Studie: 1,5 Mio. Deutsche süchtig nach Videospielen

PC-Spiele Online-Rollenspiele erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit. World of Warcraft, der wohl populärste Titel dieser Art, wird inzwischen von über neun Millionen Spielern genutzt. Deren Begeisterung kann jedoch auch negative Folgen haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm... na ja, sind die Spieler nicht oft selber Schuld? Aber ich denke, so eine Sucht muss mittlerweile auch ernst genommen werden, wie Rauchen oder Alk.
 
@Jogy: Ich würde nicht von "Schuld" sprechen. Das kommt einfach auf die Psyche eines jeden Einzelnen an. Einige sind halt anfälliger für gewisse Süchte, während andere (die überwiegende Mehrheit) besser damit zurecht kommen. Ich denke, niemand ist "schuld" an einer Sucht (egal welcher Art).
 
is ja übel......
 
Keine Überraschung. Onlinechats und einige Foren zeigen deutlich, dass es viele Kellerkinder gibt, die ausser zocken nix kennen.
 
@Kirill: Es gibt auch andere Kellerkinder, die einfach nur die Vorzüge eines Kellerzimmers genießen. Im Sommer schön kalt beim schlafen, im Winter schön warm... Musik aufdrehn bis zum gehtnichmehr ohne dass die Polizei mal vorbeischaut...hehe :D
 
@hamst0r: genau so siehts aus :D
 
Jaaaaaa , ich warte schon auf Crysis. grinss
 
Die meisten davon sind WoW- oder CS-Spieler. Wenn man sich mal deren Spielerzahlen im Vergleich zu den BF2-Spielerzahlen ansieht erkennt man was ich meine. Zum Glück bin ich nur BF'ler, und das maximal 5 Stunden pro Woche :)
 
@bf2modsde: Vlt. liegts einfach daran, dass diese Games besser sind als dein tolles BF2? :)
 
@bf2modsde: nein es sind beide mies ^^
 
OMG Die stellen sich einen Wecker und dass in der Nacht!??? 1. Tagsüber brauch ich den nicht und 2. Wie oft habe ich dass für die NBA gemacht, um dann beim Studienkollegen MJ bei einer Kiste Bier zugenießen...
 
@sneak72: wenn die richtig süchtigen wären bräuchten die kein wekcer sondern würden die nacht durchzocken ist doch klar ^^
 
@sneak72: Das find ich eigentlich überhaupt nicht tragisch. Habe ich schon oft gemacht z.B. beim Online-Browser-Spiel Die Ewigen (als es noch was war!)
 
Mich würde interessieren, ab wann man für diese Studie als Süchtig gilt. Gehen sie nur nach Spielzeit? Oder wurde auch tiefgründiger geschaut?
 
Bin auch süchtig. Dank meines Jobs habe ich aber nur den Freitag zum Spielen =(
 
wir alle sind doch irgendwie süchtig . der eine schaltet sich den TV ein und glozt bis zum schlafen gehn hinein . der ander sitzt halt vor dem PC oder konsole. das erste was ich mache wenn ich nach hause komm ist pc einschalten . Lieber PC süchtig als Heroin
 
@siko: Da kann man zustimmen! Die einen sind süchtig, indem sie nach der Arbeit stundenlang ein Buch lesen, wieder andere, die sich jedes Fußballspiel anschauen müssen, doch tragen diese "Süchte" viel weniger Konsequenzen mit sich als wenn man
nur Stundenlang am PC zockt und dort langsam vereinsamt.
 
@wurzelgnom: Stimmt! Beim Lesen von Büchern trifft man keine neuen Freunde im Gegensatz zu Online-Spielen *g*
 
wem juckz?
deutschland hat 83 mio. Einwohner wieviele sind drogen- und alcoholsüchtig? sicher mehr als 1,5 mio.
 
lol wie geil 1,5 Mio. süchtig :). Bitte eine genauere Definition von Sucht, ansonsten ist der Titel schon recht stark überzogen. Btw. ich mache derzeit einen 3 wöchigen Urlaub und habe lediglich ein Notebook dabei um meine Emails abrufen zu können und Neuigkeitenein zu lesen. Zocken ist mit dieser Kiste nicht möglich und das ist auch gut so. Meine Wenigkeit kann sehr gut OHNE zocken, obwohl ich ansonsten ein stark ambitionierter FPS Spieler bin.
 
Die Menschen die Ihr sog. "Sozialleben" für ein Spiel aufgeben, hatten zuvor doch garkein echtes Sozialleben, sie verbringen nur mehr zeit mit dem pc, weil sie sowieso schon alleine sind, von daher wayn...Ich wette die ganzen millionen Menschen die HIV haben sind auch süchtig, sie können es ja einfach nicht lassen sich zu infizieren.... (achtung schlechter vergleich)...
 
Kann ich einfach nicht verstehen ich spiel auch gern MMORPGs im stil von WoW aber die werden nach ner zeit doch so hoffnungslos monoton ....
 
zur Ergänzung: Wir Deutschen sind in Sachen neuen Sachen sowieso nur zu blöd. Erst kennen es nur die wenigsten, dann wird es interessanter für die Masse und nach einer noch etwas längeren Zeit lernt erst die Masse vernünftig damit um zu gehen. Und der noch grössere Teil Deutschlands ist schlichtweg zu blöd überhaupt zu begreifen was es ist, weil Sie sich die meisten vor "Neuem" drücken. Wenn es dann so weit ist, das es stark verbreitet ist, wollen es auch die letzten Aussenseiter haben und stellen sich dabei teilweise wie kleine Kinder an, die Ihr Spielzeug nicht bekommen, um es zu bekommen.
 
Es gibt keine Krankheit "Videospielsucht" oder "Computersucht". Diese Entscheidung wurde gerade erst von Komissionen der beiden wichtigsten diagnostischen Handbücher (ICD und DSM) bestätigt - aus gutem Grund. Politiker und Medien sollten endlich aufhören diesen Begriff in den Mund zu nehmen, denn er verunglimpft wirklich Kranke, wirklich von Sucht Betroffene, denen es wirklich schlecht geht.
 
@madden2: Da gebe ich dir voll Recht. Es nervt, und ist einfach falsch, jedes exessive Verhalten zu einer Sucht zu stelisieren. Es gibt sicher Millionen Menschen in Deutschland, die irgendein Medium mehr nutzen, als gut sein kann. Aber alle zu "Süchtigen" zu machen ist Schwachsinn. Und es Verharmlost die Problematik einer echten Sucht völlig. Aber was wirklich wichtig ist: Ich finde, man sollte doch mal untersuchen, wie viele Bundesbürger nach ihrem Auto, oder nach öffentlichen Verkehrsmitteln süchtig sind. Da kommen sicher auch alamierende Zahlen raus. :-)
 
@madden2: sexsucht wird auch mehr oder minder totgeschwiegen in deutschland / in kliniken - nur weil es einzelne faktoren gibt die im medizinischen sinn nicht erfüllt werden ... die sache mit videospielen ist nicht zu verharmlosen!!! WoW ist das beste beispiel
 
@McNoise: Nymphomanie ist eine anerkannte Krankheit (ICD10-Code: F52.7). Weil es eine richtige Krankheit ist. Keine Sucht per definitionem, aber eine Krankheit. Die wenigen Fälle, in denen exzessives Computerspielen die Kriterien einer psychischen Störung erfüllen, können ebenfalls als Krankheit diagnostiziert werden - als das, was sie wirklich sind -, und auch entsprechend behandelt werden.
 
Und wieviel Millionen Deutsche sind "süchtig" auf schlechte Fernsehsendungen? "Verbotene Liebe", "Marienhof","Derrick" und dergleichen"Drogen für die Massen" mehr? (Ein kurzer Blick in die Online Programmübersicht der Verdummungsanstalten genügte) Bei den "Videospielern", die ich kenne, ist es die soziale Komponente, die sie auf die Uhr schauen lässt, die sind nämlich mit Freunden verabredet, zusammen in einem "Clan" zu spielen. Parallel dazu unterhalten die sich meist auch, z.B. mit Teamspeak. Ist Telefonieren eine Sucht? (O.K. Grenzfall ,-) Handulieren (dauernd mit dem Handy in der Hand rumzurennen) ist jedenfalls eine Epidemie, sich dem Diktat des Handys zu unterwerfen, eine Volksseuche. Trotzdem ist das Verhalten, der meisten zwanghaft jeden Tag ihr Handy mit sich führenden Mitmenschen, nicht als Sucht anerkannt.
 
was fuer eine scheisse, andere leute stellen sich nachts den wecker um sich die live uebertragung vom super bowl anzuschauen, sind sie deswegen sport-suechtig?
 
@Falcon: (Ironie) Ja, da es auch so ne Art "Recorder" gibt, der die Sendung aufzeichnet :-)
 
@Falcon: ja schon, dann ist es aber nicht mehr Live:-)
 
Ja, die liebe Politik und deren einenartige Sprache "So kann die Nutzung" zur Sucht werden. Das heißt nicht jeder ist süchtig danach.
und "jeder zehnte Spieler soll süchtig sein", heißt noch lange nicht, dass jeder Süchtige nachts um halb vier aufsteht um mit seinen Freuden jenseits den großen Teichs zu zocken. Beim nächsten Nachtzocken bin ich wieder bei. Viel Spass allen Süchtigen (mich eingeschlossen) man sieht sich heute nacht im Netz.
 
Hm OK eine Studie besagt also 1,5 Millionen Deutsche seien süchtig nach Computerspielen - dabei ist man sich in der Wissenschaft noch nichtmal eins darüber ob das überhaupt als Sucht klassifiziert werden kann. Noch dazu ist es bei den meisten temporär, die spielen ein, zwei Monate exzessiv und kehren dann zu ihrem alten Rythmus zurück (laut anderen Studien). Ich persönlich sehe es nicht als Sucht an wenn sich Menschen einem Hobby zuwenden. Leute die 8-12 Stunden jeden Tag arbeiten bezeichnet doch auch keiner als süchtig, obwohl das an sich nichs anderes ist als sein Leben 8-12 Stunden vor Spielen zu verbringen.
 
@lutschboy: Jo, was bitte ist für diese Leute Sucht? Bin ich etwa auch Fußball süchtig, wenn ich mir z.B. für den Nachmittag den Wecker stelle (damit ich den Termin nicht verpasse), um Fußball mit meinen Freunden zu spielen? Täglich versteht sich? Und, was ist denn bitte schlimm an dieser Sucht? Ok, das eine ist eventuell e-Sport und das andere richtiger Sport. Beim einen wird gesessen und beim anderen wird gestrampelt :P Aber bitte, hey, jedem das Seine und wenn man einen Ausgleich hat, ein paar Mal Sport unter der Woche. Für mich ist Zocken immer noch ein Hobby, wie jedes gottverdammte andere Hobby auch. Und eine Sucht ist nicht gleich Sucht, in meinen Augen. Die sollen sich mal lieber um den Alkohol und die Zigaretten kümmern, bevor sie den friedvollen Zockern an den Kragen wollen! Aber hey, nope, kommt nicht in die Tüte, Vater Staat kassiert dabei ja massig Kohle...also wird das Ganze noch gefördert.
 
Naja also ich bin schon seit Jahren nen Esportler und bin nich süchtig eher nach Sex XD^^ Dumme Studien :) hasse ich sowas -.-
 
Hi,

Ich trinke am Feierabend ein Schluck Whiskey, und nach'm Abendessen ein Bier. Auf 'ner Party kann's auch mal etwas mehr sein. Nach Meinung der Suchtexperten bin ich Alkoholgefärdet.

Ich zock am Abend 2-3 Stunden, am Wocheneden kann's auch mehr sein. Auch hier bin ich ja nach Meinung der Suchtexperten spielgefährdet.

Bei Formel-1 Rennen in Überseh stell ich mir den Wecker, um das Rennen live zu sehen. Bin jetzt auch noch Formel-1 suchtgefährdet?
 
@Spyder_550_A: Ohje, da hilft nichts mehr... ^^
 
@Spyder_550_A: Es stellt sich höchstens die Frage was es für einen Sinn hat 1 Stunde lang Autos anzusehen die im Kreis fahren! ^^ Aber nein, ich mag Formel 1, ich weiß wie das ist. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles