Atari-Pionier: Spiele sind heute nicht mehr originell

PC-Spiele David Crane war einer der Atari-Programmierer der ersten Stunde. Nachdem es zu Meinungsverschiedenheiten mit der Geschäftsleitung kam, verließen er und einige Kollegen aber bereits 1980 das Unternehmen und gründeten den Spielepublisher Activision. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pong war auch nicht innovativ. :P
 
@Kammy: Was soll an Pong nicht innovativ sein? Es war das erste seiner Art, ich glaube sogar das erste Computerspiel überhaupt, und es hat damals Spaß gemacht... Also sehr innovativ.
 
@Kammy: Pong war von Ralph Baer und wurde später von Nolan Bushnell adaptiert, als er es auf einer Ausstellung sah. David Crane hat damit gar nichts zu tun. Er schrieb Hits wie Dragster und Jungle Hunt. Das Buch "The Ultimate History Of Video Games" von Stephen L. Kent hilft da deinem Halbwissen aus der Patsche...
 
@Kammy: pong war das erste e-game überhaupt und damit der vater und die mutter aller anderen games ->ergo superinnovativ
 
@Sebush McChill: Nicht ganz korrekt: Das erste Videospiel hieß "Tennis for 2" und ist 1958 erschienen. Pong war die Weiterentwicklung und kam 1970 raus.
 
recht hat der gute mann, denn die meisten spiele die heutzutage rauskommen sind zwar technisch und optisch überragend, aber an den origienellen spieleideen fehlt es einfach. fast alles is nach paar stunden durchgespielt und wird auch sehr schnell langweilig. bin zwr noch nicht so alt, dass ich aus der Atari zeit berichten kann, aber wenn ich die spiele von meinem SuperNintendo (Zelda, Donkey Kong etc.) mit den heutigen vergleiche, da liegen echt welten dazwischen (und damit is nicht die optik gmeint)
 
es geht nichts über PAC-MAN :D
 
recht hat er schon, gab wenig neues was einen "boah ey"-effekt, wegen des spieledesigns, ausgelöst hat.
 
@pixelmädel: Dazu gehört sicherlich "Overlord".
 
wundert eh niemand mehr, da die ganzen kiddies eh nur auf grafikpracht stehn :/
 
@darkstar85: kiddys? ich bin 29 und bin kein kiddy mehr, ich liebe die guten alten spiele wie syndicate, biing, bundesliga manager hattrick, slamtilt pinball, und hab konsolen der ersten stunde zuhause aber TROTZDEM find ich grafikpracht ala stalker und konsorten geil und wär froh es wär noch weitaus realistischer um nicht zu sagen fotorealistisch, was spricht dagegen? ich bin technikbegeistert wie die meisten in meinem alter die mit c64/amiga/atari2600 aufwuchsen und liebe einerseits den spielspass andrerseits den realismus, was is daran verwerflich? nichts.
 
@derinderinderin: biing also... :) abgeasehen von den inhalten :) kein so überagendes und eher langweiliges spiel.... aber abgeesehen davon, zu zeiten meines c64 war es halt auch noch einfacher neues rauszubringen... ich mein man muss erst mal auf ne neue tolle idee kommen, und die zweitens auch umsetzen können und auch dürfen...
 
@ RuudschMaHinda : Abgesehen von der Praesentation war es eine knallharte und sehr humorvolle Wirtschaftssimulation die mir auch heute noch Spass macht.
 
Wahre Worte! Das Problem ist, dass die Spieleschmieden beispielsweise in neuen FPS Games viel zu viele Sachen mit einbeziehen und die meisten Rollenspiele viel zu Kompliziert geworden sind. Man kann heute nicht von einem Arbeitslosen oder Dauerschüler ausgehen, welcher genügend Zeit hat sich den Hauptteil seiner Zeit damit auseinander zu setzen. Die meisten haben Abends Ihre 3-4 td. zeit um sich nach der Arbeit ein wenig ab zu reagieren. Teamspeak starten, hallo sagen und ab auf dem Server und los legen. Doch bei den meisten spielen ist genau dieser Ablauf nicht mehr möglich. UT2003 und 2004 mit dem Adrenalin Zeugs und den Boostjump und Boostdodge und Walldodge etc.! Adrenalin wurde sehr schnell auf den meisten Servern deaktiviert und in Ligen verboten doch viele haben nachträglich das Spiel in die Ecke geworfen, weil Sie die Jumps zu kompliziert fanden. WoW wird als dass Zeitraubenste Spiel der Welt betitelt und das auch nicht ohne Grund. Die Spieler müssen, wie die News schon sagt, innovativer und einfacher werden. Sprich:"Back to the Roots". Wenn das nicht in der nächsten Zeit passieren wird, werden sich immer mehr Leute Richtung Konsole begeben....
 
@aedmin: Sorry aber das ist einfach schwachsinn. Ich will auf keinen Fall einfachere Rollenspiele - lieber noch komplexere Welten und noch mehr interaktivitaet. Es gibt auch Arbeitende Menschen die sich abends mal 3-4h Zeit nehmen um in eine komplexe Welt abzutauchen. Jeden Abend den gleichen langweiligen Oberflaechlichen Mist...nein danke da kann ich dann auch gleich Fernsehschauen und verdummen. WoW und aehnliche Spiele kann man auch sehr gut neben dem Beruf und der Familie spielen - niemand zwingt dich soviel Zeit zu investieren. Und das Shooter zu komplex sind ist ja wohl auch lachhaft. Willst du wieder ins Doom-Zeitalter versetzt werden, ohne Springen und ohne Ducken? Vielleicht ist es dir dann nicht mehr zu komplex aber wo ist da noch die Herausforderung etwas zu lernen und sich und seine Faehigkeiten weiter zu entwickeln?
 
@aedmin: Gerade bei den Rollenspielen vermisse ich einiges. Vergleich mal WoW mit dem guten alten Ultima Online. Da ziehe ich Ultima Online bei weitem vor. Ich brauch nicht für jedes Spiel 3D-Grafik nur weils halt In ist. Dafür gabs bei UO wesentlich mehr Möglichkeiten, von verschiedenen Erzen abbauen, Verschiedene Holzsorten hacken, Boote und Häuser bauen, eigene Schmiede einrichten usw. Es war meine Ansicht nach eines der genialsten MMORPGs die es je gab. Alles was danach kam, Diablo, WoW und was weiß ich nicht alles, ist dagegen nur ein bischen Monsterbash.
 
@aedmin: gulli!!! konsolenfans werden genau das bleiben und pc-fans bleiben sicherlich auch bei ihrem pc
 
@aedmin: bis auf WII gibt es doch auch bei den Konsolen keine Basis innovativer Spiele. Sicher XB360 - Viva Pinata... DS Nintendogs... DS Dr. Kawashima...mag sein.
Mittlerweile kommt es mir vor als müsste ich den Weissen Hai in der 28ten Verfilmung schauen oder Rocky 100. Kennst du heute einen Shooter...kennst du alle...und so zieht sich das Drama durch alle Generes. Alles wird kopiert. Nach dem Erfolg von GTA musste jedes Spiel irgentwie so sein wie GTA.....(Saints Raw uvm.) Schlechtreden sollte man das auch nicht. Es gibt trotzdem immer wieder gute Spiele, auch Vortsetzungen (Anno/Siedler) die es wert sind gespielt zu werden. Warten wir mal auf "Spore".
 
nunja... ist ein menschliches empfinden..... was neues hat immer den wow effekt.... und vor jahren waren eben die spiele alle neu.... das erste strategiespiel war nun mal was neues....es gibt eben nur ne bestimmte anzahl von spielprinzipien.... genauso wie es nur ne bestimmte art von filmen oder büpchern gibt... und man erinnert sich eben immer glorreich an die ersten dinge jener art, die man erlebte.... zu sagen alte spiele sind/waren bessser als heutige ist blödsinn.... es ist eben nur die empfindung des neuen, die man damals damit verbindete.... genau wie der erste horrorfilm auch der gruseligste war... eben in der erinnerung
 
Die Spiele von Frueher waren doch ganz anders konzeptioniert. Diese Spiele hatten alle einen sehr einfachen Ablauf den man schnell verstanden hat und dann versucht hat zu Meistern - das Spiel ist dann immer schwerer geworden und es war eine einzige Herausforderung die ab einem bestimmten Punkt eigentlich nicht zu bewaeltigen ist. Und dieser Ablauf hat sich ohne Aenderungen (bis auf den Schwierigkeitsgrad) durch das ganze Spiel gezogen. Ich koennte jetzt hunderte Beispiele nennen eben wie das erste Donkey Kong, Pong, Tetris etc. - Die Spiele heute dagegen sollen unterhalten, niemand hat Lust eine unschaffbare Stelle 100 mal hintereinander zu probieren. Niemand wuerde monatelang nur PAC-MAN spielen - das ist heute zu eintoenig. Wir sind einfach zu verwoehnt und fuer uns sind Spiele jetzt wirklich interaktive Filme (oder Buecher) geworden. Soll sich doch der Typ von Activision beschweren und ein neues 'altes' Spiel herausbringen - das wird niemanden mehr interessieren. Selbst die alten Hardcore Spieler der ersten Stunde (zu denen ich mich auch zaehle mit C64 und auch Atari und Amiga) werden das nur ein paar Stunden anschauen und dann beseite legen.
 
@Falcon: wir meinen das gleiche =)
 
@Falcon: Ja bei mir auch ich finde WOW eigentlich toll aber es macht nur Spaß wenn man jeden Tag mind. 6 Stunden drinsitzt und das geht nicht. Da Flieg ich lieber noch mal meinen Lylat Wing und baller eine Halbe Stunde lang auf Flugzeuge im Weltraum. Ich liebe den guten alten N64 :-)
 
@Falcon: Das ist so falsch. Auch ich bin Spieler der ersten, sagen wir zweiten Stunde (Mitte/Ende 80er). Die Spiele, die du so auflistet, waren häufig Konsolen/Automatenspiele, die halt den Leute das Geld aus der Tasche zaubern sollten. Ich kenne noch genau Kracher wie Turrican, LastNinja, Katakis, Creatures, und und und die den Spieler vollends unterhalten haben. Es gab nicht einen Punkt, bei dem man nicht mehr weiterkommt. Das einzige, was fürher anders war: Man konnte nicht abspeichern, musste also schon mal einen Nachmittag mit einem Spiel investieren. Mir gefiel der Sound besser, das Konzept, das "Erleben". Heute ist vieles zu kommerziell, Abklatsch nach Abklatsch.
 
der alte hat recht gute sachen brauchen eben seine zeit
 
was soll man dazu sagen, denn eigentlich hat der gute Mann recht
 
Ich denke das man viele Spiele nur noch gut in Erinnerung hat. Wenn ich die Klassiker mal wieder in der DosBox ausgepackt habe, war ich doch teilweise sehr erstaunt wie ich das ein oder andere Spiel gut finden konnte. Nichts destotrotz gibt es auch eine Menge Kracher. Battle Isle 2 zum Beispiel. Für mich das bis heute beste Strategiespiel aller Zeiten. Die Komplexität der UFO Reihe darf man natürlich auch nicht vergessen. Rollenspiel Elemente durch Charakter Entwicklung, Basenbau, Forschung, Produktion, Ausrüstungen, Rundenstrategie, Erkunden von Stützpunkten, da war einfach alles drin. Master of Orion 2 war natürlich auch ein Hammer. Dann noch die ganzen hervorragenden Adventures von LucasArts... Gegen die genannten kann fast jedes heutige Spiel einpacken... Und wenn dann endlich mal eine Neuauflage der alt-genannten erscheint, (z.B. Pirates) dann ist diese mehr schlecht als Recht.
 
Die meisten Spiele sind wirklich billiger Abklatsch von dem, was es schonmal gab. Umso mehr Freude machen die seltenen Schätze darunter... :)
 
Ich würde mich mal über ein vernünftiges Remake von Oil Imperium und Mad TV freuen
 
@Atel: oh ja, ein remake von mad tv wäre geil!!!
 
@Atel: Oh ja, einmal Oil Imperium Remake! Für mich auch, bitte!
 
@Atel: EA hat das mit "Prime Time" versucht. hab es gespielt, weil ich hoffte ein MAD TV neuer Generation zu bekommen. *würg* so langweilig wie Prime Time ist...hab meinen Amiga wieder angeworfen und hab mich über MAD TV gefreut.Hat sicher noch Witz. Nur bin ich auch schon grafikverwöhnt......
 
Hi Leute !

Wenn David Crane sagt, Spiele sind heutzutage nicht mehr "originell", dann hat er damit verdammt recht. Wo sind die neuen Spielkonzepte, die Innovation und Spielbarkeit geblieben, die erst Begeisterung für ein Spiel auslösen ? Heute gibts doch nur noch Grafikorgien mit ein und demselben Spielprinzip (meistens Egoshooter oder Echtzeitstrategie). Die Spiele unterscheiden sich nur noch durch den betriebenen Grafik/Soundaufwand. Das WII setzt da sicherlich im Augenblick die richtigen Impulse. Ich würde mir jedenfalls Weiterentwicklungen alter Arcadekonzepte wünschen (R-Type in HD und 16:9, NAM1975 Teil 2 z.B.). Das wäre zwar auch nicht originell, aber heutzutage endlich mal wieder eine willkommene Abwechslung. Versteht mich nicht falsch: Ich mag Egoshooter und auch Echtzeitstrategie, aber nicht in diesen rauhen Mengen...

MfG
 
naja,entweder es gibt ballerspiele oder aufbau/strategie.
was gibt es sonst noch nennenswertes ?
so ganz unrecht hat er nich.spiel ala monkey island und dergleichen, wo sind sie ?
das meiste wird meiner meinung nach nur für die hardware gemacht.
sorry, is meine meinung... !
 
Spiele nicht originell? Sag ich schon seit Jahren, aber auf mich hört ja keiner ... :P
 
Hi, ich würde gerne mal wieder so JOYSTICK KILLER GAMES alá Summer Games, Winter Games und alles was es sonst noch von EPIC gab zocken. Es fehlen auch so coole Games wie Exploding Fis von ihrer Art. Alles wird nur noch hin gerotzt was das Zeuz hält. Immer ist man als User der BETA Tester und darf sich über Patches freuen oder über ein Game was mal eben von der Konsole auf den PC portiert wurde.

Ich gebe zu ich würde diese mittlerweile doch mal in einer besseren Grafik sehen aber die Spiele hatten schon was wenn man mit 3-4 Leuten vor dem PC sass und jeder mal den STICK quälte.

Es ist das Geld was leider alles vernichtet, es lebe die Verdummung dank dem Kommerzzwang der Industrie.

Ich muss zu geben, ich bin froh das Emulatoren gibt so kann man wenigstens noch mal PAC-MAN oder Donkey Kong spielen, und die machen einfach Spass.
Kennt einer noch LodeRunner, ein Hammergame was seines gleiche suchte.

Neues ist teilweise gut aber altes war einfach besser aber auch nur weil man meist nichts neueres bis dato kannte.
 
@tronixs

Summer Games und Winter Games waren von EPYX und waren nicht unbedingt Joystickkiller. Die wahren Joystickkiller hießen Decathlon (Activision) und Hyper Sports/Hyper Olympics (Konami). Ja, auch sowas könnte mit neuer aufgepeppter Grafik und mehr spielerischer Tiefe heute noch erfolgreich sein......glaube ich zumindest.

MfG
 
@RiotRay: Naja, heutzutage gibt esja keine, oder nur noch ganz wenige, Analogsticks. Von daher wirds dann wohl eher ein Tastaturkiller oder so.
 
also versteh ich das richtig, der spiele-publisher activision mein es is alles zu kommerziell? häääää. dann sollen die ihre spiele verschenken, die verdienen sich doch auch ne goldene nase mit dem kommerz
 
@Sebush McChill: Ich glaube damit ist eher gemeint das es nur noch auf Quantität als auf Innovation und Qualität bei den Spieleschmieden hinaus läuft. Siehe die ganzen NfS oder Fifa Serien. Hauptsache jedes Jahr kommt ein neuer Teil raus, mit oft wenigen Änderungen, anstatt mal etwas länger daran zu arbeiten und dafür mal so richtig was neues einzubauen. Und wenn ein Spiel mal richtig überarbeitet wird stehen die Entwickler so sehr unter Zeitdruck dass das Spiel am Ende total verbugt ist, wie z.B. Gothic 3 usw. Wobei die Community ja auch nicht ganz unschuldig ist. Denn wenn sich ein Spiel zu sehr nach hinten verschiebt lästern ja auch alle rum dass die nichts auf die Reihe bekommen.
 
@tomarr: ich meine ya das sich der gründer eines spiele-publishers, der sicherlich auch den druck auf die spieleschmieden ausübt, einfach nich über kommerz aufregen kann, er ist doch der kommerz. er is sicher einer der leute die immerwieder neue versionen von ein und dem selben spiel haben will. was will er denn sonst verkaufen.

kennste den spruch:"betroffene hunde bellen am lautesten" ich glaub der passt hier echt gut
 
@Sebush McChill: Aso meinst das. Naja, vielleicht drücken die ja nicht ganz so sehr. Aber wie gesagt, im Grunde haben die Recht, weil es ist wirklich eintönig geworden mit Shooter an Shooter halt. Ein paar sind schön strategisch, aber viele sind wirklich nur Bla. Aber eigentlich hast ist es schon richtig was du sagst, denn währen deren Spiele besser würde ich ja nur noch die kaufen :D .
 
Ja, er hat recht. Die Zeiten eines Alundra, Resident Evil & Landstalker sind vorbei. Das waren in meinen Augen noch fesselnde Spiele mit Tiefgang. Oder wirkliche Innovationen wie Gran Tourismo oder Quake 3. Heute erfreuen uns nur noch Bug Drive Unlimited, NFS 237623, Unreal Tournament 34843, Medal of Honor 764 & Co. Wenn man es so will, ist Crysis auch nicht neu, was also ist es? Gut, GTA war mal wieder was aber sonst!? Ich finde auch, daß die Luft extrem raus ist. Ich träume bis heute mit einer super Grafik eines Resident Evil-Remakes für den PC von Teil Zero, 1SE, 2, 3, Code Veronica. Gott, diese Spieltiefe, Storys, Rätzel, das war schon was. Heute daddel ich mehr oder weniger den FSX und Titan Quest, wobei FSX nur wegen der Fliegerei und der Grafi und Titan Quest wegen der Sammelsucht und weil es einfach Spaß macht. Aber so richtig geil war seit langem nichts mehr.
 
@JACK RABBITz: Das letzte richtig coole Spiel war bei mir Warcraft - Frozen Throne im Lan. Türmchenbauen gegen die herannahenden Horden. Da haben wir nächtelang zu zweit gezockt. Absolut suchtfördernd! Sind aber nur bis 95% gekommen - aber wir arbeiten dran!
 
@Bösa Bär: Mir fällt grad ein, daß Battlefield 1942 auch viel Spaß gemacht hat. Ja, ich würde sagen, daß war eine Innovation. Hat zumindest lange Freude gemacht, damit im inet zu daddeln. Trotzdem gilt für mich weit ab und unerreichbar Resident Evil als das Spiel aller Spiele. So viel Atmosphäre, so viel Story und Tiefgang habe ich nie wieder erlebt.
 
@JACK RABBITz: Resident Evil ist sehr geil. Den ersten Teil habe ich 3x durchgespielt. Erst allein, dann bei nem Freund und nochmal mit ner ganzen Truppe (abwechselnd). Auf dem SNES haben wir zu dritt täglich Super Mario Kart im Timetrial um hundertstel gekämpft. Wenn jemand noch 1/100 gefunden hat, saßen wir auch wieder Stunden davor, um diesen neuen Rekord zu schlagen, was auch meist gelang.
 
wenn ich "alter nostalge" meine sentis bekomme, pack ich die DOSBOX aus, und hau mir "prince of persia 1" rein...oder ich zock n flash-tetris. am innovativsten finde ich selbst heute noch unter den "einfachen" spielevertretern "CIVILISATION 1"...in dieser komplexität gabs damals nich viel. doom war nunmal damals auch innovativ, da es den "wolfenstein"-gedanken weiterspinnte, und das-meiner meinung nach-sehr erfolgreich.

wolfenstein war sozusagen mit doom schon eine innovation.
DSA, doom, bleifuss, civilisation, bundesliga manager __-alles innovatinen - für die damalige zeit

heutzutage könnte man crysis, stalker und halflife EP2 noch als "innovationen" betiteln __- zumindest von der art der umsetzung und dem realismusgedanken.

aber vom spielekonzept her hat sich die letzten jahre wirklich nich viel getan.
solche ausgeleierten teile wie tomb raider, oder ww2-spiele beachte ich erst gar nicht mehr. oib ich nu "the act of war" nehme..was sowas von hochgepushed wurde...oder "BF2"- irgendwie hat crane schon recht...
 
axo - ein lichtblick für mich und sehnlichst erwartet - die siedler 6 - halte ich für das innovativste aufbau-strategiespiel 2007 :-D
 
@obiwankenobi: Ja aber leider ist auch das nicht neu. Klar sieht es interessant aus aber wir kennen das doch alles schon. Ich hoffe ja auf ID-Soft mit der neuen Engine, vielleicht wird das ja was mit dem game "RAGE".
 
@ RiotRay

danke für die Korrektur, war halt schon spät :).

Ich habe die alten Joystick alá "Competition Pro 5000", "Gravis Analog Joystick" und
"Turbo Pro" wirklich geliebt und doch mit diversen GAMES getötet.

Ich errinnere mich noch an meine C64 Zeiten wo ein Freund von mir, nach einer verlorenen Partie, seinen C64 aus dem Fenster geworfen hat, ihn wieder hoch holte und wieder angeschlossen hatte um weiter zu spielen. Mach das mal heute, 12-20KG sind doch schon schwerer zu Wuchten.

Kennt noch einer You don´t know Jack, war sehr lustig wenn man es mit 2-3 Leuten gespielt hat und das war, so finde ich, innovativ.
Jaja, die Tiefe und der Gamewitz sind halt nicht mehr da
 
Wißt Ihr was, auf Grund der Debatte hole ich heute abend mal meinen Atari 2600 aus der Kiste und den Gamecube und den Megadrive gleich mit. Mal ne Retro-Woche machen :D
Zu geil, wenn man bedenkt, daß man früher auch ohne geile Grafik Spiele wie Flashback gezockt hat -Stundenlang-
 
@JACK RABBITz: Und ich habe meinen geliebten C64 hergegeben. Dafür könnte ich mich heute noch würgen!!! Verdammt.
 
@JACK RABBITz: Hatte gerade meinen Amiga 500 mal wieder entstaubt. WWahnsinn, richtiges Spielhallenfealing der 80er Jahre. Gamecube setzt doch schon eher auf Grafik.
 
@Bösa Bär: NEIN, das sollte man nicht tun! Aber es gibt glaub dafür Emulatoren, sollte halb so tragisch sein. @Tomarr: Ich habe den Gamecube nur wegen aller Resident Evil-Teile. Die gibt es nun mal nur auf dieser Konsole komplett. Grafik paßt auch soweit. Gott, was habe ich diese Spiele gezockt!
 
@JACK RABBITz: und ich pack noch mal meinen Atari 800XL mit Datasette aus.....voll funktionstüchtig....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles