Internet Explorer in Zukunft mit Download Manager?

Software Alternative Browser wie Firefox oder Opera haben eine derartige Funktion schon seit Jahren integriert. Nur beim Internet Explorer von Microsoft fehlt er - der Download-Manager. Auch in der neuesten Ausgabe, der Version 7.0 konnten sich die Redmonder ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein kleiner schritt für die menschheit, aber ein riesenschritt für MS! :D
 
Wie, rudimentär? Soll noch der Sinn des Lebens dabei stehen oder wann die CPU den Geist aufgibt? Oder besser noch, der letzte Klogang des Computerbesitzers!
 
@Islander: nein, aber zum beispiel: Download beenden, Download abbrechen, Download pausieren usw.. zudem ist keine speed angabe vorhanden..
 
@Limpo: Drück mal bitte [Windows]+[U]... dann nim die Bildschrim Lupe und schau dir da bild mal bitte genauer an...und dann editier doch bitte deinen falschen kommentar!
 
Wieder ein Tool was von MS mitgeliefert wird. Da klagen doch gleich wieder mehrere Firmen von wegen das MS ihre Produkte unbrauchbar macht.
 
@Mudder: ja, google wird wieder klagen *g* ....weil die vll auch einen downloadmanager anbieten wollen
 
@Mudder: ...und die EU!
 
link der download Manager, oben noch ne leiste vom icq rechts der msn und dann habe ich noch 5x5cm platz um im netz zu surfen....

IE nein danke
 
@MainFrame: das kannste dir mit sicherheit so konfigurieren wie du das möchtest...ich kann mir nicht vorstellen das es nur diese eine möglichkeit, wie auf dem bild, gibt um den manager anzeigen zu können
 
@MainFrame: Vielleicht solltest Du nicht jede grottige Toolbar installieren und außerdem mal Deinen 14"-Monitor ersetzen...
 
@MainFrame: Also ich denke mal, wenn es erstmal da ist, wird es bestimmt eine möglichkeit geben, das ganze minimiert (wie bei Firefox) unten in der Statusleiste oder so darzustellen... Und wenn man einen großen Monitor hat, mit einer vernüpftigen Auflösung, sollte es dennoch kein Problem sein.
 
ich bin echt mal gespannt, gegen wieviele patente microbensoft da nun wieder verletzt. mal abgesehen davon, dass sie damit wieder jahre hinter ihren konkurenten hinterher sind... das mit dem tabbrowsing hat ja auch nur... ca. 4 jahre gedauert... @MainFrame: mein firefox habe ich dahin optimiert, dass ich die maximale anzeigeflaeche bekomme, ohne irgendwelche buttons einbuessen zu muessen.
 
Ohne diese News gelesen zu haben, maße ich mir an einen Kommentar zum IE zu machen. Ich komme aus einem sehr erholsamen Wochenende zurück auf die Arbeit (bin Webdesigner) und gleich heute morgen bekomme ich einen Anfall, weil der verdammte Internet Explorer unfähig ist den Quellcode richtig zu interpretieren. Das alt bekannte Padding-Problem. Boar ich könnte platzen!! Das frisst immer so viel unnötige Zeit. Nur mit zweitklassigen Umwegen kommt man ans Ziel. Sagt man dem Browser das es Tag ist, zeigt der Firefox die Sonne und der IE den Mond. Das ist echt schlimm. Die sollten da erstmal genug machen, bevor die an Zusatzfeatures wie einen Downloadmanager denken. Tut mir leid mich hier so ausgelassen zu haben *seufz* aber jetzt gehts mir besser. :)
 
@Executter: lol =) ...jaja der IE
 
@Executter: *ÜberDenKopfStreichel* Verzage nicht, Executter, alles wird gut! Irgendwann.
 
@Executter: Wie recht du hast. Es gibt IMMER Probleme mit dem IE da er sich nicht an W3C-Standards hält und man muss fast immer auf Suchmaschinen unfreundliche Methoden oder das alte Tabellendesign zurück greifen. Erst vor ner Woche saß ich geschlagene 3 Stunden an einem Anzeigefehler vom IE der einfach nicht zu beheben war (er hat die Spaltenbreite einfach nicht übernommen). Erst nachdem ich die halbe Struktur geändert und weitere Elemente integriert hatte interpretierte der IE das ganze "richtig".
 
@Executter: Harter Montag, wie wahr! Ich *drück* Dich auch ma kräftig.
 
@Executter: Ich kenne das auch. Meine Meinung: Der IE kostet die Wirtschaft täglich Millionen Euro/Dollar/..., da fast immer extra Aufwand für ihn betrieben werden muss. Ganz gleich ob CSS oder Javascript. btw: was für ein padding-Problem hast du konkret?
 
@Executter: dann hör auf anzupassen. Auf die Weise machst du auf den Mangel aufmerksam und zwar viel besser, als durch "Heulen".
 
@Kirill: Würde ich sofort machen. Aber ich glaub mein Chef (das ist der Typ der mir jeden Monat Geld gibt) mag das angepasst haben.

@faceitreal: Der IE spackt ab, wenn Width, Padding und Float einem Objekt (z.B. DIV) zugewiesen werden. Der Firefox addiert das Padding zur Gesamtbreite dazu. Der IE nicht, wenn es sich um ein gefloatetes Objekt handelt. Man kann aber das Padding künstlich schaffen und das Problem umgehen indem man zwei DIVs verschachtelt. Das 1. DIV bekommt den Float, das 2. DIV das Padding. Dann klappts in beiden Browsern.
 
@Executter: Ja dieses Problem kenne ich auch nur zu gut, allerdings is Firefox auch nich gerade da Ideale wenns um Screendesign geht, die Interpretation ist genauso wie beim IE einfach nur "müll"...siehe ACID2 test.
 
@Executter: Wenn du Webdesigner bist und das ja sooooo ein altbekanntes Problem ist - wo ist dann das Problem deinen Code von vornherein so zu schreiben, dass es passt? Was überrascht dich das dann so? o_O
 
freu mich drauf. nutz den ie zwar aber ich finds toll :)
 
Ich fände einen richtigen Werbeblocker wichtiger als einen Downloadmanager.
 
@Willforce: Jep, man sollte endlich mal diese mist Flyer Einblendungen blocken.
 
@Willforce: Jap, jetzt wo MS doch so eine große Werbefirma aufgekauft haben, werden sie keine bessere Idee haben, als ihr eigenes Geschäft zu vermiesen...
 
@Willforce: werbung gehört nun mal als ganz normale und betriebswirtschaftlich notwendige maßnahme dazu, um die produkte besser verkaufen zu können, oder kunden an ein produkt zu binden, oder beim kunden interesse zu wecken. ist hier schon etliche male diskutiert worden, aber man muss es immer wieder sagen, dass marketing in dieser form nicht mehr weg zu denken ist und in gewisser weise für jeden jeden betrachter produkte erschwinglicher gestaltet. ohne werbung geht es halt nicht. obs nun penedrant ist oder nicht, ist eine andere diskussion. ob die einnahmen für die zwecke verwendet werden, die offiziell propagiert werden ist eine andere frage...
 
@Willforce: gibts als Plugin. Entweder IE7Pro oder http://tinyurl.com/yrk8a4
 
@kabuko: Also mit FF und Adblock ist es keine "betriebswirtschaftlich notwendige maßnahme"...da is es einfach....futsch ^^
 
@ X3cCMD: Nur wenn das alle so machen würden, würde kein Werbeblocker mehr notwendig sein, weil es keine Werbung mehr geben würde und sehr vieles würde plötzlich kostenpflichtig werden. Oder vllt. noch wahrscheinlicher - neue Werbemethoden, die sich nicht so leicht umgehen lassen.
 
Der IE8 erst 2009? Wollte MS die Releasezyklen nicht drastisch verkürzen?
 
@Junktyz: wenn man bedenkt, wie lange es vom 6er auf den 7er gedauert hat, ist dieser zyklus, soweit das datum auch stimmen wird, von wesentlich kürzerer zeit geprägt...
 
Die Arbeit am IE wurde nach Release der Version 6 ja auch vollkommen eingestellt und erst sehr spaet wieder aufgenommen (dank Firefox btw.). Man sollte meinen, dass die Entwicklung jetzt schneller voran schreitet.
 
@Junktyz: Man darf nicht vergessen das der IE 7 eigentlich nur eine Weiterentwicklung des 6er ist...ich schätze, oder besser...HOFFE das der IE8 eine komplette Neuentwicklung & neues BS wird. Das kann ich mir nämlich durchaus gut vorstellen. Aber vor allem wäre es wünschenswert!!!!!
 
War nicht in irgendeiner Whistler Beta schonmal ein IE mit Download Manager?
 
@sezz: war ich grad auch am überlegen.
 
Könnte sich auch um irgendein Addon handeln, ich hoffe aber die bauen einen ein.
 
@Maniac-X: Das hoffe ich auch mal. Aber nich so ein 08/15-Teil, worin man die Downloads nicht aufteilen kann! Von mehreren Quallen solle er saugn und sich bei Abbruch wieder an die Stelle erinnern und so! Amen!
 
@Bösa Bär: Richtig, bloß bitte keine schlampige Ausführung. So ein Teil wie da oben macht ja net wirklich Sinn. Aber wart ab, lass sie die Funktionen von GetRight einbauen und alle heulen wieder rum!
 
naja, der "download-manager" des firefox hat ja noch nichtmal eine echte "resume" funktion. im opera ist der "download-manager" ok, ich brauch jedenfalls keine zusatzprogramm mehr.
 
@krusty: Wollte schon sagen, dass Firefox einen brauchbaren Download-Manager hat, wäre mir neu.
 
währe schonn .net schlecht.wegen dowload Abbrüchen.
 
und oben SAFARI!
 
@marco_m: Jupp, ist mir sogar vor der DM-Funktion aufgefallen, man muss ja wissen, wie die Seite wirklich aussieht.
 
FDM ist eh besser. :) (ja, war es.)
 
@besserwiss0r: willste nen Keks? Hier geht es um den eingebauden DLM. Aber um dir zu antworten: FDM kopiert von FlashGet (hat als dreister 1:1-Klon angefangen) und erreicht nach wie vor nicht dessen Güte.
 
Nett nett. Ich hoffe, die realisieren den über BITS. Der hat absolut göttliches Bandbreitenmanagement. Wenn man dem nichts anderes sagt, hält er sich zurück. Und zwar so, dass man neben Downloads ohne Stress pingintensive Sachen zocken kann.
 
wird auch zeit. was nicht schlecht waere, wenn sie ganz hart am WW Standard arbeiten. HP mit IE machen ist ne Geduld fuer sich
 
naja wers braucht halt... das einzig positive ist: die taskleiste ist aufgeräumter, nen anderen sinn seh ich da nicht
 
@royalfella: es gibt leute die laden mehrere 100 mb oder gb grobe datein runter. wenn man das ohen dl manager wie FlashGet macht, na dann gute nacht. ^^
 
ich find das man mit Flashget eigentlich Fix runter laden kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles