Ballmer: 2008 mehr Windows-Rechner als Autos

Windows Microsoft-Chef Steve Ballmer hat auf dem Financial Analyst Meeting (FAM) in Redmond einige interessante Zahlen zum Unternehmen präsentiert. Bereits heute Vormittag berichteten wir darüber, dass Microsoft Ende Juni bereits 60 Millionen Exemplare von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt: Microsoft hat was Geniales auf die Beine gestellt, auch wenn sie dabei über Leichen gegangen sind. Die Konkurrenz (wie z.B. Apple, Amiga oder Atari) haben in der Vergangenheit fehler gemacht. Microsoft hat Deals abgeschlossen, viele Programmierer haben sich für den Windows-Weg entschieden und Microsoft somit groß gemacht. Auch wenn es Ecken und Kanten hat, ich bin froh, dass ich Windows verwenden kann. Vielleicht kippt das in Zukunft ... Stellt Euch mal vor, Adobe würde ankündigen, ihre Produkte auch unter Linux lauffähig zu machen - native natürlich. Dann würde sich vieles ändern. Aber wer weiß, was es da für Gentlemen-Agreements gibt. Achja *G* bei der Aktie muss ich gerade wieder an den Film 'Forrest Gump' denken: "ich glaube, es war irgendwas mit Äpfeln".
 
@TobWen: Was hat Adobe damit zu tun?? Adobe hat Photoshop erst auf nem Mac gehabt.
 
@Mem0rex: Ja, Du sagst es ja. Guck' Dir die ganzen professionellen Fotostudios und DTP-Firmen an. Setzen auf MacOS. Apple hat damals Unglaubliches gemacht, als sie Emagic aufgekauft haben und Mac-Only gesetzt haben. Sehr viele Musiker sind umgestiegen und können nicht mehr weg (da hat die EU übrigens nix gesagt...). Adobe war jetzt nur ein Beispiel für andere Softwarehersteller. Autodesk z.B. gibt es nur für Windows (Unix vielleicht auch?), also ist es für viele Architekten, Planer und Zeichner ein Grund, weiterhin Microsoft zu unterstützen. Erst wenn die Software migriert, migriert auch der Benutzer.
 
@TobWen: Und da soll noch jemand andere Fanboys schimpfen. Unglaublich...
 
@TobWen: Also in Sachen Grafikbearbeitung seh ich absolut keinen Grund auf den MAC zu setzen. Die Hauptprodukte in dieser Branche gibt es für beide Systeme und beide können das gleiche. Das viele Agenturen auf den Mac setzen hat wohl eher historische Gründe. Die haben halt schon immer nen Mac gehabt und bleiben nun auch dabei. Is ja auch ok. Aber du solltest das nicht so verkaufen als könnte der Mac nun was ganz tolles und besonderes in den Bereichen.
 
das mit den autos überrascht mich jetzt nicht wirklich, habe ja selber vier Rechner und nur ein auto. :-)
 
@unbound.gene: Ich habe auch 4 Rechner, aber drei davon liegen auseinandergebaut in einem Karton. Dafür habe ich kein Auto - komm, lass uns gucken, ob wir die 60 Millionen hier bei WinFuture.de zusammenbekommen!
 
Und was soll uns das jetz sagen herr bllamer ?
Ich glaube er hatt mal wieder seine pillen nicht genommen wie hier schonmal zu sehen war.
http://video.google.com/videoplay?docid=1274983729713522403
Und so etwas is MS chef .
 
@Geisterfahrer: Und wieder mal perfektes Marketing. Er hat das gemacht, DAMIT das immer wieder aufgerufen und rumgeschickt wird. Jeder verbindet ihn mit einem "Dancing Monkey", jeder der das Video sieht, sieht den Microsoft-Schriftzug und die Diskussion geht los. Kennt jemand den Chef von AMD? Ich nicht.
 
@ TobWen: Wo du recht hast du recht er ist dardurch sicher bekannt geworden dises aber für einen hohen preis :=)
 
@Geisterfahrer: Ich finde, wenn jemand auch mal "abspacken" kann, obwohl er der Chef eines der größten und wichtigsten Unternehms der Welt ist, macht ihn das doch eigentlich einfach nur menschlich, oder nicht? :)
 
@pkon: Ich weiß auch nicht, was die immer alle mit diesem Video haben, und vor allem, verstehe ich nicht, wieso die Pfeifen alle meinen, das wäre schlecht für Ballmer bzw. sein Image. Ich - und damit bin ich bestimmt nicht allein - mag durchgedrehte Typen wesentlich lieber als die üblich-langweiligen "suit 'n' tie guys", die sich üblicherweise in Managerkreisen rumtreiben.
 
@Geisterfahrer: Und? Im allgemeinen sind die besten Veranstaltungen sie wo am meisten gesoffen wird. Wenn ich da an diverse Adobe, Microsoft und Fujitsu Siemens Veranstaltungen denke. Einfach nur geil! Die pure Party STimmung, nur Spaß. Und viele große lang anhaltende Kundenbeziehungen werden schon mal bei nem Bier, oder Vodka abgeschlossen. Party und gute Laune ist deutlich wichtiger als Wissen und Preis.
 
@caldera: Dann schreibe doch in dein nächsten Bewerbungsschreiben, dass du Partys und Alkohol wichtiger findest als Wissen und gute Manieren. Was für eine Mentalität... *kopfschüttel* Klar, Spaß, Ausgleich und Freizeit sind wichtig, aber sollten nicht Bildung und soziale Werte im Vordergrund stehen?
 
@dandjo: Irgendwann bist du tot und dann? Lieber spaß im Leben als langweilig zu sterben.
 
@Mellowyellow: Und was erzählst du deinen Kindern, was du im Leben erreicht hast? Vollräusche und verpennte Arbeitstage? Wie gesagt, die Mentalität mancher Leute der heutigen Zeit lässt mehr als zu wünschen übrig, aber naja...
 
@Geisterfahrer: Leute macht ein Forum auf um über moralische Werte zu diskutieren!!

Zu Ballmer: Ich finds geil. Mir sind lustige und lockere Leute viel lieber als so Spießer! Ob die jetzt Ballmer oder Jobs heißen is doch egal. Lockere Stimmung am Arbeitsplatz UND dabei effektiv sein, dass ist die Devise!!
 
@Geisterfahrer: Also ich find den Auftritt großartig. PR eben. Da man in den USA nicht alles so verkrampft wie in good old germany sieht, kann man es sich dort leisten solche auftritte hinzulegen, ebenso refelktiert das auch ein wenig menschlichkeit und spaß an der arbeit. Letztens lief ein Bericht von einem Autoverkäufer im TV...seltsame Methoden für uns deutsche aber damit ist hat er den Rank erreicht sich als meistverkaufender Autohändler in den USA nennen zu dürfen http://www.kingofcars.com/
 
Steve Jobs: "Unglücklicherweise rebellieren die Leute nicht gegen Microsoft. Sie wissen es nicht besser."
 
@Mem0rex: Lieber Steve, liefere deine Rechner doch einfach mal über DELL zum Komplettpreis von 899 EUR mit Monitor und Drucker aus. Dann werden wir eine Rebillion in Betracht ziehen. Denn momentan kann ich es nicht besser wissen: Du hast keine Apple-Stores in Deutschland, Gravis ist nur in ein paar Großstädten und niemand lässt mich seinen Apfel anfassen, er könnte ja kaputt gehen oder Schlimmeres.
 
@TobWen Was hat jetzt Dell mit nem Mac zu tun?? Schau dir mal die Geschichte von Apple an und dann die von MIcrosoft. Die ersten Home Computer kommen von Apple. Und das mit den Preisen ist doch ok ein Golf kostet auch weniger als ein Mercedes
 
@Mem0rex: Es geht mir um den Vertriebsweg, die Art des Verkaufs und die Preise. DELL verkauft Komplettsysteme. MacOSX sind nur so "stabil", weil es ein komplett auf die Hardware abgestimmtes Betriebssystem ist. DELL könnte also anstatt momentaner Fertig-PCs einfach Fertig-MACs verkaufen. Dann wäre automatisch ein größerer Kundenkreis da. Für 100 EUR Aufpreis könnten sie sogar Bootcamp mit einer Windows-Lizenz mitliefern, damit die Leute weiterhin arbeiten können. Apple ist mit seinen Macs einfach zu exklusiv, um mit dem Massenmarkt mithalten zu können. Du hast Recht, ein Golf kostet weniger - also scheinst Du den Golf mit Microsoft gleich zu setzen und Mercedes mit Apple. Ich würde sogar Apple eher mit Maybach verwechseln, denn zu Mercedes haben die Leute ja noch Kontakt. Wann kommt ein Normalbürger mal mit Macs in Kontakt? Woher sollen die Leute wissen, dass es vielleicht etwas besseres gibt, wenn die Hardware so exklusiv und rar gemacht wird?
 
@TobWen: Da gebe ich dir recht, die Marketing masche ist noch etwas hinterm Mond. Wenn man sich aber auch anschaut wie das OS von Appel aufgebaut ist und wie es Stabil leuft geb ich lieber mehr geld aus und kann damit anständig arbeiten. Ich kanns nicht versteh warum Windows so beliebt ist wenn man mal einen Tag mit nem Mac verbracht hat merkt man doch schon das es ein ganz anderes Arbeiten ist. Ich bin kein Microsoft oder Windows gegner, ich hab jahre lang Windows benutzt aber warum soll ich mir das an tun wenn es was beseres gibt und das merken zur zeit immer mehr leute. Es giebt diese berühmte Appel werbung mit den zwei Schauspielern wo einer einen PC spiel der andere einen Mac und alles davon ist wahr, ich habe es selber mit bekommen hab mir einen Mac gekauf ausgepackt losgelegt keine treiber keine große einrichtung, was will man mehr.
 
@Mem0rex: Das Problem ist einfach mein Workflow. Ich arbeite mit / muss mit Programmen arbeiten, die es entweder nur unter Windows und *nux oder unter Windows und MacOS gibt. ArcGIS z.B. Unix & Windows, Corel nur unter Windows, Vectorworks Windows & Mac, Autocad Windows (und Unix?). Ich müsste also mit Virtualisierungen, wie Parallels oder VMware auf dem Mac arbeiten. Das bringt mir nix. Alternativen gibt es definitiv nicht. Wenn ich "normal" Arbeiten würde, also Office, Musik hören, Chatten, Surfen, E-Mails, dann wäre ein Standard-Mac ja super. Aber dafür dann soviel Geld ausgeben? Windows ist seit 2000 und XP unglaublich stabil geworden. Zu 98er-DOS Zeiten habe ich auch immer gedacht, irgendwann steig ich um, aber MacOS 9 fand ich einfach nur krank.
 
@Mem0rex: Naja so stabil ist Mac OS X auch nicht. Wenn ich dran denke wie oft meine Filemaker Datenbank und mein Safari abgeschmiert sind. Ich könnte es verfluchen. Aber mein Lieblingsbug an MAC OS X war, das simple multiplikation im Rechner (10.3) falsch berechnet wurde, und plötzlich ein 0,00000001 zuviel aufgetaucht war. xD
 
DEVELOPERS DEVELOPERS DEVELOPERS !!!!!!
 
@FairyCosmo: DEVELOPERS - von den Machern von TRANSFORMERS. Ab Juli 2009 vielleicht in einem Laufwerk ihrer Nähe.
 
@FairyCosmo: I'VE GOT FOUR WORDS FOR YOU: I ... LOVE ... THIS ... COMPANY YEAAAH
 
Ballmer ist auf Platz 1 in den Dance-charts: http://tinyurl.com/yd76rz
 
nur die besten mitarbeiter? also bei den designern hat des wohl nicht so ganz geklappt.... *an den zune denkt* *g* und bei der x-box? the red ring of death? :) waren bestimmt auch die besten mitarbeiter
 
@Undergroundking: die Xbox360 hat ihren Namen nicht von ihrem Logo, sondern von ihrer Betriebstemperatur. Die Designer haben sich also daran gehalten... :)
 
Ist ja auch kein Wunder. Wahrend Rechner "spottbillig" geworden sind, gibts kein vernünftiges Auto unter 20000 €.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!