Sony-Boss hält Apples Steve Jobs für 'habgierig'

Personen aus der Wirtschaft Am vergangenen Donnerstag trafen sich Sony-CEO Howard Stringer, IAC-CEO Barry Diller, Amazon-CEO Jeff Bezos und Google-Gründer Sergey Brin im Rahmen einer Podiumsdiskussion, um darüber zu diskutieren, wie neue Technologien die Nutzungsgewohnheiten der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oO erinnert mich grade an die mad tv parodien...
 
@LoD14: TobWen hält Döner für 'lecker'
 
... ist nicht überliefert ... Und schon kann es ebenso ein Gerücht sein, da auch nichtmal eine Quellenangabe vorhanden ist.
 
@Firez: tjo, kann es. oder du glaubst uns einfach mal, dass wir nich den absoluten brei hier verbreiten. oder du lässt es.
 
@Firez: Jemals Quellen bei Winfuture gesehen? ...
 
nim möchte keine Quellen. Warum auch immer. Er möchte weder, dass man die Sache selbst verifizieren kann, noch dass man sich einfach weiterinformieren kann. Ich raffe es nicht, dabei ist die Quellenangabe das Grund-EinMalEins der Journalistik.
 
@nim: 1:0 für dich ^^ (+)
 
@guggug: zeig deine Inkompetenz (-)
 
@Firez: Ihr seid solche dummen Kiddies! Da lest nach ihr Deppen: http://mactechnews.de/index.php?id=17213
(-) Punkt für Firez, weil sein Kommentar absolut dämlich war und seine Inkompetenz meinen Hass an Kiddies noch gesteigert hat.
 
Und Sony ist dann ganz gierig?
 
Ich muss gerade an das Video denken wo Jobs gegen Gates kämpft.
 
Der Sony-Boss hat aber recht.
 
@billgatesm: Stimmt...auch wenn all die anderen keinen Deut besser sind...die Aussage kommt der Wahrheit doch recht nah, dafür muß man kein Prophet sein.
Das komische ist allerdings, dass die Apple-Produkte abgehen, wie warme Semmeln, zumindest im Mainstream-Markt (iPod und Co.). Und die iMacs und iBooks sollen ja auch nicht schlecht sein (hab leider keine eigenen Erfahrungen damit). Aber man kann auch eine Marke ganz schön hypen, wie man an Apple sieht...aber man hat ja zu Glück einige Alternativen.
 
@billgatesm: MacBook, MacBook Pro, iMac und MacMini sind einfach nur der Hammer. Willst du nicht mehr hergeben. Mac Pro hatte ich noch nicht in der Hand,aber der wird sicherlich ein überflieger sein.
 
Apple lebt durch den Mac nur deshalb weiter, weil sie a) alternativ (und damit "hipp") sind, b) weil sie extrem viel ins Design stecken und c) weil sie in einigen wenigen Bereichen (Musik, Photo, Druck, Film) immer noch der Standard sind - allerdings nicht aus technischen Gründen. Wem es gefällt... Das Jobs aber eher eine Witzfigur als ein guter Firmenführer ist, steht auf nem ganz anderen Blatt.
 
Schon mal mit nem Mac gearbeitet? Meinst du nicht das son Ding verdammt schnell lädt und super flüssig arbeitet?
 
@shiversc: Tut ein PC genauso, wenn er genügend Leistung hat. Und nein, auch Adobe-Software mitlerweile nicht mehr. Gut, ich geb's zu: Ich arbeite nicht im Musikgewerbe, aber als Grafiker stelle ich mitlerweile keinen gravierenden Unterschied mehr zwischen technisch gleichwertigen Systemen fest. Ausser dass der Mac länger braucht um Programme zu beenden ,-) dafür starten sie einen Deut schneller. Gleicht sich alles aus. Ausser eins: beim PC öffnet [enter] eine Datei...
 
@.k038i: Macs sind schneller, da sie (wenn 64bit CPus verwendet werden), voll 64bit Unterstützung haben. Die Aqua Oberfläche soll in leopard dann auch 64bit Unterstützung mit sich bringen. Also ein Geschwindigkeitsvorteil ergibt sich bei 64bit Macs auf jeden Fall!
 
@billgatesm: Naja, kann auch nur aus Erfahrung sprechen und die Bezieht sich auf einen PC mit WinXP, 3GhZ P4 CPU und einen Mac G5 MacOS 10.3 mit 3GhZ CPU (nicht Intel)...
 
Naja im Grunde sind alle Aktiengesellschaften Habgierig und grade was Konzernleitungen in letzter Zeit angestellt haben ist irgendwo schon kriminell. Bestes Beispiel ist auch der CEO von der Pro7Sat1Mediengruppe. Gewinne müssen gesteigert werden. Statt Nachrichtenprogrammen senden wir nun Barbara Salesch.. ist billiger.
 
Und sony ist NICHT abgierig? Stimmt die schleussen lieber ROOTKITS auf die PCs.... der eine ist halt habgierig der andere rechtswiedrig! WAS solls
 
wer erfolg hat zieht neid an. was NICHT heisst, dass alles von apple toll ist. was aber auf JEDEN FALL heisst, das die sony leute im moment dinge raushauen, die sie nicht sympatischer machen. mich würde sehr interessieren was steve jobs darauf geantwortet hat.
 
Einnigen wir uns darauf das beide habgierig sind ^^
 
wer im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen.
 
Solange das nicht der EA Chef sagt^^
 
Ein Gott zu beschimpfen ist doch Ketzerei? Ne im ernst, Steve Jobs ist ja der schlimmste wenn es ums Wettern gegen die Konkurrenz geht.
 
sowas lächerliches hab ich selten gehört... sowas sagt n sony boss..... fehlt nur noch dass die herren google und M$ zustimmen *ggg*.... naja.... neid muß man sich erarbeiten von daher macht apple ja im moment wohl alles richtig.... und steve jobs hat was geschafft, was NIEMAND aus der it branche geschafft hat..... egal wie man das wertet, positiv oder negativ..... er hat einen kult um sein unternehmen geschaffen...das soll mal einer nachmachen.... liegt wohl am ganzen drogenkosum in der jugend *g* schaut mal den film.. "the sillicon valley story" da war jobs schon ein "heiliger" und gates hat ihn angehimmelt
 
@Undergroundking: Und was genau hat Jobs vollbracht?
 
ich muß grade lachen.... die formulierung "wie steve jobs reagierte ist nicht überliefert" alleine die formulierung..... "überliefert".... so schreibt man über ne religion.... eine normale formulierung wäre gewesen "ist nicht bekannt"
 
Das sind doch allesamt geldgierige A...cher. Der Sony-Typ hats gerade nötig den Bolschewiki zu markieren.
 
Ist ja klar, dass Sony so etwas sagt. Jobs hat ja auch Sony mit seiner "DRM Aussage" kritisert. Das dürfte Sony BMG gar nicht gefallen haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!