AMD kann Verlust von Marktanteilen an Intel stoppen

Hardware Seit Intel seine neuen Prozessoren der Core-2-Serie auf den Markt gebracht hat, verlor der Konkurrent AMD nach und nach immer mehr Marktanteile. AMD reagierte mit Preissenkungen, um den Trend zu stoppen, was nun offenbar gelungen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
prognostiziert sogar eine Umkehrung des Trends
 
wo doch die AMD Prozessoren im mittleren und unteren Leistungssegment teilweise bessere Preis/Leistungswerte erreichen.... *kopfschüttel*
 
@pool: Das bringt bloß nix wenn die ganzen Fertig-PC Hersteller alle Verträge mit Intel haben.
 
Hoffe das es weiter so geht, das es endlich wieder konkurrenz gibt (das is jetzt nicht fanboy gelabere...)
 
hoffe amd kann gegen intel wieder was dagegenhalten... monopole mag ich nicht so :) ausser bei monopoly
 
JO also ich seh da bei AMD nur noch einen Trend nach unten sowohl ATI als auch AMD, mir kann keiner erzählen dass AMD auch nur im Ansatz irgendwas von Intel stoppt seitdem der C2D raus ist.
 
@NomiS23: Ich schließe mich deiner Meinung an. ATI und AMD kämem momentan nicht für mich in frage aber hoffe das es sich mal wieder ändern wird.
 
@NomiS23: Meine jetzige x800 war die erste und letzte Karte von Ati. Ich bin zwar mit der Leistung zufrieden, ABER ich benutze kaum Windows und kann deshalb mit Ati nichts anfangen. Die Treiber für Linux werden weiterhin nur halbgar produziert. Jeder der etwas anderes sagt hat sich mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt!
 
@NomiS23: Also im Bereich Preisleistung ist Ati wirklich unschlagbar, hab mir vor kurzem die X1950 gekauft, viel Leistung für wenig Geld, war positiv überrascht (was bei mir selten vor kommt).
 
@NomiS23: Ich besitze eine X1800XT mit der ich überaus zufrieden bin... Meinen C2D würde ich aber nicht gegen einen AMD eintauschen und meine Grafikkarte mittlerweile auch nicht mehr. Die X2000HD Reihe von ATI war nämlich wirklich ein Griff ins Klo -.- Wenn sie mit der nächsten Generation wieder gute Leistung mit niedrigen Preisen und niedrige Lautstärke bringen, wie es früher der Fall war werde ich es mit nocheinmal überlegen...
 
@shared_pain: was ist das denn für ein Müllgelaber, jeder Linuxer weiß das man keine ATI kauft wenn man Linux einsetzt. Und wofür ne x800? Soll ich dir nun auch noch abnehemn das du unter Linux spielen willst? :>
 
@NomiS23: Habe eine 1950xt, da brauch ich nicht mehr. Restlos alles läuft bei 1680x1050 mit max Details flüssig. Also wozu eine dx10 Graka, die nur unnötige Mehrleistung bietet und ihre dx Fähigkeiten uns bisher weitestgehend vorenthalten bleiben.

Bis mal einige (d.h. mehr als eine handvoll der angekündigten) dx Titel raus sind kann man anfangen über eine solche Graka nachzudenken.
 
@Undomestizierte.Gene: Nochmal heute morgen schnell n paar Postings rausgehauen, hauptsache was geschrieben, egal was fürn Ton und egal ob der Inhalt überhaupt zum Thema passt. Dass du mit deiner ATI DX9 Karte zu Frieden bist, hat nichts mit dem Fakt zu tun dass bei AMD spätestens seit dem C2D ein stetiger Abwärtstrend zu sehen ist, wenn nicht noch früher und es genauso bei ATI seitdem Kauf so aussieht.
 

"AMD kann Verlust von Marktanteilen an Intel stoppen"

Ich habe allergrößten Zweifel und Skepsis, ob diese Meldung wirklich seriös ist! Nicht nur diese zitierte Zeile: man spricht sogar von einem Umkehrtrend !!!!!!!!!!!!
 
@trikan: woran zweifelst du?? wie schon gesagt im mittleren preissegment kann amd im Preis/leistungs-verhältnis mithalten, bediengt durch die enormen preissenkungen, dass die hardcore spezialisten keinen Amd kaufen is klar, wird wärmer etc besser zum übertakten, aber wenn z.b. so ein großhändler der am tag 500 pc's zusammenschraubt merkt dass wenn er bei einer gewissen leistungsklasse mit einem Amd mehr gewinn erzielt und seien es nur 5-10€ dann is des ein grund für ihn des zu machen weils ja dann doch 2500-5000€ mehr Umsatz/Gewinn ist. Und diese Großhersteller machen doch die Masse aus, nicht die Gamer die hier das lesen und in PC angelegenheiten bestens informiert sind. Denn was interessiert den Standard-User wie warm sein PC is oder wie gut er ihn übertackten kann? Der is doch glücklich wenn er seine Angelegenheiten damit einigermaßen hinkriegt.
 
@T-Byte: Die Masse machen Firmen wie HP, Dell, Lenvo, Maxdata, Apple etc. aus, und die setzen zum größtenteil auf Intel. Mir würde jetzt kaum was einfallen das auf AMD setzt, außer diese ganzen 0815 Gamer-Kisten-Zusammenschrauber wie sie in der Gamestar etc. angeboten werden, aber die können bei weitem keinen Konzern retten. Weil die setzten viel zu wenig um, was sind schon 500 CPUs
 
Naja, ehrlich gesagt waren die Intel-CPUs auch nicht unbedingt soviel besser. Eigentlich ist es mehr oder minder egal, ob man nun eine CPU von Intel oder AMD kauft. Ich zumindest hatte weder mit dem einen, noch mit dem anderen schlechte Erfahrungen.
 
dank meiner hilfe-lach-, weil ich mir erst gestern einen neuen AMD gekauft habe .
 
irgendwann ist auch ein Punkt erreicht wo man nichts mehr verlieren kann, weil man schon kaum was verkauft und dann heißt es "ohh wir gewinnen wieder an Marktanteil"

MUAHA :D
 
@warsheep: was fürn geistiger tiefflieger muß man sein, son blödsinn zu schreiben und sich noch witzig zu finden? wer zuletzt lacht, lacht am besten und da amd ja die produktion vom barcelona begonnen hat (immehin liefern die ab nächsten monat aus) kann man nun schon sagen, dass amd die modernsten cpus herstellt, nämlich ECHTE quadcores... also geh in sandkasten spielen
 
@Undergroundking: Da gebe ich dir Recht. Dann könnte man sogar 2% schaffen. Ui jui jui! Es ist also für AMDs Rettungs gesorgt. *lach*
 
@warsheep: Dieses "ohh wir gewinnen wieder an Marktanteil" ist Winfuture Euphorie - also nicht ernst nehmen. *weiterbash*
 
Ich finds gut ich hab schon ernsthaft angst gehabt meine nächsten pc´s vll nich mehr mit AMD kaufen zu können.
 
sieht momentan echt nich rosig aus für amd. bin nache 3 cpu-generationen auch wieder zu intel gewechselt. und intels "neue" werden amd noch weiter zu schaffen machen, weil die nich zu potte kommen.
 
@alle: ich hab mir den e6600 gegönnt, meiner frau hab ich den x2 5600 eingebaut. sonst sind die systeme gleich. der 5600 ist 1. wesentlich günstiger, und 2. schneller. was intel auf jeden fall hatte mit dem core 2 duo ist die bessere marketingabteilung. wer mir jetzt mit irgendwelchen benchs kommen will, kein interesse, live is live. ich weiss was ich hab.
 
@elodin: Das halte ich aber für ein Gerücht, dass der AMD schneller ist als der Intel. Wie hast du das denn bestimmt, per Augenmaß? Subjektiv lässt sich sowas wohl kaum feststellen.
 
Ich hoffe an dieser Meldung ist was dran!

Es muss wieder ein Gleichgewicht her. Zumindest grüne Zahlen bei AMD ...
 
@AEA: naja, in erster linie hängt das wiederum davon ab welchen gegenwert amd bietet. sollte der barcelona ein gutes preis/leistungsverhältnis haben, wäre das ein enorm wichtiger schritt in die richtige richtung. hätte ich ein am2 system hier in betrieb, würde ich nicht lange zaudern und einen fx 62 nachrüsten -> ist eine günstige alternative um ein bestehendes am2 system noch mächtig aufzuwerten. das wird vermutlich bei vielen usern der fall sein. allerdings steht bald ein systemwechsel bevor, da viedeoencoding mit der kraft von mindestens zwei herzen dann doch ein wenig zügiger vonstatten geht. bei diesem systemwechsel wird das preisleistungsverhältnis eines der hauptentscheidungskriterien für mich sein. allerdings kommt der sockel am2 für mich nicht mehr in frage, weil dessen ablösung durch am2+ bevorsteht. den barcelona möchte ich noch gerne abwarten, bevor ich mich zwischen amd und intel entscheide. hier werkelt (immer noch) recht zufriedenstellend ein p4 northie 3,0@3,4. f.e.a.r. oder gothic 3 sind mit einer entsprechenden agp-karte und ram (xfx 7950gt mit 512mb, sowie 3gb ram) absolut kein thema. allerdings möchte ich anmerken, dass unser s939 san diego 3700+ (zugegeben, ist ein wesentlich neueres modell als der p4) locker von 2,2 auf 2,81ghz geht ohne merklich wärmer zu werden => standardluftkühler (35-40°c laut everest), bei fast doppelten specherdurchsatz, als der p4. das hat mich schon beeindruckt.
 
Naja, ich finde es schön, dass AMD die Preise gesenkt hat. Was wir natürlich Intel zu verdanken haben, aber aufgrund der Leistung, Abwärme, dem Stromverbrauch und immer noch günstigen Preisen, tendiere ich zum Core2Duo. Ein QuadCore von Intel ist ja auch bereits schon unter 300€ zu kriegen.
 
@Xtremo: man kann das sehen wie man will aber z.B der AMD Athlon X2 6000+
(3 Ghz) kostet bei Alter***e 154 Euro von Intel bekommt man fü denn gleichen Preis grad ein Intel® Core 2 Duo E6300 mit 1,8Ghz und kommt mir jetzt nicht das der schneller leuft also es lohn sich schon ein AMD zu kaufen.
 
@ §OverKing§: komisch, einen 6400 kriege ich für 143€, einen 6550 für 147€, einen 6750 für 166€. Alles bei geizhals nachzulesen. Die GhZ-Anzahl hat heute nichts zu heissen. Das sollte man wissen. Früher ja, aber nicht mehr heute. Ahja und benutz mal Google. Es gibt sehr viele Benchmakrs, welche gegen den 6000+ antreten und schneller sind. Da bleibe ich doch lieber beim Core2Duo.
 
@§OverKing§: Plötzlich, sind MHz / GHz zahlen wieder wichtig? Damals als AMD trotz niedriger Taktung mehr Leistung hatte, war klar das Taktung nicht zählt. Aber plötzlich zählt nur mehr Taktung. Dann nehm ich halt einen P4 der hat ja noch ne höhere Taktung. :rolleyes:
 
Die Diskussionen zw. Intel oder AMD sind hier faktisch Recht unausgewogen. Viele kommen noch mit einem Direktvergleich der MHz.
Aber es kommt dabei wohl kaum auf die Länge an. Wer sich noch durch diese Zahlen beeindrucken lässt hat keine Ahnung.
AMD hat einen großen Vorteil, soviel Intel auch dagegen legt, die Speicherimplementierung ist wesentlich besser. Und die baut AMD in seine CPUs bei Intel liegt es nunmal oftmals noch am Chipsatz.
Geht man in den Serverbereich wird einem das richtig verdeutlicht.
 
@morpheus00de: ja im serverbereich hat AMD die Nase deutlich vorn, da die Speicheranbindung wie bei INtel nicht über den lahmen FSB geht.
 
jo, hab mir letzte woche auch einen AM FX62 zugelegt. Bei dem Preis (169Euro) konnte ich nicht nein sagen.
 
@unbound.gene: ein 6750 ist für 166€ zu kriegen. Nicht nur dass der schneller ist. Er verbraucht auch weniger Strom und wird nicht so warm. Naja, ich hoffe, dass die nächsten Prozessoren besser werden. Ich finde es immer noch beachtlich, dass Intel mit den Preisen ein Plus und AMD ein Minus macht.
 
@Xtremo: freier Multi, mehr muss ich nicht mehr sagen oder :-) und hatte eine AM2 Board von meiner vorherigen CPU.
 
Xtremo bei einen Dual core spielt es schon eine rolle wie viel GHz es hat hier kannst guge was GHz genauer bedeutet http://de.wikipedia.org/wiki/Hertz_%28Einheit%29
 
Sorry, ich weiss, was GHz bedeutet, aber du kannst die GHz-Anzahl zweier verschiedener Prozessoren nicht miteinander vergleichen, weil sie unterschiedliche Leistung haben. Hier wäre es AMD gegen Intel. Früher konntest du es schon. Heute nicht mehr. Z.B. wie, wow, der AMD hat mehr GHz als der Intel, dann wird er also auch besser sein. Genauso umgekehrt. Das geht heute nicht.
 
@Xtremo: deine von inteljüngern allgemein gebräuchlichen argumente "weniger strom, niedrigere temperatur" ist absoluter unsinn !!!- mein "alter" 3700+ jockelt mit maximal 70W/36°C (raumtep.:25°C). drüber kommt der nichtmal, wenn ich ihn quäle...nu erzähl mir, daß du seit du pcs kaufst, auf die tdp kuckst, oder nur eben seitdem intel das (und die extremen preissenkungen) noch als einzige argumente anzubieten hat???? fakt ist - ob ich n 5600+ oder n 6700/6750 kaufe - es ist nahezu egal!!!!!ich hab seit 2003 keine intel kiste mehr gekauft. ob mein athlon nu 45W oder 67W verbraucht - das war all die jahre für mich nebensache, und das wirds auch bleiben. und nu komm nich mit "strom wird immer teurer, das ist jetzt wichtiger als früher" -bei der kühlung die ich hab, können die ruhig ma 80W verbraten . das geht mir sonstwo vorbei. hab dafür innerhalb der letzten 12 monate 2 19" CRT gegen 2 19" TFT getauscht- DAS spart Watt !!!__-2/3 weniger !__-

außerdem nutze ich meine rechner als "heizung" im winter..da werden die lüfter auf minimum gedreht, alle gehäuselüfter abgeklemmt, die gehäuse offen gelassen, und so spar ich schon seit 8 jahren heizkosten für ca. 20qm - rechne das erstmal aus__-und dann kucken wir, ob ich mir nem intel und entsprechenden heizkosten ebsser dran wäre :-P
 
@ obiwankenobi: omg :> du meinst also wenn die lüfter aus bzw. weniger schnell arbeiten gibt der Rechner mehr Wärme ab, so einen Unsinn habe ich auch selten gelesen. Es wir wärmer, gibt aber an die Umgebung immer noch die gleiche Menge Wärme ab, nur unverteilter.

Man rechnet übrigens 1kW Heizleistung pro 10 qm, na Mahlzeit wenn dein Rechner 2kW abgibt.

:D

 
@obi: Also ich finde auch dass du ein bißchen Fuß redest. Denn zum Einen ist es definitiv so, dass weniger Leistungsaufnahme auch zu niedrigerer Themperatür führt und du niemals im Leben deine Kiste zum heißen nutzen kannst ... und ach ja, ich bin jemand der seinen Desktop Pc auf Leistungsaufnahme und Lautstärke ausrichtet!
 
Also ich kann einige Kommentare hier überhaupt nicht verstehen! Seit doch froh dass es AMD überhaupt noch gibt und somit kein Monopol seitens Intel!!! AMD oder Intel hin oder her beide geben sich nicht wirklich viel. AMD soll weiterhin kämpfen und nicht aufgeben, den nur so kann das Preis-Leistungsverhältnis von Intel gehalten werden, was widerum uns Verbraucher zugute kommt. Denkt mal drüber nach und macht AMD nicht gleich so schlecht!!
 
das ist verdammt wichtig für die cpu entwicklung!!!!
 
@obiwankenobi

typische amd fanboy geschwafel...
 
@Bazillus: so ist es. Danke. Ich habe selbst eine Zeitlang AMD zuhause gehabt und habe im Betrieb auch noch einige, aber Intel ist leider mit ihrem Core2Duo vorne und dafür sprechen einige Vorteile für sich. AMD kann nur noch wegen den gesenkten Preisen noch mitziehen. Wenn Sie so gut wären, dann bräuchten sie vor Intel keine Angst haben und müssten mit den Preisen nicht nachziehen. Vorteil natürlich für die Kunden. Vor einigen Monaten hätte man noch für so einen 6000+ mehr als 600&$8364: ausgegeben.
 
thx grivel .. ich spar mir das "intelfanboy-geschwafel" von bazillus zu kommentieren...das dürfte es nicht wert sein.

der "junge" hat wohl nicht mitbekommen,daß ich genausoviel intelkisten stehnhab ,wie amd-.__lol..kindergarten "inte vs. amd"...was fürn quark
fakt ist - amd muß gestärkt werden, nicht wegen "amdfanboy".-kram, sondern aus ner ganz nüchternen betrachtung des marktes heraus. aber ich glaube, die meisten "inteljünger" haben für soviel "volkswirtschaftliches" kein verständnis, bzw. alles zum denken notwendige :-)

-oh, doch noch was - bazillus hat eigentlich keine antwort auf die rechenaufgabe "8 jahre heizkosten (öl) für 20qm" gegeben .- is ihm wohl zu "primitiv" :-P *ironie ende
 
@obiwankenobi :
was du hast oder nicht ,ist egal.
weils keiner nach vollziehn kann .
deine absolute idiotischen rechen beispiele kannst du dort anbringen wo dies auch entsprechend für "gehudligt" wird...im kasper forum.
juckt mich nicht ,ob ironie an oder aus....das ist humbug !
 
Was bringen Markt anteile, wenn man nichts dran verdient?
Schlechte Kennzahl.
 
@bazillus selbst wenn es Fanboy geschwafel war , es hat fundament ! denn ich hab in meinem Zimmer auch sehr selten die Heizung an und kann trotzdem es warm genug im Winter halten ( was an ist ist mein PC /Anlage/ Monitor und Lampen(energiespar )) tja und ich habe nen E 6300 drin ^^ es stimmt scho das PCs relativ gut heizung spielen können :) aber es ist tatsache nen x2 4400+ für 75€ gekauft - ja was soll ich da falsch machen? mein bruder brauch keinen besseren PC und sowas für 75€ - da unten hat intel nix , im highend hat amd nix , fast wie 2002/2003! Alles gute AMD , auf einen widererstarkenden Gegner von Intel für mehr Technologiekampf und mehr Geschwindigkeit für den Enduser,sowie weiterhin solch gute Preise !
 
@Grivel:
.....und er blaue pfeil ist dennoch nicht nur zur zierede hier !

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles