"Herr der Ringe"-Macher kooperieren mit Microsoft

Microsoft Die Filme um den "Herr der Ringe" spielten vor einigen Jahren hunderte Millionen Eintrittsgelder ein. Die aufwendigen visuellen Effekte trugen einen großen Teil zur Faszination der Filme bei. Für deren Realisierung war die eigens gegründete Firma ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Is ja schon eidrucksvoll was die für Effekte machen können aber ich finde die Effekte vom Raumschiff Orion oder Godzilla trotzdem besser :p
 
@Datalohr: Wohl war... Heute kommt es bei Movies und Games nur noch um Effekte, nicht mehr auf Inhalte an. Schöne Bilder bei Herr der Ringe, aber auf Dauer wars mir einfach zu öde (hätte man gut in 1 Film erzählen können.)
@Topic: Marketing - Getöse, mehr nicht.
 
@rallef: Auch wenn ich Herr der Ringe persönlich nicht viel abgewinnen kann, so ist und bleibt deine Aussage trotzdem ziemlich hirnrissig. Wie würdest du ein Buch mit ca. 1000 Seiten auf einen Film kürzen?
 
@Imhotep: Wie man das kürzen soll weis ich auch nicht, ist auch nicht mein Problem, aber ich hatte mal das Vergnügen mir (auf mehrere Abende verteilt) die Trilogie ansehen zu müssen. Und ich fand das ewige Gemetzel schlichtweg öde, in der Tat bekommt man da Hirnrisse. Erster Teil noch ok, zweiter und dritter Teil nur noch extrem streckenweise. Mein ganz persönlicher Eindruck.
 
@Datalohr: deshalb sind die geschmäcker ja auch verschieden :) war schon froh als die extended raus kamen, da war wenigstens noch mehr geschichte drin als in den "kurzen" Fassungen.
 
bin jetzt so schlau wie zuvor ... was sind "einige Technologien" und "Die von den Redmondern entwickelten Techniken" ?????
 
@nightwolf81: das hat weta leider nicht verraten.
 
@nightwolf81: Na "DIE Technologien"! Kennst Du die nicht? :-) Hauptsache Microsoft wurde genannt. Reine PR, mehr nicht!
 
VB und ASP Visual effects ^^ ne schliess mich obigem comment an... ich kenn gerad so ausm stehgreif keine filmeffectsoftware von M$
 
@dataCore: es wird von final cut auf movie maker umgestiegen :)
 
Ja, was für Technologien, ey?

Im Abspann stand drin, dass Final Cut Pro und Shake verwendet wurden...

...was mich eigentlich auch nicht wunder würde...
 
Wahrscheinlich Vista mit DirectX10 zum rendern :-) Nein, im ernst. Würde mich auch mal interessieren was MS da so tolles an Technologie haben haben.
 
ja und welche technologien? auch solche news könnt ihr euch schenken.
 
Na, das passt doch hervorragend: Ein System sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden. - SCNR
 
@ooohaaa: der war wirklich gut!!! :)
 
Weta Design oder auch Weta Workshop, Überbegriff WETA, arbeitete schon vor Herr der Ringe mit Peter Jackson zusammen. Ich sag nur "Meet the Feebles" oder auch "The Frighteners" mit Michael J. Fox. Von dieser Zusammenarbeit dürften beide Seiten sehr profitieren.
 
Also mich haut die Meldung auch nicht vom Hocker. Denkt doch mal an den Film "elephants dream", der fast ausschließlich mit frei verfügbarer Software erstellt wurde. Da sieht man erst mal, was so alles möglich ist. Quelle: http://www.elephantsdream.org/ Gruß an alle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr