Microsoft: Termin für Vista-Nachfolger "Windows 7"

Windows 7 Microsoft hat am Ende der letzten Woche auf der Global Exchange Konferenz (MGX) in Orlando erste Informationen zum Vista-Nachfolger "Windows Seven" veröffentlicht. Demnach soll das neue Betriebssystem bis zum Jahr 2010 fertiggestellt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lol ... in 3 Jahren kommt der Vista-Nachfolger. Wie denn wohl die einhellige Meinung sein wird, wenn man sich nun Vista gekauft hat, damit dann in 3 Jahren wieder was neues draussen ist :-) ... sowas nennt man Investitionsschutz
 
@Marlon: Ist doch schon lange bekannt und weiß inzwischen doch auch jeder. Außerdem waren am Anfang 2 Jahre geplant. Mit dem Flopp von Vista haben sie dann noch nen Jahr dran gehängt, damit sie wenigstens nicht wieder so ein Fehler machen. :-) Na ich bin mal gespannt, "bald" läuft ja der Support für XP aus und Vista kauf ich mir auf keinen Fall.
 
Keine Sorge. Der Support für XP soll bis 2014 laufen.
 
@Marlon: Man ist das eine dämliche Artikelsuche hier jetzt! Macht mal die alte wieder rein! Also meines Wissens geht der Support bis 2009 oder so.. aber ich hab jetzt den Artikel nicht gefunden.. aber 2014 scheint mir etwas lange
 
@Marlon: Windows 95: 1995: Windows 98: 1998: Windows 98SE: 1999: Windows Me: 2000: Windows XP: 2001: Windows Vista : 2007 Ihr seit einfach vom internen Longhorn-Desaster, welches eine Lücke von 6 Jahren geschaffen hat, verwöhnt.
 
@Pool: Mag schon sein, daß das ein Desaster gewesen ist. Nur mal eine Frage: Welche Masse hat denn bitte vorher (Mal den Umstieg von DOS auf WIN95 ausgenommen) wirklich jedesmal neu gekauft, nur ums zu haben? Das muss man mal bedenken :-) WinXP hat ja als ersten mal die NT-Linie mit der COnsumer-Linie vereint, also war hier wirklich ein Mehrnutzen drin, der wirklich den Kauf rechtfertigte, um des OS-Willen. Nur warum nun VISTA (mit bekannten Probs. mit anderer Software usw.) kaufen, was mir nicht mehr bringt, und ich schon jetzt weiß, daß das in wahrscheinlich 3 Jahren wieder ersetzt wird. Da wart ich doch lieber gleich, oder nicht?
 
@pool: Übrigens, Windows 2000 erschien Ende 2000 und Windows XP erschien erst im Oktober 2002 !
 
@slauf: Quatsch! Windows 2000 wurde am 17.02.2000 released, Windows XP am 25.10.2001. Im Oktober 2002 hatte ich bereits XP inklusive SP1 drauf!
 
@slauf: So ein Unsinn. Windows XP gibt es seit dem 25. Oktober 2001 zu kaufen. Das mit Windows 2000 stimmt aber ich hab sowieso nur die Versionen für Privatkunden aufgezählt (Deswegen auch kein Windows NT 4 oder Windows Server 2003)
Edit @Marlon: Keine erwähnenswerte Menge an Käufern hat sich je einen neuen Computer nur wegen eines Betriebssystems gekauft. Weswegen es mich dermaßen aufregt, dass sich alle abgefahrene Wunder von Vista versprechen (siehe heutige Acer-Meldung)
 
@Marlon: marlon willst du wirklich drei Jahre warten eh du auf Vista umsteigstß Also ich warte noch bis nästes jahr dann kommen die meiseten Spiele unter DX10 raus und spätestens dann brauchst du Vista!
 
@Topaz081: Oh ja, denn ohne DX10-Spiele kann man nicht leben. *baum*
 
Dx10 is doch garkein argument mehr >.< es wird doch schon lange fleißig an den libraries für XP gebastelt ( natürlich nicht von M$geldgeil )
 
ok, also in 3 jahren ist der code soweit vermurkst, dass von vorne angefangen wird auf neuer codebasis, und dann nach weiteren 2 jahren ein weiteres unfertiges produkt auf den markt geworfen wird XD
 
Woher willst du das wissen? Sag mir bitte die Lottozahlen von Samstag.
 
@LoD14: hmm haben die nicht schonmal vorgehabt einen komplett neuen kernel zu programmieren? war das bei vienna/7 oder blackcomb?
 
@sibbl: die codenamen umschreiben alle das selbe produkt
 
@ ThunderKiller: Jetzt wo dus sagst ... stimm, hieß erst Blackcomb, dann Vienna und nun 7. Aber wann wollen die dann nen neuen Kernel machen xD Dann würde es mal Sinn machen, ein Windows zu updaten.
 
@aha: Weil es bei Longhorn auch so war. Da wurde dann schnell alles verworfen und Vista hingezaubert. Ich hoffe aber mal das sie aus Vista gelernt haben und wieder was vernünftiges mit mehr Innovationen auf den Markt bringen, was die Entwicklungszeit rechtfertigt.
 
@molex: Es ist nicht ganz richtig das MS alles "verworfen" hat. Tatsächlich ist das "Grundgerüst" von Vista komplett neu gemacht worden, aber Features und Programme (etc) wurden nicht komplett neu begonnen. Also waren die erstenm Entwicklungsjahre natürlich nicht umsonst. Leider denken viele fälschlicherweise das MS das alte "Longhorn" weggeworfen hat und Vista "herbeigezaubert" hat.
 
@ Matti-Koopa : Dann hätte ich mich vlt ausführlicher ausdrücken sollen. Sie haben sich mit Longhorn einfach übernommen . Die Ideen die sie in Lonhorn stecken wollten, waren auf XP Codebasis nicht realisierbar. Wenn man auch bedenkt das Longhorn erst als kleines Update für XP gedacht war. So wurde Vista auf Windows Server 2003 aufgebaut und damit auch einige gute Features wie zb Win-FS gestrichen. Mich würde mal interessieren wenn sie mehr Zeit gehabt hätten für Vista und mehr Innovationen eingebaut hätten, hätten sie es dann immer noch nötig gehabt DirectX10 als wichtigsten Kaufanreiz anzugeben ???
 
@molex: WinFX wäre sicher toll gewesen. Es stimmt, das die meisten Funktionen die man damals als Hauptkaufgrund genannt hatte es fast alle nicht in die finale Version geschafft haben. Mehr Entwicklungszeit? Ich denke eher das das Problem war das die Entwicklungszeit so lange war...da wollten die eben alles perfektionieren...
Auf jeden Fall finde ich DX10 wirklich nicht den Hauptgrund. Und auch MS sieht das nicht so. Der Hauptgrund ist eben die Sicherheit (Benutzerkontensteuerung zB) und von daher lohnt sich es nun doch umzusteigen. Aber es wäre nett wenn einige "verworfene" Funktionen es noch schaffen würden in Zukunft umgesetzt zu werden...
 
@ Matti-Koopa: Umstieg wegen der verbesserten Sicherheitsstruktur ? Nein Danke !!! Was sollte es noch für Gründe geben auf Vista zu wechseln und nicht auf Windows 7 zu warten. Ich bin eher der Ansicht einiger Experten, das Vista nur ein aufgemotztes XP ist mit verb. Sicherheitsstrukltur und DX10 Unterstützung. Warten wir SP1 ab, das soll ja neue Features mitbringen. Ich bin gespannt.....
 
"Außerdem wird es wieder eine 32- und 64-Bit-Version geben."
1. Windows 7 32-Bit? Läuft das dann überhaupt nur mit 3,25GB Ram?
2. Warum können die nicht eine Version rausbringen, die beides beinhaltet wie bei Mac OS X auch?
Nachtrag: Oder eben einfach nur noch 64Bit!
 
@IkariGend: Es ist im Grunde eine Katastrophe das sie überhaupt eine 32bit-Version erstellen. Dadurch wird es nie einen Wechsel auf 64bit geben. Und dieses "mistige" 32bit bremst die Hardware derzeit nur aus.
 
Ich kann dem Text nicht entnehmen, ob es sich um einen Datenträger für beide Versionen handelt. Hut ab, das soll man dir erst mal nachmachen.
 
@aha: Das ganze liest sich bei silicon.de auch etwas eindeutiger, vor allem das "wieder" wie bei Vista, da wissen wir ja was wir haben. Aber bis dahin ist noch etwas Zeit, wer weiß vielleicht verwirft MS die 32-bit Version auch gänzlich, denn dann hätte man sich auf einen Schlag einer Unmenge an alter Hardware welche unterstützt werden müsste entledigt
 
@IkariGend: Keine Panik, 2010 wird die 32Bit Version so gefragt sein wie die CD-Ausgabe von Windows Vista, nämlich gar nicht. Schon heute geht der Standard in RIchtung 4GB, in 3 Jahren lacht man über NUR 4GB Arbeitsspeicher.
 
@Dragonir: Ja schon, aber warum überhaupt Zeit für die Entwicklung der 32-Bit-Version verschwenden?
 
@IkariGend: jup, sehe ich auch so. Zumal es in 3 Jahren wahrscheinlich absoluter Standard ist, 4GB Ram zu haben. Und wer in seinem Rechner mehr haben will, braucht ja ohne hin zwingend die 64Bit-Version.Das die die 64Bit nicht mehr unterstützen bleibt wohl ein Rätsel, denn 32Bit-CPUs gibt es im Grunde nicht mehr.
 
@IkariGend: Ja, das hat mich ehrlich gesagt auch überfragt. 32-bit-CPUs laufen jetzt schon aus, d.h. nur welche mit einem älteren Computer müssten die 32-bit-Version kaufen. Doch wenn die Hardwareanforderungen wieder ein gutes Stück steigen (wovon ich ausgehe), wird man mit dem alten Rechner nicht viel Freude haben. Vorallem, bei meinem Mainboard kann man eh nur 3 GB addressieren, weswegen ich nur auf 2 GB aufrüsten könnte/würde. Das halte ich aber für Geldverschwendung. Und besonders in 3 Jahren? Wo mein Rechner jetzt schon 64 Bit hat und schon fast 3 Jahre alt ist.
 
ich denke doch mal das auch microsoft dazulernen kann und die sich nicht wieder übernehmen wie bei vista. wenn ich daran denke was alles geplant war und was letztendlcih auf dem markt kahm. momentan sieht es für mich ja bei vista schon so aus das sich ein umstig nicht loht. das einzigste was für meine zwecke win xp nicht biete ist dx10.
 
Es ist viel mehr, aber da spricht man wahrscheinlich gegen Wände. PS: Verbessere deine Rechtschreibung.
 
@aha: PS: Verbesser du mal deine sinnlosen Kommentare...
 
@ZiegeDotCom: Ihr seit beide sinnlos... Nungut, zum Topic: Einige Features wurden aus Zeitgründen gestrichen und sind nicht in die Final eingezogen. Das heißt aber noch lange nicht, dass der Code gelöscht wurde! WinFs und alle anderen Sachen werden ihre volle Unterstützung in Windows 7 finden. Und natürlich noch mehr, wovon man aber jetzt noch nichts berichten kann. Also ich denke Windows 7 könnte sich wieder lohnen zu kaufen und bin optimistisch.
 
@aha: Na du wer denn sonst...
 
also, der XP Support geht ja glaube ich bis 2k10 dann behalt ich mein XP wahrscheinlich und warte auf 7 wenn es planmäßig kommt, naja, auf meinen zweitrechner kommt Vista Ultimate in 1 jahr oder so,
 
Ich glaube der Support für XP hängt vom Termin des SP3 ab (wenn es denn kommt).
 
@urbanskater: WinXP hat support bis min. 2014. Der von Vista soll nur bis 2012 gehen.
 
@FloW3184: Woher hast du denn diese Informationen. Kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der Support von XP länger gehen soll wie der von Vista. Was sollte das denn bitte schön bringen!?
 
ist aber so....xp wird länger unterstützt als vista, war vor ein paar wochen überall nachzulesen
 
@urbanskater: ne ich hab auch gelesen dass der Support von XP bis 2k14 gehen soll, aber wie lange der von Vista keine Ahung, aber das ist mir momentan schnuppe xD
 
@deafnut:
Ist aber so, schau dir mal die Lebenzyklen der Produkte auf der Microsoft Homepage an, da kannst du das nachlesen.
Allerdings gehe ich davon aus das die noch verlängert werden.
 
@Flo: ja klar, wenn man mainstream und extended support vergleicht. Mainstream ist bei XP bis 2009, bei Vista bis 2012. Extended bei XP bis 2014, bei Vista bis 2017.
 
was erzählt denn ihr für Halbwahrheiten? der Support von XP endet 2014 (der Extended Support), der Mainstream-Support läuft nur bis 2009. Der Mainstream-Support für Vista endet 2012 (also drei Jahre nach XP) und für den Extended-Support ist noch kein Datum offiziel, dürfte aber deutlich nach 2014 sein... -edit- danke Eddie... ich dachte schon, hier erzählt jeder nur das, was grad am besten in die "Microsoft ist böse"-Schublade passt
 
Was für ein Schwachsinn. Wer bis zur Markteinführung von "Windows 7" noch keinen 64bit-Prozessor hat, wird auch kaum ein System haben, auf dem Windows 7 gescheit läuft. Eine 32bit-Version ist also total überflüssig und bedeutet nur Mehrarbeit für die Treiberprogrammierer, was wiederum zur Folge haben wird, dass zunächst mal Treibermangel herrschen wird. Microsofts 32/64bit-Strategie ist eine immense Fortschrittsbremse - erst wenn 64bit-Systeme dominieren, werden auch Hersteller wie Adobe anfangen, 64bit-Software auf den Markt zu bringen...
 
@Ford Prefect: Sieh ich auch so!
 
@Ford Prefect: Treibermangel wird so oder so herrschen. Das war bei XP doch auch nicht anders.
 
ja also 3 oder 5 jahre is doch egal, muss man doch nich alles haben, und außerdem windows 95, 98, 2000,me dann xp, die waren alle 2jahre neu
 
@Haiza: Das kannste denen auch eintättowieren: die Kinder hier werden das dennoch nicht kappieren... ^^ Aufregen und Motzen ist nunmal viel Schöner als Begreifen und Erkennen! :) -> Und auch, das Vista eigentlich bereits 2004 hätte rauskommen sollen (also 3 Jahre nach XP) und, weil von Null auf neu begonnen, nun 2007 (also wieder 3 Jahre) Vista rauskam... MfG Fraser
 
@Haiza: eben... damalige Versionen waren allesamt 2 Jahre auseinander. XP war die bisher am längsten erhältliche Version (5 Jahre, afaik)... Microsoft versucht aber soweit ich mich erinnern kann, sich jetzt wieder auf 3 Jahre pro Version einzupendeln...
 
@Haiza: @Fraser Bedingt hast du ja Recht, die "Kinder" wie du meinst zu diskriminieren hilft uns allen aber auch nicht weiter! Es ist die Generation nach uns! Sie werden DIR vielleicht mal stecken wie Windows 11 funzt! Also toleriert einander!
 
Hatten wir nicht letztens das Thema bezüglich Namensgebung? Also Microsoft, wie wäre es denn mit Windows Seven?
 
@pcfreax: Windows Seven of Nine - Resistance is futile
 
schade das die modularisierung nicht geplant is. hät ich gern gesehen wie sie das umgesätzt hätten
 
mal hü , mal hot.
wetten , nächste woche taucht wieder einer von den m$$ fuzzies auf , und sagt , dass der nächste aufguss sicher nur in 64 bit versionen erscheinen wird , und über einen genauen veröffentlichungstermin noch nicht nachgedacht wurde .
wer nimmt die noch ernst ?
 
Richtig so, schließlich ist Vista schon ewig draussen und mir langweilig,
 
Ah, Windows-DRM 2 wurde angekündigt. Fein, fein. Passend dazu der Heise Artikel: http://www.heise.de/newsticker/meldung/93098
 
(mal am Rande): Wenn 2010 erst das nächste Windows ("Seven") rauskommen soll und 2009 Microsoft den Support für Windows XP einstellt, was soll man dann in dem einem Jahr Überbrüpckung nutzen? (oder soll man echt extra dafür Vista kaufen? ^^) - Denkt mal drüber nach?! *jokely*
 
Mmmh, für Windows 2000 kommen ja auch immer noch Sicherheits-Updates raus. Das wird für XP dann sicherlich auch so sein. Oder meinst du das anders?
 
@Fraser: bisse dir da sicher support nur bis 2009 mit xp? eher nich, denn wenn das neue service pack 3 kommt, dann sind automatisch immer 2jahre support verlängerung enthalten und ich meine ,dass er auch bis 2012 gehen soll
 
Einerseits hoffe ich, dass MS endlich mal ein Windows bringt, was von NT abrückt (da wurde mittlerweile zu viel dran verwirkt) und anderer Seits aufhört 32bit Versionen anzubieten um mal einen ordenlichen Plattform-Wechsel zu bieten.
 
@pool:

nun der NT Kernel ist sehr ausgereift, stabil und sicher, wenn da was neues kommt wird das erstmal wieder eine weile dauern bis der derzeitige Stand erreicht ist befürchte ich
 
Mensch, das Windows werden wir brauchen, denn es unterstützt EXCLUSIV DX11 und HALO 4... Außerdem gibt es wieder lauter Desktop-Ultra-Management-Funktionen und das Windows ist schon im Netzwerk, bevor auch nur der Stecker in der Dose ist und und und und Minsweeper ist viel schneller und und WOW, viel Bunter ist es auch, es heilt Krebs und verhindert Weltkriege... manmanman Tach auch Onkel Werbekasper.
 
@JACK RABBITz: nen Kasper gefrühstückt ? Oder hat dir irgendwer weh getan ?
 
@gigi1973: Nein! Bin heute morgen in meinem Windows-Multimedia-Wohnzimmer über einen von 3 Zunes gestolpert, als ich BigBrother auf Premiere, auf meinem unbedingt-haben-muß Plasma-HDTV-Fernseher anmachen wollte. Da bin ich mit meinem Kopf auf die Microsoft HABU aufgeschlagen und habe plötzlich den Sinn der Aero-Oberfläche im Betriebseinsatz verstanden. Während ich dann heulend zum Pfleger in die Küche gegangen bin, bin ich über das Wireless-LAN-Kabel gestolpert, welches mit meinem Ring of Death an der XBOX360 verbunden ist. Natürlich mache ich auch sonst jeden Scheiss mit, der mir als notwendig suggeriert wird und habe daher auch eine Wii und eine PS3. Achso, natürlich auch ein Funktelefon mit integrierter Kamera, die Leistungsfähiger ist, als die Canon EOS400D und einen Routenplaner und und Ups, ich muß aufhören, Tablettenzeit!
 
@JACK RABBITz: Geil! :)
 
@JACK RABBITz: du-du-du hast garkein Iphone? Jetzt bin ich aber enttäuscht! :P
 
@JACK RABBITz: LOL !!!
 
die sollen erstmal efi win fs endlich reinpacken und diese scheisse lassen. vista ist noch ne katastrphe xp wird ein sehr sehr langes leben haben
 
Nette Information und interessante Berichte. Es mag ja sein, dass in 3 oder eher in 4 Jahren, wenn MS dann das nächste Betriebssystem fertig hat, viele der Leser hier tatsächlich kein 32Bit System mehr haben. Trotzdem begrüsse ich die momentane Entscheidung das 32Bit System noch nicht vollständig aufzugeben. Natürlich birgt das diverse Aufwände doch Microsoft verkauft das Betriebssystem nicht nur den Lesern dieses Forums. Es wird auch in 5 Jahren noch viele User mit 32Bit Systemen geben und wenn man das neue System nochmals verkaufen will, muss man diese User auch berücksichtigen. Ich gehe aber auch davon aus, dass dies dann ggf. die letzte Parallelentwicklung dieser Art sein wird und man dann vielleicht auf 128Bit Systeme konzentrieren wird. Man sollte aber auch mal überlegen, wieviele User heute noch auf Windows XP (und auch ältere Systeme) setzen. Noch hält Vista keinen Marktvorsprung und das wird auch noch ein paar Jahre dauern. Vielleicht gibt es im Jahre 2010 endlich mehr Vista als XP-Anwender (wohl bemerkt: weltweit!). Vorher wäre es auch nicht sinnvoll ein weiteres Betriebssystem vorzustellen. Warten wir also erst mal die folgenden Service-Packs für Vista ab und suchen vorab schonmal die Dinge, die im aktuellen System noch fehlen und unter Windows 7 dann zu finden sind.
 
@lutzr: Ich will mal ganz stark bezweifeln, dass es in 4 Jahren noch Leute gibt, die das neue Windows auf ihrer, bis dahin extrem alten, 32Bit Hardware nutzen. Überleg dir mal wie alt und auch dementsprechend leistungsschwach diese Rechner dann sind. Aufrüsten? Fehlanzeige, da die Hersteller die Produktion schon eingestellt haben. Die Hardware bekommste dann nur noch bei ebay zu Preisen, bei denen man sich auch nen Porsche kaufen kann. Und neue Hardware wird man brauchen, da es bestimmt nicht weniger Leistungshunger gibt bei den neuen Programmen... oder glaubst du, dass alte Programme dann noch laufen... oder es dann noch Treibersupport für die alte Hardware unter dem neuen OS gibt? Letztendlich wird es zwar die Zeit zeigen, wieviele Leute dann noch 32Bit Hardware haben, aber ich glaube, dass das nur einige wenige sind und die wechseln dann auch nicht ihr OS.
 
@lutzr: Was erhoffst Du Dir von 128 Bit Systemen?
 
die bringen deswegen eine 32Bit-Version, damit niemand sagen kann, MS zwingt sie zum Hardwarekauf... das übernehmen dann die Hard- und Softwarehersteller schon :P
 
auf diese meldung,habe ich schon gewartet!
zuerst mal, hat MS 5jahre entwicklungszeit für vista benötigt & 2. 2010 will angeblich "Windows 7" veröffentlichen?an dieser meldung ist was wahres dran.
 
wird langsam zeit für was neues, vista is schon viel zu alt un ausgelutscht :)
 
Schon mal was von "Windows Surface" gehört???
 
@Jogl: nö
 
Ich mein "Microsoft Surface" !
 
@Jogl: ja
 
Archiviert doch diese Comments und holt sie beim Release von Windows 7 wieder raus, wird bestimmt ein Lacher.
 
und ich sag, windows "seven" wird vor 2011 nicht fertig sein...
1.kommts immer anders und 2. als man denkt - dieses gesetz gilt auch (gottseidank noch relativ oft) für M$ !!!!__-
ich bin mit xp sp2 zufrieden - mehr braucht die menschheit nicht bis 2010
alles an vista wirkt so überladen, daß ich das teil sofort angepasst habe...dann gehts "halbwegs" ... viele unnötige "funktionen", sinnloses AERO-hardwaregefresse, von der immer noch mangelhaften treiber unterstützung will ich gar nich reden...
gut daß ichs nur getestet hab,und nicht gekauft. selbst die SB-version wäre noch herausgeworfenes geld !! mein bester kumpel hat sich die ultimate home (oder wie die heisst) gekauft..und hat das ding nach 2 wochen entnervt wieder plattgemacht (xp sp2 :-D wieder drauf). bleibt das warten auf vista sp1 __- da gibts ja ne gewisse erwartungshaltung-. wenn sp1 es versemmelt..dürfte M$ es schwer haben mit vista!..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles