Vista: Noch kein öffentlicher Test des Service Pack 1

Windows Vista In den letzten Tagen tauchten im Internet zahlreiche Gerüchte auf, wonach das Service Pack 1 für Windows Vista bereits in dieser Woche von der Öffentlichkeit getestet werden soll. Inzwischen hat Microsoft diese Meldungen dementiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich persönlich will keine Betaversion eines Servicepacks bekommen. Soll denn jetzt dann alles nur mehr als Beta ausgeliefert werden und rigendwann kommt vielleicht mal eine Final nach?
 
@ayin: Was redest du da ?
 
@ayin: Durch einen öffentlichen Beta-test hast du aber die Möglichkeit sehr viele unterschiedliche Konfigurationen abzutesten. Wenn dann auch die Fehler gemeldet werden, kann das in die Entwicklung einfließen.
 
@ayin: Du scheinst denn Sinn von Beta-Version nicht ganz verstanden zu haben. Ausserdem zwingt dich niemand dazu Beta-Versionen zu installieren.
 
Ich verstehe denn Sinn von Betas schon, nur ist mir das für ein SP zu heikel, bei deim hauptsächlich SecurityFixes vorhanden sind.
 
Das macht doch aber nur alles Sinn, wenn man ein zumindest erstmal einigermaßen fertiges Produkt hat - hier muss ich mal swissboy widersprechen. Es ist nunmal sinnfrei ein Produkt, was nichtmal auf 50 verschiedenen Konfigurationen sinnvoll läuft gleich auf tausende von Rechnern/Konfigurationen loszulassen.
Und genau aus diesem Grunde ist es die richtige entscheidung von MS, das erstmal in kleinem Kreis zu testen. Wenn es dort läuft, dann kann man es auch in einem größeren kreis ausprobieren.
 
@voodoopuppe: "Es ist nunmal sinnfrei ein Produkt, was nichtmal auf 50 verschiedenen Konfigurationen sinnvoll läuft ..." Wie kommst Du zu dieser Behauptung?
 
@voodoopuppe: Jetzt widerspreche ich dir. Denn die SP1 Beta wird sicher nicht erst auf nur 50 Konfigurationen laufen. Bei MS gibt es schließlich auch ein Testcenter und ein Team welches nur damit beschäftigt ist zu testen, auf welchen Maschinen etwas läuft und wo noch optimiert werden muss. Und das sind so ca. 2500 verschiedene Rechnerkonfigurationen.
 
@swissboy: Weil ganz einfach noch kein Grund da ist, auf dem man aufbauen kann und Bugfixes durchführen kann. Finde doch mal das Problem - liegt es an irgendwelcher Software, die der User installiert hat? Oder an einem falschen Treiber? Oder ist es tatsächlich ein Programmierfehler? Sowas lässt sich im kleinen Kreis definitiv einfacher feststellen.

@Solarez
Die 50 war auch nur ein einfaches Beispiel. Dann läuft es eben auf 2500 Rechner, bevor es auf 5.000.000 andere Systeme aufgespielt wird...besser so?
 
@ayin: Beta-Versionen sind auch nicht für Produktiv-Systeme gedacht...
 
@voodoopuppe: Je mehr am Beta-Test teilnehmen, je mehr Konfigurationen werden ausgestest, je mehr Fehler werden gefunden und können gefixt werden, so einfach ist das. Ausserdem habe ich mich ja hier gar nicht gegen einen ersten Beta-Test im "kleinen Rahmen" ausgesprochen.
 
es hat schon einen guten grund, warum es zuerst nur einen kleinen test gibt. machen sie direkt nen öffentlichen test, an dem alle kinder teilnehmen können, werden die mit sinnfreiem feedback überhäuft. denn diese leute sind resitend gegen eine FAQ, gegen die suchfunktion auf connect etc. hat man ja beim WLM 8.5 test gesehen. da gabs ein problem mit dem Setup, wo ein problem im setup bestand, was in der FAQ erklärt wurde. trotzdem, obwohl der kreis da schon kleiner war, waren genug idioten da, die das als bug eingeschickt haben und in der newsgroup rumgespammt haben. und sowas kostet wieder zeit, diesen müll zu sortieren. und genau das passiert, wenn man direkt eine große menge an leuten auf sowas loslässt und dann so qualtitätiv minderwertiges feedback kommt.
 
@ayin: Brauchst ja auch keine Beta installieren. Zum mitschreiben: Öffentliche Betas sind da, um eine eine Soiftware auf möglichst vielen verschiedenen Rechnern zu testen!!
 
@ayin und die anderen: Ich denke mich erinnern zu können, dass eine der Auflagen, als Betatester genommen zu werden ist, die Beta auch im Produktiveinsatz einzusetzen, damit auch da die Fehler entdeckt werden können... es bringt MS nix, wenn jeder Tester die Beta nur auf einem frischen Test-System ausprobiert
 
Sagt mal, bin ich hier nur von dummen umgeben? Mal davon abgesehen, dass LoD14 ja scheinbar korrekt ein weiteres Problem erkannt hat ist der Rest wohl extrem ignorant, oder? @swissboy - ich hab dir ein Argument genannt, kannst du evtl. auch einfach mal mit einem Gegenargument antwortet? Sicher - umso mehr Leute teilnehmen umso mehr Feedback - aber was nützt das, wenn man den Fehler auf Grund der vielen verschiedenen Faktoren nicht findet? Genau deshalb macht man sowas doch vorher in einem KLEINEN Kreis, da kennt man die Systeme, weis EXAKT was drauf ist, weis WIE etwas installiert wurde usw. usf. - da lässt sich ein Fehler WESENTLICH EINFACHER finden, als in einem großen Test. Naja, Recht machen kann man es euch eh nicht...ihr versteht scheinbar eh den Sinn dahinter nicht so ganz -.-'
 
@zwutz: man soll sie eben nicht im produktiveinsatz verwenden, das sagt MS immer mit dabei, da betas immer datenverlust bedeuten können. deswegen kommts übrigens auch erstmal zu kleinen kreisen, weil das die elite ist, die mit solchen problemen umgehen kann und die wissen, was man in gewissen situationen tut, also so leute wie du, die denken, man soll es auf seinem produktivsystem verwenden -.-
 
@Lod14: "so Leute wie ich"? Soll das ein persönlicher Angriff werden? Unterscheide bitte Produktiveinsatz in einem 1500-Client-Netzwerk und Produktiveinsatz auf einem PC, auf dem man zwar arbeitet, den man aber soweit gegen Datenverlust abgesichert hat. Es geht hier um die Kompatibilität mit Programmen, um eventuelle Probleme, die bei einem bereits intensiv genutzen System auftreten können, so wie es auch später nach der Auslieferung an die breite Öffentlichkeit sein wird. Wie gesagt bringt es nix, wenn sich jeder Tester dafür erstmal ein neues System aufsetzt
 
@zwutz: Es gibt keinen Unterschied - es ist doch Wurscht, ob ich 1500 Rechner habe, oder ob ich nur 5 habe - solange die Rechner brauche um Geld zu verdienen macht das in meinen Augen keinen Unterschied. Und auch ein 1500-Client-System kann man gegen Datenverlust abschirmen, warum sollte das nur bei "1-Client-Netzwerken" (rofl) funktionieren?
 
ne öffentliche beta wär gut. ich würde alleine mehrere test auf verschiedenen systemen ausführen, obwohl ich mit meinem Vista Ultimate 32 bit sehr zufrieden bin. selbst ein speicherschaden hat Vista nichts angetan. Aber Microsoft muss Wissen was sie machen, auch wenn man oft das Gefühl, das sie es nicht wüssten. Naja, warte ich eben bis zur Final des Service Packs!
 
abwarten und tee rauchen. solange mein XP für alles reicht sehe ich eh keinen grund für nen umstieg. never touch a running system. dann muss es sich mit SP1 schon gewaltig verbessern, damit ich nochmal versuchen sollte umzusteigen.
 
@LoD14: Bei mir lief Windows 3.11 auch einwandfrei, trotzdem benutze ich es nicht mehr.
 
@LoD14: ja Win 3.11 war der Hammer^^ Ich bleib trotzdem bei XP. 1. Will ich mir nicht schon wieder ein neues Windows kaufen, 2. bräuchte ich Vista maximal wegen DX10, da ich aber nicht das Geld für eine DX10 Graka hab ist das aber kein Grund für den Umstieg und 3. Mag ich das dumme Vista net xD
 
@swissboy: glückwunsch, satz 2 meines kommentars erfolgreich ignoriert. denken -> kommentar schreiben. | gleiches galt doch schon bei win 2000. ich war auch direkt nachdem XP rauskam auf XP umgestiegen und nach 2 monaten zurück auf mein geliebtes 2000 bis der SP1 für XP rauskam. und selbst dann lief 2000 noch nen halbes jahr parallel zu 2000.
 
@LoD14: Der zweite Satz war "never touch a running system." und darauf habe ich mich ja bezogen.  :-)
 
das war der dritte satz. und wenn XP nicht mehr reicht, sprich aktuelle software nicht mehr richtig läuft, dann läuft das system nicht mehr richtig und der satz verliert seine gültigkeit. mensch, denk doch mal einen meter weiter als dein waldweg geht, hauptsache du kannst überall mal rumbashen. langsam nervts echt.
 
@LoD14: Ich finde eher nervig das in jeder News bei der nur schon "Vista" im Titel steht gleich wieder die Grundsatzdisksussion für oder gegen Vista losgeht statt eine Diskussion um den eigentlichen Newsinhalt zu führen: "Vista: Noch kein öffentlicher Test des Service Pack 1". Diese "ich bleibe bei XP" Statements sind langsam einfach langweilig. Wer will soll dies gerne tun, aber er braucht es nicht unbedingt in jede Vista-News reinzuschreiben.
 
@swissboy: es zwingt dich niemand, die kommentare zu schreiben, und glaubst du ernsthaft du bist besser, wenn du irgend nen scheiß postes, der nix mim thema zu tun hat, nur weils ne antwort auf nen in deinen augen sinnfreien kommentar ist? außerdem hab ich ja nicht geschrieben "ich bleib bei XP" sondern ich bleib solange bei XP bis sich was tut mim SP1. aber du in deinem blinden wahn bashst einfach in der gegen rum, hauptsache dagegen, hauptsache undifferenziert. was meinst du wohl, warum du hier so viele "freunde" hast?
 
@LoD14: Du versuchst alle anderen zu verscheissern ? Klar hast du dich darauf bezogen das dein XP gut läuft usw. , mit der News hat das allerdings nichts zu tun.
 
@LoD14: "was meinst du wohl, warum du hier so viele "freunde" hast?" Damit kann ich gut leben, ich schreibe hier nicht Kommentare um möglichst beliebt zu sein.
 
@LoD14: "was meinst du wohl, warum du hier so viele "freunde" hast?" Die Frage solltest du dir mal selbst stellen, Hirni !
 
Wie sieht es denn aus wenn die BETA rauskommt und ich diese unter Vista installiere,und dann die Final kommt?
SP einfach drüber installieren oder wie soll das dann laufe !?
 
@OFA: Möglicherweise muss dann die erst Beta wieder deinstalliert werden. Wir werden sicher genaueres erfahren wenn es dann mal soweit ist.
 
@OFA: das wird mit sehr sehr hoher warscheinlichkeit genauso funktionieren wie bei XP und den SP2 betas. dort konnte man die betas über die softwareoptionen wieder deinstallieren und das musste man sogar.
 
@OFA: Ich würde davon abraten dein Produktivsystem für die Tests zu verwenden und hinterher nach einer möglichen deinstall mit dem System noch produktiv weiter arbeiten zu wollen.
 
Ich hoffe mal, dass sie dem Explorer ENDLICH beibringen, Ordnergrößen entweder festzulegen oder aber auch einfach korrekt zu speichern.
 
@icetea: Das wurde mit Vista komplett geändert. Bis Win2003 war es so, das die ORdnergrößen, die man für alle übernehmen konne für ALLE Ordner, bei Vista betrifft es nur noch alle Ordner des gleichen Typs. Also jeden Ordnertyp (Nur Musik, Nur Text, Nur Vides und gemischte) öffnen und jedem Liste, Symbole oder sonst was zuordnen und übernehmen lassen. Explorer beenden und neu starten. dann sollten alle in Liste (oder was auch immer genommen wurde) sein, bei mir gehts :)
 
Immer diese Diskusionen um das SP 1 Vista ! Sollen erst einmal alle Geräte und Softwarehersteller ihre Treiber in Richtung Vista optimieren...., danach ist vielleicht ein ernst zunehmendes SP 1 Vista interessant.

Vi s t a läuft bei uns ohne Probleme !
 
Was ist eigentlich mit WDDM 2.1? Müsste das nicht auch drin sein? Soweit ich weiss kann Vista das ja bisher noch gar nicht. Für DX10.1/11 wird man es aber so ca. Frühjahr 2008 schon brauchen...
 
Hauptsache Vista wird performanter, bzw. die Spieleleistung nochmal ordentlich gesteigert - das fänd ich Klasse, dann könnte ich endlich wieder drauf umsteigen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles