Öko-PC mit Maus, Tastatur und TFT-Display aus Holz

Hardware Die britische Computerhandelskette PC World hat einen neuen Rechner angekündigt, bei dem die Hüllen von Tastatur und Maus vollständig aus Holz bestehen sollen. Zudem soll das Gerät besonders energiesparend arbeiten. Auch ein TFT-Display mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Okay und wenn man den PC nicht mehr braucht, dann kann man das Ding ja in den Ofen schieben und noch verheizen. Oder wenn man Frust hat einfach anzünden und schon isses Advent und ein PC-lein brennt, und das Gerät wird des Herstellers Name gerecht. Kann ich das dann auch bei IKEA kaufen?? Ich nem Eiche, das brennt länger. (Alles Ironie)
 
Naja will nicht wissen wie viele bäume für eine Palette dieser PC´s abgeholzt werden.
 
@renegader: Da hast du auch wieder recht.

Sieht bestimmt schön aus, ein TFT mit Kirsch-Holz oder so. Aber insgesamt ist das Ding ziemlich günstig, für Holz ..
 
@renegader: Die PC (beachte: ohne ' und ohne s) an sich bestehen aus Aluminium. Also schon mal sicher massig Strombedarf und giftig bei der Herstellung. Der Monitor, Tastatur und Maus werden hoffentlich nicht aus Tropenholz gemacht. Wenn dafür schnell wachsende Bäume in Mischkultur verwendet werden ist das ok.
 
@renegader: Bäume sind immernoch besser als irgendwelche Rohstoffe die aus der Erde kommen :P. Monitore die zum größten teil aus Kunstoff sind stören das Co2 gleichegwicht wärend Bäume zum natürlichen Co2-Kreislauf gehören.
Klar kann jetzt wieder argumentiert werden das der Regenwald drunter leide usw. aber naja das ist ne endlsoe debatte :)
 
Das ist kompletter Schmarn. Al G. Propaganda Film gesehen? Der CO2-Abbau findet außerdem hauptsächlich im Meer statt.
 
ohh ein Klimaskeptiker , die derzeitigen Klimaextreme in Europa sind sicher sonnenbedingt !?
 
öl ist irgendwann alle oder wird zumindest unbezahlbar, dass ist sicher. und spätestens ab da muss man sich alternative suchen. nachwachsende rohstoffe sind eine alternative, aber auch keine lösung für alles.
 
@~LN~ Das zu diskutieren würde zu weit führen. Es ist kurzgesagt Betrug an der Menschheit. @spreemaus Ja, irgendwann. Bis dahin vergeht noch viel Zeit. Ölschiefer z. B. wird die Lücke füllen, erstmal.
 
@~LN~: Klimaextreme? Du meinst WETTERextreme. Gutes Beispiel ist die Flut in GB: die Schlimmste SEIT 60 Jahren! __> es gab also schonmal so schlimme Überschwemmungen, bevor irgendjemand wusste wie man Klimawandel schreibt. Panikmache meiner Meinung nach, außerdem wird gerade jedes WETTERphänomen dem Klimawandel geschuldet (40° in Dtl. gab es schon öfter). Den gibt es sicher auch, nur hat es den schon immer gegeben. Die Dinos sind daran ausgestorben, und irgendwann wird es uns genauso gehen... aber wer sagt denn dass das Mutter Erde stört?
Ansonsten ist dieser PC nur dazu da, die momentane Klimaweltuntergangsdiskussion finanziell auszunutzen, denn rechne mal den "positiven" Beitrag von Holz vs. Plasik/Alu gegen den Energie- und Rohstoffeinsatz für die Herstellung der ganzen Chips und Platinen im Inneren des Rechners. Da ist jedes Gehäuse Peanuts gegen und somit ein Holzgehäuse nur Augenwischerei und eben "trendy öko".
 
"...Rechner angekündigt, bei die Hüllen von Tastatur und Maus..." heute wieder gutesch deutsch :P
 
@TTDSnakeBite: soll vorkommen wenn man mit copy paste arbeitet und dabei ein paar sätzte verändern mag :)
 
EMV lässt grüßen...
 
@andreasm: YO, ich lach mich schlapp, warscheinlich wird ein Metallkäfig optional mitverkauft um die EMV Werte einzuhalten, Kauf allerdings ökologisch und ökonomisch weniger vertretbar lol
 
An den PC ist nichts Öko. Fertig aus.
 
@aha: und bei den 45W Idle fehlt bestimmt auch noch nee Null, schon klar.
 
@aha: doch, dass nachwachsende gehäuse. ansonsten hast du recht.
 
@aha: Tja, nur blöd, dass der PC aus Alu ist. Die reden nur von Monitor, Tastatur und Maus. Über das Innenleben schweigen die sich auch aus. :-)
 
@spreemaus: Ich will kein Gehäuse das wächst, das soll so bleiben wie es ist *g
 
Das ist doch kein Öko-PC. Bei einem Öko-PC muss das Mauspad aus Babyrobbenhaut bestehen. Und die Antenne für WLan aus Elfenbein. Und für das Wallpaper muss man ein Leopardenfell ablichten, wie bei Apple.
 
Tja, dann gibt es bald brennende PCs.
 
@Khamelion: Und dazu dann noch das neue Betriebssystem "Burn Down"
 
@BessenOlli: Also wenn das die Definition von "ÖKO" ist habe ich mit meiner Auffassung imme daneben gelegen. :-)
 
mal wieder keine QUELLEN-Angabe ... aus den inhalten auf die quelle zu schließen is nicht so das wahre.
 
von asus solls doch auch sin holz notebook geben
warscheinlich ham die die idee geklaut und bauen um das notebook nu nen größeren kasten :)
 
Ja der PC heißt Advent weil er bei nem Kurzschluss brennt wie ein Adventskranz :-)
 
schonmal über die energiebilanz von metallen wie ALU nachgedacht...????
 
@Sprudeldudel: die herstellung von aluminium verbraucht unglaublich viel strom. absolut inakzeptabel. aber man kann es sehr gut recyceln. aber trotzdem sehr umweltbelastend durch rotschlamm. das ist sondermüll und muss sicher verwahrt werden. früher hat man den dreck einfach in die flüsse gekippt. macht man heute nicht mehr.
 
@Sprudeldudel&Mausi: Und weil die Herstellung so energieintensiv ist, sind die Werke dafür in Ländern, wo der Strom billig ist. Zum Beispiel Island. Alles Strom aus Wasserkraft. Gar nicht so unöko!
 
ausschliesslich junges unwissendes gemüse was hier die comments abgibt. FRÜHER, waren fast alle elektrischen geräte wie fernseher radios und oder musiktruhen aus holz. da ist niemals nie etwas abgebrannt. und selbst wenn, wird man beim verbrennen von holz niemals solche gifte einatmen wie man es von kunststoff gewohnt ist. die elektrischen bauteile sind zwar immer noch hoch giftig, aber das ist eine andere geschichte. die idee grundsätzlich mal etwas anderes zu produzieren ist sinnvoll, da uns über kurz oder lang sowieso die nicht nachwachsenden rohstoffe ausgehen, dass ist sicher. also wieso nicht die gehäuse aus holz machen, dass gabs früher schon und hat sich bewährt. noch scheint plastik günstiger zu sein, aber das wird sich ändern.
 
@spreemaus: Ja klar, ausschliesslich junges, unwissendes Gemüse. Für die Kollektiv-Beleidigung schon mal ein (-). GANZ Früher gab es gar keine elektronischen (!) Geräte. Also wozu heute? Klettern wir doch einfach wieder auf die Bäume zurück. Früher war ja eh alles besser. Man, man ... Und Kunststoffe lassen sich wiederverwenden. Bis die nicht-nach-wachsenden Rohstoffe ausgehen, gibt es längst was neues. Außerdem ist es bei einem Brand egal was brennt. Rauch ist immer giftig.
 
@aha: du bist aber zart beseitet. wieso war früher alles besser? es war anders, vieles war schlecht, einiges war besser. du musst das schon etwas differenziert betrachten. nein, es ist längst nicht egal was brennt, es macht einen unterschied ob ich holz oder kunststoff verbrenne. kein mensch heizt mit kunststoff, obwohl es gut brennt. aber jeder weiss, dass dabei sehr sehr gifte stoffe frei werden die niemand ungefiltert einatmen sollte. ausserdem muss kunststoff teuer hergestellt werden, bäume wachsen und sind eigentlich schon fertig. fällen, verarbeiten, neu planzen. saubere sache.
 
Kommt besaitet nicht von z. B (Gitarren)-Saite? Müsste es dementsprechend mit a geschrieben werden? Ernst gemeinte Frage! Aber nein, ich bin es nicht. Mit früher besser, meinte ich nicht mich. Ich liebe den Fortschritt. Es macht keinen Unterschied ob ich von Holzrauch oder von Kunststoff sterbe. Klar ist Kunststoff giftig(er). :-)
 
@aha: richtig, es kommt von den saiten der gitarre. danke du streber^·^... dafür ein dickes plus von mir. mein erstes in diesen monat.
 
Fühle mich geehrt. :-)
 
Och Gott,
sowas gibts seit Jahren schon:
http://www.holzkontor-international.com/

Wenn vielleicht auch etwas teurer.
 
@TinyRK: Kann man leicht selber bauen http://tilofranz.net/case/holz.htm :-)
 
Auch ein Holz-PC kann (relativ) hübsch sein: http://tinyurl.com/33g6n7
 
@LUZIFER: Ich hab meinen Freund grad zum Sperrmüll geschickt. Der hat einige Holzplatten geborgen. Mal sehen, was draus wird. :-)
 
@LUZIFER: der ist mal verdammt hässlich
 
Der Rechner selbst besteht fast vollständig aus Aluminium

...Alu ist in seiner Herstellung ja kaum der Stromfresser näää :>
 
Ich weiß nicht, so ein Holz-PC ist nix für mich. Ich wollte ungern auf das gebürstete Alu von meinem LianLi verzichten. Ausserdem wird auf der Welt schon genug an Bäumen gerodet. Da muss nicht auch noch die PC-Industrie nicht mitmachen!
 
Also wenn ich mir mein Gehäuse vom PC mal anschau endeckke ich, oh Schreck, überwiegend Metall.... Nur die Vorderseite ist aus Kunststoff. Und die könnte man sicher durch ein Nicht-Kunststoff Material ersetzen.... Wenn es denen also nur um das Gehäuse geht, ist das gar nicht soooo Öko. OK, Stromverbrauch bekommen man bei Verwendung der richtigen Komponenten fast immer klein (Siehe Notebookx + Laptops...) Die Chips und Platinen bleiben (vorerst) umweltschädlich. Ach, und im Text steht auch noch, dass Tastatur und Maus aus Holz sind und evtl. auch noch der Bildschirm in Holz gefasst sein soll... Vom PC-Gehäuse selbst wird nicht gesprochen....
 
Also ich will keinen PC aus Holz. Hatte schon massiv Probleme, als ich meine Alu-Abdeckung abnahm (zum Komponentenwechsel) und mein Fernseher nicht mehr so recht wollte (bekam kein gescheites Bild mehr rein) :-). Holz wird nicht dafür sorgen, dass die Funkwellen im Gehäuse bleiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles