Microsoft bringt werbefinanzierte Version von Works

Software Microsoft bietet neben seinem Büropaket Office schon seit Jahren auch die Works Suite an, die eine Reihe von Anwendungen wie Textverarbeitung, Enzyklopädie, Routenplaner und Bildbearbeitungssoftware in einem Paket kombiniert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
davon hat doch microsoft fast ein jahrzehnt geträumt, oder? :) von solchen gerüchten habe ich schon vor 10 jahren gelesen das ein office einestages nur mal online verfügbar sein soll
 
@DOCa Cola: Von "nur" war nie die Rede, nur von "auch".  :-)
 
Umsonstes Officepaket? Ist doch geil! Und bitte net mit OpenOffice anfangen, mit dem kann ich mich schwer bis nicht anfreunden.
 
@Kirill: achja, und wieso? ich finds sogar besser bedienbar als die alten office versionen... bei 2007 siehts anders aus
 
OOo kann sich durch aus mit den Office-Versionen bis 2003 messen, da ist es Works doch um einiges überlegen... und dann noch Werbung, nein danke. Da bist du mit OOo sicher um einiges besser daran. Sogar mit der Kompatibilität zu den Office-Formaten, da Works eigene hat.
 
Openoffice IST aber nunmal für privatze Zwecke locker ebenbürtig und ausreichend! :)
 
Kaufen sie nun AdBlockWorks für nur 9,99 Euro in ihren GoogleOnlineShop. :P
 
Works verwechsel ich immer leicht mit würgs.... :)
 
@wellenreiter76: würd mich belasten wenn ich solche probleme hätte
 
@derinderinderin: ... dafür hast du wahrscheinlich andere Probleme - wie wohl jeder ... *grins*
 
leute redet keinen schwachsinn, ich teste regelmässig office und openoffice, dabei kommt als sieger immer das MS produkt raus (wenn man den kostenfaktor nicht berücksichtigt) kein mensch (klar fanboys schon) würde OO nutzen wenn das MS-O kostenlos wäre
 
@derinderinderin: Du schreibst selbst: Wenn man den Kostenfaktor unberücksichtigt lässt, geht MS Ofice bei deinen "Tests" als Sieger hervor. Bei OO geht es aber vor allem darum, dem Verbraucher eine KOSTENLOSE Alternative zum teuren MS Office zu bieten und keine kostenlose UND ebenbürtige. Zudem musst du bedenken, welches Budget den Entwicklern beider Projekte jeweils zur Verfügung steht. Und das Geld wächst schließlich nicht auf Bäumen... MSO finanziert sich zum großen Teil aus den Verkaufseinnahmen, OO wird durch Spendengelder finanziert. Kurz: Wäre das MS Office kostenlos, wäre es lange nicht so gut und ausgereift, wie es heute ist.
 
@derinderinderin: Für meinen Privatgebrauch reicht OpenOffice aber auch locker so aus. Ich brauche nicht alle Funktionen de im neuen Office stecken. Einen Brief schreiben mit Formatierung, da reicht es doch locker. Was will ich denn mit mehr? Also ich würde mir niemals Werbung für MS Office einblenden lassen, geschweige denn den Horrorpreis dafür bezahlen. Ist halt auch eine Kosten-/Nutzenrechnung. Bisher habe ich noch nichts gefunden was ich mit OO nicht realisieren konnte und auf MSO zurückgreifen musste. Ist aber sicher auch eine Gewohnheitsfrage.
 
@derinderinderin: Wenn Du 2 Produkte vergleichst ist der Preis ein nicht unwesentlicher Faktor. Ich habe verglichen und benutze für den Privatgebrauch Openoffice und bin sehr zufrieden damit. Es kann nicht so viel wie MS Office, aber das was es kann, macht es zuverlässig. Beruflich benutze ich MS Office, aber nur weil mir Openoffice noch keine Alternative zu Access bietet. Wenn MS Office kostenlos wäre und weniger undurchschaubare Dinge tun würde, wäre es eine Alternative.
 
Sorry - doppelte Nachricht - bitte löschen !!!
 
Mittels 'Classic Menu für Office 2007' kann man sich auch bei Office 2007 ein klassisches Menü aktivieren. Und Works ist eigentlich ein abgespecktes normales Microsoft Offtice. Die nächste Version hat dann vielleicht auch diese Ribbons, wie Office 2007. Schließlich soll die neue Technik per Kauf-Office viel Geld in die Kassen bringen. Übrigens gab es auch eine solche Überlegung hinsichtlich Windows. Aber damit jetzt keiner rummeckert, es soll dann angeblich so werden, dass diese Werbung Geld einbringt, aber KEINEN Anwender nervt, so war es auch für Office - sprich jetzt Works - geplant !!! Das habe ich mal so im Internet, vielleicht sogar auf dieser Seite, gelesen !!!
 
... sorry - aber warum soll ich eingebundene Werbung akzeptieren, wenn ich auch Open Office nutzen kann? Das macht für mich keinen Sinn ...
 
Also ich finde aber schon das OOo gegen über Works (Works ist nicht Office!!!) gewinnt
 
Also mir reicht Works 8 verbunden mit Office2003 warum immer auf allen neuen Schrott wechseln wenn das alte sehr gut geht und voll aus reicht..................siehe Office 2007 was kann das schon mehr als 2003 wo auch bald das SP3 für Office 2003 kommt dann ist alles was noch fehlt vorhanden nur die Oberfläche machts auch. So ähnlich wird es Works ergehen warum nicht das alete was das gleiche kann behalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr