Web-Browser: Safari für Windows hat kaum Erfolg

Internet & Webdienste Die Veröffentlichung des Web-Browsers Safari im Mai 2007 von Apple für das Betriebssystem Windows hat kaum einen Einfluss auf den Marktanteil. Das geht aus den neusten Statistiken der amerikanischen Marktforscher von Net Applications hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es handelt sich doch dabei immernoch um Betaversion? Wieso verteilt man da bereits Statistiken im Netz?
 
Ich wundere mich nicht. Habe mir die BETA installiert und die hat bei mir überhaupt nicht funktioniert, nach zwei Sekunden der ersten Nutzung schon ein Absturz. Ok, ich weiss, es ist eine BETA, aber eine BETA sollte ansatzweise funktionieren und nicht "gar nicht". Ich teste gerne neue Software aus, aber Safari ist für mich absolut uninteressant...
 
@puls200: bei mozilla funzen bei mir sogar alle alpha versionen ohne probleme, der safari ist sogar im betastadium nur müll, ein schellm wer böses denkt ,-)
 
@puls200: es ist die allererste Windows-Version vom Safari, normal da es da probleme gibt, es ist ja auch nicht für den produktiven Einsatz vorgesehen sondern zum testen, um die gefundenen Fehler zu finden und zu melden...
 
@puls200: ich hab mir den browser aufgespielt. also meine programmierten seiten laufen darunter und der browser ist auch noch nicht abgestürtzt. mal ne frage: verhält der browser sich genauso wie der auf einem MAC?
 
@ phreak: Du verwechselst Beta mit Alpha :-)
 
@puls200: Dann probier doch noch mal die 3.0.3 Besta, denn die ist schon ziemlich stabil. Hatte bisher noch keine Probleme mit ihr. Was sich Apple allerdings mit der ersten Beta gedacht hat, weiß ich auch nicht, die war wirklich grottenschlecht, was natürlich für all die Apple-Hasser ein gefundenes Fressen war, siehe die meisten Posts hier weiter unten.
 
@puls200: Nein, tut er nicht...
 
@ Bitpull: Ich glaub du hast eher keine Ahnung was eine Beta eigentlich ist. Nur heutzutage alle Programme auf Jahre hin Beta bleiben weil die Entwickler es nicht mehr schaffen alle Bugs zu beseitigen heisst das noch lange nicht das eine Beta absolut stabil ist. Sie genau zum finden der Bugs gedacht.
 
@Falcon: von "absolut stabil" kann beim Safari Browser nicht die rede sein. Das, was abgeliefert wurde, ist noch nicht mal der Bez. "preAlpha" würdig. Wovon sprechen wir nun? Von der Safari Beta?
Also meinen Beitrag nochmal lesen und scharf nachdenken.
 
Bei mir funktioniert Safari 3.0.3 unter Vista sehr gut.

Nur das Fenster-Verhalten ist etwas fehlerbehaftet. Safari vergisst oft die Fenstergröße beim nächsten Start, und wenn man das "X" zum Schließen verwendet, warnt Safari nicht mehr, wenn noch andere Tabs offen sind.
Außerdem brechen Downloads komplett ab, wenn kein Browserfenster mehr geöffnet ist.
 
komisch überall wo ich lese welche Besucher mit welchen browsern auf die seiten zugreifen ist es firefox o.O wie kann der IE dann so viele %te haben ? ach ja ms macht die Statistik ^^

ps: mein fall war Safari auch nicht, zufrüh raus gehaun. das hat viele verschreckt.
 
@MainFrame: Es komt immer auf die Zielgruppe an, die eine bestimmte Webseite hat. Bei Winfuture richtet sich das ganze an Leute, die sich für Software installieren, da sind viel mehr dabei, die überhaupt Interesse an Alternativen Browsern zeigen würden. Aber solche Startseiten wie msn.com, google.de, oder so die wirklich von allen Gruppen besucht werden können viel bessere Aussagen treffen, als welche, die mehr von Softwareinteressierten besucht werden.
 
@Tinko: Die sich für Software installieren? Die müssen aber wirklich verzweifelt sein... xD *SCNR* Mich würde sowieso mal interessieren, welche Referenzseiten die Analysten für die Statistik benutzen.
 
Ich finde den Browser Safari schon auf dem Mac nicht gerade komfortabel: geschweige denn von einigen nervtötenden Bugs, welche teils die verschlüsselten Seiten nicht korrekt anzeigen...
 
Obwohl es unsinnig ist Safari in die Umfrage einzubeziehen da es eigenltlich nur ne Beta ist, würde es mich trotzdem nicht wundern, ich würde mir auf meinem Windows auch nicht den Konqueror installieren (wenn es ihn für Windows gäbe) Da bleibt ich lieber (wie unter Linux) beim guten "alten" Firefox
 
Wie soll auch ne Browser Beta etablierten Browsern irgendeinen Anteil abknapsen. DAs ist vollkommen unrealistisch. Wenn die Final draußen ist und etwa 6 Monate Zeit hatte sich zu etablieren können die Knechte ja gerne nochmal ihre Statistikamschinchen anwerfen. So ist das jedenfall total albern.
 
@DennisMoore: Wenn es eine Beta gewesen wäre hätte das schon klappen können, aber sowas instabiles als Beta zu bezeichnen spricht leider Bände über die Qualitätsansprüche von Apple. Außerdem frage ich mich sowieso wen sie außer den bestehenden Apple-Usern damit locken wollen, schließlich ist Safari auch unter OSX eine ziemliche Krücke.
 
@Johnny Cache: Es war und ist eine Beta, und was du gegen die Qualitätsansprüche von Apple hast, weiß ich auch nicht, Neid würd ich mal tippen, oder unwissenheit. Sorry, aber Apple hat einige Vorteile gegenüber Microsoft, aber auch einige Nachteile, so wie immer halt.
 
@Johnny Cache: Sie wollen halt Markanteile haben. Darum programmieren sie den Browser für das meistverbreitete System. Ansonsten hätte Apple ja auch ne Version für Linux/Unix rausbringen können.
 
@legend_th: Eine beta sollte keine offensichtlichen Fehler mehr beinhalten und schon mehr oder weniger fertig sein. Da sich Safari aber zuverlässig beim bookmarken auf die Schnauze legt und auch die Darstellung bei jeder dritten Seite Ärger macht, würde ich sie keinesfalls als beta einstufen. Ich hab mich lange genug mit OSX rumgeschlagen um zu wissen daß man die Appleuser nicht beneiden, sondern höchstens bedauern muß. Safari ist auf auf OSX alles andere als ein toller Browser, aber ihn dann noch mit so vielen bugs den Windowsusern unterschieben zu wollen ist eine Dummheit die ihres gleichen sucht. Das Produkt hätte praktisch fertig sein müssen um eine positive Reaktion bei den Usern hervor zu rufen, statt dessen haben die einfach nur über Safari gelacht...
 
Immer schön abwarten - so ähnlich sprach man damals auch von Firefox und Opera.
 
@Cornelis: ......Opera kommt derzeit auf einen Marktanteil von 0,89 Prozent.........
 
@Species: Und? Wir sprechen ja von der Windowsversion. Und nimmst du nur die, hat Apple noch einen weiten Weg vor sich bis sie Opera einholen.
 
@Cornelis: ....dazu müsstest du die Linuxversionen von Opera aber erst mal abziehen....
 
@Species: In den USA, ja. In Europa hat Opera einen Marktanteil von 3,5% und liegt damit deutlich vor Safari, in den USA ist es umgekehrt.
 
Ein Browser ist doch nur Mittel zum Zweck. Der Markanteil ist mir so schnuppe.
 
Menschen sind träge. Safari könnte der beste Browser sein und hätte trotzdem Startschwierigkeiten. "Never change a winning team" - wenn alles bereits funktioniert, warum sollte man umsatteln? Da muß schon viel Überzeugungsarbeit geleistet werden.
 
Was mich hierbei wundert ist die versionsbezeichnung: Safari 3.0.3 Beta. Warum liegt dieser "Browser" in der 3. version vor? gabs schonmal zwei bzw. drei funktionsfähige versionen für Windows?
 
@elecfuture: Nein, aber iTunes 4 war auch die erste Version von iTunes, die es für Doof gab.
Und außerdem finde ich, dass die Mac-Versionen, sowohl von Safari als auch von iTunes wesentlich besser sind als die Windoofs-Versionen. Aber das ist ja immer so...

 
@elecfuture: Natürlich: 3.0.1 Beta, 3.0.2 Beta und 3.0.3 Beta. :p
 
Der Safari Browser bring leider die Macken von MacOS auf Windows, und darauf kann ich verzichten. Des weiteren ist der in Blogs nicht zu gebrauchen, da "Textarea" offenbar mit 255 Zeichen eingeschrenkt werden. Keine Ahnung ob das ein Bug ist oder ein Fehler in der Übertragung. Versucht mal ein Beitrag bei Wikipedia damit zu editieren oder lasst das lieber, donst ist Wikipedia nachher nicht mehr zu gebrauchen.
Fazit Safari lass bei MacOS, da gehört der hin. Ein Browser würde mich unter Windows interessieren, der Konquerer der KDE Entwickler, aber der gehört zu Linux und eine portierung wird sicher scheitern, da unter Linux mit Rechten gearbeitet wird die Windows nicht kennt (Schade eigendlich).
 
@dshome: Unter Mac OS X wird genauso mit Rechten gearbeitet, und trotzdem gibt's Safari für WinDoofs, also ist die Aussage von dir nicht ganz richtig. EIgentlich kann man alles portieren und alles basteln...
 
@dshome: "da unter Linux mit Rechten gearbeitet wird die Windows nicht kennt" Die da wären?
 
@dshome: Ach du meine Güte. Damit hast du dich gerade selbst disqualifiziert. So ein BS.
 
@dshome: Ja ja Portieren kann man alles. Nur der Sinn ist mir nicht klar. Firefox sieht unter Windows, MacOS und linux auch unterschiedlich aus. Das selbe ist bei OpenOffice. Darunter leidet die Bedienbarkeit.
Ich bleib bei Windows und Firefox (Opera ist besser, hat aber zu viel sinnloses dran). Safari brauch ich nicht. Der taugt unter Windows nicht mal zum testen ob eine Webseite funktioniert. Unter MacOS und Linux sehen die eh anderst aus.
 
Ach meine Lieblingsseite ein Forum, hatte er damals wo ich das Teil das erste mal getestet habe, total beschissen dargestellt. Da ist mir der Appetit schon vergangen. Es wurden einzelnde Bilder nicht angezeigt, die man aber haben sollte auf der Seite, weil man so erfährt ob sich da was neues getan hat in Beitrag oder nicht. Ich bin zufrieden mit FF2
 
Warum wohl? Als Windowsbenutzer lässt man sich ungern von Apple diktieren, was ne gute Oberfläche ist.
 
@Kirill: Vollkommen richtig, daß Programme die Windowsthemes ignorieren ist ja leider schon fast die Regel geworden, aber Safari wurde glatt 1:1 umgesetzt. Schlimm daß selbst die einfachsten Gestaltungsrichtlinien schlicht ignoriert wurden.
 
Den proprietären käse darf sich Jobs an den Hut stecken. Für mich ist Firefox unschlagbar, weil er wie kein anderer Browser mit Add-Ons hervorragend erweitert bzw. personalisiert werden kann.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ... und eine unheimlich schlechte Seitendarstellung hat!
 
@legend_th: Sagt wer? Du? Beweise? Mir ist jedenfalls noch nicht aufgefallen, dass die Seitendarstellung mit Firefox nicht hinhaut. Und wenn bei dir eine Seite mal nicht korrekt dargestellt werden sollte, dann darfst du davon ausgehen, dass es an der nicht browserunabhängigen Programmierung eines Amateur-Webdesigners liegt.
 
@legend_th: Kann ich nicht nachvollziehen. Bisher null Probleme mit FF und Seitendarstellung.
 
@legend_th: Dann nimm halt den schwulen Safari Browser ,-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte