Zwei Drittel der Deutschen sind per Email erreichbar

Internet & Webdienste Elektronische Post ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zwei Drittel der Über-14-Jährigen (61 Prozent) haben inzwischen eine persönliche Email-Adresse. Zwischen West (62 Prozent) und Ost (57 Prozent) gibt es dabei kaum Unterschiede. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Beamten werden alle einen privaten Account haben, damit sie sich bei SecondLife anmelden können - irgendwie müssen sie ja Aktion in ihr Leben bekommen *G* Das mit den Studenten überrascht mich nicht, denn bei allen Unis, FHs & Hochschulen, die ich kenne, bekommt der Student automatisch eine E-Mail-Adresse zugeteilt. Das mit den Hauptschülern überrascht mich jetzt nicht so sehr. Aufgrund meines Studiums habe ich viel Kontakt mit sozial-schwachen Familien. Aber auch ausländische Familien gehören ja meistens dazu: Die Jugendlichen haben kein Internet zuhause, sondern nur im Internet-Café für MSN & Co. Viele wissen gar nicht, dass man mit der Hotmail- bzw. jetzt ja Windows-Live-Messenger-Adresse auch Mails schicken und lesen kann. Klingt unglaubwürdig, aber ihr müsst Euch halt vorstellen, dass ihr euch halt schon mit dem Internet richtig identifiziert habt ... für viele ist es echt neu, weil sie es nicht jeden Tag haben, sondern vielleicht nur 1x in der Woche. Und da bringt E-Mail-Kontakt auch meistens nichts.
 
@TobWen: was du laberst ist echt nicht mehr feierlich!!
Hauptschule hat keineswegs etwas mit sozialschwach zu tun.
ich selber habe die haupt besucht,aber fange jetzt am 1.8 meine ausbildung an und habe es geschafft.Die leute die es nicht schaffen,bzw sich nicht !bemühen! eine ausbildung zu bekommen....die sind sozialschwach im kopf....Die Eltern spielen zwar eine große rolle,aber der willen spielt eine noch größere!
 
nen email kontakt habe ich eigendlich garnicht. meine addy ist lediglich für reegstrieurngsbestätigungen oder bestellbestätigungen da. für alles andere benutze ich nen messenger. das format e-mail geht mir persönlich ziemlich auf die nerven, ich würde drauf verzichten wollen wenns ginge. geht aber leider nicht. Zu den beamten sie gesagt das die meisten einfach eine email addresse eingerichtet bekommen. zwischen besitzen und benutzen besteht ein großer unterschied. ich kenne viele leute die eine email addresse haben um nur sagen zu können das sie eine haben.
 
@Kalimann: Hast wohl nicht richtig gelesen, es geht nicht um die Adressen die die Beamten oder Studenten eingerichtet bekommen. Es geht um die persönlichen (privaten) E-Mail Adressen.
 
West und Ost ... jaja ich dachte, Deutschland wäre seit bald 17 Jahren wieder vereinigt? Ein Dreck ist das, diese völlig bescheuerte Trennung! Wiederlich!
 
@duro: Da gebe ich dir völlig Recht. Ich sehe es auch nicht mehr ein, den Solidaritätszuschlag zu zahlen :-)
 
@duro: *zustimm* auch wenn ich in der "Mitte" wohne
 
@duro: Oh Mann, ich dachte nach nunmehr 17 Jahren hätte der letzte 'Wessi' begriffen, dass wir alle den Zuschlag zahlen und es sich bei diesem nur um eine nett benannte ganz normale Lohnnebensteuer handelt. Mr. jevermann liefert (wenn ich das richtig verstanden habe) den Gegenbeweis. Unglaublich, oder?
 
@peter64: Hmmm, ich habe mal gehört, dass der Soli.-Zuschlag für hilfebedürftige Länder da wäre (egal, ob, von der Politk publiziert, West oder Ost), leider wird der wohl ständig missbraucht und kommt nie dort an, wo er hingehört. :)
 
@Decay: Wo die Gelder landen sei mal dahin gestellt. Genau wie die Tatsache, dass die Bundesregierung den Soli-Zuschlag 'eigentlich' schon lange hätte einstampfen müssen. Aber eines sollte man mittlerweile wissen: ALLE Arbeitnehmer in D über einer gewissen Lohn- und Gehaltsgrenze zahlen den Soli-Zuschlag, natürlich auch die 'Ossis'. Die einzigen "Besserverdienenden", die sich damals selbst von der Zahlungspflicht befreit haben, sind die Bundestagsabgeordneten.
 
@peter64: unser guter jevermann wird das nicht ernt gemeint haben. soviel iq sollten wir ihm doch noch zu sprechen :)
 
Also an dieser Nachricht überrascht mich eher, wie viele Leute noch keinen E-mail Zugang haben.
 
@peter64: Ich glaube, es wurde erhoben, wer es effektiv nutzt! Wenn ich nur ein E-Mail-Postfach habe, um Newsletter zu empfangen ... ich weiß nicht. Wenn ich aber Rechnungen darüber empfange und meinen Freunden E-Mails, Fotos und Grußkarten schicke oder mit ihnen auf weite Distanz kommuniziere, sieht das schon ganz anders aus.
 
@tobWen: Naja, da sind wohl viele Unbekannte in dieser Gleichung. Ich habe alleine bei T-Online 50 Email-Adressen, von denen ich ca. 10 aktiv benutze, zusätzlich weitere 3 bei GMX. Auch geht aus der Studie nicht hervor, ob alle mitgezählt werden (ich wüsste nicht wie), die keine private mail-adresse haben und ihre Korrespondenz über ihren Firmen-Account abwickeln. Naja, "1000 repräsentativ Befragte" -wenn ich das schon höre! Da sind wieder die Hochrechnungs-Artisten am Werk, die auch TV-Einschaltquoten oder Entfernungen von Galaxien berechnen. Ich bin nicht davon zu überzeugen, dass man aus tausend Leuten auf 50 Mio Leute 'hochrechnen' kann, egal was unsere 'Wissenschaftler' erzählen. Außerdem gibt es noch -zig andere 'ähnliche' elektronische Übertragungswege wie Blackberry, email per Handy und PDA, Messanger etc.
 
Ich (Österreicher, 20) bin unter satten 10 E-Mail-Adressen (inkl. 3 Alias) erreichbar. Effektiv nutze ich aber nur 3 davon. Diese Nachricht verwundert mich überhaupt nicht.
 
@Dr. Sooom:
Dito. Geht mir auch so :S
 
"bei den 45- bis 59-Jährigen immerhin noch 71 Prozent" ... ne, glaub ich nicht ... "Abiturienten 79%" - nur 8% mehr als die 3./4. Generation ... sehr unwahrscheinlich - und was machen eigentlich die anderen 21% der Abiturienten? Wo sollen die denn sein? Geht mal die Leute an euren Schulen gedanklich durch, würde mich wundern, wenn das Verhältnis von Email-Nutzern zu nicht Nutzern bei euch kleiner als 50:1 ist
 
Das mit den Hauptschülern glaube ich jetzt aber nicht, denn meiner Erfahrung nach haben die meist 10-20 Mail-Adressen...jede Woche ne neue!
Ich habe nur 3 und selbst die sind mir schon zu viel!

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen