Rapper Eminem lässt Apple wegen iTunes verklagen

Internet & Webdienste Schon im Jahr 2004 stritten sich der Rapper Eminem und Apple vor Gericht. Damals ging es um die Verwendung eines Titels in einem Werbespot für den iPod - Apple hatte das Lied "Lose Yourself" ohne die Zustimmung des Musikers verwendet, nachdem er ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso verklagt er dann Apple und nicht Universal?
 
Enimem (eminem) braucht Geld , er verklagt den wo schneller was zu holen ist.
 
@~LN~: Für diese Grammatik müsste man dich verklagen!
 
lass ihn doch Grammatik schreiben tun wo er liebsten mag alda ^^
 
@yikrazuul: In einigen Gegenden Deutschlands ist das normale Grammatik.
 
@: Der Stil des Kommentars passt aber zur News wie die berühmte Faust aufs Auge.
 
@" In einigen Gegenden Deutschlands ist das normale Grammatik." Alle ausweisen!
 
@~LN~: wie willst du denn deutsche Staatsbürger ausweisen. :)
 
@~LN~: man müsste einfach nur bayern per volksentscheid aus der brd ausschließen und schon versteht man wieder alle deutschen :-)
 
@ladiko: Die Verwendung des Begriffes BRD wurde 1990 eingestellt, Du DunkelDeutscher!
 
Apple denkt wohl geltendes Urheberrecht gelte nur für Privatnutzer. Hoffentlich werden die ordentlich zur Kasse gebeten. Soviel Arroganz gehört bestraft, passt aber zu Apple und Steve Jobs.
 
@Tomato_DeluXe: Also wirklich, soviel Zynismus kommt nicht gut...
 
@Tomato_DeluXe: News nicht ganz gelesen? Apple hat von Universal das Recht erworben die Titel von Eminem zu vertreiben. Die von dir angesprochene Arroganz findest du eher bei Universal....
 
@Tomato_DeluXe: lesen will gelernt sein und Ahnung erst recht.
 
Finde ich immer lustig, dass die Firmen, die besonders forsch gegen Urheberrechtsverletzungen kämpfen, selbst nicht ein Deut sauberer hinter den Ohren sind.
 
Naja...wenn man nicht singen kann und sonst auch unbrauchbar ist muss man sich seinen Sprach- und Anstands- und Singkurs eben über Klagegelder besorgen. Aber ich glaube Eminem muss nur seine "treuen" Fans fragen die spendieren ihm sicher nen Sprachkurs..achnee die brauchen das ja für ihren Schulanfang.

Der Typ soll lieber was anständiges machen, Kloputzer,Bauarbeiter oder sowas. Seine Musik (wenn man das so nennen darf) wollen wenn eh nur Kleinkinder hören, oder die die auf diesem Niveau (@Eminemfans nein nicht Creme) geblieben nicht.
 
@Nero FX: liest du eigentlich selber was du schreibst? -.-
 
@Nero FX: Du bist wohl nicht ganz dicht? Ich begeb mich jetzt mal auf dein Niveau herab: Du**er Hundefi**er
 
@Nero FX: ich glaube nicht das die allgemeinheit genauso denkt, höre ich da ein bisschen neid durchklingen? :) bist du einer dieser gescheiterten Rapperexistenzen die es nicht aus ihrem Plattenbau geschafft haben in die Charts zu kommen? Trägst Du etwa eine silberne Maske? ....
 
@Nero FX: ich bin zwar wirklich kein Fan von Rap, Hip Hop und all dem zeug, aber von allen Rappern ist mir Eminem noch der liebste! Hinter seinen Texten steckt auch noch bisschen was, nicht so wie bei den ganzen Gangsta-Rappern wie 50cent, Sido und wie sie alle heißen wo es nur um "fette Karren" "geile Pussys" und "Bling" geht...
 
@shredda: Nee,ich glaube eher er trägt langes,fettiges Haar,schwarze Klamotten und Nietenarmbänder und versucht ganz ganz böse zu gucken :)
 
@ rotzfresh: wieso begibst du dich jetz auf das gleiche Niveau und machst die nächste "Randgruppe" schlecht?
 
@Robin Punk: Damit er weiß,dass er genau so ein Randgruppe ist wie alle anderen auch .
 
@Nero FX: Zumindest hat er es von allein aus der Gosse zum Millionär geschafft (8 Mile). Kannst Du ähnliches von Dir behaupten?
 
@Nero FX: was erzählst du hier denn für einen Quark? Eigentlich ist es egal, ob du Eminem oder Rap allgemein magst oder nicht. Es soll hier keine Diskussion über Musikgeschmack stattfinden, sondern es geht hier um eine Urheberrechtsverletzung! Darf ich fragen, was du für eine Musikrichtung magst? Und wie alt du bist? Siehe dazu auch Kommentar Nr. 14!
@Bösa Bär: (+)
 
der hats gerad nötig.lol
 
Naja, Apple wurde ja anscheinend oft genug darauf hingewiesen,den Vertrieb zu unterlassen,da ist die Klage ja nur folgerichtig.

Im übrigen bezweifel ich,dass Eminem das Geld nötig hat,so wie manche hier behaupten...oder spricht da einfach nur der Neid?
 
@rotzfresh: Kein Neid, höchstens zutiefst gerechtfertigte Missgunst.
 
@Tim Taylor: Wieso Missgunst? Es gibt so viele andere Leute,die mit weit schlimmeren musikalischen Verbrechen Geld verdient haben.
 
@rotzfresh: Nein da ist nichts Gerechtfertigt. Apple hat Lizenzen von Universal bekommen und sollte damit eigentlich gut dastehen. Universal hat hier Mist gebaut nicht Apple
 
@rotzfresh: klar spricht da der Neid, meine dicke Villa und 3 Mercedes reichen mir nich,will noch einen. lol lol
 
Eminem? Gibts den immer noch?
 
@Der_Heimwerkerkönig: durchaus... er hat sich lediglich ins Produktionsgeschäft zurückgezogen
 
Traurig das die Musiker nicht verstehen, das sie im Zeitalter des Internets und des "Web 2.0" nicht auf Majorlabels angewiesen sind um ihre Musik zu verkaufen.
 
@Justin Sane: achnee auf was denn?
 
@phreak:na über indielabels oder in eigen regie.
 
@Justin Sane: eigene regie? seine firmen haben dies ja nie erlaubt. Zitat: "Die beiden Firmen Eminems wollen Universal nie die Zustimmung für eine Verbreitung seiner Musik über das Internet erteilt haben. "
 
Also wenn ich, als Onlineshop Betreiber, von Universal, die Eminems Musik vertreiben, eine Genehmigung zum Vertrieb bekommen würde, würde ich mir auch keine weiteren Gedanken machen. Man kann doch nicht erwarten, dass Apple Kontakt zu jedem Musiker aufnimmt, um ihn zu fragen, ob man seine Lieder anbieten darf! Gerade diesen Vorgang überflüssig zu machen ist doch eine der Aufgaben der Major Labels. Ich respektiere Eminem, aber diese Extrawurst hätte er sich sparen können.
 
durchaus gerechtfertigt, denn offensichtlich ist es nicht das erste mal, dass Apple sich über das Urheberrecht hinwegsetzt (war ja nicht die erste Aufforderung). Auch wenn ich natürlich die Gründe, warum er einer Online-Verbreitung seiner Werke ungern sieht, nicht ganz nachvollziehen kann...
 
@zwutz: Und noch einer der nicht lesen kann. Apple hat die Lizenz von Universal. Also hat, wenn überhaupt, Universal den schwarzen Peter. Zumindest wen Gerichtigkeit noch mit Gerechtigkeit zu tun hat.
 
@Tomarr: "Apple hatte das Lied "Lose Yourself" ohne die Zustimmung des Musikers verwendet, nachdem er eine Lizenzierung abgelehnt hatte." - "Die Firmen des Rappers hatten Apple zuvor bereits aufgefordert "Vervielfältigung und Vertrieb" von Eminems Stücken zu unterlassen, was offenbar abgelehnt wurde." ___ Ich geb die Anschuldigung also gerne zurück
 
@zwutz: Ok, ersteres war vielleicht nicht so sehr die feine Art. Aber wenn ich die Lizenz von Universal in der Tasche habe die Musik vertreiben zu können, was schließlich ja auch Geld kostet, dann würde ich bei so einer Aufforderung auch sagen dass die sich eher an Universal wenden sollen als an mich, denn ich habe ja die Lizenz.
 
@Tomarr: Hast du nicht! Wenn ich Post bekomme von EM's Label, wo drin steht, dass die Musik nicht weiter vertrieben werden darf, weil keine Lizenz vorhanden ist, dann lasse ich das zumindest mal prüfen...Was passiert nochmal, wenn du nen geklautes Handy bei irgendjemandem kaufst? Richtig, es wird dir weggenommen, obwohl du es ja rechtmäßig gekauft hast ...
 
@voodoopuppe: Zur Rechenschaft wirst du aber nur gezogen wenn du schon beim Kauf davon ausgehen konntest dass es unrechtmässig ist, sprich wenn es Spotbillig ist oder der Verkäufer zwielichtig. Wenn ich mir die Lizenz von einem Label erwerbe das den entsprechenden Künstler vertritt kann ich wohl kaum davon ausgehen dass dies unrechtmäßig ist. Dazu kommt noch dass ich mir bei Eminem und seinen Firmen gut vorstellen kann dass die einfach nur gesagt haben "Das darfst du nicht", aber mit Sicherheit keine Rede von der Rückerstattung oder so war. Zumindest steht davon nichts in der News, und wie gesagt, kann ich mir auch gut vorstellen, weil an der Stelle sieht er es mit Sicherheit wieder nicht als sein Problem an, sondern an Apples und/oder Universals Problem. Und weiter oben wurde ja auch schon erwähnt dass es diese Labels gibt damit die Anbieter halt nicht immer beim Künstler rückfragen müssen ob das auch OK geht. Wenn dem so währe bräuchte man diese Labels ja auch nicht. Und von daher brauchte Apple zu dem Zeitpunkt auch nicht davon ausgehen dass die Lizenz unrechtlich erworben wurde. Ich persönlich würde es auch nicht machen nur weil einer einen persönlichen Haß auf mich hat. Wenn ich sowas mache geht es ums Geschäft, nicht um persönliches.
 
Kann ich nachvollziehen, ein Rapper mit Herzblut möchte nicht, daß seine Songs über einen iPod oder ähnliches gehört werden. Und ein Rap-Konsument (da gibbet welche mit und welche ohne selbst aktiv zu sein) mit Herzblut hat das Vinyl und nimmt sich den Kram, den er hören will in dicker Qualität auf für unterwegs. Also mind. 48 KHz 320 kbit/s muss es sein, oder ogg oder flac wenn man so einen Player hat. Aber zuhause vor den Boxen klingt es IMMER besser (also gut) als aus den Stöpseln. Wer sich vernünfig abdichtende Kopfhörer besorgt (damit er beim Hören die U-Bahn nicht hören muss), hat evtl. Glück und es klingt annähernd so gut wie im Soundset. Edit: ok, danke, es wurden replies gelöscht, ich muss sie also nicht mehr lesen, das gefällt mir. low quality, pauschal, schönes Klischee. Daß ich nicht lache. Wenn ich basslines abmische, arbeite ich doch nicht mit 12bit und 22khz, verdammt. Das dithering. Die Bitstufen. Hallo!
 
@Hirschgoulasch69: Lol....Hip Hop sind Low Quality Produktionen, 320kbps sind erstens too much, und 2tens nicht Zeitgemäss....
 
Ich hab jetzt ein paar Anti-Eminem-Beiträge und so weiter gelesen und nun ja ... ich mag Eminem auch nicht ... aber hier gehts nicht darum ob er er is sondern, dass ihm gegenüber etwas Unrechtmäßiges passiert und da spielt es keine Rolle was für ne Scheiß Musik er hat oder weiß Gott was, scheinbar hören ihn eh genug Leute ...

Wenn hier jemand was groß reden will dann vielleicht gegen Universal, aber wer weiß was überhaupt an der Sache dran ist ..
 
@AEA: ( + ) __ @All: Hier wird auch einfach mal geistiger Dünnschiss gepostet, interessiert ja sonst niemanden zuhause.
Internet rockt \o/.
 
Apple wusste genau das Eminem dass so nicht will und hats getan weil Universal es nicht explizit verboten hat.
 
omg jungs nur weil ihr behinderte raver seid und eure gehirnzelle nicht mehr als zwei töne auf die reihe bekommt müsst ihr hier nicht prmimitiv ablestern ihr opfaaaaaa -.-
 
@mvN: Danke für diesen erleuchtenden Beitrag!
 
Tja. Jetzt kann Steve Jobs sich nicht mehr im Ghetto blicken lassen. Sonst wird er brutal gedisst. lol
 
@BessenOlli: :)
 
Nun hat es der Eminem geschafft und ordentlich Kohle von Apple abgegriffen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles