Samsung stoppt Flash-Fertigung wegen Stromausfall

Hardware Flash-Speicher ist aus unserem Leben nicht mehr weg zu denken. Sei es der MP3-Player, das Handy oder die Digitalkamera, all diese Geräte speichern Daten auf Flash-Speichermodulen. Dementsprechend groß ist auch die Nachfrage, so dass die Hersteller ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1 Monat un einen Stromausfall auszugleichen?!?!? Naja... also eine wirklich gute Infrastruktur schienen die da ja nicht zu haben.
 
Ist halt "Made in Asia", was glaubst du woher die niedrigen Preise kommen? Die sparen wo es nur geht.
 
@rex*05: Wie lange sind unsere beiden Atomkraftwerke jetzt vom Netz?
Naja... also eine wirklich gute Infrastruktur scheinen die da in Deutschland ja nicht zu haben.
 
@atlanx: Ein Störfall in einem AK kannst du nicht mit einem Kurzschluss in einem Umspannwerk vergleichen! Außerdem hab ich nichts gehört, dass wegen den beiden AKW's irgendwelche Produktionen lahm liegen!!!
 
@rex*05: Wollte nur darauf hinweisen, dass man sich erstmal an die eigene Nase fassen sollte, bevor man sein "Fachwissen" über andere Länder ausplaudert und mit dem Finger auf andere Länder zeigt mit der Unterstellung dass die da ja nur Dreck haben können und dass wir hier in Deutschland soviel besser sind.

Aber nur zur Erinnerung. Inzwischen wird der Strommarkt in Deutschland von 4 geldgeilen Monopolisten beherrscht und nicht mehr vom Staat.

p.s. Brunsbüttel wurde abgeschaltet weil dort das Transformatorengebäude des AKW abefackelt ist. Das ist doch fast ein Umspannwerk. Bitte jetzt keine Haarspaltereien.

Und ja, mir ist schon klar, dass wir eine recht gute Infrastruktur haben, die da vor der Privatisierung aufgebaut wurde.

 
Auch geil: Erneut Feuer in einem Umspannwerk

Keine 24 Stunden nach dem Feuer am Atomkraftwerk Krümmel hat es heute nur wenige Kilometer entfernt in einem weiteren schleswig-holsteinischen Umspannwerk gebrannt. Es soll keinen Zusammenhang zu den AKW-Zwischenfällen geben.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,491459,00.html
 
Und 2006 hatten wir doch unseren eigenen kleinen Stromausfall:

Bundesnetzagentur wirft E.on Versäumnisse vor

Der europaweite Stromausfall im vergangenen November geht nach Ansicht der Bundesnetzagentur auch auf Versäumnisse des Netzbetreibers E.on zurück. Weil das Unternehmen die Sicherheit des Netzes nicht sorgfältig geprüft hatte, gab die Behörde heute neue Regeln vor.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,468884,00.html

Hab ich zwar nix von gemerkt, da mein PC schon seit Jahren an einer USV hängt, weil mir die ca. 2 Stromausfälle pro Jahr hier inzwischen auf die Nerven gingen.

 
@atlanx: Man man man... hier hat es aber einer nötig!!
1. Also wenn hier das weltweit größte Werk von Daimler (jetzt kannst du rausfinden wo ich wohne) wegen einem Kurzschluss für mindestens einen Monat ausfällt, informiere ich dich!
2. Ich habe nie gesagt dass andere Länder nur Dreck haben können. Ich bin und bleibe nur der Meinung, dass wenn wegen EINEM Ausgefallenen Umspannwerk eine riesige Produktion ausfällt und dass über einen Monat, dann ist die Infrastuktur nicht wirklich gut. Sowas kann über ein gutes Stromnetz ausgeglichen werden.
3. Was hat die Situation am deutschen Strommarkt damit zu tun?
4. Du scheinst dich wohl ziemlich schnell persönlich angegriffen zu fühlen. Naja.. deine Sache
 
@rex*05: Also da auf die Infrastruktur zu schimpfen ist irgendwie nicht richtig. In Umspannwerken gibt es rießige Trafos welche in der regel ziemlich lange halten. 80 Jahre und länger. Von daher gibt es auch nicht viele Firmen die solche Trafos bauen und gebaut werden sie eigentlich auch nur auf Bestellung was dann nochmal wieder dauert. Rechnet man all dies zusammen und dazu noch Transportzeiten und Montagezeiten kommt man locker auf einen Monat. Und genau so etwas kann überall auf der Welt passieren wenn diese großen Trafos durch z.B. einen Kurzschluss zerstört werden. Aber ich kann euch beruhigen nicht jeder Kurzschluss zerstört gleich einen solchen Trafo.
 
@ Eistee: Ok Infrastruktur war/ist vielleicht das falsche Wort. Aber in einem gut ausgebautem Stromnetz müsste so ein Ausfall von anderen Strom / Umspannwerken ausgeglichen werden ohne dass es zum Ausfall eines Ganzen Werkes und dass über eine so lange Zeit kommt.
 
@rex*05: Naja im normalem öffentlichen Stomnetz schon. nur so Industriebetriebe brauchen ja manchmal mehr Strom wie eine Kleinstadt und haben von daher auch eigene Umspannwerke. Es macht eigentlich auch nicht viel Sinn eine einzelne Firma über mehrere Umspannwerke zu speißen. So ein Umspannwerk kostet ja auch einen Haufen Geld. wie schon erwähnt so dicke Trafos die dann die Hochspannung runter transformieren halten lange und sind teuer. VW bei uns hier in Baunatal hat z.B. ein eigenes Umspannwerk und zusätzlich noch ein eigenes Kraftwerk.
 
äh.. das dauert einen monat bis die maschinen wieder laufen?? wieso dat denn..?
 
@He4db4nger: Weil das HighTech ist und nicht irgendwelche billigen Bleche gestanzt werden. Natürlich dauert es nicht so lange die Maschine wieder einzuschalten, sondern die Kalibrierung der Einheiten ist so diffizil, dass das nunmal einige Zeit dauert bis da am Ende der Fertigungsanlage wieder funktionierende Chips rausfallen und nicht 90% davon als defekt markiert sind.
 
@atlanx: Du siehst das falsch. Dieses kalibrieren kann erst stattfinden wenn wieder Strom zur Verfügung steht und das dauert 1 Monat. Es ist da nicht die rede von einem Stromausfall der ein paar Minuten angedauert hat. Da ist richtig was kaputt gegangen. Im Moment herrscht da quasi Produktionsstillstand und das heißt Hauptschalter aus und keine kann was kalibrieren. Und ich denke nicht das man da alles neu kalibrieren muss von Hand. Moderne Anlagen machen das automatisch da diese auch eine Qualitätskontrolle eingebaut haben die so etwas sofort korrigiert. Anders sind solche Stückzahlen nicht zu machen.
 
bis die ganzen Hamster wieder anfangen zu laufen und Strom produzieren :-)

ne stimmt schon was atlanx sagt.

Bei so nem Silicium Wafer glaub ich dauert es auch nen Monat bis er komplett fertig ist und die fertigen Prozessoren ausgestanzt werden können weil zum Teil Einzelschritte drin sind die einige Tage dauern.

Von daher würde es bei nem Prozessor auch nen Monat dauern bis wieder was rauskommt wenn das Werk wieder hochgefahren ist.
 
Ach leute mal ehrlich wen interessiert sowas? Wir hatten vor 2 Wochen auch einen Stromausfall wodurch ich 5minuten nicht ins Internet gekommen bin. Ist sowas wirklich eine NEWS = Neuigkeit wert? Finde die qulität nimmt hier immer mehr ab..
 
@Andre2779: hier gehts nicht um einen Stromausfall in irgendnem kleinen Dorf sondern um einen Stromausfall, der dafür sorgt, dass der größte Hersteller von den derzeit mehr als gefragten Flash-Speichern für einen Monat nur noch eingeschränkt produzieren kann, was negativen Einfluss auf den Preis haben dürfte...
 
war sicher absicht, damit sie den preis anheben können!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links