AMD: Neues Topmodell Athlon 64 X2 6400+ in Arbeit

Hardware Bei AMD bereitet man derzeit die Markteinführung der neuen Phenom-Prozessoren vor, die dem Unternehmen im Kampf gegen den übermächtigen Konkurrenten Intel wieder auf die Beine helfen sollen. Dabei verzichtet man aber offenbar nicht auf die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
lasst die preise etwas fallen und es ist eine ernstzunehmde alternative. aber zu dem preis sicherlich nicht. interessant wäre noch die verlustleistung, schon 89w oder noch die alte 1xxw.. ich denke ma eher letzteres.
 
@He4db4nger: Wenn man jedoch die Preise vergleicht, ist AMD eine ernsthafte Alternative. Ein X2 6000+ bekommt man doch schon für 169 Euro (alternate.de) hinter geworfen und in Sachen Leistung ist er absolut konkurrenzfähig. Ich würde mir einen AMD Prozessor holen und das gesparte Geld in eine gute Grafikkarte investieren.

 
@He4db4nger: das stimmt schon alles, das intel halt leistungsstaerkere prozessoren hat, aber mal im ernst gefragt, wieviel prozent aller pc nutzer kaufen ich das topmodell der cpu? 10%? wenn ueberhaupt? entscheidend ist das preis leistungsverhaeltnis in der mittelsparte... das sollte man nicht vergessen
 
Wenn die net die selbe Leistung haben wie die Intel dinger kaufen nur deppen den.
Schade was aus AMD geworden ist. Früher waren die mal richtig gut und das P/L Verhältnis stimmte auch. Mitlerweile sind die genauso teuer wie Intel.
 
@deischatten: "Mitlerweile sind die genauso teuer wie Intel." Ich würde eher sagen Intel ist mittlerweile genauso preiswert wie AMD.
 
@deischatten: Bla bla...warum bitte nur Deppen? Hallo wenn ich ein aktuelles AM2 Board hab und ich möchte günstig aufrüsten ohne mir gleich ein neues Mainboard kaufen zu müssen, bin ich sicherlich kein Depp! Die paar Prozente die sich die Prozessoren heute schenken machen es sicher auch nicht aus....
 
@deischatten: Wenn du meinst, das P/L-Verhältnis stimmt nciht, dann bin ich der Weihnachtsmann!!

Und nein Geschenke kriegst du nicht, du warst unartig! ^^
 
@deischatten: klar früher waren die top cpus von amd mit 1000 euro viel billiger xD
 
Obwohl ich derzeit einen AMD Prozessor mein Eigen nenne, so finde ich doch die Strategie von Intel besser. Bei AMD wechseln fast alle 2 Jahre die Sockel. Bei Intel, so scheint es mir, bleiben diese für längere zeit gleich. Ich denke, dass Aufrüster bei Intel CPU's doch besser aufgehoben sind. Aber vielleicht habt ihr ja andere Meinungen.
 
Ist bei Intel oft so, dass zwar kein neuer Sockel rauskommt, dafür aber neue CPUs (beachte: ohne ') trotzdem neue Boards benötigen (z. B. wegen der Spannungsversorgung).
 
@Nautilus_master:

naja bei intel bleibt zwar der sockel gleich, aber jedesmal andere spannungen/spezifikationen da der chip nen anderer ist... es gab nicht wenige die shcon nen sockel 775 hatten aber halt keine core 2 duos drauf paßten. für mich ist das gehupt wie gesprungen... in beiden fällen muss ich wechseln!
 
@wuesty: Kommt aber auch sehr auf den Boardhersteller an ob die Platine bei INtel Prozessoren länger kompatibel bleibt oder nicht. Und noch wichtiger ist der Chipsatz der verbaut wurde. Da bringt Intel auch alle Nase lang nen neuen, der nForce von NVIDIA hält da länger vor.
 
@Nautilus_master: Das liegt darin begründet daß AMD schon seit Jahren den
Speichercontroller (oder wie das heißt) auf der CPU hat. Daddurch muß auch ein neuer Sockel her wenn sich der Speicher änder ( DDR __>DDR2 __>DDR3).
Mittlerweile hat Intel aber eingesehen daß es Vorteile bringt den Speichercontroller
auf die CPU zu packen, daher wird Intel ab jetzt genauso oft den Sockel wechseln wie AMD.
 
Ob das Sinn macht vor der Einführung des Barcelona ?
 
Klar hat das Sinn. Überbrückt bis zu den neuen CPUs. Ich find die Entscheidung von AMD gut.
 
@~LN~: Der 6400+ ist für den Desktop, der Barcelona ist für den Servermarkt. Macht also Sinn.
 
@TiKu : Die Auslegung ist noch einleuchtend.
 
@~LN~:

Ergeben! Es ergibt Sinn.

Sinn "machen" geht gar nicht :-)
 
@cyhyryiys: Umgangssprachlich "macht" das auch Sinn. Klugscheisser jedoch machen nirgends Sinn!
 
Doch! Diese sind sinnstiftend! :-)

Ich hoffe, du hast den ironischen Unterton herauslesen können. :-)
 
@~LN~: [klugsch...] "es macht sinn" ist eingedeutscht aus dem englischen "it makes sense" stammend. deshalb ist es noch lange nicht sinnig, solchen unsinn auch noch zu verbreiten! [/klugsch...]
 
also ich würde mal abwarten... es ist immer einfach dinge schlecht zu machen... wo amd schneller war haben auch alle auf die brutzler von maica ähm intel gescholten... und jetzt ist es umgekehrt und das nur weil amd einen richtigen quadcore entwickeln will und nicht zwei zusammensteckt. angeblich sind am2, am2+ und später am3 pinkompatibel... also schon ein langer zeitraum für einen sockel.... prozessoeren brauchen nunmal eine gewisse zeit und entwickelt und ausgeliefert zu werden. in der autoindustrie brauchen die von der idee zum auto auch fast 5 Jahre. amd wird sicherlich wieder anknüfen und den prozzi mit 3200Mhz ist eh nur um sagen zu können wir haben etwas gegenzusetzen. aber die meistens abnehmer werden eh die OEM´s sein.
 
Es gab mal eine Zeit, wo jedes neue Produkt das der Konkurenz (deutlich) überboten hatte. - Anscheinend laufen die Hersteller auf einen Engpass zu. Was AMD derzeit leistet, - neues Produkt mit weniger Leistung, und wahrscheinlich höherer Verlustleistung, als das der Konkurenz, - trägt nicht dazu bei, weiteres Vertrauen in die Marke zu setzen. Und obwohl ich bisher meine PCs auf AMD aufbaute, werde ich wechseln. (leider - sorry AMD)
 
@KamuiS:

es gab aber auch eine Zeit davor und das AMD nun nicht immer vorn liegen kann sollte klar sein, malder eine mal der andere, im Moment halt seit langem mal wieder Intel aber auch nur weil AMD gleich zu "echten" 4Kern CPUs übergeht was halt etwas länger dauert, der Phenom kommt im November und die Zeit muss halt überbrückt werden, wenn nicht mit mit TOP Speed dann halt mit TOP Preisen wobei Intel ja auch nur bei den Highend vorn liegt aber die braucht die große masse garnicht
 
es wäre nur interessant, wenn diese CPU in 65nm-struktur gebaut wäre. als 90nm version wäre es nur eine heizung, die keiner haben will, es sei denn, es bricht eine neue eiszeit an :)
 
@menticide: Selbst bei 65nm liegt AMD über den Intel TDPs
 
@nemesis1337: da sagt dieser bericht aber etwas anderes: http://www.tomshardware.com/de/intel-l2-stepping,testberichte-239166.html
 
Ich hoffe dass AMD wieder auf die Beine kommt! *hoff* War mit den CPU's immer sehr zufrieden... Bin es auch jetzt noch! :-)
 
Hoffe ich auch. Es schreibt sich übrigens CPUs, ohne '.
 
@aha: Eigentlich auch falsch. CPU ist eine Abkürzung, und von Abkürzungen gibts
keine Mehrzahl. Die Abkürzung ist für Singular und Plural die gleiche, auch wenns
meist anders gemacht wird weils sich sonst blöd anhört.
 
Klingt einleuchtend. Wobei bei Central Processing Unit das s passt.
 
@alle: http://de.wikipedia.org/wiki/Apostroph $$$vllt immer den letzten buchstaben des plural-wortes anhängen, wie zb bei wg nicht wgs, sondern WGn. dann passte auch cpus. obwohl im englischen wohl stets mit"s". das "s" IST tüpisch englisch..
 
Der 6000+ kann auch mit aktuellen Spitzenprodukten der C2D-Reihe nicht mithalten. AMD ist im High-End Bereich im Moment gestorben. Dafür sind sie ein, zwei Stufen weiter unten unschlagbar.
 
Kann mich "menticide" nur anschließen(90nm). AMD ist IMHO selbst bei den günstigen CPUs im Moment nicht konkurrenzfähig. Warum? ..... Weil ich schon einen E2140 (C2D 1MB) für 59 € boxed bekomme, den einfach auf 266 FSB stelle, und voila habe ich die Leistung eines E6400. Und der E2140 geht natürlich noch etwas höher, aber dann arbeitet der SpeedStep wohl nicht mehr. Oder ein E2160 für gut 70 € auf 266FSB ist (fast) ein E6600. Und das bald/jetzt im M0 Stepping mit Idle ca. 5-6 Watt. Also i.M. AMD? Niemals!
 
@Kugelsicher: also ich kann zwar sicherlich deine meinung nicht aendern, aber hoere dir mal eine andere seite davon an: fuer 60 euro bekommst von amd einen AMD Athlon 64 3800+ EE ( 35W ), der ist genau so schnell im urzustand wie ein E2140, fuer dein 70 € beispiel verhaelt es sich aehnlich AMD Athlon 64 X2 4200+ EE ( 65W ) also ist es doch gehupft wie gesprungen ( bei dem beispiel mit dem idle von 5-6W gebe ich dir recht, aber solange diese prozessoren noch nicht verfuegbar sind... dann sind beide hersteller wohl ca gleich auf ) also ich hoffe das kommt jetzt nicht als fanboy rueber, aber ich wuenschte mir das hier ab und zu mal jeder ueber seine grenzen hinaus blickt... :)
 
die sind im 65nm verfahren gebaut. 90nm is ausgestorben bei amd. naja p/l is intel zur zeit besser, aber es gibt alternativen wo man leider nur noch bis zu 15% sparen kann. intel hat aber dennoch ein problem, ihr WÄRME, die cpus werden viel zu heiß.
 
weiß einer was für ein Sockel das Ding haben wird ? Sicherlich noch AM2 oder ?
 
@ odi wan Du glaubst wirklich, dass der X6400 in 65nm gebaut ist oder wie soll ich das verstehen? Wenn der 6000+ 90nm ist, wird es der 6400+ auch sein. 90nm ist ausgestorben? Dann gib mal in geizhals unter
Sockel AM2 90nm ein. Da bekommst du ca. 30 CPUs.
 
die werden aber nichtemhr gebaut, produktion ist eingestellt. da sogar athlon ausstirbt, es wird nur noch phenom und sempron geben.
 
wieviel Euro würde mich denn dieser ganze spass denn kosten?
 
Ein Hersteller verdient seine Brötchen an den Leuten, die die meisten CPUs kaufen. Das werden nicht die Übertakter sein, sondern die Office-Rechner. Wenn dann mal jemand einen starken Rechner im Büro braucht (z.B. für CAD oder sonstiges), wird eine leistungsstarke CPU gekauft. Entweder z.B. ein AMD 6000+ oder ein Core2Duo. AMD hat den Vorteil, dass die etwas günstiger, jedoch auch etwas langsamer sind. Das OC-Potential spielt in der Marktwirtschaft so gut wie keine Rolle... es ist scheiss egal, ob man einen Core2Duo besser übertakten kann oder nicht. Wenn der 6400+ fast genauso schnell wie der Core2Duo ist, dann werden sich manche Leute überlegen, den AMD zu holen. In der Hinsicht ist es also absolut richtig von AMD, im Moment einen CPU herauszubringen, der mehr oder weniger (im nicht-übertakteten Zustand) die gleiche Performance bietet. Es bringt also nichts zu sagen, dass die Intel Prozzis besser seien, weil man die besser übertakten kann.
 
@puls200: du sprichst mir aus der seele. allein die tatsache, dass es noch etliche user mit einem sockel am2 board gibt, macht die sache doch interessant. fuer kleines geld kann man seinem am2 system nochmal richtig in die struempfe helfen. ist guenstiger als ein wechsel zu sockel 775. mal im ernst: ob eine graka 450 frames pro sekunde schafft oder "nur" 250, kann das menschliche auge ohnehin nicht unterscheiden. ist meiner meinung nach eher was fuer quartettspieler...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte