Vista & Office 2007 machen die Formel 1 fit für 2008

Microsoft Schon vor einigen Monaten erhielt Microsoft zusammen mit der zum Formel-1-Team McLaren gehörenden Firma McLaren Electronic Systems den Auftrag, für die Saison 2008, 2009 und 2010 die so genannten Electronic Control Units (ECU) zu entwickeln, die für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
omg^^ das MS sich wie google überall einmischen muss.
gab ja auch ma son teil das beim Fahren der F1 autos helfen sollte ^^

naja ich würd nich auf MS setzen sonst gibtsn bluescreen beim abbiegen in der kurve mit 220km/h ^^
 
@pHo3n!x: omg dass sich Leute wie du über alles aufregen müssen!!! MS mischt sich nirgends eon. Sie haben einen Auftrag bekommen und Arbeiten jetzt daran. Das sie Beziehungen zu McLaren haben hat ihnen vielleicht geholfen. Aber das ist ÜBERALL in der Wirtschaft so.
 
@pHo3n!x:

Solange die Microsoft-Programmierer nicht so ein Gestammel programmieren, wie Du hier kritzelst, kann überhaupt nichts passieren.
 
@pHo3n!x: diese^^ nerven^^ wahnsinnig^^^^^^
 
Stimmt , das verleiht ein ziemlich kindlichen Touch .
 
@pHo3n!x: gott junge geh zum kinderarzt!
 
@all-pHo3n!x: Wie ihr euch mal wieder aufregen könnt... ist ja köstlich. Ich denke die "^^" zeigen doch ganz gut, dass man den Beitrag (freie Meinungsäußerung, gell) nicht für all zu ernst nehmen soll... aber wie ihr gleich wieder an die Decke geht. Hach, der Morgen fängt ja gut an :)
 
@candamir: Ja, ja, die freie Meinungsäußerung kann man auch für jeden Mist als Ausrede benutzen.
 
Na toll dan wir jedem team MS aufgedrück wie schön für ms. Bei der formel 1 wundert es mich aber nicht weiter.
 
Hehe... Ausfall in der Einführungsrunde. Grund: Blauer Bildschirm :D
 
@Choco: ekelhaftes Klischee, dass schon zu Win98-Zeiten an Witz verloren hat
 
@Choco: hahhaha, DER war gut....hahaha
 
@Choco:

Warum nur Win 98? Bei XP wird er halt versteckt :)
 
@egon223: ich hatte bei XP den automatischen Neustart bei einem Systemfehler abgeschaltet (weil der Bluescreen schließlich hilfreich Informationen liefert)... und selbst dann bekam ich nie einen zu Gesicht (außer einmal, da war ein defekter RAM-Riegel schuld)
 
@voodoopuppe: Ich weiss jetzt nicht ob in der F1 diese Bremsen eingesetzt werden, aber das was du schreibst stimmt so nicht:
http://tinyurl.com/y84swv
 
@egon223: so siehts nämlich aus...der bluescreen unter xp nimmt immer die gestalt des aktuellen desktops an und ist daher nicht zu erkennen :-D ______ ne quatsch mir geht dieses ständige gemecker über ms und windows auch tierisch uffe nerven. ich hab in 3 oder 4 jahren täglicher win xp nie einen bluescreen gesehen...glaub die ganz leute die ständig so etwas in die welt brüllen sind zu doof ihren rechner zu benutzen?!?!?!
 
Bald berkommt der Blue Screen of Death ne reale bedeutung XD .
 
@Geisterfahrer: Das gibt nen dickes Plus von mir! Könntest damit echt recht haben, wenn da MS für das Mischverhältnis vom Treibstoff zuständig ist. OMG die Bremsen sind auch computergesteuert.......
 
Ähm Anubis...ist das dein ernst? Noch nie gesehen, dass die Bremsen von nem F1-Auto elektronisch geregelt werden...dachte immer, das funktioniert über Hydraulik...
 
@voodoopuppe: Er könnte recht haben ate entwiklet soetwas. Und da die f1 immer ganz vorne mitspielt was neuentwiklungen angeht könnte es durchaus sein .hir noch ein link http://www.conti-online.com/generator/www/com/de/ate/ate/allgemein/innovationen/emb_flash_de.html
 
@voodoopuppe: Das Gaspedal ist auf jeden Fall ein elektronisches ("drive by wire"). Bei der Bremse weiß ich es nicht genau, aber ich schätze mal die ist auch elektronisch.
 
Es ist aber definitiv so, dass die Bremsen hydraulisch funktionieren...woher sollte sonst der Fahrer den Gegendruck beim Bremsen bekommen? Ich meine - der Fahrer spürt doch, wie weit die Bremsen noch gut funktionieren...wie soll das mit ner elektronischen gehen? Und man denke mal an 99 ... als Schmumi ins "leere trat" ... definitiv funktionieren dich NICHT elektronisch, allein schon weils zu unsicher ist.
 
@voodoopuppe: Du hast meinen beitrag aber schon noch gelesen oder?Es gibt diese bremse bereits sie habe bislang nur keine zulassung im kfz.Denke einfach an fly by wirer und dir wird klar das es geht und es kommen wird !Im übrigen komme ich vom fach . M.F.G Geisterfahrer
 
Ich denke um wirklich den Hintergrund zu verstehen muss man sich die letzten Jahre mit der Formel 1 intensiv beschäftigt haben. Aus sportlichem Sinne ist eine solche Einheitselektronik mit Sicherheit der richtige weg. Was die vereinheitlichung von Rennfahrzeugen bringt sieht man in Serien wie der DTM, der GP2 oder auch in Markenpokalen wo das Feld wesentlich dichter zusammen fährt. Zudem wird durch eine Einheitselektronik auch sichergestellt das die ab 2008 verbotenen Fahrhilfen wie Traktionskontrolle nicht verwendet werden da diese ebenfalls über die Elektronik gesteuer werden.

Und man sollte festhalten das sich Microsoft nirgendwo reingedrängt hat, sondern Microsoft sich wie einige andere auf eine Ausschreibung gemeldet hat und dann von der FIA ausgesucht wurde die ECUs zu entwickeln und zu bauen. Und ich denke das die von ihnen gebauten ECUs ihren Dienst sehr gut verrichten werden, da sie mit McLaren einen sehr fähigen Partner auf diesem Gebiet haben.
 
@NK9000: zu deiner fachlich ausführung in punkto f1 usw., geb ich dir absolut recht!! aber muss es wirklich ms sein? für solche sachen gibt´s nun wirklich besseres!!
 
@danmarino: weißt du eigentlich was microsoft noch so alles macht? nur weil du 3-4 windows-betriebssysteme kennst (meinetwegen auch mehr) ist das bei weitem noch nicht das komplette produktportfolio der firma..und deswegen wäre es ungerecht, aufgrund von unwissenheit zu urteilen...und besseres gibt es ja meist immer..nur zeigen die sich komischerweise nicht :)
 
@NK9000: Mit riesigem Abstand der beste Beitrag zu dem Thema. Ich würd ja 2 "Plusse" geben, aber darf nur eins :)
 
@NK9000: Also damit, dass es alles enger zusammenrückt magst du recht haben, ABER: War die Formel-1 nicht immer die KÖNIGS-Klasse des Rennsports? Ich dachte eigentlich gerade da sollte jeder so entwickeln dürfen, wie er will.
 
@NK9000: Klar ist die Formel 1 die KÖNIGS-Klasse, des Formelrennsports, aber es gibt auch sogenannte "Königsklassen" in anderen Rennkategorien. Auch dort gibt es im Sinne des Spoerts und der Spannung sehr erfolgreich Einheitskomponenten. Und auch die in der Formel 1 in dieser Saison z.b. eingeführten Einheitsreifen (auch wenn es sie verpflichtend erst 2008 gibt) haben gezeigt das Einheitskomponenten durchaus die Spannung für den Zuschauer erhöhen können. Und Sport ist nunmal vorallem eine Show für die Zuschauer. Ein Formel 1-Team kann meiner Meinung nach sein können auch beweisen indem sie eine solche Elektronik besonders gut integrieren und besonders effektiv nutzen. Nunja, zum Thema Microsoft, ich bin der Meinung das eine so große und bekannte Firma wie Microsoft in gewissem Sinne auch sehr gut in eine Sportart wie die Formel 1 passt. Darüber kann man zwar geteilter Meinung sein, aber ich finde es jedenfalls gut, wobei abzuwarten bleibt ob sich Microsofts/McLarens ECUs auch bewähren können.
 
@NK9000: Der Witz dabei ist ja imho, dass die Formel-1 als "Königsklasse der Königsklassen" gilt. Und deshalb (finde ich) sollte man den Teams auch bis zu einem gewissen Grad die Freiheit lassen alles selbst zu entwickeln.
 
@alle vorredner: Ob die F1 denn wirklich die Königsklasse unter den Formelserien ist, das sei mal dahingestellt. Sie ist die mit Abstand teuerste und Fan-unfreundlichste! Wenn ich als Fan wählen dürfte, dann sind die ChampCars die Königsklasse (3 Streckentypen, extrem Fan-freundlich, hohe Leistungsdichte im Fahrerfeld usw.) In Nord-Amerika z.B. wird doch über die F1 nur gelächelt...
Auch wenn ich kein wirklicher MS-Freund bin, ist eine Vereinheitlichung der Elektronik im Sinne des Sportes zu begrüßen. Denn die aktuell eingesetzten, verschiedenen Systeme, sind von der FIA kaum zu kontrollieren.
Und wie schon oft hier geschrieben - in der ECU wird kaum Vista laufen. Und warum sollte MS keine vernünftige Lösung dafür anbieten können? Nur weil ein paar OS von denen Macken haben, heißt das doch nich das der ganze Laden Mist ist. Office:Mac 2004 ist schließlich auch von denen und funzt einwandfrei.
Und zur Auswertung der Daten werden auch jetzt schon Windows-Systeme genuzt. Also manche sollten sich echtmal ihre Äußerungen überlegen. (wobei mir die Lästerei mit dem Bluescreen im Auto auch durch den Kopf ging. Aber wer hat die nicht wenn er MS hört?)
 
@snoopers: na super. Wenn bald alles vereinheitlicht ist wirds genauso spannen wie Nascar oder ähnliches ... Wrumm ... Wrumm ... Wrumm ... zig mal im Kreis fahren und wer die wenigsten Unfälle und damit Zeitverluste hat, gewinnt. *schnarch*
 
@ DennisMoore: Nascar z.B. ist Welten spannender als die F1 und vor allem Fan-freundlicher! Wieviele Oval-Rennen hast Du schon gesehen oder warst live dabei? Ich sag nur German500 2003: 18 Führungswechsel und 8 verschiedene Führende. In einem normalen F1-Rennen unvorstellbar. Wenn man da an der Strecke steht kommt was, dann 30 Sekunden nichts, dann der nächste... dafür 150
 
ah, was soll der scheiß. der sinn in der formel 1 ist doch, das beste zu entwickeln und nicht das alle auf der gleichen steuerung fahren... diese dumme fia will aber echt alle kaputt machen...
 
@LoD14: Mit der FIA gebe ich dir Recht, die hat schon vieles kaputt gemacht. Eine Einheitselektronik befürworte ich aber, da sie bewirken soll, daß der Fahrer wieder mehr gefordert ist und nicht mehr bei Gas und Bremse nur noch "ein und aus" betätigen braucht.
 
@LoD14: Geb ich dir Recht früher war die Formel Eins besser
 
Hmmm, wird sicher interessant. Ich sehe schon die Schlagzeilen. Virus stoppte McLaren Sieg :) Diese Steuerungssoftware wird natürlich in Basic geschrieben. Aber jetzt mal im Ernst. Ich frage mich wirklich, wie M$ ein solches Projekt bewerkstelligen will, wenn man die Konzeptlosigkeit bei der Entwicklung von Vista sieht. Außerdem stellt sich mir noch die frage, wie M$ diesen Zeitplan einhalten will. Die F1 ist eine JustInTime-Geschäft. Da muss alles auf den Punkt genau 100%ig funktionieren.
 
@kfedder: Du weißt schon das MS viel mehr ist als ein Betriebssystemhersteller, oder ? Die arbeiten mittlerweile auf fast allen erdenklichen Gebieten. In einigen sehr erfolgreich, in anderen besteht noch Nachholbedarf. Und gerade weil die F1 ein Just-in-Time Geschäft ist, ist MS als Partner nicht die schlechteste Wahl.
 
@kfedder: Also in der Industrie gibts an so Produktionsstraßen heut zu tage kaum noch Schalter und Knöpfchen. Dort wird heute meistens ein Touchpanel eingesetzt und nun rate mal was da drin steckt. Genau ein PC mit Windows CE und darüber steuert man riesige Produktionsstraßen überleg mal was da ein Ausfall an Geld kosten kann da ist ein kaputter Formel 1 Wagen noch günstig gegen wenn man nur das Material betrachtet. Mal abgesehen von dem Menschen der da drin steckt dann wirds natürlich teuer. Ich denke Microsoft hat schon das zeug dazu so kompakte dinge zu Entwickeln. Das Problem mit den Bugs tritt in der regel ja immer erst auf wenn Fremdsoftware hinzukommt zumindest bei den Customer Produkten. Nur in so einer Einheit wird mit Sicherheit nix manipuliert werden außer die Dinge die erlaubt sind. So von wegen ich hab hier nen Crack der gibt uns 200PS mehr und er vernichtet alle spuren von sich wenn wir übers ziel gefahren sind.
 
@Eistee: Die eigentliche Steuerung des Prozesses geschieht durch SPS Systeme die mit WIndows nix am Hut haben. Die Software in der Schicht darüber, die vorgibt wie etwas produziert wird und die die Prozessdaten erfaßt läuft meist mit Windows. Mußt schon genau sein.
 
Leute ich weis nicht woher ihr diesen Mist habt aber auf den ECUs wird kein Windows Vista laufen. ECU ist ein Motorsteuergerät und dort wird alles in Hardware gegossen und kein popeliges Vista laufen lassen. Vista wird hier evtl zur Auswertung und Steuerung der Informationen von und zur ECU verantwortlich sein. Mich wundert es auch nicht, dass hier keine Quellenangabe vorhanden ist.
 
@[U]nixchecker: Ist das nicht sowieso klar das in ECUs kein Desktopbetriebssystem läuft? Ich hab das mal vorausgesetzt. Da wird spezieller Microcode laufen, was ja auch gar nicht anders geht und natürlich anders auch gar keinen Sinn ergibt. Naja, allein bei der Überschrift könnte man natürlic hannehmen das Vista UND Office auf den Steuergeräten laufen. Grund: ... denken wir uns noch aus :D
 
@[U]nixchecker: Jetzt sieht die Newsmeldung schon besser aus:-)
 
vollkommener quatsch.... da sollen die doch bald den einheitsmotor von opel einführen.... genau wie die einheitsreifen.... oder am besten n einheitsauto.... dann gibts keine vorteile mehr wegen technologischem fortschritt..... vollkommener blödsinn.... die formel 1 lebt auch vom wettstreit der hersteller..... M$ ist einfach nur übel... wie immer
 
@Undergroundking: "M$ ist einfach nur übel... wie immer" Warum? Microsoft hat halt den Auftrag bekommen, die haben niemanden dazu gezwungen! Achja es heisst MS, nicht M$.
 
warum? wie ich erwähnte.... eine vereinheitlichung langweilig ist.... dann kann auch irgendwann jeder mit dem gleichen auto fahren..... formal 1 ist auch wettstreit der hersteller.... wenns kein mercedes gegen ferrari gibt sondern nur noch 2 fahrer sich rumstreiten.... langweilig... und wenn alle autos die gleiche motorsteuerung haben? tzee ödee.... und alles von M§ gesteuert *gg* eben langweilig..... ich will den konflikt zwischen den herstellern.... der macht dne reiz aus...
 
@Undergroundking: Schön, dann fährt absofort McLaren ungefähr 2 sekunden pro Runde schneller als der Rest....und dann solls noch spannend sein? ahja ...
 
Egal, die Formel 1 ist so spannend wie Johan Lafers Kochsendungen... Von dem her: Passt schon.
 
War klar das sich hier wieder Schulhofhorden einfinden die irgendwas an der Zusammenarbeit zw. F1 und MS zu mäkeln haben.
 
Microsoft zockelt hinterher, die machen da wieder nur Linux nach: http://tinyurl.com/2qbmw9 Das Projekt nannte sich "Tux500" und Tux war als Maskottchen von Linux dort am 27 Mai 2007 beim Indianopolis 500 Rennen vertreten. :-) So und nun könnt ihr darüber spekulieren, was erst passiert, falls sich Gentoo dort einmischt und mit Compilerflags mal ordentlich die Karren p!mp3d und der Tacho ein bißchen "Bling" in 3D mit OpenGL Beschleunigung bekommt... :-D
 
@Fusselbär: Ich sags dir , das kindische gepimpte und geblinke würde dazu führen das man sich schnell wieder was seriöses sucht.
 
@Fusselbär: Überleg du dir mal was passiert wenn die Karre mit ner Kernel-Panic liegenbleibt *Muahahaha* ... Naja ok. Ist irgendwie genauso unlustig wie die Bluescreen Witze bei Windows :S
 
Ich finde das Prinzip dieser Vereinheitlichung sch... äh, nicht so toll. Da die F1 im Moment sowieso wieder spannend ist macht es auch überhaupt keinen Sinn. Stört nur den Wettbewerb der Entwickler.
 
@BessenOlli: Wozu braucht man bei der Formel1 jetzt einen Softwareentwickler Wettbewerb ? Die wollen dort Autos fahren und keine Browser.
 
Ich stelle mir gerade vor "Bluescreen in der Nordschleife" :-)
 
"@Undergroundking: Schön, dann fährt absofort McLaren ungefähr 2 sekunden pro Runde schneller als der Rest....und dann solls noch spannend sein? ahja ... "

also ich hätte da nichts dagegen. v.a. könnte microsoft von mclaren in punkto zuverlässigkeit sicher noch einiges lernen. ^^
 
Herrlich zu lesen wie viele Leute hier überhaupt keine Ahnung haben. Das versüßt einem doch den Morgen wenn man mit einem Lachen starten kann!
 
Dumme Lemminge mit Brillenschlange als Chef........
 
@haxy: Dann würde ich an deiner Stelle mal den Arbeitsplatz wechseln. :-)
 
ich schau ja gerne f1 und kenn mich auch aus, aber ich hab echt keine ahnung wozu man da office brauchen kann, auser vielleicht die rennstatistiken in excel, aja und in word können sie sich alles aufschreiben, und mit ppt können die teamchefs den mechanikern ihre arbeit erklären (achtung ironie beachten), ist doch logisch: aber sonst gehts M$ noch gut?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles