FBI jagte "Bombenleger" mit Hilfe eines Trojaners

Internet & Webdienste Ein Schüler einer High-School im US-Bundesstaat Washington muss nach einem Urteil in dieser Woche für 90 Tage in eine Jugendvollzugsanstalt, nachdem er sich schuldig bekannt hatte, über das Internet Bombendrohungen gegen seine ehemalige Schule ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
BÖSE!!! Sowas ist echt schlimm... Solche "Bundestrojaner"
 
@sL!z3r: ach nee..
 
@sL!z3r: und wieso ist es schlimm?? solang das ganze nicht missbraucht wird, ist es doch in ordnung, wenn dadurch verbrecher dingfest gemacht werden können!
 
@Magnifinienz: Verbrechen mit einem wiederholten Verbrechen zu lösen ist keine gute Lösung :(
 
@Magnifiziens: Das ist aber blauäugig. Ein Trojaner sammelt die Begriffe, die Du eintippst. Meinetwegen vergehen 5 Jahre (irgendeine Hausnummer) und bei einer Rasterfahdung fällst Du, aufgrund der von Dir getippten Begriffe auf. Dann wünsche ich Dir viel Spaß dabei, die Behörden von Deiner Unschuld zu überzeugen! Es gibt andere Mittel und Wege, Verbrecher usw dingsfest zu machen. Da muss man nicht gleich das ganze Volk überwachen - ausser man hat noch andere Gemeinheiten mit unseren Privatdaten vor.......
 
@ Magnifizienz: Ich töte auch nicht Menschen nur um das Leben weiterer zu retten. (Siehe: entführte Flugzeuge abschießen)
 
@sL!z3r: Ja aber wirklich ! Es ist doch viel besser, man lässt einen potentiellen Bombenleger ein paar Leute umbringen, als ihn mit einem Trojaner auszuforschen. Der arme Bombenleger ! Was soll das ? Wird der doch einfach ausspioniert, so eine Frechheit ! Lieber Leute sterben lassen ! Scheiss linke Brut ...
 
@gigi1973: Stasi2.0 Gehirnwäsche erhalten? Trojanische Pferde und ähnliches verhindern kein Verbrechen, denn jeder mittelmässige Terrorist weiss mittlerweile, dass er die Finger vom PC lassen muss wenn er nicht auffliegen will. Das aufmüpfige Wahlvolk kann man damit aber sehr wohl verängstigen und zähmen.
 
@noComment: Joschka-Fischer Gehirnwäsche erhalten ? Dann lassen wir doch gleich alle Methoden, Terroristen und Mörder aufzuspüren. Die wissen ja eh über alle Methoden bescheid. Ein Kindermörder weiss ja auch dass ihn die Polizei suchen wird und wird vorsichtig sein, wozu also überhaupt was unternehmen ? Du bist so ein richtig linkes Gesindel, am besten nichts arbeiten, scheiss Polizei, immer her mit den Sozialleistungen und Terroristen sind schon nicht so schlimm. Solche Leute wie dich braucht man heutzutage einfach.
 
@gigi1973: Warum gleich alles persönlich nehmen. Ich geb ja zu dass meine Frage provozierend verstanden werden kann. Aber unterschiedliche politische Ansichten kann man auch ohne Beleidigungen vorbringen.
 
@noComment: Jo, sry das war nicht so ganz korrekt von mir. Mir wird halt meistens schlecht, wenn ich herauslese, dass man lieber dutzende, hunderte, vielleicht tausende unschuldige Menschen sterben lassen will, als die wenigen Mittel die man zur Prävention zur Verfügung hat, zu nutzen. Frage: Jemand droht deine Eltern zu ermorden. Was ist dir lieber: Wenn ein paar verdächtige PCs nach Hinweisen durchsucht werden und der Täter dadurch noch geschnappt werden kann, oder dass deine Eltern sterben ? Provokante, jedoch realistische Frage ...
 
@ gigi1973: Heidenei was ein verbaler Durchfall. Es ist unglaublich, welcher Müll sich im Netz sammelt. Gerade deine stilistisch unglaublich ausgefeilten Weisheiten des anonymen teutonischen Dichterfürsten. Wir leben, sei es drum, immer noch in einem Staat in dem jeder seine Ansichten über ein Thema sagen kann ohne gleich als "linkes Gesindel" tituliert zu werden. Das sollte dir "braune Socke" auch schon aufgefallen sein.

Die Panik Maschinerie scheint bei dir ja so richtig gesessen zu haben. Freu dich über Wolfgang Schäuble´s Ansichten. Den Preis werden wir noch zahlen müssen. Auch Du.
 
Hilfeee, hilfeeeeeee, der Bundestrojaner! Also ich sehe das so: Man sollte hier klar unterscheiden zwischen Kapital-Verbrechen (Mord, mehrfahcer Mord (Anschlag)) und anderen Hintergründen. Im Fall einer Schule, die Bombendrohungen bekommt, halte ich das Vorgehen für durchaus berechtigt. Im Falle von File Sharern für mehr als überzogen! Hier ging es um Menschenleben, da ist NAHEZU jedes Mittel recht!
 
@fab: Und was spricht dagegen, einen Filesharer des Terrorismusverdachts zu bezichtigen, um ihn somit über Umwege seiner Rechte zu berauben?
 
Mit solche Erfolgsmeldungen kann man staatliche Computerspionage leichter salonfähig machen.
 
@noComment: Absolut richtig. Ich habe diese Woche einen Bericht in der ARD gesehen. Die sind im Münchner Flughafen mehrmals problemlos in der Paket-Aufbewahrung reinmaschiert und hätten ungestört jedes erdenkliche Sprengmittel einbringen können. Und als Fluggast wirst Du abgecheckt das Dir wirklich alles vergeht. Im Prinzip geht nur um den Abverkauf von Sicherheitstechnik. Und damit das klappt, wird uns richtig Angst gemacht.
 
Soviel zum Thema: Es ist nicht möglich (Ironie) einen Rechner bzw. Person im Netz zu identifizieren! Von einiger Zeit hat es hier in Winfututre Leute gegeben die standhaft und mit zahlreichen persönlichen Beleidigungen behauptet haben, dass die UNMÖGLICH sei! Es ging da zwar um die Identifikation bei der Anmeldung bei einem Forum, aber es wurde auch behauptet, dass dies selbst Geheimdienste nicht könnten! Da sieht man wieder wieviele möchtegern Profis es gibt! Die Zeit bringt die Wahrheit immer ans Licht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin der Meinung, dass es möglich ist jemande zu indentifizieren!
 
@Ruderix2007: Ja du bist supertoll und hast Recht! Kannst du das nächste Mal vielleicht auch weniger Rufzeichen verwenden? Eines tuts auch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@Ruderix2007: Ein Freund von mir betreibt eine Serverfarm in Frankfurt. Der hat zu mir gesagt, egal welche Technik ich einsetze um mein "Treiben" zu verschleiern, er sagt mir dann schon, wann ich mich bei ihm einloggte, wie lange ich blieb und wann ich wieder "weg" war. Is ja eigentlich auch logisch. Wenn Du "zu Besuch" kommst, musst Du Dich anhand der IP ausweisen. Tust Du das nicht, kommst Du auch ned rein! Zusätzlich habe mal irgendwo gelesen, das die Hersteller von "Sicherheitsprogrammen" einen Generalschlüssel für die Executive unseres Landes bereitstellen müssen, damit diese überhaupt ihr Produkt hier vertreiben dürfen. Ergo: Man kann sich vor einer eventl. "staatlichen Willkür" nicht schützen.
 
@Ruderix2007: :-) ... You just made my day!
 
@ Bösa Bär: Dies kann ich mir gut vorstellen, dass es so ist! Ruffus2000: Dein Nick war mir zwar entfallen, aber dank deines Beitrags habe ich mich wieder an dich erinnert, du warst einer derjenige, der hier diesen Blödsinn geschrieben hatte! Danke nochmals, du versüßt mir meinen Tag! Kannst du heute mehr als nur Kopieren, etwas dazugelernt?
 
@Ruderix2007: Nick klingt irgendwie wie Vista2007, Vistafreak2007, Troll2007 uvm ... Du möchtest jetzt wirklich mit deiner nach Rampenlicht triefenden Art und Weise zu schreiben wirklich behaupten man kann im Internet komplett anonym sein? Addier mal die Anzahl deiner Ausrufzeichen mit 1, denke sie dir als Schulnote und setz dich wieder. Mit genügend Aufwand ist jeder im Internet zu identifizieren, wenn du das nicht glauben magst und dich durch diesen Artikel bestätigt fühlst, viel Spass dabei!
 
@Ruderix2007: Du hast weder damals noch heute verstanden um was es bei dem jeweiligen Thema ging. Und das Du nun die beiden Themen miteinander verknüpfst zeigt auch nur noch einmal sehr deutlich, das Du eben wirklich keine Ahnung hast. Zumal Du Dich auch hier nicht mit den Hintergründen auseinandergesetzt hast. Die Herausgabe der Verbindungsdaten in Verbindung mit einer IP vom ISP haben mit einem IP-Logging seitens eines Foren-Servers rein gar nichts zu tun. Aber egal. Wenn Du darauf bestehst Dich zu blamieren poste ich gerne nochmal die Links zur Belustigung des Volkes. :o)
 
@ NomiS23: Ich kann deinen persönlichen Angriff nicht verstehen, aber ich verstehe, dass du mein Beitrag nicht verstanden hast! Ich behaupte nicht, dass man im Netz anonym sein kann, ich meine gerade das Gegenteil! kirsche40: Bitte nicht wieder mit dem Doppelnick unterwegs sein, dass hatten wir doch schon...... und ist schon sehr auffallend unter den gegebenen Umständen! Hier noch die Links dazu, somit kann sich jeder selbst ein Bild machen und es wird damit auch gleich den Tatsachenverdrehungen einen Riegel vorgeschoben:http://tinyurl.com/3e5d8f und
http://tinyurl.com/2texfu
 
@Ruderix2007: Wie gut dass du dein eigenes Posting grad negierst, sollte dort wirklich irgendwo versteckte Ironie o.Ä. versteckt sein, kennzeichne es nächstes mal doch bitte. Damit dein Posting, in dem du sagst dass die Identifikation nicht möglich ist weil ja selbst Geheimdienste es nicht schaffen (die Quintessenz deines Postings kurz extrahiert), nicht verschwindet hier nochmal gequotet ...

"Soviel zum Thema: Es ist nicht möglich einen Rechner bzw. Person im Netz zu identifizieren! Von einiger Zeit hat es hier in Winfututre Leute gegeben die standhaft und mit zahlreichen persönlichen Beleidigungen behauptet haben, dass die UNMÖGLICH sei! Es ging da zwar um die Indendifikation bei der Anmeldung bei einem Forum, aber es wurde auch behauptet, dass dies selbst Geheindienste nicht könnten! Da sieht man wieder wiviele möchtegern Profis es gibt! Die Zeit bringt die Wahreit immer ans Licht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

Ich gestehe natürlich die Möglichkeit ein dich wirklich falsch zu verstehen, aber wen wundert es bei deinem Schreibstil?
 
@NomiS23 : Ja da hast du nicht ganz Unrecht, könnte wirklich missverstanden werden! Ich meinte aber wirklich, dass Gegenteil von dem was du verstanden hast. Sry :-) ( Habe es korrigiert)Aber wie du in den Links sowie auch in den jetzigen Beiträgen entnehmen kannst gibt es wirklich Leute die denken, dass man absolut anonym sein kann! Über soviel Naivität wird sich unser Schäuble sicher freuen.
 
@Ruderix2007: Oh danke! So einfach hat es mir noch nie ein Forentroll gemacht. :o) BTW: Deine Paranoia hast Du ja immer noch nicht behandeln lassen. Wird wirklich Zeit dafür. Ich meine in Deinen jungen Jahren ist das vielleicht noch heilbar. Frag mal Deinen Bruder, der sich ja ach so toll mit Linux auskennt.
http://www.winfuture.de/news_eeig,30254.html
LOL! Vielleicht hat der ja auch noch ein Diplom in Psychologie...
___________________________________________________
@ NomiS23: Niemand hat behauptet, das man anonym im Netz surfen kann! Über die Zeit und die Logs des ISP kann man jeden greifen. Aber darum ging es auch nie. Die Behauptung wurde aufgestellt, das ein Forenserver einen User eindeutig identifizieren kann. Pauschal gesehen ist das eindeutig falsch.
 
@Kirche40 alias Ruffus2000: Dein Verhalten spricht für sich, bleib doch beim Thema und bleibe auch bei einem Nick! Mit Provokationen kannst du die Situation auch nicht ändern.
 
@Ruderix2007: Hilf mir bitte auf die Sprünge! welches Thema meinst Du? Das Du über etwas jubelst, wovon Du offensichtlich nichts verstehst (vergleiche diese Meldung und den Ausgangspunkt der refferenzierten Diskussion!)? Das Du immer noch nicht verstanden hast, das das eine Thema mit dem anderen nichts zu tun hat? Oder das Du immer noch paranoider Weise denkst ich wäre 2 oder 3 Personen? Wenn Du Dir darüber klar geworden bist, kann ich auch entsprechend antworten. Und bitte, halte Dich diesmal an _EIN_ Thema! Rumwieseln wie bisher bringt ja nix...
 
@kirche40 alias Ruffus2000: Es ist immer noch das gleiche Thema wie am Anfang! Du hast hier versuchst mit deinem Link davon abzulenken, aber schon gut, jeder kann selbst dank meinen Links nachlesen was du damals für einen Blödsinn geschrieben hast. Deine Ausreden helfen dir hier nicht weiter, die Leute können lesen. Die IP war laut Rumulus nur ein von VIELEN Möglichkeiten, lies es einfach nach. Dass mit den Doppelnicks kam übrigens von einem Winfututre Mitarbeiter in einem anderen Forum, er hat einiges an Fakten aufgezählt, die unschwer diese Tatsache stützte! Denke einfach einmal über deine Gewohnheiten nach, kleiner Tipp: Englische Floskeln......, aber schon gut, wenn du es für nötig hältst.
 
@Ruderix2007: Danke nochmal für die Links, hatte sie schon vergessen. Hab aber trotzdem nochmal köstlich gelacht.
 
@Ruderix2007: Aha. Wieder nur rumwieseln. Okay. Auch gut. Nehmen wir das Thema von damals nochmal auf. Du sagst, das IP-Logging eine Möglichkeit gewesen wäre. Leider hast Du wirklich immer noch nicht gerafft, das es einen Unterschied zwischen dem Thema damals und dem hier gibt. Und der wurde auch schon damals erwähnt. Nannte sich dynamische IP. Offenbar bist Du in der Beziehung lernresistent. Aber gut. Nehmen wir halt den nächsten von Dir eröffneten Nebenkriegsschauplatz. Du meintest, das das mit dem Doppelnick von einem Forenmitarbeiter kam. Wie wäre es mit einem Link? Oder warst Du das eventuell doch selber? Man beachte das Post unter http://winfuture.de/news,29572.html mit der Zeile "[re:53] von Ruderix2007 am 22.01.07 um 04:16 Uhr"....
 
Gmail? War nicht letztens in irgendeiner WinFuture News zu lesen, dass GMail den Gerichtsprozess verloren hatte und ab sofort weiterhin nur noch GoogleMail zu nennen ist? :)
 
@eXodus86: Das gilt aber nur für Deutschland :)
 
@eXodus86: In Deutschland, in den USA, wo das ja stattgefunden hat, heißts weiterhin gmail.
 
Der Typ hätte ein anderes Betriebssystem verwenden sollen. So würde das FBI noch immer nach ihm suchen.
 
@Skaroth: aha? welcher hat er denn verwendet? bzw welches hätte er denn verwenden sollen?
 
@Cafe6: Ist doch glasklar. ATOS - AntiTrojanOperatingSystem der timbuktanischen Firma SoftMicro.
 
O Mann was hier wieder abgeht, wers glaubt wird seelig. Allein das man "Außerdem hatte der Schüler einen Rechner des italienischen Nationalinstituts für Nuklearphysik unter seine Kontrolle gebracht, um Bombendrohungen in einem Internet-Forum zu veröffentlichen." und die Aussage, man hätte diesem Typen einen "Trojaner" untergeschoben in einem Satz zu erwähnen ist sowas von lächerlich.
Es geht hier nur darum dinge wie den Bundestrojaner gut zu reden und um sonst nix und wirklich viel Gehalt ist sowieso nicht dahinter, oder wer von euch möchte wirklich glauben, dass auch nur irgendwas wahr ist, was von der Regierung oder dem Militär der USA vorher abgesegnet wird oder über Nachrichtenmonopolisten kommt!?
 
@NomiS23: word........... der typ bringt also den rechner vom Nationalinstituts für Nuklearphysik unter seine kontrolle. sprich er hackt ihn nicht kurz, sondern hat das system auch weiterhin unter seiner kontrolle. im gegenzug läst er sich dann aber einen trojaner unterschieben ??!! lol. einfach nur lächerlich. naja meldungen wie diese werden leute wie schäuble (mit null plan) freuen.
 
@highlands: Nun, das nennt man HoneyPot. Man bietet dem bösen Hacker den Zutritt zum italienischen Nationalinstituts für Nuklearphysik und sozusagen als Gegenleistung erhält dieser dann den Trojaner. Hier der SuperHackerLink: www.GeheimerRechnerDesNationalinstitutsFuerNuklearphysik.it - Das Gemeine daran ist, der arme Hacker weiss nicht, dass das der Computer ist, an dem die Atomphysiker in ihrer Mittagspause Solitär spielen.
 
Finde ich ql dass du Honeypots anführst, aber diese werden nciht im Ansatz im Artikel erwähnt und einen Rechner unter Kontrolle halten, auch wenn er nur zum Solitär spielen genutzt wird, ist was anderes als mal kurz bei nem honeypot vorbeischauen! Ich denke deine "Argumention" bei diesem Posting hat nicht wirklich Gehalt, denn wenn er über diesen einen Honeypot gefunden wurde und damit deine "Argumentation" decken würde, wäre das Thema und das Posting oben deutlich anders ausgefallen! Alles weitere Gerede über das Honeypotthema ist unnütz!
 
@NomiS23: [x] Ich gehe zum Lachen in den Keller.
 
Oha man höre und staune, Trolle lachen. Wenn du doch schon lachst, zeig mir doch nur eine Textstelle die besagt, dass dieser junge Mann über einen Honeypot "erwischt" wurde, oder das der oben genannte Institutsrechner, auf den auch ich Bezug nahm, der Honeypot gewesen war, denn das schließlich implizierst du. Oder versuch mir doch mal zu erklären, dass Menschen die sich mit der Thematik auskennen und in Rechner eindringen, auch wenn es Honeypots sind, sich "Mail-Viren" einfangen .... aber passt schon, ich sorge gerne für deine Unterhaltung.
 
@NomiS23: [x] Ich habe die URL in dem Comment in meinem Browser eingegeben.
 
Kommt mir alles etwas komisch vor. Wie will die Polizei genau dem Täter diese
CIPAV untergeschoben haben ? Möglicherweise hat man diesen CIPAV vielen
Leuten untergeschoben und der werkelt immer noch auf diversen Rechnern.
Seine IP-Adresse kann man ganz einfach und sicher verschleiern, einfach mit dem
Notebook durch die Gegend fahren und ein offenes WLAN suchen usw. Wer dann
haftet haben ja auch schon deutsche Gerichte entschieden. Dieses soll auch eine
Warnung an alle WLAN-Nutzer sein, die nicht mindestens WPA verwenden.
 
@drhook: Siehe o7:r2
 
@KenGuru: Das muss man aber viele HoneyPots "auslegen" und die Meldungen der Trojaner auswerten, um einen "Kriminellen" zu erwischen. Es gibt auch jede Menge Hacker, die es einfach nur cool finden einen Rechner übernommen zu haben. Die "schauen" sich vielleicht die Dateien auf dem Rechner an oder "parken" dort Dateien
aber irgendwelche Drohungen schicken die von dort nicht ab. Übernommene Rechner
werden meist noch "abgesichert", damit kein anderer Hacker den mit übernehmen kann.
 
@Ken und Barbi: Siehe o7r3
 
@NomiS23: Siehe o7:r4+r6
 
@drhook: Ich sehe, Du hast den Witz entdeckt.
 
Mit Linux wär das nicht passiert ... SCNR :)
 
Hrhrhr, wusste es doch, dass das FBI mit Hackern zusammen arbeitet... Suchen sie, dann Deal..."Entweder arbeiten tust mit uns oder du kommst hier ned raus!" Witzig, was sich die Amis alles leisten...immer wieder ein freudiges Erlebnis... *g*
 
ich finde es nicht schlimm wenn es einen Bundestrojaner gibt jedoch muss beachtet werden dass dieser nicht in falsche hände kommt (gerade wenn er sicherheitssoftware umgehen kann). aber ich fände es auch nicht gut wenn man mit diesem klein kriminelle wie musiklader aufspüren würde.
 
Ich hab eher das Gefühl dass das eine gute Geschichte ist.
2x lesen und ich reihe es unter Grimms Märchen ein.
Bis zur falschen Adresse bei gmx glaub ich es, ab dann wirs etwas.........
 
ich denke das ist möglich wen man bedenkt das das FBI speziel eine abteilung für das "internet" hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles