Microsoft kuschelt mit der Open-Source-Szene

Microsoft Der Manager der Microsoft-Gruppe "Platform Strategy", Bill Hilf, hat gestern eine Rede auf der Open-Source-Konferenz OSCON gehalten. Darin kündigte er an, dass die Redmonder eine neue Webseite zum Thema Open Source ins Leben gerufen haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
fette überschrift xD
Na ja das is doch mal nen guter anfang....
 
@P@DdY: hehe hab ich mir auch gedacht. naja so lange die sich nicht gegenseitig schwängern ist das doch okay :D
 
hehe... ich warte ja, bis ein "Microsoft Linux" rauskommt :D
 
@zwutz: Da bist Du glaube ich 20 Jahre zuspät. Damals hat Microsoft ein UNIX-Derivat veröffentlicht. Die Deutsche Bahn hat es als Betriebssystem der mechanischen Gleisanzeigen an mehreren Bahnhöfen verwendet. Bekanntestes Beispiel ist der Dortmunder Hbf. wo die Dinger vor einem Jahr ausgefallen sind und es niemand mehr gab, der sich mit dem Betriebssystem auskannte.
 
Die von M$ sind eklige schleimer, sollens entweder vernünftig machen und vorhandene lizenzen wie die GPL benutzten oder sich daraus halten, aber nicht meinen irgendwelche Pseudo-Open-Source lizenzen zu machen _._
 
@xp-freak: Ach, wäre doch schon genial, wenn Paint.NET oder GIMP mal mit Windows ausgeliefert werden würden oder daraus halt ein neues "Paint" entsteht - "Microsoft Paint 2008", basierend auf GIMP. Eine Alternative zu Photoshop. Und schon klagt Adobe wieder :-)
 
MS weis jetzt auch dass man an oss nicht vorbei kommt.
hey ~LN~ ist heute ein echt scheis tag für dich.
 
Schlechte Überschrift, xylen, viel zu Bildartig! Würdest du seriös berichten, wäre nicht nur die Überschrift besser geraten, sondern auch die Kritik der wirklichen OSS-Szene in den Artikel eingeflossen. Microsoft macht sich hier nichts anderes als ein Alibi für wahrscheinlich die unwichtigsten Codeteile im ganzen Betriebssystem. Lächerlich!
 
"Sollten sie von der OSI anerkannt werden, würden auch die letzten Zweifler glauben, dass Microsoft Teile seines Codes "Open Source" zur Verfügung stellt." ... Also nachdem ich die Posts hier gelesen habe glaube ich das irgendwie nicht xD
 
@DennisMoore: Ich sage es mal so mein misstrauen gegnüber ms ist groß.Was ich durch diese meldung:http://winfuture.de/news,33207.html eher bestätig sehe.Also kann ich viele leute verstehn die MS nicht trauen und es ms nicht ohne einen hintergedanken abnehmen sich für oss stark zu machen.
 
@DennisMoore: Ich glaub wenn die von der OSI anerkannt werden zweifel ich nich nur an deren Lizenzen sondern an der ganzen OSI oO
 
Und dann wird Microsoft alle OS Entwickler aufkaufen und die Weltherrschaft übernehmen und jeder der dann nicht Windows benutzt kommt in der tieftsen Kerker und kann dort Steve Jobs Gesellschaft leisten. ( bisschen Verschwörungstheorie vorwegnehmen bevor es andere tun ^^ )

happy wekend @all
 
@Tomato_DeluXe: Aufkaufen???? *muhaaaaaaaa* Die Ironie ist endlich mal herzerfrischend :)
 
Was sag ich euch andauernd. Windows wird bald auf OPEN SOURCE basieren und MS wird mit Novel zusammenarbeiten. Man hört so einiges von diversen
 
Ich denke Microsoft hat Angst vor Konkurenten die es nicht kontrollieren kann, ganz klar! Dieses Gekuschel soll einfach nur Einfluss und Kontrolle schaffen, ich hoffe die Leute passen auf!
 
@[iskra]: klar das für MS da mehr dahintersteckt als reine Nächstenliebe. Die wollen einfach im derzeit lukrativen Open-Source-Markt mitmischen. Im Grunde kann es für die Nutzer aber nur von Vorteil sein, wenn jetzt auch Microsoft die Szene unterstützt
 
...und beim nächsten Open-Source-Kuscheln bringen wir alle unsere Teddys mit..! Heidewitzka!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!