EU: Intel hat seine Marktposition gegen AMD genutzt

Wirtschaft & Firmen Die Europäische Kommission hat eine erste Untersuchung gegen den Chiphersteller Intel abgeschlossen. Dabei stellte man fest, dass Intel in den letzten Jahren seine Marktposition genutzt hat, um den Konkurrenten AMD vom Markt zu verdrängen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da stehen doch irgendwie 3 Milliarden Strafe im Raum. Die kann auch Intel net mal so fix aus der Portokasse zahlen, auch wenn sie es nicht ruinieren wird.
 
AMD hat zwar Teilschuld an ihrem Absturz (Schleuderpreise, ATI-Kauf), aber es ist klar das Intel den Konkurrenten vom Markt drängen will, um Geld für Innovation und Forschung zu sparen.
Hoffentlich erholt sich AMD, denn ohne Konkurrenz kann man den CPU-Markt bald abschreiben.
 
@grinko.at: [ ] Du hast nichts verstanden.
 
@grinko.at: intel und amd arbeiten sogar zusammen! sie tauschen patente und ein teil von amd gehört sogar intel!!!
 
@grinko.at und mephisto23: und weshalb musste AMD das tuen? genau... damit sie am markt ueberhaupt noch ueberleben. die schleuderpreise mussten ja sein, da sonst keiner AMD kaufen wuerde, oder?! dass amd teile an intel verkauft hat bzw. patente an intel verkauft ist auch ganz klar. wenn sie nichtmehr genug umsatz durch den verkauf ihrer produkte machen, muessen sie anderweitig geld reinbekommen. nun btt: faellt denen aber frueh auf, dass in den OEM PCs zu ~90% nur intel verbaut ist...
 
@ mephisto23: what?? ist ja neu für mich.. gleich mal nachschauen
 
@grinko.at: Wer Aktien hat, hat auch Macht. Umso mehr Aktien Intel von AMD erwirbt, desto mehr Macht haben sie in der Hauptversammlung. Ist doch klar. Natürlich hat Intel von AMD Aktien, denn nur so können sie einen Einblick in die Konkurrenz haben und auch bei Entscheidungen mitwirken. __> Das hat nichts mit einer Gefälligkeit zu tun.
 
Na endlich! Fehlt nur noch, dass Media Markt und Saturn verklagt werden, da die METRO Group auch einen Vertrag mit Intel hat. Da lobe ich mir endlich mal die EU!
 
endlich macht die EU mal was gutes
 
@TTDSnakeBite: macht sie schon seit es sie gibt, und auch viel unnützes... aber der pöbel sieht nur die negativen seiten und ignoriert die positiven.
 
@master61: du verwchselst da was. "der pöbel sieht nur die 'positiven' seiten und ignoriert die 'negativen' " trifft wohl eher zu !
 
3 Mrd.? Wow! Hm, ich finds richtig, dass man die dafür bestraft. Aber, bevor wieder die AMD-Fanboys anfangen zu labern... denkt drüber nach, um welchen Bereich es geht, das tangiert uns Enduser so gut wie garnicht.
 
@deep: Bin ein begeisteter amd user und behaupte mal das es uns doch tangiert.Ich kann mich nämlich noch an zeiten erinnern wo amd keine kokurenz für intel war,ich kann dir sagen da waren die prozzesorpreise mehr als gruselig.
 
Ich find´s gut, auch wenn das wahrscheinlich nich unbedingt viel auf die Chancen von AMD auswirkung ist es ein Anfang.
 
ich finde es ungerecht den intel hat nur seine chancen genutzt was amd nicht macht den die pennen nur amd hatte die gleichen chancen wie intel naja jetzt haben die ja wieder etwas geld von der eu bekommen und klar eu will das geld weider haben nur diesmal der leittragende intel obwol die alles rcihtig gemacht haben
 
@mr.guru: Nachdenken bitte bevor du postest.Intel verstoßt wie auch ms gegen gesetze das kann mann nicht einfach hinehmen.
 
@mr.guru: Ja, ja... AMD pennt nur. Dann komm doch nach Dresden und schau dir an, mit welcher Energie hier gearbeitet wird. Du Held vergisst, dass Intel etwa zehnmal so groß ist wie AMD - das gilt auch für die Entwicklungsabteilung. Von wegen gleiche Chancen. Bedenkt man das, dann merkst du, was bei AMD geleistet wird. Und umso krasser und schlimmer ist es, dass Intel solche Methoden anwenden muss, um nicht herbe Niederlagen einstecken zu müssen.
 
@castelgandolfo: Das stimmt schon was du sagst, aber AMD wurde ca. zur gleichen zeit gegründet (1 Jahr später) und wenn sie es nicht schaffen wärend dieser Zeit mehr zu Intel aufzuholen, sei es jetzt durch (sinvolle*) Werbung, oder eben Rabatte ist AMD doch wieder selber Schuld.

*Unter sinvoll verstehe ich nicht ein Logo auf einem Formel 1 Helm.
 
@Geisterfahrer: das kann man doch nicht ernst nehemen so ein gesetz es ist heute die normalste marktstrategie besser zu sein als der andere auch mit eigenverlust was sich nacher aber rentiert.
 
@unknowen: Es geht doch hier nicht um Werbung (wo Intel doch sowieso viel mehr Geld in die Werbung stecken kann). Fakt ist, dass AMD keine irreführende Werbung macht und auch nicht auf die Idee kommt, Methoden anzuwenden, wie sie im Artikel beschrieben sind. Überhaupt ist Intel nur durch die x86er groß geworden, und dass AMD neben Intel überhaupt noch da ist (und nicht wie die anderen - Cyrix etc.) eingegangen ist, spricht für das Unternehmen.
 
@unknowen:[zitat] und wenn sie es nicht schaffen wärend dieser Zeit mehr zu Intel aufzuholen, sei es jetzt durch (sinvolle*) Werbung, oder eben Rabatte ist AMD doch wieder selber Schuld[zitat]
Und ganu hir ligt der hund beraben amd hatt einfach nicht die finaziellen mittel um noch länger diesen ruinösen preiskampf mitzuhalten und das verstöst im algemeinen gegen wettbewerbsbestimmungen.
M.F.G Geisterfahrer
 
@castelgandolfo: naja pennen halt in der form werbung ich habe bis heute noch keine tv werbung gesehen wo amd so richtig drin vorkamm nur intel , war mal in dresden in der fabrik :) ja kalr arbeiten die da fleißig die haben nur null ahnung von marktstrategie vor allem bei der brenzligen lage in der sie sich befinden musss man alles reskieren und gute werbung für sich machen
 
@castelgandolfo: Du hast schon teilweise recht, aber selbst wenn AMD super tolle hyper mega billige Barcelonas (für Desktop) baut, sie aber nicht richtig vermarkten kann werden sich trotzdem viele Leute fragen "Wer ist AMD?" (zumindest im meinem Bekanntenkreis). Werden aber die Leute aktiv darauf aufmerksam gemacht, wie toll sie sind, können sie zu Mediamarkt gehen und nach diesem Prozessor fragen, wenn sie ihn nicht haben, weil sie nur Intel verkaufen, können sich Mediamarkt und Saturn ihre PCs in den Hintern stecken.
Außerdem verstehe ich nicht, was du mit dem Satz meinst, das AMD keine Irreführende Werbung macht. Falsst du das auf "Die besten Prozessoren der Welt" beziehst gabs doch schon mal irgendeine Gerichtsverhandlung in der herauskam, das Intel das so vermarkten kann, da sie dem Gericht unabhängige Benchmarks präsentierten.
mfg
unknowen
 
@mr.guru: Das, was die EU hier macht, ist vollkommen in Ordnung! Du solltest dich vorher informieren, was freie Marktwirtschaft bedeutet und dich anschließend mit den Schwächen dieses System beschäftigen. Sind wir froh, dass es Leute gibt, die sich gegen einen fairen Wettbewerb im Markt einsetzen.
 
@Geisterfahrer: jetzt übertreib mal nicht so maßlos! Es handelt sich hier nicht etwa um irgendwelche Gesetze, die gebrochen wurden. Soweit sind wir noch nicht. Es geht um Verträge und Abkommen. Die EU kann dann auch nur sanktionieren. Ob nun Intel oder MS oder sogar der kleine Mann auf der Straße: solche Dinge geschehen in kleinem oder großem Maßstab tagtäglich und werden ebenso von auch von allen gemacht. Nur wird halt mal der eine dabei erwischt und der andere eben nicht. Aber Gesetze wurden keine gebrochen ....
 
@neo!: ... und morgen grüßt das Murmeltier - tust du nur so, oder glaubst du wirklich, was du da schreibst ...
 
LOL, wenn MS dran ist, dann wird Pro Ms getrollt, wenn es intel erwischt, dann haben alle Verständnis. Hirnverbrannt. Böse EU.
 
@shiversc: Ich habe für gesetzesbrecher im algemeinen kein verstännis.M.F.G Geisterfahrer
 
@shiversc: Im Fall von MS ist es leider sehr konfus.... Zu wenige haben das Verständnis dafür.
 
Ich habe Intel schon immer gehasst.Ich liebe AMD über ALLES, und werde in Zukunft auch NUR AMD KAUFEN.Scheiss auf INTEL HOCH 3!!!
 
@joe200575: Du bist ja ein ganz toller - kannst du wenigstens auch sagen wieso du sie 'hasst' ? Haben dir ja nicht deine Freundin ausgespannt bzw auf/abgekauft, weswegen man sie nun hassen könnte, oder ?
 
Geschieht Intel nur recht. Ich wünschte mir auch, AMD wäre bei Saturn, MediaMarkt und co zu finden.
 
Übrigens macht AMD wirksame Werbung...man muß sich nur mal die Radlerhosen vom Team "discovery channel" auf der Tour ansehn.
 
Was einige hier für Kommentare ablassen - daran sieht man das diese von Wettbewerbsrecht usw gar keine Ahnung haben. Intel hat nicht nur einfach Rabatte gewährt, sondern den Händler die CPUs unter Wert verkauft. Und Intel hat so eine Macht das sie es hätten schaffen können weiterhin Verluste an den CPUs zu machen und damit AMD vom Markt zu drängen - dann hätte Intel freie Bahn und hätte keine Konkurenz - Und das nennt man dann unlauteren Wettbewerb und ist behaupte ich überall auf der Welt verboten
 
@Schnubbie: das ist im enterprise geschäft gang und gäbe, da wird mit minus margen oder mit gewinnspannen von 0,5 bis 3 % gearbeitet. Das machen Komponenten Hersteller, Server Hersteller, Distributoren und Händler so. AMD hat ja angefangen seine CPUs zu Schleuderpreisen zu verkaufen, Intel musste dann nachziehen damit sie keine Marktanteile im Buisness Bereich der Desktoprechner verlieren. Naja, aber das Kartellamt hat halt immer was dagegen das ein Monopol entsteht. Sprich eigtl. ist es egal wie man wirtschaftet solange es nur zwei Firmen in einem gewissen Bereich gibt. Die Marktregulierung sorgt schon dafür das keiner pleite geht.
 
@caldera: Ich glaube du hast denn Begriff "Unlauterer Wettbewerb" nicht verstanden. Und wenn die EU feststellt das Intel Prozessoren unterhalb der Kosten verkauft dann ist das ein Gesetzesbruch und hat nichts mit Schleuderpreisen o.ä. zu tun. Und Intel hat somit an den CPUs nur Verluste gemacht und da Intel einen längeren Atem hat als AMD hätten sie das auch durchziehen können und AMD hätte keine CPUs mehr verkauft. Und das sind Dumpingpreise mit denen man die Konkurrenz hätte vom Markt drängen können und schon hätte Intel die Preise wieder in die Gewinnzone drücken können
 
@Schnubbie: und du hast anscheinend keien Ahnung von Enterprise Geschäften. Da wird im Regelfall im Minus Margen Bereich gearbeitet. Wenn ich als Händler das nicht mache, macht es ein anderer. Aber wie gesagt, im Händler Bereich gibt es 5 - 6 Alternativen, da mischt sich die EU nicht ein. Bei den CPU Hersteller gibt es halt nur 2, und deshalb mischt die EU mit.
 
achja deswegen wird AMD auch von der eu mit geldern unterstützt!Denkt doch mal darüber nach!
 
@RedBaron: Willst du damit sagen, dass die EU irgendwie AMD-freundlich ist? Und ist dir bewusst, dass du ihr damit Einseitigkeit und Wettbewerbsverzerrung unterstellst sowie alle Experten, die in der Wirtschaftsförderung und bei der Kartellbehörde arbeiten, mit deinem Kommentar als inkompetent und sogar kriminell hinstellst?
 
sollen die die doch lassen, vllt kommt AMDreck dann weg...
 
@xp-freak:

damit du und wir alle den Intel Dreck teuer bezahlen können oder was?
 
@xp-freak: ... denkst du eigentlich auch ab und zu einmal nach, bevor du deinen geistigen Dünnschiss versprühst - ich fass es einfach nicht ...
 
@xp-freak: Was willst du damit erreichen?
 
...die EU ist bestimmt nicht AMD freundlicher als Andere... in den Behörden stehen i.d.R. Intel Systeme, da die Admins da, die für den Einkauf zuständig sind, selten objektiv arbeiten.

@16: SCHADEN?
 
naja zum einen stecken se geld amd zu und zum anderen hauen se Intel ne klage am hals!Ja man könnte behaupten das die Eu AMD freundlich gesinnt ist.Oder wie siehst du das sonst!Meinste die EU gibt umsonst ein paar hundert millionen steuergelder aus und sieht dabei zu wie AMD die karre immer weiter in den dreck fährt?Ist doch klar das die nun den konkurrenten anne karre "pinkeln".!
 
@RedBaron: Warum gibt es Leute, die immer alles aus dem Zusammenhang reissen müssen?!?! Die EU hat nicht einfach AMD mal 250Mio. € geschenkt...sondern den Ausbau des AMD-Werks in Dresden damit gefördert, was effektiv viele viele Arbeitsplätze und technologientwicklung IN der EU fördert und erhält....
Würde Intel auch INNERHALB der EU Produzieren, könnten sie rein theoretisch auch Geld dafür bekommen, NICHT nach Asien auszulagern...
Und die Klage ist meiner Meinung nach völlig zu recht...unlauterer Wettbewerb ist nunmal illegal und gehört ordentlich bestraft, egal wer es betreibt....die einzigen die wirklich von dieser Klage profitieren sind ja letztlich WIR, also die Kunden....
 
Das ist nunaml der kapitalismus vor dem unsere Lehrer in der DDR schon vor 30 Jahren gewarnt haben- was sich die EU da auch immer einmischen muss.. entweder es herrscht wettbewerb mit allen mitteln oder nicht. Die sollen sie sich ma lieber auf die astronomischen Benzin und Zigarettenpreise konzentrieren- davon sagen die nie was...
 
@schnoeter: ... setzen - 6! Außerdem solltest du dich einmal mit der sozialen Marktwirtschaft beschäftigen - würde vielleicht sogar dir etwas bringen. Ach ja - Rauchen kann tödlich sein - bei einigen schläögst aber auch nur auf das Gehirn ... *grins*
 
lol was hier abgeht isja der hammer :D. also intel hat sogar vorgehabt in deutschland zu produzieren, in frankfurt/oder, ja ich wohen sogar hier, man hat auch schon fleissig ausgebildet aber dann sind doch einige invstoren abgesprungen und die bürgschaft hat sich amd gekrallt. ihr müsst das gelände und die halle mal sehen die intel hier hergepflastert hat :). naja selbst schuld. das amd und intel und umgedreht aktien anteiel haben ist richtig, um die aktien hochzuhalten und um das keine feindliche übernahme stattfinden kann, denn beide firmen dürfen nich pleite gehen oder eine. wenns so wäre dann würde es dem jenigen so ergehen wie MS zurzeit, monopol etc. patente werden auch ausgetauscht aber das intel ihre marktführung so ausnutzen is schon nicht mehr feierlich, sowas ist unter aller würde. da soll die EU jetzt mal durchgreifen und intel nen ordentliches ding reinwürgen, vll. wachen die ja auf aus ihrem traum.
 
.... amd wird nicht einfach mal so geld zugeschoben, sie sind der größte arbeitgeber im osten und der wird unterstützt und dazu haben sie die bürgschaft der BRD. deshalb bekommen die gelder wenn sie wollen. omg
 
@Thaquanwyn: Mit "sozialer" Marktwirtschaft hat das heute alles nichts mehr zu tun- es geht nur um den Profit- der kleine Angestellte ob nun bei Intel, VW, oder im Fahrradladen nebenan, ist heute keinen Pfifferling mehr Wert und sofort ersetzbar.
Und wenn ich dann noch von meinem Bruder höre was so an unseren Unis unterrichtet wird- nämlich das die erste Amtshandlung nach errreichen einer höheren Position die wegrationalisierung von Arbeitsplätzen ist, da kommt mir das ganz große k****n.
Jeder kleinere Betrieb hier im Osten wurde nach der Wende durch Kapitalistische Firmen niedergetrampelt und zerstört.
Wenn du immernoch der Meinung bist das mir was aufs Gehirn geschlagen hat, dann solltest du dich vllt mal mit anderen Werken beschäftigen ausser deinem Wirtschaft und Recht Buch. __soziale Marktwirtschaft__- funktioniert nur theoretisch und ist eigentlich schon ein Wiederspruch in sich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles