Microsoft: Weniger Angriffszeit für Schadsoftware

Microsoft Microsoft hat ein neues Patent beantragt, bei dem es um ein System geht, das Netzwerkadministratoren im Kampf gegen Schadsoftware unter die Arme greifen soll. Das Konzept sieht vor, Daten über Malware mit Hilfe eines Programms für die Überwachung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irre ich mich, oder wäre diese Software laut dem kürzlich in Deutschland in Kraft getretenen Gesetz illegal?
 
Ja du irrst. Ist nämlich eher ein Server-client-IDS (wenn ich das richtig verstehe). Untersagt sind Tools zur Penetration/Angriff.
 
Hm, klingt für mich jetzt nicht wirklich neu. Intrusion Detection System? Das gibt es doch schon lange. Mal abwarten was aus dem Patentantrag wird.
 
Das ist eine sehr nette Idee, aber wahrscheinlich auch wieder Schweineteuer. Serverlizenz und Clientlizenzen kann/will sich dann wohl nicht jedes Unternehmen leisten. Da wird man sicher eher zu Opensource greifen.
 
hmmm ... vista sp1 oder windows 7? =)
 
Vollständige Sätze erhöhen das Verständnis ungemein. Aber nein, im Vista SP1 garantiert nicht. Windows 7 könnte sein, aber bisher ist es ja nur ein Patentantrag, der vermutlich nicht durchkommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen