Sicherheitslücken im iPhone von Apple entdeckt

Telefonie Das Sicherheitsunternehmen Security Evaluators hat zwei Sicherheitslücken im neuen iPhone von Apple entdeckt. Das erste Problem betrifft den mitgelieferten iPhone-Browser, das zweite dagegen tritt im Zusammenhang mit dem integrierten WLAN-Modul auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
war abzusehen, das sowas kommt.... auch das hochgelobte iPhone ist halt nicht ohne Macken...
 
@zwutz:
hochgehypet triffts eher^^
 
@zwutz: es trifft wohl beides zu
 
kein Betriebssystem, Browser oder sonst was ist 100% sicher! Aber zum Glück gibt es solche Firmen, die die Hersteller auf solche Lücken aufmerksam machen, und hoffentlich vor den Hackern (sry Crackern) entdecken!!
 
@klonschaf: Abgesehen davon das du sicher Cracker meinst hast du recht. Denn eigentlich machen Hacker auf Sicherheitslücken aufmerksam :) Es wird immer irgendwo eine Lücke geben. Und mit jedem Hotfix wird es eine neue Lücke geben... War immer so, wird immer so bleiben!
 
@klonschaf: *Ironie ON* nur gut dass das finden, bzw. die Tools zum finden, von Sicherheitslücken bald per Gesetz verboten wird. *Ironie OFF*
 
@ angler187: Hehe. Die eine Seite stört sich nicht weiter dran (war bisher ja auch der Fall) und die andere geht langsam den Bach runter. Letzteres git übrigends auch für die Sicherheit des Verbrauchers
 
@klonschaf: argh. Cracker, nicht Hacker.. Ich krieg immer n Anfall bei sowas. immer heißt es: Die bösen Hacker.. Von Crackern hört man kaum was, siehe z.B. Stirb Langsam 4.. Eine Schande sowas..
 
Es sind auch die Hacker, die in gesicherte Systeme eindringen. Cracker knacken Verschlüsselungen, Kopierschutz etc. Jedes mal dieses Thema ist nervig.
 
die einzige sinnvolle Möglichkeit, iPhone zu hacken/cracken ist die hier:
http://www.youtube.com/watch?v=qg1ckCkm8YI
 
Aha, ist das denn nicht bei den meisten Laptops so dass sie sich die Access Point SSIDs merken wenn die entsprechende Option aktiviert ist? Wäre das Problem dann nicht auch da vorhanden? Oder anders noch... woher will ein Benutzer wissen dass ein Netzwerk sicher ist wenn er sich da einloggt? Steht in der SSID "Ich bin sicher" ?
 
@Islander: Naja, beim Notebook oder PC, kannst du ja auswählen ob du dich zu einem Netzwerk automatisch verbinden lassen willst oder nicht. Das iPhone scheint sich wohl automatisch mit bekannten Quellen zu verbinden. (bzw. die User sind zu faul dieses auf manuell abzuändern, wenn es ersteres wäre, dann ist es eine absolute Schwäche). Und die Schadsoftware kann einfach dem iPhone vortäuschen das es sich um eine bekannte (und somit sichere) SSID handelt, und somit verbindet sich das iPhone damit. Oder zweite Variante s findet raus, welche SSIDs dem iPhone bekannt sind und faked diese. Auf jeden Fall eine sehr grobe Sicherheitslücke.
 
Wo bist du cmaus ?
 
@gigi1973: ...nicht etwa von cleopard gefressen worden? *duck&weg*
 
@gigi1973: der sucht immer noch die Rechtfertigung für die Lücken, bzw. die Beweise dass das doch Features sind.. xD
 
eigentlich bin ich kein super-fan vom iphone bezüglich vermarktungsstrategie etc. aber ich muss sagen dass ich diese "lücken" eher lächerlich finde. genauso gut könnte man sagen "es existiert eine ernstzunehmende sicherheitslücke in allen PCs auf der welt: wenn ein angreifer einen nutzer dazu verleitet, ihm seinen rechner auszuhändigen hat er zugriff auf alle sensiblen daten wie passwörter, adressen etc."! ich denke dass die hier genannten "lücken" fast jedes mobile gerät aufweist, welches wlan-fähigkeit und/oder einen browser mitbringt. es ist nur wieder klar, dass man sich selbst durch solche publikationen über den iphone-hype publik machen will.
 
Da hat Apple endlich mal was von Microsoft kopiert was :D
 
@sChr4nZi: ...ja genau... weil Apple noch nie Sicherheitslöcher in ihrer Software hatte... autsch!
 
@Lofote: Was ich so nie behauptet habe... zusätzlich verweise ich auf das angedeutete Smiley ( :D ) am Satzende.. also ganz locker bleiben
 
Man erzählt immer kann die kann das, aber es passiert nichts oder selten. War bei den Macs doch auch so.
 
Was soll man sagen? Apple kann es halt einfach nicht! *g*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich