Firefox-Guru!No-Script ist einer meiner wichtigsten Erw. für den FF, also erzähl hier kein Mist, Mr. Oberschlaumeier...Ts ts Leute gibts...
 
@joe200575: Dann verstehe ich nicht, welche Gefahren du beim Surfen siehst. Mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen braucht man Antivirensoftware nur, wenn man Dateien herunterläd, aber nicht beim Surfen an sich, denn ohne Scripts kann man sich automatisch nichts einfangen...
 
@joe200575: Gut zu wissen, dachte schon das es auch möglich wäre durch fehlerhafte Browser und Schwachstellen in ActiveX, CSS, HTML und co Opfer eines Virus zu werden, aber da bin ich ja froh, dass mir dort ein FF Guru eines besseren belehrt. Sowas dämliches hab ich ja noch nie gehört. Man sollte hier endlich eine Altersbeschränkung einführen.
 
@joe200575: Als Firefox-Guru solltest du dann aber wissen, dass Firefix statt FF mit FX abgekürzt wird. Mit freundlichen Grüßen, versteht sich.
 
Ich hätte da eine Idee, aber wen interesiert's. Ich werde es auch nicht sagen.
 
@ghost 92: ich nehme an du bist baujahr 92 ... dann erklärt das deinen post ohne sinn
 
@ghost 92: Leider verfehlt.
 
@ghost 92:ICh weiß wie man Millionär wird!!! Ich sags euch aber nicht!!! ... oder: ich kenn da ein Geheimnis, sag' es aber nicht. Who cares?
 
@demiurg: dir scheint es ja was auszumachen, sonst hättest du ja kein solches kommentar dazu abgegeben.
 
@ghost 92: gute Idee :)
 
Bin mal gespannt wann das der erste Virencoder liest und dann sieht Kaspersky wieder doof aus!!
 
@Marcusg562: Nur weil er's liest, heißt das noch lange nicht, dass ihm plötzlich eine neue Angriffsmöglichkeit einfällt.
 
Wenn das mal keine Herausforderung bzw. Kampfansage ist :D
 
@Fatal1ty: jop
 
@Fatal1ty: Das dacht ich auch im ersten Moment.
 
Eine solche News finde ich nicht so gut. Denn genau deshalb lassen unbedarfte User die Sicherheit des System mit zunehmender Zeit schleifen und es wird wieder Tür und Tor geöffnet. Sollte es nicht besser lauten das derzeit die Sicherheit auf einem guten Niveau ist aber trotzdem auch in Zukunft mit oberster Priorität zu behandeln sei um neuen Attacken widerstand bieten zu können?
 
Wenn man kein schlüssiges Sicherheitskonzept hat, ist ein Virenwächter natürlich ein gutes Werkzeug, um auf Symptome zu reagieren. Insofern _kann_ Kaspersky keine andere Aussage treffen, ist schließlich ihr Geschäft.
 
Na,dann sollte man doch froh darüber sein. Irgendwie liest sich die News wie ne Anklage gegen Schädlingsprogrammierer. Vielleicht appelliert Kaspersky ja damit absichtlich an diese Programmierer soch endlich mal wieder was neues zu versuchen um weiterhin Arbeit zu haben.
 
ausser man ist symantec kunde... da hat man mehr probleme mit der software als mit den viren^^
 
@phreak: Sicher.
 
Eigentlich ne gute Taktik.

Zu sagen, das Viren und das was an neuen Viren so raus kommt , keine AV Software mehr vor Probleme stellt. Zu sagen, das die Viren Autoren(so nenn ich sie mal) es nimmer drauf haben....

So stachelt man diese wieder an und wenn die ersten neuen bösen Viren kommen, dann hat man auch wieder was zu tun und verkauft weiterhin seine Produkte.

Für mich ist das nur Werbung...nicht mehr und nicht weniger :-)
 
@MisterZebra: Ich denk mal teils, teils..!!
 
Vielleicht bringen die Brüder derzeit nicht so viele neue Techniken in Umlauf, aber indem sie sich "auf die Quantität" konzentrieren, sind sie ja doch recht erfolgreich damit.
@axx: Das einzige wirklich schlüssige Sicherheitskonzept ohne Virenschutz ist, den Stecker aus der Wand zu ziehen. Selbst bei einem HW-Firewall sitzt das nicht ausschaltbare Risiko immer vor dem Bildschirm.
 
@rallef: Das Sicherheitskonzept schließt natürlich einen verantwortlich handelden Benutzer ein. Wenn ich das als Administrator nicht vorraussetzen kann, muss ich den Benutzer eben in seine Schranken weisen. Die heutige Generation Würmer und Trojaner sind ohne Virenwächter beherrschbar.
 
Ich schätze mal das, das die Ruhe vor dem Sturm ist. Ein bisschen umgecodet und anders kompiliert, vor einiger hieß es das die Virenautoren am brutscheln sind und das wir uns auf was gefasst machen müssen und richtig alten Virencode sieht heute kein Scanner mehr !!! Ich bleibe vorsichtig
___mfg____
Pet the Rap
 
@Pet the Rap: Meinst du nicht das das nur so daher gedroschne Phrasen sind ? Aus welchem Grund sollte der AV das nicht schaffen.
 
Meinte Kaspersky vor kurzem nicht noch, dass die Virenprogrammierer im Vorteil sind?
Letztlich kann sich Kaspersky noch so selbstloben, der Hase läuft anders.Es gibt zig Viren und Trojaner, die nonpub sind, das heißt, garnicht der Öffentlichkeit bekannt sind. Demnach kennt auch kein Antivirenhersteller diese Progrämmchen.
Viele Trojaner laufen über den Internet Explorer, sodass sie auch von vielen Firewalls nicht erkannt werden.
UND es gibt Programme, die die server.exe so verschlüsseln, dass sie nicht mehr als gefährliche Datei angesehen werden, aber dennoch noch den gleichen Zweck erfüllen.
Und so wird es auch immer bleiben. Virenprogramme sind nur dafür da, um sich von dem meisten Mist abzuschotten. Gegen den Rest ist man machtlos.
 
@glowhand: Der Tag wird auch nicht kommen wo es nurnoch Superviren gibt .
 
@L-K**: Schön für dich. Willst du eine Steilvorlage geben? Hier geht es nicht um Firewalls (die übrigens auch eine Software-Komponente haben).
 
Auf den Busch trommeln für den bevorstehenden Börsengang von Kaspersky? :-) Wenn das mal nicht die Matrjoschka mit ihrer blauen Pille auf den Plan ruft. Sie heißt natürlich Joanna Rutkowska, aber ich fand es passend. :-)
 
@aha: ROFL!
 
Wenn man das liest liest wird einem echt schlecht ... seit froh das man einigermaßen sicher surfen kann und mault nicht soviel rum. Ein Risiko besteht immer, das habe ich schon wenn ich zur Tür raus gehe und mich beim Treppensturz verletze. Und ... gehe ich jetzt nicht mehr raus??? Ich nutze Kaspersky schon lange und bin top zufrieden und bevor wieder ein Alterskommentar kommt ... wo der C64 rauskam war ich schon "fast" erwachsen. ERST DENKEN DANN ÖFFNEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@IncredibleHorst: Risiko ist Relativ! Ob mir nen Topf auf'm Kopf knallt oder das OS ab ranzt. Alles was mir momentan am PC schaden kann lässt sich eigentlich auch leicht verschmerzen! Vielleicht ist deswegen die Sensibilität der User auch nicht so hoch.
 
vista benutzen und gut ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter