Studie: Handymasten nicht schädlich für Gesundheit

Telefonie Die britische Regierung hat vor drei Jahren eine Studie in Auftrag gegeben, bei der untersucht werden sollte, ob Handymasten wirklich gesundheitsschädlich sind. Dabei stellten die Forscher fest, dass die Symptome wie Angst, Übelkeit und Müdigkeit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wers glaubt . . .
 
@OFA: Nunja, die Masten bestehen ja auch nur aus leblosem, nur gering strahlenden Metall. Insofern ist das schon richtig.
 
@OFA: Man muss wie immer Abwägen, ob die Studie glaubwürdig ist. Da die Studie aber von der Britischen Regierung und nicht von Vodafone bezahlt wurde ist sie schon gar nicht mehr soooo unglaubwürdig. Es sei denn Vodafone hat großen Einfluss auf die Regierung.
@TobWen: Tolles Argument :D Wenn das die Begründung wäre, würden wir keine Studien brauchen.
 
Diese Studie sagt doch überhaupt nichts über Gesundheitsschädigung aus! Sie bestätigt nur, dass diese Symptome psychologisch bedingt sind! Es ist nicht bewiesen, dass andere Beeinträchtigungen, die erst auf Lange Zeit auftreten, durch die Masten verursacht werden! Gehirnkrebs kriegst man Heute auch nicht weil Gestern irgendwo um die Ecke ein Sendemast aufgestellt wurde. (PS: Ich bin an meinem Arbeitsplatz etwa 10m Luftlinie von einem entfernt und hab damit kein Problem, da ich weiß dass die zig Rechner die um mich rum stehen, viel schlimmer strahlen)
 
@TobWen: Aber was wäre wenn sie beispielsweisse doch Schädlich sind ?
denkst du sie würden es dann zugeben,und Millionen für einen Umbau ausgeben?
Nein!
Sie schweigen lieber!
Denn die Gesundheit der Menschen ist ihnen völlig egal
 
@OFA: Es war eher eine spaßige Anspielung auf den "Masten" ansich sein (für die Leute, die nur die Überschriften lesen). Was strahlt, sind die möglicherweise darauf angebrachten Sendeantennen.
 
@TobWen: ich denke nicht das so gemeint war!!
 
@OFA: Klar! Die Forscher sind ja schliesslich nicht daran interessiert ob ihre eigene Gesundheit und die ihrer Kinder durch die Strahlungen gefährdet wird. Sei doch etwas realistischer, Forscher und Politiker sind auch nur Menschen wie du und ich.
 
@OFA: So egal kann ihnen die Gesundheit der Menschen garnicht sein, denn wenn alle Menschen krank sind werden die Mobilfunkanbieter weniger/keine Kunden mehr haben. Und zweitens, die Personen die dahinter stehen, sind der selben Strahlung ausgesetzt wie alle anderen auch. Also schaden sie sich dadurch nur selbst....
 
@Kn3cht: Genau wie sie alle aufgehört haben mit rauchen und sofort alle anderen aufgeklärt haben, seitdem sie wissen, dass es schädlich ist *lol*
 
@perkin: Ja, die lieben Forscher mit ihren Kindern. Die Erfahrung zeigt, dass Alles immer 2 Seiten hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann bestimmte Leute die Schönheit der 2ten Seite für sich entdecken.
 
@OFA: @ Perkin: Naja, die ganzen skrupellosen Konzerne werden auch von Menschen geführt und denen ist es auch egal, dass sie alle zusammen diesen Planeten dank ihrer profitorientierung auf langfristiger Sicht ins Verderben stürzen ...
 
@ TobWen:
Ich hab nen vorschlag ^^
Wir haben uns jetzt einfach Lieb und gut is :-D
Naja die Studie stammt von den Briten . . .
 
Demnach hat man von Anfang an den Fehler gemacht, EM-Strahlung als gesundheitschädlich zu brandmarken. Hätte man es so verkauft, dass EM-Strahlung gut für's Wohlbefinden sei, so wollten alle in der Nähe von Funkmasten wohnen, da man sein Heil so ja quasi kostenlos bekommt.
$$$$$$$$$$$$$$
Die Wissenschaft hat festgestellt, dass der Arsch die Beine hält. Diese Studie dient nur dazu, die Leute als Spinner zu diskreditieren. Sicher hat das Auswirkungen auf den Menschen. Nur weil man es *derzeit* nicht nachweisen kann, heisst es noch lange nicht, dass es unschädlich ist. Ist wie der Einfluss des Mondes. Dessen Gravitation hebt ganze Meere, aber auf Menschen soll er keinen Einfluss haben, ja, nee, schon klar.
 
@ken guru: Keiner kann behaupten, dass irgendwas irgendwie absolut unschädlich für die Gesundheit des Menschen ist, das wird wohl auch lange so bleiben. Aber wie es die Professorin schon gesagt hat: "Der Glaube ist eine sehr mächtige Sache", und die Welt ist noch immer nicht untergegangen.
 
@ken guru: Das liegt vielleicht daran, dass das gesamte Wasser im Meer eine _erheblich_ größere Masse hat als du und die Auswirkung der Gravitation des Mondes auf dich daher verschwindend gering ist? Gravitation ist schließlich die schwächste aller Grundkräfte.
 
@el3ktro: Und...?
 
Das die Strahlen Gesundheitsschädlich sind ist reine Einbildungssache! Die Menschen würden auch krank werden wenn keine Sendeantennen existieren würden!
 
@LorDy: Und Du nimmst Deine Erkenntnisse woher?
 
@LorDy: ich geh einfach davon aus wissen kann ich es nicht, aber es gibt genug beispiele in der natur wo bei menschen einbildung auch ne bildung is :)
 
@LorDy: Ach was war damals das Erstaunen gross, als man feststellte, dass die Erde doch keine Scheibe war.
 
@LorDy: Wahrscheinlich gibts die Strahlung gar nicht, oder hast Du sie schonmal gesehen? Wenn das kein Beweis ist, gell? Nur wie funktionieren dann die Handys ohne Draht über -zig Kilometer hinweg *rätsel* :-)))
 
@LorDy: Und dass Handystrahlung Einfluss auf Navigationssysteme und medizinische Geräte hat ist auch alles nur Einbildung. Deswegen ists ja auch verboten Handys in der Nähe zu betreiben. Alles nur Zufall wenn was passiert, oder die Geräte sind nur Simulanten.
 
Im Vergleich: Im Sauerland ist weit gesünder als Grossstadt, kann ich behaupten. Weil zahlreiche Funkgeräte ca. 20 DECT-Telefone, 12 Handymasten und 30 WLAN-Zugriffspunkte in der Nähe ständig laufen. Im Sauerland gab es nur 5 DECT-Telefone, 1 Handymast und 3 WLAN-Zugriffspunkte. Es passiert meisten nur, wenn man direkt vor drahtlose Geräte und xMasten zuhause ist.
 
@Comet2000Deaf: Woher weist du das? Hast du ne 1-Mann Studie gemacht?
 
ich behaubte jetzt auch mal das das licht von Leuchtstoffröhren Krebs erregend ist! ich wette das min. 20% der menschen in Deutschland das glauben würden!!! (PS: ich weiß nicht ob das licht nicht doch gefährlich ist? nicht das einer meint er müsse darücher jetzt eine Doktorarbeit schreiben!)
 
@chr__au: Leuchtstoffröhren erzeugen UV-Licht, das erst durch den Leuchtstoff an der Innenwand der Glasröhre _zum größten Teil_ in sichtbares Licht umwandelt. Eine Leuchtstoffröhre strahlt also auch teilweise UV-Licht ab und das ist - wie wir alle wissen - potenziell krebserregend. Es ist also durchaus _möglich_, dass eine Leuchtstoffröhre krebserregend sein kann.
 
Ich frage mich ob ich eine Studie in auftrag geben kann das die Erde eigentlich kein Oval ist sondern eine Platte. Eventuel wenn ich genügen $$$ habe. Mal sehen irgendwann in ein paar Jahren

/ironie
/anspielung
 
@suizo: Seit wann ist die Erde ein Oval?
 
@Perkin:

Rund ist sie jedenfalls auch nicht. Bestenfalls ein Rotationsellipsoid :-)
 
Ja, Ja auf einmal sind die Handymasten nicht schädlich für die Gesundheit!!!!!!!! Wers glaubt wird selig!!! Gerade verkurzen hatten Sie wieder einmal bei Galileo bewissen wenn ein Mensch 10. Jahre lang neben einen großen Handymasten lebt kann danach nie wieder mehr in seinen gesamten Leben richtig denken. Es kann auch sein das die Person geistlich krank werden kann nur weil diese Person neben einen Handymasten gewohnt hat!!!!!!!! Schöne Aussichten für das spätere Leben!!!! Cool
 
@Trate: manchmal glaube ich das was bei Galileo berichtet wird ist in wirklichkeit überhaubt nicht war. ich sagte !!__manchmal__!!
 
@Trate: Wenn Du jetzt noch sagst, dass Du von Geburt an, im Bereich eines solchen Masten lebst, bin ich von nun an auch von den Gefahren der Handystrahlung überzeugt...
 
@Trate: Ich sehe es kommen: ein Haufen Schüler die schlechte Noten bekommen planen ein Bündnis gegen Handymasten. Früher waren es die Lehrer schuld, dann die Eltern, und jetzt sind die Handymasten. So einfach ist das alles nicht. Nichts gegen denjenigen der wirklich darunter leidet, aber ich halte nicht viel von dem Prinzip: Gefahr - Terror - Krieg. Sehr selten findet man eine Ursache für ein Problem.
 
@Trate: Laut Galileo sind ja auch Schokolade und Cola sehr gesund weil da irgendwelche gesunden Stoffe drin sind. Ich bin sicher, dass in Knollenblätterpilzen auch Spuren von Vitaminen drin sind. Was sagt uns das ? Immer fleissig Knollensuppe essen, dann lebst du lange ^^
 
@Trate: Ja ja, so 'ne geistliche Krankheit ist 'ne üble Sache *r o f l* muaahh
 
@Trate: Ich wurde in der direkten Nähe zu einem Funkmast geboren. Ich habe einen Beutel am Bauch (prima zum Einkaufen) und einen langen, kräftigen Schwanz (wozu der gut sein soll? Keine Ahnung)
 
@Trate: @ Perkin: Naja, das Traurige bei dem ganzen ist ja, dass Lehrer und Eltern wirklich Schuld sind und Handymasten nicht ...
 
Naja es wurde auch mal ein Versuch gemacht, da wurde ne Handymast Antenne auf ein Hochhausdach montiert aber nicht angeschlossen. Ein paar tage später ging es den Menschen die in den oberen Etagen wohnen schlechter. Also Einbildung.
Da es sich einige Leute einbilden kann man nicht nachweisen ob es auswirkungen haben würde wenn ein Mast mit Antenne betrieben wird, da es keine mögliche gegenprobe gibt die Aussagekräftig wäre. Es gibt halt nur die Probe mit der Leuchtstoffröhre die man zum leuchten bringen kann. Wie auch unter einer Starkstromleitung möglich.
 
@Mardon: Jetzt ist nur die Frage ob es den Leuten wirklich schlecht ging, oder sie schlicht und einfach gelogen haben. Ging es ihnen tatsächlich schlecht, dann ist das eben so. Was soll man denn jetzt machen ? Geld für eine Psychotherapie ausgeben oder einfach den Mast entfernen ?
Schwere Frage...
 
@Mardon: Wenn du dir die Abstrahlcharakteristik von nem Handymasten anschaust fällt dir auf, dass es am gesündesten ist ihn auf dem Kopf zu tragen :-)
 
@Mardon: Im Querschnit des Masten ergibt sich bestimmt eine pyramidale Form. Wie allen bekannt sein sollte, fängt so eine Pyramide astrale Strahlung ein und leitet diese an die darunter befindlichen Personen weiter, so dass die wahrgenommene Bewusstseinsänderung tatsächlich stattfindet. Wer's nicht glaubt, schaut lieber ab und zu mal Astro TV. Die sagen das auch.
 
Ich sage dazu einfach: es ist bis dato weder bewiesen noch widerlegt ob EM-Strahlung im allgemeinen schädlich für den Menschen ist. Allerdings nach was zum Nachdenken: Sauerstoff benötigt der Mensch zum Überleben - lässt uns Menschen aber auch Altern und ist genau genommen Gift für unseren Körper.
 
@AGuther: Und? Zur Kompensation wurde ja der Süßstoff erfunden.
 
ich finds lächerlich wie hier auf der handystrahlung rumgehackt wird...

wenns euch so davor fürchtets müssts a im supermarkt unter der diebstahlsicherung durchrobben und wenn jemand sein auto mit dem schlüssel aufsperrt springts bitte in deckung....

am besten alufolie kaufen und sich einwickeln... sonst erwischen euch gps, radio und fernsehstrahlungen... und wenns ganz dick kommt die EM strahlung aus dem All

achja und gratuliere jedem der vor einem röhrenmonitor sitz...
 
@luhi: Deine 'Argumentation' mag Dir vielleicht schlüssig vorkommen, ist aber *sorry* völliger Unsinn. Eine Mobilfunktantenne hat eine ungleich höhere Sendeleistung als Deine Vergleichsgegenstände (die teilweise völlig anders funktionieren, z.B. auf Infrarot-Basis), außerdem ist es ein RIESEN Unterschied, ob Du Dich für 2 Minuten an einer Ladenkasse aufhältst oder 2Sekunden auf Deine Fernbedienung drückst oder ob Du mindestens 10-12 Stunden unter einem Mast wohnst und schläfst. Die schädliche Strahlung von 240V Radioweckern z. B. ist bereits nachgewiesen. Wenn Du im Mediamarkt dran vorbei läufst fällst Du auch nicht tot um, aber wenn Du täglich während Deiner Erholungsphase (Schlaf) 6-8 Stunden in den 'Genuß' dieser Strahlung kommst, dann sieht das schon anders aus. Vor allem besonders empfindlichen Leuten (Alte, Kranke , Schwangere oder Kleinstkinder) wird vom Einsatz solcher Geräte abgeraten.
 
Es mag vielleicht sein, dass EIN Handymast in der Umgebung nicht schädlich ist, - aber wir sind doch von Funkstrahlen nur so umhüllt, und in der Summe liegt die Gefahr !!! - Auch wenn man mich jetzt vielleicht wieder hier abschießen wird, - ich glaube z.B. dass das Waldsterben auch etwas mit Funkstrahlen zutun hat (hochfrequente Radarstrahlen, Radio-Fernseh-Handy Funkmasten, usw...). - Und irgendwo gab es mal eine Reportage, dass bei einem Bauer die Hühner weniger Eier legten, und missbildete Küken bekamen, seidem in der Nachbarschaft ein Funkmast errichtet wurde.
 
@KamuiS: Waldsterben ? Wo eigentlich ? Überall wo ich hin fahre und gucke, wuchert die Natur wie verrückt. Weitaus schlimmer als vor 20 Jahren. Ich bin jemand der die Natur liebt und viel draussen im Wald spazieren geht, und ich seh da nix krankes. Trotzdem passiert es oft, dass am nächsten Tach ne Firma kommt und mal eben ein paar Hektar Wald abholzt weil die ja angeblich alles todkrank war. Das einzig "natürliche" Sterben von Bäumen was ich in letzer Zeit hier beobachtete war das wegen dieser Windkatastrophe in Deutschland.
 
@82567: Das Waldsterben wurde ja auch von der Bundesregierung verboten.
 
@ ken guru: Hömma auf jetzte!! Hab schon wegen dir drei mal meinen Kaffe verschluckt.
 
@Tacheles: Ah, Du hältst das wohl für einen Witz, was? Hier der unumstössliche Beweislink: http://www.flickr.com/photos/emeidi/77549456/
 
Ihr werdet es nicht glauben, ich habe mal alle Kommentare gelesen normaler weise mach ich beim 2. schluss aber Ihr hab mal ganz Ordentlich Kommentiert.
So:
EM-Strahlung sind in Deutschland 10 Mal stärker als in Bayern und sonst wo. zugelassen. Und ich weis granicht was Die britische Regierung für eine maximale Stärke zu läst, also das Experiment ist für DE nichtig.."
 
Ich habe noch nie irgendwo einen einzigen Hinweis darauf gefunden, wie EM-Strahlung den menschlichen Körper beeinflussen kann. Die ganze Sache ist eigentlich pure Panikmache und basiert auf keinerlei Fakten. Wusstet ihr schon, dass es schädlich ist, wenn man lange einem magnetischen Feld ausgesetzt ist? Und wusstet ihr weiterhin, dass die Erde ein solches magnetisches Feld besitzt? OH MEIN GOTT, WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!!einself - aber irgendwann hat sich das Problem ja von selbst gelöst, nämlich wenn alle, die an die tödliche Strahlung glauben, daran verreckt sind...
 
Mich würde mal interessieren, wie viele Menschen ihr Handy für ihre Gesundheit weggeben würden. Wahrscheinlich niemand...
 
es spielt keine rolle wie stark die handymasten strahlen. in der schweiz gibt es ganz enge richtlinien. im gegensatz zu deutschland, wo die strahlung viel höher sein darf. nun hat man aber festgestellt, dass die strahlung überall gleich ist, denn, in der schweiz gibt es zwar schwächere antennen, aber dafür viel mehr und enger verteilt. das geht auch gar nicht anders, weil ja auch in der schweiz jeder auf handy erreichbar sein muss (will). schwache strahlung geht also erst mal gar nicht und somit kann man die englischen ergebnisse auch mit deutschland vergleichen. ich wohne lieber neben ein handymast als neben ein atomkraftwerk.
 
Anstatt euch über die schäden von Strahlung aufzuregen, geht lieber an die Frische Luft und treibt Sport als den ganzen Tag vor dem Rechner zu hocken, so wie das einige hier tun.
 
Das erinnert mich an eine Anekdote, in der die Nachbarn eines kürzlich aufgestellten Masten über Übelkeit und Kopfschmerzen klagten und die betroffene Betreiberfirma sich daraufhin fragte, was denn wohl erst los wäre, wenn sie den Masten endlich mal einschalten :D __________Ich bestreite nicht, dass diese Masten einen negativen Einfluss haben, aber die meisten dürften sich derer erst dann bewusst werden, wenn sie von der Existenz eines solchen Mastes ihn ihrer näheren Umgebung erfahren
 
Ich glaube nicht, dass die M a s t e n schädlich sind, nicht mal die Antennen darauf, es sei denn man fliegt dagegen, es könnte aber die abgegebene Sendeenergie schädlich sein. Wobei ich denke, es könnte mehr die Kommulation vieler (Sende- und andere) Strahlen wie Radar, Radio, Fernsehen, Telephone, auch Handys, weiterer Funk usw. usw. schädlich sein. Also nicht eines allein, sondern vieles zusammen.
 
... na ja - vielleicht sollten wir uns noch einmal in 20 jahren über dieses Thema unterhalten - dann sind wir wahrscheinlich schlauer oder auch nicht ... *grins*
 
@Thaquanwyn: Das wird aber kompliziert, weil ich dann wohl schon zu alt bin, um die Tasten noch richtig zu treffen. Unabhängig davon werden wir feststellen, dass bestimmte Krankheiten z.B.Krebs weiter zunehmen werden und andere umweltbedingte Schädigungen / Krankheiten auch.
 
Die Wiener Ärztekammer und der oberste Sanitätsrat sagen das genaue Gegenteil. Und wer ist wohl glaubhafter, eine von Lobbyisten verseuchte Regierung, die ein Studie kauft, und zwar von Leuten, die vom Geld das diese Regierung ihnen gibt abhängig sind, oder eine unabhängige Ärztevereinigung? http://www.kurbad-althofen.at/medizin24/news_neu/20050902_handy_Langzeitfolgen.asp
 
@Der_Heimwerkerkönig: Tja, wie immer stellt sich die Frage: Cui bono? Wenn denn Alles nichts hilft, halte es mit Garfield: "Wenn Du sie nicht überzeugen kannst, dann verwirre sie." Übrigens eine Devise wie ich meine sie in letzter Zeit vermehrt wahrzunehmen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die Wiener Ärztekammer und der oberste Sanitätsrat haben keine Ahnung von Physik, aber offensichtlich handelt es sich bei EM-Strahlung um ein physikalisches Phänomen. Die Mediziner sind halt gerne Pseudowissenschaftler und stützen ihre Behauptungen auf irgendwelche Statistiken, die aus der Untersuchen von ein paar 100 Patienten hervorgegangen sind - und was man von Statistiken halten kann, wissen wir ja alle: außerdem wäre es ja noch schöner, wenn wir neuerdings unsere naturwissenschaftlichen Erkenntnisse nicht mehr auf Beweisen und erwiesenen Gesetzmäßigkeiten, sondern auf Statistiken aufbauen würden. Mich überzeugt niemand von der Schädlichkeit von EM-Strahlung, solange keine schlüssige physikalische Erklärung vorliegt.
 
Handymasten sind in der Tat NICHT schädlich für die Gesundheit.
Im Gegenteil, diese erhalten grosse Anteile von lebenswichtigem Eisen, Kupfer usw. usw. :-D
 
Leute, Ihr wisst aber schon, daß Eure Gedanken nichst anderes als elektro-magneitsche Impulse sind. Was passiert denn, wenn Ihr mit
 
Eurem Handy in der Nähe eines Radios telefoniert. Es treten teils gealtige Störungen auf. Genauso verhält es sich mit unserem Gehirn. Nur das es nicht brummt wie ein Radio....!!!
 
Übrigens, Elektrosmog kann die Melatonin-Ausschüttung der Zirbeldrüse verringern und stört damit den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus.
 
@ HerbHollywood: Und wusstest du das Triple-Posts deiner virtuellen Gesundheit innerhalb dieser Community schaden ?
 
@AEA: Ich weiß... ...war keine Absicht, hab versehentlich mehrfach abgeschickt
 
@AEA: ja eh war nur ein witz :)
 
Wie werden älter denn je. So schädlich kann unser leben nicht sein. Und wenn doch, wirsind eh zu viele dezimieren wir unsere Anzahl...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum