Wikipedia will sich Chinas Behörden nicht unterwerfen

Internet & Webdienste Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia ist in China seit Monaten nicht mehr zu erreichen. Hintergrund sind offenbar dort einsehbare Einträge, die kritische Äußerungen gegenüber der chinesischen Regierung enthalten. Stein des Anstoßes sind die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wikipedia hat damit Google und Yahoo einiges voraus :-) Diese unterstützen natürlich gerne den Überwachungsstaat
 
Find ich auch.
 
bin mal gespannt wielange solche regime, die bevölkerung noch verdummen können
 
@danmarino13: Die verdummen sie doch nicht
Nein, dass wär doch nicht "westlich"
Die erschießen die enfach wie George W...
 
@danmarino13: was wie bush? dann mach dich mal schlau was am "platz des himmlischen friedens" abgegangen ist. ich würd mal sagen, als spiel wär das in deutschland auf dem index
 
@Programmajr: Na hoffentlich legt er dich dann auch bald um und ich muss mir nicht mehr so geistlose Kommentare angucken.
 
@BessenOlli: obwohl deiner jetzt natürlich um einiges besser war!
 
Sehr gut... Wo kommen wir da hin, wenn Regierungen bestimmen, was History ist und was nicht?
 
@sneak72: in die USA
 
@psylife: Irgendwie könnte man das jetzt so verstehen dass du ein Holocaust-Leugner bist. Hmm...
 
@BessenOlli: Diesen Gedankengang kann ich jetzt nicht nachvollziehen...
 
@master61: DAS hat wohl noch keiner geschafft :) aber psylife hat recht: Die Gewinner schreiben die Geschichte.
 
Kommunisten haben kleine...
 
@BessenOlli: ...Finger???
 
Daran sollte sich der Rest mal ein Beispiel nennen. Demokratie geht vor Geld, und wer das Verrät sollte eigentlich wie bei Rassismus dafür juristisch belangt werden können. Echt heuchlerisch wie die heutigen westlichen Regierungen sich gegenüber einem totalitären Regime geben. Aber bei den Russen damals mussten es Embargos etc. sein, hier ist das alles vergessen.
 
@JTR: "Die Wirtschaft hat dem Wohl der Menschheit zu dienen" - Zitat von irgendeiner mittlerw. verstorbenen Persönlichkeit+++++++++"Die Menschheit hat dem Wohl der Wirtschaft zu dienen" - Zitat von Melonenliebhaber - Alle Rechte vorbehalten, Abdruck nur mit schriftlicher Genehmigung von mir, ansonsten Schadensersatzklage oder so
 
soweit kommt's noch. china (regierung) soll hinter seinen mauern versauern und verrotten. ewig geht das nicht gut (s. ddr).
 
@britneyfreek: Oder Israel, oder USA, oder Deutschland...
 
gut so... und wie peinlich im endeffekt für goggle...erbärmlich, wer sich solch menschenrechtsmißachtenden regierungen so anbiedert und unterwirft...
 
Ihr dürft nicht vergessen, warum sich China so viele unterordnen. China ist ein Milliardenmarkt und da klicken auf Google am Tag eben nicht nur (Beispiel) 1 Million Leute, sondern 50 Millionen und da rennen die Werbekassen... Lieber die eigenen Inhalte zensieren aber dafür kassieren ohne Ende. China will sich einfach keiner entgehen lassen, daß ist der Fakt.
 
@JACK RABBITz: Das trifft nicht nur auf China zu. Auch das deutsche Google zeigt keine indizierten Inhalte an und in vielen anderen Ländern ist es genauso. Wie das wusstet ihr nicht? Glaubt ihr die Chinesen wissen alle das sie dort nicht alles zu sehen bekommen?
 
Für europäische augen ist es manchmal sehr schwer zu verstehen, was in fremden Ländern und anderen Kulturen so abgeht. Und oft kann man das auf Grund unserer Wertevorstellungen auch nicht gutheißen. Ich erinne mich an einen Bericht, den ich mal gelesen habe, in dem es um einen Besuch des chinesichen Staatschefs in einer amerikanischen Uni ging. Dort wurde er in einer Gesprächsrunde auch auf die Menschrechtsverletzungen in China angesprochen. Seine Antwort: OK, ihr versteht nicht alles was wir machen und findet auch nicht alles gut, aber schaut euch mal bitte an, wie lange es das chinesiche Reich schon gibt und wie lange eure Kultur existiert. ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads