Marktanteile: Vista legt weiter zu, Mac OS X stagniert

Windows Vista Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista konnte seinen Marktanteil seit seiner Einführung im Januar konstant steigern. Mac OS X hingegen - mit dem Vista so oft verglichen wird - konnte wenn überhaupt nur wenige neue Nutzer für sich gewinnen. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde eher sagen, das viele Mac User auf das neue Leopard warten das ja im Oktober verfügbar ist.
 
@Riddler: Da diese aber ja eh schon Mac OS X Anwender sind werden sie den Marktanteil von Mac OS X nicht verändern.
 
ich bin kein mac user und warte auch auf leopard und das mit dem wohl zusammenhängenden hardware update des imacs bei apple
 
@Riddler: Wieso ? Es gibt doch schon den Leopard 2 A6 !
 
@Guderian: Die Bundeswehr ist schon seit langem auf Leopard 3 umgestiegen! *g*
 
@Bösa Bär: Grins, nen Versuchsträger zum Leo 3 gabs schon mal. http://www.panzerbaer.de/types/bw_kpz_3_gvt-a.htm
 
@ swissboy:
wer sagt denn das nur jemand der schon MacOS Tiger hat auf Leopard wartet.
Es gibt auch welche die dann erst umsteigen wenn der Leo verfügbar ist.

Für Windows mag dies vielleicht zutreffen. Aber wer steigt schon von einem guten XP auf ein Vista um, das mehr Speicher und bessere Hardware benötigt.
 
@Riddler: Das glaube ich nicht. Es kommt hier vielmehr auf die Hardware an. Jetzt wo das neue MacBook Pro draußen ist, sollten eigentlich viele umgestiegen sein, da die Verkaufszahlen des neuen MBPs viel höher als erwartet war. Dr neue iMac soll auch in den nächsten Monaten erscheinen, aber dass so viele darauf warten kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne zudem viele Leute (inklusive mir), die auf Mac umgestiegen sind, also irgendwas dürfte hier meiner Meinung nach nicht ganz stimmen.
 
@Riddler:

Ich z.B. , warum bei einem gut funktionierenden XP bleiben wenn Vista auf der selben Hardware noch besser (schneller) läuft und viele nützliche Verbesserungen mitbringt , Nachteile hab ich bisher jedenfalls keine festgestellt außer das ich bei Games ein paar FPS weniger habe wegen den noch etwas unausgereiften Nvidia Treibern und wer ende letzten Jahres XP gekauft hat ( mein XP schnell noch verkauft und ein neues geholt :) ) hat Vista ja gleich dazu bekommen, hat mich also fast nix extra gekostet
 
was denkt ihr, warum leopard verschoben wurde xD damit jeder erst rausfindet wie shice vista ist und optisch gleichwertiges sucht
 
@sibbl: Vista würde ich aber nicht mit dem Leopard vergleichen.
 
@sibbl: Optisch gleichwertig ist auch Linux. Aber du wolltest ja eh nur flamen.
 
@sibbl: Leopard wurde verschoben weil die 4-5 neuen Features noch nicht rund laufen *lol*
 
@sibbl: 4-5? Keine Ahnung mit der Absicht einfach nur dämmlich trollen zu wollen.
 
@sibbl: Leopard wurde wegen dem shice iPhone verschoben. Das Drecksteil braucht sowieso Niemand, OS 10.5 braucht man!
 
dx10 nur für vista war und ist ein genialer schachzug von ms. gäb es dx10 für xp würd die vistawelt anders ausschauen. würde die nicht microsoft betriebssystemwelt sich auf einen standart für spielehersteller einigen, ähnlich dx von ms, gäbe es für ms eine talfahrt ins bodenlose.
die pcwelt wird von den zockern nachhaltig beeinflußt. würden alle spiele auch so einfach auf nicht ms betriebssystemen laufen, wären die 90% nur noch ein feuchter traum.
 
@elodin: Schon mal was von OpenGL gehört ??
 
@elodin: Da es momentan noch fast keine DirectX 10 Spiele gibt, denke ich, wird das eher ein Nebengrund sein. Durch neue PC Käufe ist Vista automatisch dabei, das wird den Marktanteil schon mal ordentlich in die Höhe getrieben haben.
 
@ DennisMoore - und wie viele Titel setzen auf OpenGL auf im Vergleich zu DX? Außer der Quake Reihe und Doom ??
 
apple sollte einfach OS X für alle plattformen öffnen, wenn sie marktanteile haben wollen. aber dafür sind die sich ja zu fein.
 
Zu fein wahrscheinlich nicht. Die MacOSX-Anwender verdauen doch immer noch den Wechsel zu Intel.
 
@LoD14: Wollen sie das wirklich? Ok, rein wirtschaftlich sicherlich schon. Man aber bedenken, dass das OSX alleingenommen auf Mac-Rechnern 6% weltweit ergibt. Das ist schon ne ganze Menge. Es gibt auch genug MacUser, die meinen, nur nicht zu groß werden. Ich denke mal, es ist gut so wie es jetzt ist. Meinetwegen kann M$ für die breite Masse, für das Volk oder wie auch immer man das nennen mag, tauglich sein.

Aber eines sollte nie stattfinden: OSX für alle öffnen!!
 
@LoD14: Ich glaube nicht das sie Mac OS X in absehbarer Zeit so weit hätten das es auf allen Hardwarekonfigurationen die es so gibt gut oder überhaupt läuft. Es ist ja immer noch ein System für exklusive Hardware die Apple aussucht und freigibt.
 
@LoD14: Die sind sich dafür nicht nur zu fein, die wissen genau, was das für ein Akt ist, ein OS so hinzuprogrammieren, dass es auf möglichst allen Rechnern läuft. Dann würde sich nämlich zeigen, wie scheisse MacOS wirklich ist. Wenn Windows nur für ein paar spezielle Konfigurationen gemacht werden müsste, dann wär's sicher auch stabiler, sicherer und mit mehr und besseren Features.
So hat MS nur die Wahl zwischen zwei Positionen, wegen denen es von den Apple- und Linux-Fanboys angeflamed werden kann: Entweder bauen sie den ganzen Shit ein, nehmen Sicherheitslücken und hohe Hardwarevoraussetzungen in Kauf... oder sie bauen's nicht ein, damit die Voraussetzungen niedrig sind... und werden deshalb angeflamed.
 
aber wenn steve jobs doch dauernd meint, dass windows scheiße ist und eh nur alles geklaut von OSX, dann wird es doch wohl ein leichtes für ihn sein, es besser zu machen oder? sonst kann der doch immer alles besser bzw am besten! was hindert ihn dann dadran?
 
Für alle, die noch nicht so viel über die Apple-Geschichte gelesen haben:
Apple ist in erster Linie ein HARDWARE-Hersteller. Apple hat schon einmal versucht, sein Betriebssystem zu lizensieren und hat Apple-Computer-Nachbauten so erlaubt. Das ging allerdings völlig in die Hose, weil keiner mehr die im Vergleich teuren Apple-Rechner kaufte, sondern nur die Klone. Mac OS kam trotzdem drauf, aber das Geld wurde knapper. Deshalb stellte Apple die Lizensierung wieder ein.
 
@LoD14: Die Kopplung von Hard- und Software ist einfach nur genial. Wenn OS X für alle Plattformen legal zugänglich wäre, dann gäbe es viele Probleme. Windows ist, dadurch dass es auf jedem Rechner läuft, auf manchen Geräten ziemlich instabil. Vor allem Billig Hersteller haben das Pech und produzieren manchmal Komplettsysteme, auf denen Windows nicht astrein läuft (aus eigener Erfahrung). Unter keinen Umständen sollte Apple sein Betriebssystem freigeben. Deeren Mac OS ist ja auch einer der Hauptgründe, wieso Macs so genial sind (neben Verarbeitung und Ausstattung).
 
"Mac OS X hatte im Januar 6,22 Prozent Marktanteil, erreichte im Mai mit 6,46 Prozent einen Höhepunkt, rutschte im Januar aber wieder auf 6 Prozent ab. " Hä? Das zweite Januar sollte wohl Juli heißen, oder?
 
@Ford Prefect: Ichhab mich auch irgendwie gewundert. Wahrscheinlich ja.
 
Steve Jobs: "We are gaining Marketshare" Entwickler im Saal: *johl* *pfeif* *klatsch* *von den Sitzen spring* *mit verklärtem Blick zur Bühne hinaufschau*
 
Das hört sich doch gut an =) mal sehn wie es in ein paar jahren aussieht, bin mal gespannt wo die kritiker bleiben und die Statistik wieder im dreck reinziehn, kann bestimmt nicht mehr lange dauern =)
 
Ich weis das mein Kommentar jetzt nicht passt (haut mich nicht gleich :) )
weis jemand denn Marktanteil von Linux oder genauer gesagt von denn 10 %
 
lächerliche 4,5% marktanteil soll jetzt n erfolg von vista sein? *g* und die meisten davon haben es noch einfach, weils im fertigrechner installiert war und die eh net wissen, was fürn windows drin ist .....
 
@Undergroundking: eben. Solche Statistiken sind nur reine Zahlenschauerei. Der Hintergrund wird vollkommen außer Acht gelassen. Also nicht drum kümmern...
 
@Undergroundking: Zumindest kann Linux von einem Marktanteil von 4.5% nur träumen. Insgesamt habe alle Linux OS im Desktop Bereich nur einen Anteil von ca. 0.9%, dass nenne ich eine Flop! (Bitte nicht allzu ernst nehmen, wollte nur einem auch den Troll spielen, wie du es gerne machst: Obwohl rein rechnerisch die Zahlen stimmen.) MAC ist und beleibt mein Favorit, daran kann auch VISTA nichts ändern.
 
@helena: willst du ersthaft sagen der apple sheiß hätte einen höheren martanteil als linux.
Zeig mir erstmal die quelle von deinen 0,9% ich denke es liegt eher bei 5-7% (allerdings ist das nur eine vermutung)

Aber bitte lass dich von apple uber den tisch ziehen und bleib auf deinem sinkenden macos schiff.
Nieder mit der nächsten präporitären Firma
 
@ andybreuhan: Sry. 0.9% war wirklich falsch von mir, nach den Angaben eines unabhängigen Marktforschungs-Instituts, lag der Linux Anteil im Juni 07 sogar nur bei 0.71%! Für jemanden der offensichtlich keine Ahnung hat, hast du doch ein großes Maul. Aber träumen von den 5-7% kannst bzw. darfst du ja. Hier noch den Link dazu:http://tinyurl.com/bj364
 
@Undergroundking:

naja da Vista den Hardwareverkauf kaum ankurbelt und angeblich viele sich ein vorinstalliertes XP wünschen und ihre Lizenz tauschen müssen sich wohl die DVDs sehr gut verkaufen
 
Es wird gemunkelt, dass bill gates mittlerweile den turnus der anrufe bei steve jobs von monatlichen auf wöchentlichen turnus erhöht hat. Der wortlaut der anrufe ist zwischen den beiden abgesprochen: "Danke steve, dass du mac os x nicht für alle pc-systeme öffnest und so die masse der leute gar nicht mitbekommt, wie sicher, wie einfach und wie intuitiv zu benutzen ein os sein kann... [ironie off]
 
Also ich hab mir VISTA leider gekauft und als nicht gut befunden . Somit bin ich wohl Vista User, allerdings einer der so unzufrieden ist dass er sich gerade eine Mac Pro Workstation bestellt hat. Ich glaube auch nicht dass OSX stagniert. Ich habe in meinem näheren Bekanntenkreis einige die auf Mac's umgestiegen sind. Manche sogar auf Ubuntu. Einige warten mit dem Mac Kauf allerdings wirklich bis Leopard verfügbar ist. Wäre ja auch unsinnig dann wieder 120€ für ein neues OS auszugeben. :)
 
@hauptmann mumm: Bin genau der gleichen Meinung wie du. Die Statistik kann nicht ganz stimmen.
 
@hauptmann mumm:

daher informiert man sich ja auch vor dem Kauf nach Kompatiblität, Treibern, Funktionsumfang... oder leit es sich von einem Kumpel oder holt sich eine DVD ohne Lizenz wie es z.B. bei MM Online gab für 5 Euro (30 Tage Testzeitraum , Dualboot) - dann gibt es hinterher keine Überraschung
 
Sprich ein großteil der neuen MAC-User setzt weiterhin auf Windows :)
 
Oha, also ich bin Windows, Linux und Mac OS User (2 x PC und 1 x Mac) - und das, weil mir alle Systeme gefallen, warum nur eins nutzen? Ist doch langweilig. Mit einer externen Festplatte funktioniert das echt super :)
 
@grosche: ...und das geht sogar auch mit einer Internen. :-)
 
MacOS für die Mac User
Vista für alle anderen :-)
 
Also meiner letzten Statistik die ich gesehen habe, hatte Linux 5%, also mehr als Mac OSX, ich weiß nicht wo du deine 0,9% her nimmst.
 
@Domino: Von einem unabhängigen und bekannten Marktforschungs-Instituts. 5% hatte Linux noch nie, selbst die 1% Marke wurde von Linux noch nie überschritten! Hier noch den Link:http://tinyurl.com/bj364 Bitte veröffentliche auch deinen Link, der die Behauptung bestätigt, dass LINUX 5% Marktanteile hat! Wird wohl unmöglich sein.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles