Yahoo und URGE bald mit DRM-freier Musik von EMI

Internet & Webdienste Das Unternehmen MusicNet hat jetzt angekündigt, dass es demnächst über eine Million DRM-freie Titel des Plattenlabels EMI in seinen Musikkatalog aufnehmen will. Damit würden die betroffenen Songs auch bei den Diensten von Yahoo und URGE im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wird auch endlich Zeit... dann muss ich für einzelne Lieder nicht immer ganze Alben kaufen... endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung... danke EMI
 
"Erst im Juni vermeldete EMI, dass sich die DRM-freie Musik deutlich besser verkauft" Wen wunderts? Immerhin hat EMI das eingesehen.
 
Ich kann echt schwer nachvollziehen, dass die Musikkonzerne jetzt praktisch ein ganzes Jahrzehnt gebraucht hat einzusehen, dass die Kunden einfach nur MP3-Dateien in guter Qualität haben wollen und dafür auch bereit wären, gutes Geld zu bezahlen (siehe AllOfMP3/MP3Sparks). Die ersten Jahre wurde digitale Musik komplett ingnoriert und danach wurden DRM-verseuchte 128kbit-Files in's Netz gestellt. Da kann man als "König" Kunde wirklich nur den Kopf schütteln...
 
@dfx23: gutes geld bei AllOfMP3 ? ^^
 
@armysalamy: Ja ich denke schon, das es gutes Geld war, sonst hätte AllOfMP3 wohl nicht sein Geschäft betrieben (Und übrigens Lizenzgebühren an die Russiche Variante der Rechterverwerter abgeführt). Den in Deutschland gab es ja genug "Eintagsfliegen" sei es von der Telekom oder Bertelsmann im Online Musik Verkauf. Völlig überhöhte Preise führen eben nicht unbedingt zu geschäftlichem Erfolg, eher ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis, gute Qualität (hohe Bitrate, nicht nur 128 kb/s Trash) sowie gut zu benutzen, ohne Behinderung der Benutzung der gekauften Ware durch DRM. In Deutschland dagegen haben sich Online Musik Verkäufer und Rechteverwerter in brutaler unersättlicher Gier und mit Gängelung von Käufern bis zum geht nicht mehr, selbst das Geschäft kaputtgemacht. Genauso wie zuvor mit überzogenen Preisen und Benutzungsbehinderungen mittels Un-CDs, die sie ehrlichen Käufern anstatt der ehemals beliebten echten Audio-CDs untermogelten. Mir haben die eine solche Un-CD untergejubelt, die läuft auf keinem Abspieler, weder Computer noch Audio-CD Abspielgerät. Meine Audio-CD Abspielgeräten "scratchen" wegen dieser Un-CD so, ("Kopierschutz" steht verharmlosend drauf) das sie bestimmt einen Defekt bekämen wenn ich die Un-CD nicht schnell wieder rausgenommen hätte. Das war dann ganz genau die letzte kommerzielle CD mit Musik die von diesen Betrügern gekauft hatte. Danach begann mein Boykott! (Wegen diesem verharmlosend tituliertem "Kopierschutz", der in Wahrheit eine reine Benutzungsbehinderung ist, wobei die Hersteller Beschädigungen von Abspiel Geräten provozieren)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoo Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr