Konsolen: US-Regierung geht gegen Mod-Chips vor

PC-Spiele Die US-Regierung hat am gestrigen Mittwoch gemeldet, dass 32 Durchsuchungsbefehle in 16 Bundesstaaten vollstreckt wurden. Ziel waren die Hersteller von so genannten Mod-Chips. Dabei handelt es sich um Zusatzmodule für Spielekonsolen, die einige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit Kanonen auf Spatzen schießen....
Die sollten mal richtige Verbrecher jagen!
 
@angel29.01: das sind richtige Verbrecher aber es gibt ja auch einen riesen Markt dafür nur deshalb wird das benutzen von Raubkopien noch lange nicht legal und machen wir uns nichts vor, nur dafür werden diese Chip's hergestellt!
 
@angel29.01:
scheiss auf sexualverbrecher,das ist doch jetzte viel wichtiger. :-)
 
@schniepel: Genau und die Amys die für 9/11 zuständig sind, werden so auch weiter gedeckt..... :-D /On Topic: Es stellt sich die Frage, in wie weit ein Staat sich da einmischen sollte.
 
@schniepel: Natürlich ist die ganze Aktion irgendwie komplett überzogen, aber wäre es vielleicht möglich, nicht in JEDER News hier auf WF, die mit "Verbrechen" im weitesten Sinne zu tun hat, IMMER dieses bescheuerte Totschlagargument "Mörder", "Kinderf**ker" usw. anzuführen? So langsam ist das ausgelutscht. Und da das Rechtssystem eben NICHT nach dem Alten Testament funktioniert (Auge um Auge, usw.), sollte man im 21. Jahrhundert auf solch dümmliche Vergleiche verzichten können, oder?
 
@Allesindsoschlau: Also wenn ich das schon höre, meine alte XBOX hat nen Chip bekommen damit ich sie als mediacenter mit allen drum und dran nutzen kann und nicht so ne abgespeckter mist wie es die heutigen ermöglichen. Mal ganz davon abgesehen von der ganzen anderen Homebrewsoftw. womit man damit wer weiss was anstellen kann. Klar der überwiegende Teil wird wahrscheinlich RKs damit daddeln. Doch das auch leute sich ein einbauen für SKs um ihre Originale zu schützen, ich sag nur Xbox360 mit zerkratzten DVDs, daran denkt hier wohl keiner. Wer Rechtschreibfehler kann sie behalten, gleiches gillt für grammatikfehler da ich jetzt kein nerf hab den mist hier nochmals zu lesen um fehler sowie groß und kleinschreiben etc. zu scheclen. Wäre ja bei den vielen "da und da is fehler du noob"kiddies hier kein wunder
 
@schniepel: Steht in der News irgendwo dass deshalb Sexualverbrecher nicht mehr verfolgt werden?
 
@swissboy: In großen roten blinkenden Lettern :o)
 
@bigprice: Klopf dir mal an den Hirnkasten und frage nach ob jemand zu Hause ist! Ein MODE- Chip dient dazu Funktionen einer Konsole frei zuschalten, die so vom Hersteller nicht vorgesehen waren! Das nach dem Modifizieren AUCH so genannte "Raubichbringdichumundmachdichtotkopien" abgespielt bzw benutzt werden können ist nur ein Nebenprodukt und lässt sich nicht vermeiden. Denn ein MODE-Chip kann nicht zwischen einer Sicherheitskopie und einer nicht autorisierten Kopie unterscheiden. UND noch etwas, niemand kann mir vorschreiben, was ich mit meinem Eigentum (zB. einer gekauften Spielekonsole) mache!
 
@roots: Ein Modchip KANN sehr wohl Original von Kopie unterscheiden, er sagt dem System aber IMMER "Hey du System, die Kopie issn Original" Diese Funktion findest du in jedem Modchip, und dafür werden sie auch Hauptsächlich hergestellt. Ansonsten könnte man sich nämlich einfach auf die Homebrew Funktionen Beschränken, was KEIN Modchip tut.
 
@bigprice: das ist (mal wieder) das im Moment ach so verbreitete Verallgemeinern. Die Dinger haben schon die Möglichkeit gebrannte Spiele abzuspielen, allerdings kams mir beim Einbau meines Mod-Chips eher auf MediaCenter-Funktionen an. Ich besitze kein einziges gebranntes Spiel für meine XBox und ich denke, dass auch nicht jeder der nen Mod-Chip einbaut sich massenweise Spiele zieht und brennt. Solange es noch eine solche Gruppe von Leuten gibt, solltest Du Dir mal überlegen ob es so clever ist, immer alle über einen Kamm zu scheren.

Diese ganze Copyright-Zeug ist mittlerweilen so aufgeblasen und überzogen (und meiner Meinung nach auch das Rechtsverständnis einiger Leute ganz gehörig verdreht), dass es schon nicht mehr angenehm ist. Urheberrechtsschutz ist schön und gut, aber Gesetze auszunutzen um zusätzlich Kohle zu scheffeln und sich an der Gesetzlage zu bereichern... etwas bedenklich. Für die, die immer so mit der armen MI/FI trauern: euch ist eventuell noch nicht aufgefallen, dass bei den angeblich so großen Verlusten durch die FS immer "nach eigenen Angaben" steht? Ich mein, ich könnte ohne schlechtes Gewissen angeben, dass ich durch WinFuture einen Verlust von 5000 € pro Jahr habe (meine Nerven werden dadurch au net besser lol) und wen interessierts obs stimmt?
 
is ja schön und gut, aber ein Mörder is doch wohl wichtiger als ein Mod Chip, oder haben die da drüben einen an der klatsche?
 
@Urbans Kater: Steht in der News irgendwo dass deshalb Mörder nicht mehr verfolgt werden?
 
Ihr meint also wir dürfen brandstiften solange noch gemordet wird?
 
@doneltomato: Sehr richtig. Oder wusstest Du etwa nicht, dass das Gesetz besagt, dass immer nur das schlimmste Verbrechen verfolgt wird? D.h. so lange es noch Morde gibt dürfen wir machen was wir wollen (außer morden). Das hat natürlich den Vorteil, dass es nur wenige und einfach verständliche Gesetze gibt.
 
Wenn es danach ginge Raubkopien spielen zu können...dann könnten die genauso bei den DVD Brennern anfangen diese zu verbieten. Wie so oft ist das Produzieren und besitzen vieler Dinge erlaubt...das nutzen aber nicht...in meinen Augen totaler Schwachsinn..PS: MS freut diese Aktion...hab ich nicht letztens hier noch gelesen das MS froh ist das in China Windows so oft kopiert wurde und kanpp 80% der Rechner somit ohne lizens laufen...? Das versteh doch mal einer. Im Grunde sollten die sich über die Mod Chips freuen..denn nur die Konsole auf der Raubkopien gespielt werden können wird sich im Endeffekt wirklich beim Kunden durchsetzten...logo? PS: Bin selbst kein Konsolenbesitzer, aber wenn ich mich so im Freundeskreis umhöre ist das momentan das Hauptargument..der Preis für die Konsole ist denen relativ egal.
 
Aber mit einem Brenner alleine kannst du keine Kopien abspielen, dazu brauchst du den Chip. Ich finde es gut das es solche chips gibt, allerdings nur solange sie keine Kopien abspielen.
 
Leute, was glaubt Ihr denn wieviel Geld da von Microsoft, Nintendo, Sony, etc. geflossen ist. Wenn nicht offiziell, dann in Form von Spenden. Der Staat interessiert sich normalerweise einen Dreck für Modchips oder umgebaute Konsolen. Das sie z.B. Raubkopierer jagen, die Kinofilme mit schneiden, kommt auch nur daher, dass die Filmindustrie Kopfgeld zahlt. Der Staat soll sich mal lieber um "echte" Verbrecher kümmern wie Mörder, Vergewaltiger und und und. Aber da lässt sich ja nichts dran verdienen!!!
 
@herbhollywood: diebe sind also keine verbrecher? ich glaub ich brech mal bei dir ein und räum dein haus leer. ist ja kein verbrechen also hast du kein grund mich anzuzeigen
 
@DevSibwarra: Du setzt nicht etwa allen Ernstes jemanden der eine nicht autorisierte Kopie herstellt mit einem Dieb gleich? Eine Bagatelle mit einem Verbrechen gleich zusetzen ich einfach nur dumm! Bei Dieb denke ich aber jetzt nicht an den achtjährigen Schüler, der einen Kaugummi klaut!
 
@herbhollywood: Ich finde es äusserst bedenklich, das der Staat sich für die Interessen der Industrie benutzen lässt - und das Ganze zwangsläufig auch noch mit Steuergeldern. Damit subventioniert der Staat die Industrie. Und dann noch die Annahme, damit werden nur Raubkopien zum Laufen gebracht. Lächerlich. Jeder an den Haaren herbeigezogene Grund ist dafür ausreichend. Ich kenne ein paar Leute privat und hier ein paar Forenmitglieder, die mehr aus der Konsole machen wollen (als Multimedia-Gerät fürs Wohnzimmer umbasteln usw.) als nur die vorgegebnen Funktionen zu nutzen. Dafür muss man die Dinger nunmal umbauen.
 
@herbhollywood: Ich finde das nicht bedenklich, da es die Marktposition und damit Arbeitsplätze erhält. Unter Windows könntest du auch viele tolle Funktionen nutzen, trozdem darfst du den Quellcode nicht manipulieren. Genauso bei Games. Also haben deine Kollegen, auch wenn ich das nachvollziehen kann (ich mache es nicht anders), keinen Anspruch auf Modchips. Diese Verändern nun mal Software + Hardware Design. Darauf liegen Urheberrechte und Patente und die Aufgabe des Staates ist nun mal dieses auch zu Verfolgen.
 
Also ich betrachte die Modchips nicht zum spielen von kopierten Spielen. Ich betrachte sie eher als unterstützung zum ausführen von selbstgeschriebenen Programmen. Nur deswegen habe ich mir ja auch in alle meine Konsolen einen Chip einbauen lassen. Ausserdem werden Chips ja nicht mal zum ausführen von "Raubkopien" beworben. Die werden eher zum ausführe von Importen und selbst geschriebenen Spielen. Die US -Regierung muss noch was an ihrer Ansicht ändern.
 
sowas bringen nur die ami´s, als ob es da drüben nicht genug Probleme in bestimmten gebieten gibt nein müssen die sich lieber um Raubkopierer kümmern ach schlimmer um Chip Hersteller. nächste woche wirst eingeknackt weil man cd-r´s herstellt. könnte ja auch ne Raubkopie drauf landen... da sieht man mal wieder wie die Industrie den staat in der hand hat !!!
 
@MainFrame: Willkommen in der Globalisierung.
 
@MainFrame: Nochmal kurz nachdenken... die Polizei hat verschiedene Abteilungen, die sich ZEITGLEICH um verschiedene Verbrechen kümmern. Oder soll nun das verfolgen von Dieben eingestellt werden, nur damit die gesamte Polizei sich nur noch um Mörder kümmert? Welche Art von Mörder, soll das auch noh differenziert werden? Kindermörder, Babymörder, solche die aus kalter Mordlust töten oder die im Affekt handeln oder zur Tatzeit unter Alkohol standen? Also bitte...
 
Eigentlich eine Frechheit, dass man nicht einmal mehr mit seinem Eigentum machen darf was man will.
 
@ayin: Das Bios bzw. das System was du umgehst, wenn du Modchips einsetzt stellt an sich schon eine Verletzung des Urheberrechts dar, und demnach Verboten. Du besitzt zwar die Hardware, die Software die darauf läuft, darfst du allerdings nur nutzen, sie gehört dir nicht. Dementsprechend darfst du diese auch nicht Modifizieren. So einfach ist das.
 
@ayin: 1. Du kannst mit der Konsole nicht machen was Du willst nur weil Du für sie bezahlt hast. Jeder Hersteller hat Nutzungsbedingungen, die Du einzuhalten hast. Und wenn Du das nicht willst, es zwingt Dich keiner eine XBOX oder eine PlayStation zu kaufen. 2. Urheberrecht ist Urheberrecht. Und wenn Raubkopien das das einzige Problem wären, dann könnten sie ja auch dafür sorgen dass man mit den Modchips keine gebrannten Spiele zocken kann, dann würden solche Aktionen auch nicht stattfinden (müssen).
 
@LordElk : Wie kann man nur so einen Müll schreiben? Niemand schließt einen Vertrag mit einem Hersteller ab nur weil man deren Produkt kauft!
Mit der Software, sprich BIOS, habe ich nicht bedacht, da ist was dran.
 
In Australien ist das auch kein Problem, da wurde entschieden, dass privates Eigentum mehr zählt als das Urheberrecht, daher können dort die Leute mit ihren Konsolen machen was sie wollen. Nur wir glauben alles was die Hersteller sagen. Abgesehen davon ist das ja lächerlich. Dann müsste man auch alle BDox Besitzer verklagen weil sie Linux darauf installiert haben, jeden PKW-Besitzer verklagen, der Chiptuning an seinem Diesel vorgenomen hat, jeden Routerbesitzer verklaren, der OpenWRT installiert hat. Dann verklagen wir gleich noch alle anderen PC Besitzer, die ein Anderes Bios geflasht haben.
 
@ayin: In Australien Herrschen andere Gesetze. Wenn die das nicht Verfolgen ist das ihr gutes Recht als unabhänige Nation. DBox veränderst du nicht das System du ersetzt es durch ein Freies, genauso bei Router (auch wenn dir hierbei die Garantie abhanden kommt, denn die Nutzungsbedingungen sehen alternative Firmware´s nicht vor) Chiptunig im auto, da veränderst du das System auch nicht, du veränderst nur Parameter. Deine Argumentation ist nicht durchdacht. @roots: Du schleißt zumindest einen Kaufvertrag ab. Nebenbei nimmst du die AGB´s des Händlers und Hersteller an. Die Hersteller geben Vorgaben wie das Produkt zu nutzen ist, Gesetz ist das nicht, und du kannst gegen Verstoßen, mit der Konsequenz deine Garantie zu verlieren, bzw du verlierst alle Rechte aus jeglichen Support. Außerdem nimmst du mit dem Kauf eines Produktes auch die Urheberrechte an der Software an, die auf dem jeweiligen Gerät werkelt. Und dort Greift wieder das Urheberrecht. Ich bin nicht gegen Modchips, ermöglichen sie doch z.b. auf der Xbox das tollle Mediacenter. Jedoch sollte man bedenken das man sich in einer Grauzone befindet. In der EU ist das glaub ich soweit alles legal, solange der Modchip an den grundsätzlichen Softwarefunktionen des Betriebssystems nichts ändert....wie das allerdings genau Definiert ist, weiß ich leider nicht.
 
Mit einem ModChip ändere ich auch nur gewisse Parameter. Und selbst wenn nicht, das ist doch moderne Hexenverfolgerei. Wenn ich etwas besitze, will ich damit machen können was ich will. Und warum verstösst man dann gleich automatisch gegen das Urheberrecht, wenn man lediglich die Auhentifizierungsmechanismen umgeht?
 
@ayin: "Mit einem ModChip ändere ich auch nur gewisse Parameter." Nein :) Du änderst keine Parameter die auf dem Original vertreten ist, sondern ersetzt die Funktionen mithilfe von Hardwarebugs. Du schaltest Quasi ein Bauteil in die Reihe, das die Originalanweisung abändert. Die Überprüfung gehört als Bestandteil der Software hinzu. "Und selbst wenn nicht, das ist doch moderne Hexenverfolgerei. Wenn ich etwas besitze, will ich damit machen können was ich will." Du besitzt aber die Software nicht, du hast nur Nutzungsrechte erworben. "Und warum verstösst man dann gleich automatisch gegen das Urheberrecht, wenn man lediglich die Auhentifizierungsmechanismen umgeht?" Weil der Chip die Signatur des Originals gegen eine Gültige austauscht, ergo die Software verändert wird.
 
@ayin: wenn du bei deiem Auto Chiptunig machst, erlischt in der Regel die Betreibserlaubnis, bis du die Änderung vom TÜV genehmigen lassen hast... Is zwar dein Auto, aber dann darfste halt nichtmehr auf öffentlichen Straßen fahren
 
Ad auto: Klar, ich darf dann nicht mehr damit auf der Strasse fahren, aber mir kann trotzdem keiner verbieten den Chip einzubauen. Ebensowenig kann mir jemand verbieten, meine Konsole zu modden, auch wenn es noch so ausdrücklich in den AGBs untersagt wird. Zumindest noch hier in der EU. Ich darf sie hier lediglich nicht mehr weiterverkaufen. Und genau genommen, is nicht das umbauen illegal, sondern das, was ich dann damit verwende, nämlich illegale spiele zu spielen. Das darf ich nicht, aber an der Konsole kann ich herumlöten soviel ich will. Und Nutzungsrecht heisst, ich darf es nutzen, und wenn ich es komplette umbauen ist das meine Sachen, ich darf es nur so nicht mehr weitergeben.
 
@ayin: es verbietet dir auch niemand... Du darfst einbauen, wozu du grad lustig bist... Es sind die Hersteller der ModChips, gegen die hier vorgegangen wird... die Herstellung ist nämlich sehrwohl untersagt
 
@ayin: Nein das ist Falsch. Klar darfst du an deiner Konsole rummoddn wie du lustig bist, LED´s einbauen, Case Modden, etc. Du darfst nur nicht die den Kopierschutz in irgendeiner Form umgehen und du darfst nicht die Software Modifizieren. Das tun die Chips aber...deshalb sind diese halt Illegal. Gäbe es Chips, die NUR Homebrew erlauben, und nix an den Signaturen der Datenträger bzw dessen überprüfung tun, würde der Hersteller auch kein druck auf die Regierung machen und das stillschweigend akzeptieren...Garantieausschluss natürlich. http://de.wikipedia.org/wiki/Nutzungsrecht
Nicht DU bestimmst was du wie benutzen darfst sondern der Rechteinhaber. Und da du das Produkt kaufst willigst du in dessen Bedingungen ein. Das ist hier der Hersteller der Konsolen. Wenn dieser nun die Benutzung eines Modchips untersagt, dann darfst du diesen halt nicht benutzen! Auch wenn dir das noch so gegen den Strich geht, Gesetz ist Gesetz. Achtung Blödsinn : Selbstmord ist auch verboten, auch wenn nur du dich umbringst und du dir in der Regel selbst gehörst. SM Sklaven und Alternative Lebensweisen mal ausgenommen :)
 
@Zwutz: Ziel waren unter anderem die ModchipHersteller: "Durchsucht wurden dabei Geschäftsräume, Schaufenster und Wohnungen in Kalifornien, Florida, Hawaii, Idaho, Illinois, Maryland, Massachusetts, Michigan, Minnesota, New York, North Carolina, Ohio, Pennsylvania, South Carolina, Texas und Wisconsin. Ziel waren Personen, die in den direkten Import, die Installation, den Verkauf und die Distribution der aus dem Ausland stammenden und in die USA geschmuggelten Modchips verwickelt sein sollen." http://www.golem.de/0708/53871.html
 
@ayin: Und? Ein Modchip ist Softwaretechnisch gesehen ein Crack...Wo bitte darfst du Cracks legal vertreiben, vermarkten, bewerben oder ähnliches? Richtig nirgends!
 
In der EU ist es scheinbar kein Problem, Modchips legal zu verkaufen. Da gibts genügend Händler die das legal anbieten.
 
Soweit ich weiß sind Cracks legal, solange man die Orginal CD der Software besitzt. Was spricht auch dagegen, der Entwickler/Hersteller macht dadurch keine Verluste, höchstens können sich Cracks sogar positiv auswirken, wenn z.B. die SOftware nicht richtig startet und nur mit einem Crack laufbar macht... Ich erinner mich noch an an einie Spieleentwickler die selbst nen Crack herraus gebracht haben, da das Spiel ohne nicht richtig lief. Zu Modchips: Ich denke wenn Microsoft und Co den Hobbyentwicklern mehr freiheiten geben würde, könnten die ihre Konsolen noch besser verkaufen. Denn die XBOX mit Chip ist wohl eines der besten Multimedia-Center die es gibt. Und man hatte sehr, sehr viele Möglichkeiten alte Spiele per Emulator auf der XBOX am laufen zu bringen... Könnte das die XBOX360, würde die sich nochmal um nen Tick besser verkaufen ^^
 
@MasterLinux: Das verändern von Software mittels Reverse-Engeeniering ist in JEDEM fall verboten! Egal ob du die Original CD hat oder nicht. Der "Crack" den du ansprichst, war keiner, das war legentlich eine Bereinigte Exe in der die Kopierschutzroutiene entfernt worden ist. (Hätten die Leute von Last Days Of Gaja auch mal machen sollen) Auszug Wikipedia: "Der Vertrieb von Modchips ist in Deutschland illegal, sofern das BIOS auf dem Modchip mehr als nur Homebrew-Software startet" "Der Besitz von Modchips in Deutschland ist legal. Allerdings benötigen einige Modchips Software, die gegen das Urheberrecht des Konsolenherstellers verstößt. Durch den Einbau eines Modchips verliert man Garantie- und Gewährleistungsansprüche für das jeweilige Gerät" Es geht hier nicht darum das ein Chip diverse Zusatzfunktionen erlaubt, sondern darum das der Chip AUCH das abspielen von Kopiergeschützen inhalten erlaubt. Und das ist auch in der EU Illegal.
 
Ich kann die Aktion schon verstehen. Urheberrecht ist nun mal Urheberrecht. Für Bastler und Technikfanatiker die mehr aus ihrer Konsole rausholen wollen ist dies natürlich Schade. Umso mehr freu ich mich über die OpenSource Modchips wie z.b. WiiFree für die Wii, zum einen kann mann sich einfach und billig seinen Modchip selbst basteln zum anderen um Features erweitern die mann für Sinnvoll hält. Und noch was zu Kommentaren bezüglich "Mörder und Vergewaltiger". Was zum Geier habt ihr genommen und wo bekommt man das? Die Polizei bzw der Staat hat nun mal die Aufgabe Gesetzestexte durchzusetzen und außerdem haben die genug Personal auch weiterhin "Straftäter" zu verfolgen....Überzogen ist die Aktion jedenfalls nicht.
 
@ThreeM: Stimmt schon, dass der Staat die von dir genannten Aufgaben hat, nur was hat das in diesem Zusammenhang mit Recht zu tun? Der MODE-Chip selber verstößt wohl kaum gegen das Urheberrecht.
Der Anwender tut es, wenn er nicht autorisierte Kopien verwendet! Man verbietet etwas legales, damit damit nichts illegales getan werden kann.
Wie Schizophren ist das denn?
 
@roots: Doch die Chips verstößen gegen das Urheberrecht, da die Biossoftware, bzw. Betriebsystem Manipuliert wird. Ob das nun Softwareseitig, durch ein Modifiziertes Bios passiert, oder on-the-Fly mit einem Modchip, ist im Prinzip dasselbe. Was mit reinen Drivechips ist, da müssen sich die Rechtsgelerten Streiten.
 
Jetzt fehlt nur noch Hr.Schäuble mit einem Bundeskonsolentrojaner! xD
 
Ist es nicht erstmal nötig, den Begriff "Eigentum" umzudefinieren? Was ichmit meiner Console mache, ist meine Sache.
 
@mcbit: Was du mit deiner Konsole machst, ja. Was du aber an Software durch den Modchip veränderst, nein. Das fällt unter das Urheberrechtsgesetz.
 
Was bedeutet eigentlich Raubkopien? Kopien, die man selbst erstellt für den eigenen Gebrauch? Die haben alle ne Vollmeise. Das ist nichts anderes als Lobbyismus, der bis in die Regierung reicht. Wieso nehmen Leute sowas hin? Werde ich auch verhaftet, wenn ich ne Fotografie vom van Gogh an meine Wand hänge? Wohl kaum. Ist aber genau das gleiche.
 
@deep: Lobbyismus gehört zur Menschheit wie der Tod zum Leben. Den gibts überall und wird es immer geben, solange es Menschen gibt. Mit "Raubkopien" sind im allgemeinen Sprachgebrauch illegal erstellte Kopien von urheberrechtlich geschützten Werken gemeint. Auch wenn die eigentliche Bezeichnung ein wenig irreführend ist. Leute nehmen noch viel mehr hin und die Leute sind verschieden. Schon alleine aus dem Grund, weil jeder seine eigenen Interessen verfolgt, wobei man zwangsläufig auch wieder im Bereich Lobbyismus landet. Und nein, wenn du ein Foto von van Gogh an die Wand hängst wirst du nicht verhaftet... vorausgesetzt du hast das Foto rechtmäßig erstanden und nicht in einem Museum, wo Fotografieren im allgemeinen verboten ist, gemacht. Und nein es ist auch nicht das gleiche. Bei näherer Betrachtung wirst du feststellen warum.
 
Die machen das doch bloß, um Spielekonsolen unatraktiv zu machen! Freuen wir uns auf die nächste Meldung, wenn die Hersteller jammern, das sich die Produkte (Konsole selbst, genauso wie Spiele) nicht so wie erträumt verkaufen. Egal, ohne das ich mir sicher sein kann, das dank Mod Chip sich eine Konsole benutzen lässt um auch immer was in den Sinn kommt drauf laufen zu lassen, sei es ein exotisches System oder selbstgeschriebenes, würde ich mir so eine Konsole nicht kaufen, schon gar nicht eine solche Konsole, wo der Hersteller die vom Kunden gekaufte Konsole ferngesteuert manipulieren kann, wie z.B. eine oder mehrere sogenannte "E-Fuse" durchbrennen zu lassen. ,-)
 
Ich finds ne gute Aktion... es stimmt zwar, dass man mit seiner Konsole machen darf, was man will, aber es ist ja nicht der Besitz eines ModChips, der hier bestraft werden soll, sondern die Herstellung... das stellt nämlich eine erhebliche Urheberrechtsverletzung dar (veränderte Firmwares, Eingriff in die Systemarchitektur)
 
Ich hab auch nen Flash auf meiner 360... Deßhalb bin ich noch lange kein schlimmerer Verbrecher wie große Firmen die immer wieder Steuerschulpflöcher finden usw. Die Spieleindustrie verdient Milliarden mit ihren Produkten, und solange spiele so teuer sind wird es immer Leute geben die sich die Konsolen Modden!
PS: Ich glaube die Leute wechseln Grundlegende Kategorien miteinander! Hier ein Geldverbrechen, das den einen oder anderen Aktionär etwas Dividende kostet...
Auf der anderen Seite liefern die USA Waffen in Krisengebiete und verdienen sich dusslig dran!
 
@Megamen: Was hat das mit Modchips zu tun? Meinst die verdienen sich nciht ne Goldene Nase? Wenn die Preise zu teuer sind, dann Boykottiert man das PRodukt eben, und wartet auf einen günstigeren Preis. Wenn mann allerdings so Konsumgeil ist, das man das Gerät UNBEDINGT haben will, dann muss mann auch den Preis zahlen den der Hersteller verlangt. Der Konsument hat hier das sagen, da der MArkt die Preise regelt. Dein ethisch/moralischen Ansatz find ich zwar richitg, dennoch haben Waffengeschäfte nix mit Konsolen zu tun sondern mit Globalisierung.
 
Ja denke auch das dann für die meisten Konsolen uninteressant werden. Erstmal weil ja die Chips auch so Funktionen verbessern wie auch oben genannt den Ländercode usw. Die eigentliche Funktion mit den kopierten Spielen dürfte aber die Konsolenhersteller am meisten treffen. Ich denke mal das dann viele keine Konsole mehr kaufen weil sie sich einfach nicht mehr die Spiele leisten können. Da bleiben die meisten sicherlich am PC und spielen dort. Mit dem leisten denke ich jetzt als erstes an die Jugendliche Generation. Denn wer kann sich den heutzutage noch dauernd ein neues Spiel für 50-70 Euro Kaufen ? Und so werden die Hersteller auch noch auf Ihren überteuerten Konsolen sitzen bleiben. Wer braucht dann noch die Konsole wenn man sich die Spiele dazu nicht leisten kann. So hatten sie wenigstens den Absatz mit den Konsolen und ab und zu mal ein Spiel. Ist jetzt meine Meinung.
 
@andi1983: (+)
 
@andi1983: Wenn man sich ein Spiel nicht leisen kann, rechtfertigt das noch lange nicht die Nutzung von "Sicherheitskopien". Der Markt bestimmt den Preis, wenn sich was schlecht verkauft, weil die Konsumenten der Meinung sind das das Produkt zu teuer ist, senkt der Hersteller den Preis (siehe PS3). Der Konsument ist quasi selber schuld, wenn er sich der Konsumgeilheit hingibt und jeden Preis akzeptiert.
 
Also um das mal klarzustellen: In Deutschland kommen die mit sowas nicht durch, weil ich hier mit der Software auch machen kann was ich will...denn einen Vertrag habe ich nur mit meinem Händler, nicht aber mit dem Hersteller. Folglich sind die Lizenzen vom Hersteller für mich solange nicht bindend, solange ich nicht etwas gegen das Gesetz tue. Wenn ich also eine Software nur für Zuhause verändere, umschreibe, usw. und dann nur hier nutze, kann mich der Hersteller ein paar Mal. Ich darf die Software natürlich nicht vertreiben oder verbreiten, das verstößt gegen das UrhG. Und hinsichtlich Raubkopien: Das Umgehen eines Kopierschutzes ist mittlerweile in Deutschland auch schon strafbar, nicht aber, weil ich damit den Lizenz-"Vertrag" des Herstellers nicht einhalte, mit dem hab ich ja keinen, sondern weil ich damit (s.o.) gegen das UrhG verstoße, sobald eine Kopie erstellt wird unter Umgehung des Schutzes. In Amerika sieht das wieder anders aus, da kann anscheinend der Hersteller mittels Lizenzen auch den Endverbraucher binden, kenne mich da allerdings nicht so sehr aus, wage also keine weiteren Thesen :-)
 
@stw500: Du darft NICHT mit der Software machen was du willst. Lies mal die Lizenzbedingungen durch, da steht genau drin was du darfst und was nicht. Da Unter Windows Software allgemein NICHT OpenSource ist, musst du das Programm Deassemblieren und dann verändern. Dies ist bei jeder nicht freien Software untersagt. Ob du den Vertrag mit dem Händler abschliest (Kaufvertrag) oder mit dem HErsteller (Nutzungsbedingugen) spielt keine Rolle, da du mit dem Kauf auch die Nutzungsbedingungen des Herstellers akzeptierst. Und dort steht in der Regel drin das du die Software NICHT verändern kannst. Klar wird dir niemand an den Karren fahren, wenn du deine Software manipulierst und diese NICHT vertreibst. Legal ist das aber noch lange nicht.
 
@stw500: @ThreeM: Ich denke nicht, dass das so ist wie Du es beschreibst. Die Lizenzbedingungen sind für den Endverbraucher in Deutschland eben nicht bindend. Ein Verstoß kann bei Software grundsätzlich nur im Falle eines Vertragsbruches oder wegen Verletzung des Urheberrechts vorliegen. Vertrag gibt es nicht, Nutzungsbedingungen sind 1. AGB und daher meist unwirksam wegen überraschenden Klauseln i.S.d. §307 BGB und 2. ohnehin mangels Vertrag nicht anwendbar. Ein Verstoß gegen des UrhG ist natürlich möglich, aber wenn Du da mal reinschaust, wirst du herausfinden, dass das nur im Falle des öffentlich zugänglich machens, vertreibens, verbreitens, etc. der Fall ist. In Amerika ist das aber m.E. anders. Ich bitte aber darum, mir das Gegenteil gerne zu beweise unter qualifizierter Quellenangabe (das schließt Wikipedia und Konsorten aus!!!), da ich leider kein Spezialist für Urheberrecht und Software bin, sondern nur allgemein Ahnung in juristischen Angelegenheiten habe.
 
@stw500: Urheberrecht § 14 -Entstellung des Werkes - "Der Urheber hat das Recht, eine Entstellung oder eine andere Beeinträchtigung seines Werkes zu verbieten, die geeignet ist, seine berechtigten geistigen oder persönlichen Interessen am Werk zu gefährden." Weiterhin: "Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden." Der Urheber muss in JEDEM Fall die Zustimmung erteilen. Dies bedeutet für mich (bin kein Jurist, lass mich da gern belehren): Auch die Nutzung eines geänderten Werkes (sei es Privat oder dessen Verbeitung) egal ob in der EU oder in anderen Vertragsländern ist nicht zulässig. Quelle ist das Urheberrecht. Ansonsten ist noch § 69c Zustimmungsbedürftige Handlungen - interessant.
 
@stw500: zu §14: Enstellung...Also Entstellt wird hier ja wohl nix, da geht es darum, dass Du Bilder so veränderst, dass es grauenhaft aussieht und dann müssen die natürlich auch in den Rechtsverkehr gelangen. Beides hier nicht der Fall. Abgesehen davon wird es wohl nicht seine geistigen oder persönlichen Interessen gefährden, denn wenn ich ihm keine Konkurrenz mache, sollte es ihm egal sein was ich damit innerhalb meiner eigenen vier Wände mache....Zum Weiteren: lies genau: da steht veröffentlicht oder verwertet werden...auch nicht einschlägig, da hier nur zu hause...weder öffentlich noch verwertung...bislang bin ich echt nicht überzeugt :-) Deine sogenannte Quelle ist leider keine...wenn hättest Du nämlich ordentlich subsummieren müssen...Und auch in 69c geht es immer um Verbreitung und ähnliches...also ich glaub das noch nicht so ganz...sorry,
 
@stw500: Wie gesagt. Zustimmungspflichtig sind: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__69c.html "die Übersetzung, die Bearbeitung, das Arrangement und andere Umarbeitungen eines Computerprogramms sowie die Vervielfältigung der erzielten Ergebnisse. Die Rechte derjenigen, die das Programm bearbeiten, bleiben unberührt" Bedeutet für mich: Wenn ich ein Programm ändere, auch wenn ich es nicht Weiterverbreite, verstößt gegen das Urheberrecht, da ich hier die Zustimmung des Rechteinhaber nicht habe. Egal ob ich das zuhause benutze oder aber Verbreite. Desweiteren sind Umsatzeinbußen seitens der Hersteller wohl ein Grund der die geistigen oder persönlichen Interessen gefährdet. Wieso muss ich subsummieren wenn ich Auszüge Poste und als Zitat kennzeichne(ernsthaft gemeint)? Ich glaube wir entfernen uns nun bischen zu weit vom Thema Modchip. Dieser ändert on the Fly sehr wohl die Software auf der Konsole, OHNE zustimmung des Rechteinhabers der Software, und diese Veränderung wird auch noch Vertrieben. Dies stellt ein Verstoß gegen das UrhG dar.
 
@stw500: Also einschlägig könnten hier nur "Bearbeiten" oder "Umarbeiten" sein. Könntest also wirklich recht haben. Leider habe ich keinen Kommentar zum UrhG hier, und erst recht keinen aktuellen. Da ändert sich ja in letzter Zeit aufgrund der viel zu starken Lobby dauernd etwas. Mittlerweile hat ja auch nahezu keiner mehr eine Ahnung was er darf und was nicht. Subsummieren bedeutet, man schaut in den Tatbestand einer Norm und verbindet die dort enthaltenen Informationen mit dem zugrundeliegen Sachverhalt. Das hattest Du halt nicht wirklich gemacht, sondern immer nur zitiert. Letztlich hab ich aber verstanden, was Du meintest. Also mangels Kommentar bin ich nicht in der Lage Dir ernsthaft zu widersprechen. Wenn es allerdings wirklich so sein sollte, dann ist das wiedermal pure Scheiße, was unsere Politiker sich da aufgrund des Drucks ausgedacht haben. Also gegen totale Verbreitung und so bin ich ja auch...aber das geht nun wirklich zu weit. Da hilft wohl nur die Denkweise: Wo kein Kläger, da kein Richter...
 
@ThreeM

Geb dir natürlich recht das es das nicht rechtfertig.

Aber deine Aussage widerlegt es ja selber
> Der Konsument ist quasi selber schuld, wenn er sich der Konsumgeilheit hingibt und jeden Preis akzeptiert.

Mit dem Chip gibt man sich der Konsumgeilheit nicht hin sondern hält dagegen da man ja dann nur die Konsole braucht und die überteuerten Spiele im Regal liegen lassen kann.

Bin eigentlich ganz froh das ich selber nicht Spiele so hab ich auch keine Probleme mit dem Preis.
Bei Musik schaut es da wieder anderes aus :-)
 
@andi1983: Naja das ist eher eine Definitionsfrage von Boykott. Aber illegale Mechanismen zu nutzen um etwas zu Boykottieren halte ich für Falsch und hat eher son Robin Hood Charakter. Außerdem fehlt da die NAchweißbarkeit für den Hersteller. Wenn der Konsument das Produkt nicht kauft, kann der Hersteller handeln und Preise senken. Verkauft sich die Plattform aber SUPER (Wii) und es werden Trozdem wenig Spiele abgesetzt, wird es schwer für den Hersteller den Grund zu suchen. Da ist der Modchip halt dann doch auf der ersten stelle.
 
Seit wann ist der Einsatz von Mod-Chips illegal? Die Spielekonsole ist mein Eigentum, in wieweit ich diese modifiziere ist allein meine Entscheidung.
 
@Bobbie25: Lies die Comments, vielleicht verstehst du dann :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles