Massenfertigung des 100-Dollar-Laptops beginnt

Hardware Nachdem vor fünf Jahren die Idee des 100-Dollar-Laptops geboren wurde, kann nun endlich die Massenfertigung beginnen. Die Hersteller der einzelnen Komponenten haben grünes Licht erhalten, um die Produktion von Millionen von Teilen zu beginnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja ob bildung das fundament für arme länder ist, sei mal dahin gestellt...aber es ist schonmal ein anfang..
 
@jackiie: Wie bitte???? Bildung, Bildung, Bildung, das ist das einzige wie man es schaffen kann diese Länder aus ihrem Elend herauszubekommen.
 
@jackiie: Bildung hilft denen auch nichts, wenn die an Seuchen oder vor Hunger sterben. Löbliche Idee, aber nicht ganz ausgereift.
 
@Executter: Nicht ganz richtig. Langfristig (sprich generationenübergreifend) kann man mit Bildung -nicht nur in den armen Teilen dieser Welt- verdammt viel erreichen. Dort sind Krankheiten und Hunger in einem Teufelskreis miteinander verbunden. Und ohne Bildung sind alle Maßnahmen von kurzfristiger Dauer. Du kannst der armen Bevölkerung Nahrungsmittel geben bis sie fett werden, aber das macht sie nicht autonom und wohlhabend weil sie selber keine Mittel haben dies zu bewerkstelligen. Ich bin mir sicher, dass wenn man vor 100 Jahren hier angesetzt hätte, dann gäbe es jetzt zig-Tausend von Solarzellen in Afrika, Wasseraufbereitungsanlagen vergleichbar mit denen von Australien und was weiß ich was man in der Zeit hätte technologisch erreichen können. Also kommt mir hier bitte keiner mit "Bildung bringt denen nichts". Es geht hier um den Kompromiss zwischen Hilfeleistung (kurzfristig) und Bildung (langfristig). Hier ein optimales Verhältnis zu finden, darin liegt das Problem.
 
@jackiie: Ach ja: In allen Ländern ist Bildung das Fundament für Wohlstand. (Was wäre denn Deutschland ohne seine Ingenieure).
 
@el3ktro: das is schon richtig...aber was bringt dir bildung wenn du jeden tag hoffen musst ob du den morgigen tag auch noch überlebst ?!
 
@jackiie: Um ein paar Beispiele zu nennen: Wissen wie man Lehmhäuser baut, welche länger als 10 Jahre halten. Wissen wie man Getreide nutzt damit man Brot herstellen kann (s. Kamps). Wissen wie man sich verhalten soll wenn man AIDS hat, usw. usf.
 
Und woher beziehen die Energie? Steckdosen werden nicht unbedingt oft zu finden sein in Entwicklungsländern... und Solarenergie ist auch nicht unbedingt billig... korrigiert mich bitte, wenn ich mich täusche... Ich halte es aber trotzdem für ein tolles Projekt...
 
@zwutz: es hieß mal, da ist so ne abnehmbare kurbel dran, die für strom sorgt.
 
@zwutz: da muss man doch kurbeln oder?
 
@zwutz: jo da war was mit ner kurbel! WF berichtete damals finde den link leider nicht mehr
 
ach stimmt... das muss man ja Kurbeln... danke euch... na zum Glück muss man es nicht schütteln :P
 
@zwutz: "The laptop nominally consumes less than two watts—less than one tenth of what a standard laptop consumes—so little that XO can be recharged by human power. This is a critical advance for the half-billion children who have no access to electricity. [..] It will come with at least two of three options: a crank, a pedal, or a pull-cord. It is also possible that children could have a second battery for group charging at school while they are using their laptop in class." Quelle: Laptop.org
 
... und für WLAN die Hände in den Himmel!
 
Bitte das "gibt" von "viel wichtigere Entwicklungsprojekte" in den Konjunktiv "gebe" ändern.
 
@madden2: Abwarten, das macht in Zukunft die Rechtschreib-Autokorrektur des 100-Dollar-Laptop automatisch.
 
Ich weiß nicht aber ich denke würde man das Ding da bei "einem großen Online Auktions haus" oder ähnlich für 99,99€ kaufen können wäre es bestimmt ein Verkaufsschlager. Am besten gleich mit ner DSL Flat 1000 auf 24 Monate und das das Gerät nur für 49,99€. Ich glaube das ein richtig heftig Billiges Internet Laptop in den Industrie ländern auch gut ankommen würde.
 
@chrisibook: Mein Vorschlag dazu wäre: Jeder Käufer in den westlichen Industrienationen zahlt den doppelten Preis (200 Dollar) und finanziert dadurch ein Gerät für Entwicklungsländer mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen