WD präsentiert neue 'umweltfreundliche' Festplatten

Wirtschaft & Firmen Der US-Festplattenhersteller Western Digital hat eine neue Festplatten-Reihe vorgestellt. Diese zeichnet sich im Gegensatz zu anderen Geräten vor allem durch ihren reduzierten Stromverbrauch aus. Insgesamt sollen die Festplatten bis zu 40% weniger ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Festplatten aus Bioanbau ... klingt für mich irgendwie auch nach kürzerer Lebenszeit.
 
@TobWen: schick mal nen Link wo du das gelesen hast. Das anpassen der Festplatte an das Nutzungsverhalten des Users klingt für mich nach einer längere Lebenszeit :)
 
@TobWen: Würde ich nicht sagen. Das "Bio"-Zeugs beruht nur auf dem Prinzip von Cool&Quiet. Nur die Geschwindigkeit hochfahren wenn sie auch gebraucht wird. Wenn man nur eine Datei öffnen will ist die Festplatte weniger gefordert als wenn man nen Backup erstellt oder Dinge installiert. Statt nun aber immer mit voller Leistung zu fahren wird einfach weniger Gas gegeben (= Leiser und weniger Stromverbrauch was wiederum zu weniger Wärme führt)
 
@caldera: er sagte "es klingt für mich" .. das sollte seine Meinung darstellen. Also vorher schon aufpassen, wie man was interpretiert, bevor man einem die Worte im Munde umdreht. Kann an der falschen stelle böse enden ^^
 
@TobWen: sorry, aber dein Kommentar ist sowas von sinnlos und am Thema vorbei, minus
 
und wieviele hundert Euro teurer als normale?
 
@sibbl: ohne jetzt nachzusehen rechne ich mit einem aufpreis von 10, vielleicht 20 euro. wenn überhaupt.
 
Das hat wohl mehrere Vorteile, weniger Stromverbrauch ist immer gut, denn aktuelle Hardware frisst schon einiges an Strom. Weniger Strom bedeutet dann wohl auch weniger Abwärme. Und weniger Drehzahlen dann wohl auch weniger Lärmbelästigung wenn weniger Leistung benötigt wird. Die Frage ist nun, wie wird sich dass auf die Zugriffszeiten auswirken, wenn die Festplatte erst Geschwindigkeit aufnehmen muss um mit voller Leistung arbeiten zu können.
 
Das scheint bei allen modernen Platten mit perpendicular recording so zu sein.
 
Die sind witzig. Als ich denen vor einigen Monaten diese Idee vorschlug, Geschwindigkeit des Motors usw. anzupassen, sagten sie, es würd sich nicht lohnen. Und nun kommts doch.... Was solls, Hauptsache die tun was.
 
@andreasm: Ist halt jetzt so ein Trend, die Leute sind nach dem medialen Echo empfindsamer für sowas.
 
"40% weniger Strom verbrauchen" heißt dies nun wirklich nur weniger Strom aufnehmen? oder weniger Leistung? oder sogar weniger Energie?
 
@andreasm: da die spannungen der netzteile wohl gleichbleiben werden, heisst: weniger strom bei gleichbleibender spannung somit weniger leistung. was wiederum heisst weniger energieverbrauch und somit weniger geldausgaben für strom im haushalt (was sich aber kaum bemerkbar machen wird, solange es sich nur um eine festplatte handelt :) )
 
super Schritt in die richtige Richtung, ich möchte behaupten, es lässen sich bei einem gesamten PC auch mindestens 40% einsparen. Wenn alle Komponenten eines PCs in Richtung Energieeffizienz weiterentwicklet werden würde, was meiner Meinung gar nicht so viel aufwand darstellen würde, könnte man bestimmt die Hälfte des Stromverbrauchs eines PCs einsparen.
 
@FuTeRaMa: Sehe ich auch so. Und schon der Kauf eines Netzteils mit einem guten Wirkungsgrades hilft viel. Aber nach der Angabe muß man meist suchen, erst sieht man ja nur die Watt Angaben.
 
fehlt noch das demnächst auf jeder hd-verpackung ein entsprechender co2-vermerkt aufgrund stromeinsparung steht ...
 
Klasse Werbestrategie. Die sollten sich aber damit etwas beeilen, wenigstens bevor Öko als Prädikat für "Ich rette die Welt" ausgelutscht ist.
 
Gute Idee , is nur die Frage nach Preis und Haltbarkeit.
 
naja öko hin öko her, dass der sogenannte treibhauseffekt für das uns eigenartig scheinende wetter und die plötzlichen naturkatastrophen schuld sei, glaube ich sowieso nicht. Da glaube ich eher an die erklärungen von "Die Klima-Lüge".
Wir sind sicher an der umweltverschmutzung schuld, aber bestimmt nicht am wetter.
Nichts desto trotz spricht nichts dagegen, umweltfreundlicher und resourcenfreundlicher zu werden. Und da diese laufwerke offensichtlich nur vorteile bieten sehe ich keine gründe die dagegen sprechen, wenn der preis vernünftig ausfällt.
 
muarharhar... ich seh schon die ersten User mit zwei 8800Ultra im Rechner ihr Gewissen damit beruhigen, sie hätten ja jetzt stromsparende Festplatten :D Nichts gegen Energiesparen, aber eine Festplatte stellt da wohl ein eher kleines Übel dar, sofern man die Stromspareinstellungen moderner Betriebssysteme nutzt. Aber ok... Kleinvieh macht auch Mist... Nur sollte man sich dann auch irgendwann mal um die großen Rindviecher kümmern
 
Jetzt fangen die auch noch bei Festplatten an, den CO2 Wert anzugeben. Da kotzt einen langsam an. Der Mensch gibt auch CO2 ab. Bin mal gespannt wann schwere Arbeit und Sport verboten wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen