Junge ersticht Bruder im Streit wegen Computerspiel

PC-Spiele Spiele werden in der letzten Zeit immer häufiger für Gewalttaten mitverantwortlich gemacht. In den USA gab es jetzt einen Todesfall, der definitiv in direktem Zusammenhang mit einem Spiel zu stehen scheint - ein Junge hat seinen älteren Bruder im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jaja die bösen computerspiele... möchte wissen was die gespielt haben... bestimmt Kirby oder sowas...
 
@netslyce: Ist egal. In der Tagesschau würde die Meldung mit Szenen aus Caunterschtrike, Duum 3 oder GTA im Hintergrund verlesen. Dazu dann noch der Kommentar eines "Experten": "Diese ganzen Commuputerspiele müssen dringend schnellstmöglich verboten werden, wegen der Jugend und dem Terror und so. Außerdem sollten Steakmesser auf ihre Jugendgefährdung untersucht werden, ein Verbot sollte man da auch nicht ausschließen."
 
@netslyce: tagesschau: im hintergrund läuft SoF2 Sprecherin: "Counter-Strike gerät wieder in die Schlagzeilen"
 
@Exabyte: Echtma... Die schieben alles auf diese bööösen Killerspiele... Bei uns war grad so ein Typ in der Schule und hat nen Vortrag gehalten (Prof. Dr. Christian Pfeiffer), der hat auch uns "Gamer" total diskriminiert...
Trotzdem ist das echt heftig, was da passiert ist in den USA! Und dann auch noch Herz und Lunge getroffen... Oha!
@kohaXun: *lol* Ich sag doch, die haben keine Ahnung __> Also sollen sie lieber die Kl**** halten!
 
@ sL!z3r : warum sollte er nicht so gut treffen ? Hat sicher jahrelang am PC mit entsprechenden Spielen sein Wissen gemehrt und ausgiebig geübt !
 
@netslyce: ich mach mir erstmal ein Steak und werde es genüsslich mit meinen Steakmesser durchtrennen und mir das Fleisch des Tieres auf der Zunge zergehen lassen.
 
@netslyce: Ja das Übliche halt nach sowas... mal gleich wieder ein Sündenbock gesucht. Klar, das Spiel mag ein Auslöser sein, aber deswegen ist's noch lange nicht der Grund (wahrscheinlicher wären Psyche o. ä.). Ich mein, wieviel Schüler holzen mit ner Knarre in den USA jährlich in den Schulen irgendwelche Mitschüler um? Kommt irgendeiner auf die Idee deswegen die Schulen zu verbieten? Wäre ja immerhin sinnlos, aber da das Ganze bei Spielen einfacher funktionieren würde, ist es mal vorrangig egal, ob das was bringt oder nicht - hauptsache es sieht so aus als würde man was tun... :-)
 
wäre ja mal Interesant gewesen welches Spiel es war. Nicht das das nachher sowas wie Die Sims war.
 
@Snake566977: Egal welches Spiel es war. Für die Medien steht so oder so zu 100% fest, dass es CS o.ä. war :)
 
@Snake566977: das war 100% die sims2 xD und der ältere bruder hat dauernd sei sims veräppelt mit seiner simsfamilie bis der kle9ine bruder ausgeflippt is xD ach ich stell ma dat bildlich vor xD

 
@ sotex: das war bestimmt nintendogs
 
ISt schon krass . wäre aber bestimmt auch soweit gekommen wenn es sich nicht grad um ein computer spiel gehandelt hätte denke ich .
 
@siko: Wegen ner Frau würde sowas niemals passieren, ist es ja auch noch nicht. Frauen verbieten?
 
Sehr, sehr traurig. Dass er seinen Bruder wegen der nächsten SPIELrunde erstochen hat ist einfach nur traurig! Aber ob das am Computerspiel selbst oder auch an dem geistigen Zustand des jüngeren Bruders hängt ist jetzt die Frage. Ich mein, wer "normal" ist, wird wohl kaum jemanden für soetwas töten!?

mfG
 
@Beavis: demnach ist es eben auch nicht die frage...
 
@Beavis: Noch viel übler finde ich, dass der Junge nach dem Strafrecht für Erwachsene verurteilt werden soll... Ich meine er ist ja mit 13 immerhin noch alles andere als erwachsen und, wie du schon gesagt hast, offensichtlich nicht ganz "normal"
 
Mit 13 ist man noch nicht erwachsen. Sowas ist echt das letzte.
 
@PCLinuxOS: der arme arme 13jährige, man sollte ihm helfen zu verarbeiten dass er seine familie in ewige traue versetzt hat, ich hab soviel mitleid für diesen armen armen nicht erwachsenen mörder....
 
Nicht wahr? Die arme arme Familie, die sich immer so rührend um die kleinen gekümmert haben das der anderer vor lauter Liebe den anderen erstochen hat. Mal ehrlich, was soll dieser unreflektierte Unsinn?
 
@PCLinuxOS: Omg, Gutmensch!
 
Sorry, nächstes mal laber ich genau son SCH*** wie ihr. Zufrieden?
 
@kommentatoren: ohne das thema jetzt werten zu wollen: was regt ihr euch auf ? es gibt hier wie auch in den usa ein erwachsenen- und ein jugendstrafrecht. also ist die frage, warum er mit 13 wie ein erwachsener abgeurteilt wird mehr als berechtigt. was gibts da zu diskutieren ?
 
@PCLinuxOS: In Amerika sind die Strafrechte anders. Man kann mit 16 in einigen Staaten schon mit dem Tode verurteilt werden, ab 14 kann man da soweit ich weiß lebenslänglich bekommen...
 
@Zebrahead: Dein fu**ing "Gutmensch" kannste für dich behalten, du weißt sicher selbst, in welche Ecke du dich damit stellst...
 
@osw3000: Nicht nur das. Dort haften die Eltern nicht für die Kinder so wie sie es hier in Deutschland tun (bei finanziellen Aspekten natürlich schon, da muss man sich ja an den Kapitalismus halten). Generell werden in den USA Kinder (strafrechtlich) wie Erwachsene behandelt. Naja, ich will jetzt nicht weiter über das Justizsystem der USA herziehen.
 
@Perkin: Natürlich gibt es in den USA ein Jugendstrafrecht - auch wenn das, in einigen staaten besonders, immer weiter in bedenklicher weise aufgeweicht wird. denkt man nicht sogar laut über die wiedereinführung der todesstrafe für jugendliche nach ? dennoch bleibt die frage, warum ein junge mit 13 nach erwachsenenstrafrecht verurteilt wird, berechtigt !
 
@PCLinuxOS: Auch wenn das jetzt sehr hard klingt, ich hoffe das er eine schöne dicke strafe bekommt!!! Nicht nur deswegen weils einfach dumm war sondern auch weil er damit allen Gamern Weltweit wieder vorn Kopf schlägt!
 
@-flo-: Sonst gehts dir auch noch gut, oder? Da hat ein 13-jähriger seinen 3 Jahre älteren Bruder erstochen, der ältere ist tot, der jüngere bekommt evtl. lebenslänglich. Stell dir mal vor wie's der Familie geht. Und du denkst an die Gamer weltweit, was für einen Schaden diese deswegen nehmen und das man dem Jungen grade deswegen eine dicke Strafe geben soll!?! :O
 
@osw3000: Ja sorry aber das halt meine einfache ehrliche Meinung, die wie ich find immer noch besser ist als die von den Leute die sich jetzt hier gegenseitig ein vor heulcheln!!! Der große Junge ist tot weil der kleine was sehr dummes gemacht hat. Das kann man nicht mehr ändern. Und in die Familie hinnein versetzten kann ich nicht, das kann niemand. Wenn dir meine Meinung nicht passt PP! Aber ich wette es gibt viele Leute die soziemlich das gleiche denken.
 
In den News steht "lebensgefährlich verletzt",also ist der Junge nicht tot? Und wenn er nicht tot ist,warum lautet die Anklage auf Mord? Und wenn er tatsächlich tot ist,warum wird das in den News nicht erwähnt?
 
@rotzfresh: Genau das...irgendwie komisch... Wollte nur keinen neuen Beitrg schreiben deswegen...
 
@rotzfresh: vielleicht hat er ihn "nur" lebensgefählich verletzt und ist erst an den folgen gestorben oder so.. kA :>
 
@!Mani!: Wäre es dann nicht eine lebensgefährliche Verletzung mit Todesfolge, oder irgend sowas? ^^
 
Nach deutschem Recht würde es sich eh nur um Totschlag im Affekt handeln, da gäbe es höchstens 6 Jahre, der 13-jährige würde gar nicht erst verurteilt werden.
 
"...Spiele werden in der letzten Zeit immer häufiger für Gewalttaten mitverantwortlich gemacht. In den USA gab es jetzt einen Todesfall, der definitiv in direktem Zusammenhang mit einem Spiel zu stehen scheint ...

LOL__-was für eine schlußfolgerung. ich würde mal behaupten, 100% verantwortlich dürften die gemüter der beiden gewesen sein. sowas krankes KANN und DARF MAN NICHT der spieleindustrie zu lasten legen.

wenn sich zwei lotto-tipper gegenseitig erschiessen...im streit um den "besseren" lottoschein, ist ja auch nicht direkt die deutsche lottogesellschaft verantwortlich, odeR???

ich sag dazu nur - "if (god=true){$fact=never bless america}"
somit hat sich gerade bewiesen,daß es doch gott gibt :-) *ironie ende
 
@obiwankenobi: nur würde man darüber berichtet bekommen. das ist ja der "witz" an der sache.
 
@obiwankenobi: if (god==true){$fact=never bless america:} so ist's richtiger, oder? :)

 
@obiwankenobi: Nur, wie sich daraus herleitet, daß es Gott doch gibt, erschließt sich mir grad nicht so ganz...
"Kranke" Menschen gibt's immer, warum hier letzlich passiert ist, was passiert ist, werden wir wohl nicht (oder erst irgendwann mal) erfahren. Wie anderswo schon angesprochen wurde.. Vernachlässigung durch die Eltern wäre nur eine mögliche Ursache, generelle Gewaltbereitschaft eine andere. Einfach kritiklos das "Computerspiel" vorzuschieben ist daher nicht nur engstirnig, sondern auch gefährlich.
-*- EDIT -*- Nach noch ein bißchen "drüber nachdenken" hab ich festgestellt: die Nachricht ist doch ne andere: nämlich, daß "wenn es denn einen Gott gibt, dann möge er doch Amerika bitte NICHT segnen" (sonst macht das ja eh keiner :-) ) Ach ja und @Beulkmasta: Ups, siehste. Ich hab's nicht vergessen, sondern hielt es für so offensichtlich, daß ich's nicht mit angeführt habe. Aber Du hast natürlich absolut recht. *Asche auf Haupt streu*
 
@MaloFFM: Noch richtiger: If(god){$fact = "never bless america":} Aber am richtigsten ist wohl: $fact = "never bless america": Denn unabhängig davon, ob ein Gott existiert wird america never geblesst, somit kannst Du auch auf die Bedingung verzichten.
 
@ken guru:
lol, stimmt :-D so genau wollt ichs nich nehmen...war ja "nur" ironisch gemeint :-)
gut daß ich nich programmieren kann, sonst müßt ich mich wohl schämen?! :-)
 
@RalphS: "Einfach kritiklos das "Computerspiel" vorzuschieben ist daher nicht nur engstirnig, sondern auch gefährlich."
Da geb ich dir absolut recht. Dabei hast du nur vergessen, dass es auch noch überaus einfach ist. Es ist weder vernünftig, noch logisch, aber einfacher das Problem bei den Kindern (sowohl Opfer, als auch Täter), den Eltern oder gar beim sozialen Umfeld zu suchen.
 
Die Eltern sind schuld, nicht das computerspiel! Die Eltern müssen dem Kind den Umgang mit Aggressionen und Konflikten beibringen. Der 13 Jährige wäre wahrscheinlich genau so ausgerastet, wenn es um etwas komplett anderes gegangen wäre.
 
@nonyob:
Da stimme ich dir absolut zu. Die Kinder sind immer ein Spiegelbild der Eltern. Ich sage das als 4-facher Vater.
Gruss und immer schön artig sein
easy
 
@easy39rider: "Die Kinder sind immer ein Spiegelbild der Eltern." Das stimmt wohl häufig, aber garantiert nicht "immer". Ebensogut kann es sein, dass sich Kinder hinsichtlich der Eltern sehr gegensätzlich entwickeln.
 
@easy39rider: Sehe ich nicht so...ich hab 5 kinder, KEINES kommt mehr als 25prozent nach meiner frau oder mir...alle entwickeln sich in ihre eigene richtung...ich sehe keine ähnlichkeiten oder verhaltensweisen im vergleich zu meiner kindheit oder der meiner frau...wenn die kinder sich zum spiegelbild der eltern entwickeln ist bei der erziehung was falsch gelaufen...dann wurde den kindern ihr ego anerzogen...
 
@Tom: Bist du etwa einer von den Antiautoritären? Soweit ich weiß geht es hier um grundlegende, unterbewusste Wertevorstellungen und vor allem Wissen und Fehlwissen. Das Ego kommt immer von der Gesellschaft.
 
sorry aber was kann das PC spiel dafür? es hätte auch ein der Ipod sein können den der große dem kleinen Bruder nicht geben will... wenn der kleine so ausrastet hat das weniger mit dem Spiel zu tun als mit Erziehung...
 
@flixs: Du meintest doch bestimmt das iPhone, oder?!? ^^
 
Ferien auf dem Reiterhof I - III waren schuld.
 
@holz: es gibt auch schon den IVten teil -.-
 
ich habe auch schon im zarten alter von 8 jaheren einen küchenmesser nach meinem älteren bruder geworfen (leider nicht getroffen :). das war vor ca 23 jahren. mein bruder hat das talent das schlechte in mir zum vorscheinen zu bringen und das hat nichts mit 3d-shotern zu tun sondern ist einfach geschwister "LIEBE".
 
@cesar: Wenn man es schafft, ohne fremde Hilfe das Schlechte in sich hervorzubringen, nennt man das *BÖSE*.
 
problematischerwiese lassen viele eltern ihre kinder von fernsehern und computerspielen erziehen. und was die so zu "lehren" haben ist meist nix positives.
 
Hey das sind Amis, da wundert mich nichts ^^
In einem Land iin dem 51% deer Bevölkerung glauben daß Adam & Eva die ersten Menschen waren ist alles möglich.
Ja ich weiß daß das nichts mit der News zu tun hat...
 
@Athelstone: Gab doch damals bei Kain und Abel auch schon solche blutigen Vorkommnisse. Da braucht man, wenn einen der Bruder im Weg ist, nicht unbedingt ein Computerspiel als Grund.
 
@noComment: Wie heißt es so schön im Alten Testament? Auge um Auge, Zahn um Zahn ^^
 
@Athelstone: Die Bibel enthält schon sehr viel Mord und Totschlag. Das wird eigentlich nur noch von Kindermärchen getoppt. Wir sollten einfach alles Verbieten und bekommen dafür eine gewaltfreie Welt. *ironie*
 
oh man.. was hat das denn bitteschön jetzt mim spiel zu tun?

die hätten sich auch abgestochen, wenns darum ginge wer die nächste stunde im sandkasten spielen darf.
 
@catalyst: Na, wenn der Eine den Anderen wegen einer Rosine gemeuchelt hätte, wäre es doch kein Thema für WinFuture. Oder doch? Der Eine hatte einen Taschenrechner im Schreibtisch.
 
Wie immer...die Amis halt...die sind so oder so nicht normal. Wahrscheinlich hat der Junge nur ab und zu dem Vater zugeschaut wie er leute die sein Grundstück ausversehen betreten haben erschossen hat...
 
@I3lack0ut: Wie kann man nur bei jeder Nachricht,in der auch nur irgendwie USA vorkommt,gleich mit Anti-Amerikanismus um sich werfen.Dieses "Wir sind die größten und der Rest ist sch..."hat uns doch schonmal zurückgeworfen.Amerikaner sind auch Menschen.Kapier das,oder lass es bleiben.Und komm mal aus deinem Keller.*kopfschüttel*
 
Überschrift: ... ersticht Bruder ... Artikel: ... lebensgefährlich verletzt ...! Das ist definitiv BILD - Niveau!
 
@z@pp@: Die Überschrift passt schon so: der Bruder wurde erstochen. Lies die Original-Quelle: "Brother Kills Brother in Video Game Dispute". Also wurde eher im Text "untertrieben".
 
Mit Raubkopien wäre das nicht passiert!!!! Die kann man auf mehreren PCs gleichzeitig spielen. VERBIETET ORIGINALE!!
 
@nemesis1337: "+" xD
 
was hat das bitte mit computerspielen nun zu tun ? NICHTS! das spiel an sich ist nur das objekt des streites ... hier gibts weitaus andere motive einen zu erstechen ... typisch amis
 
@Blaex: Wieso amis? Sowas könnte hier imho genau so gut passieren, dass es auf die Spiele geschoben wird. Würde hier sogar noch mehr Hysterie erwarten als im waffen und kriegsverwöhnten Amiland. In diesen kranken Terrorparanoia-Zeiten ist alles möglich..
 
Mal gut das er nicht hier wohnt. Bei uns käm er ungestraft davon, da er erst 13 ist.
 
@billgatesm: In Deutschland passiert sowas nie.Hier ballert keiner in der Schule rum,das ist auch gut so,sonst könnten wir die Amis ja nicht mehr so einfach kritisieren.
 
@silvio.elis: Der Ursprung, des von dir konkret vorgebrachten Beispiels "Ballern in der Schule", ist aber in den Vereinigten Staaten zu suchen und wurde hier in Deutschland nachgeahmt.
 
@billgatesm: Für ihn ist es eher als schlecht zu bezeichnen, dass er hier nicht wohnt.
 
@noComment: Nur weil etwas in einem Land das erste mal passierte(obwohl das nicht USA ist),ist es auch gleich für alle nachfolgenden Ereignisse verantwortlich?
 
@silvio.elis: Natürlich nicht, und ich denke auch dass hier in diesen Fall noch niemand genauere Kenntnisse über die Motive und Ursachen hat um jemanden verantwortlich zu machen können. Anmerkung: Pauschalverurteilungen über Deutschland oder Deutsche sind auch bei englischsprachigen Foren keine Seltenheit, wobei allerdings Foren die sich mit Computerthemen befassen nicht betroffen sind.
 

Zwei Dinge sind unendlich:

Das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
__-Albert Einstein__- bei so einem vorfall greift man sich doch ans hirn... ich mein als kleiner junge (damit meine ich so 7-10 Jahre, bin jetzt 14) bin ich sicherlich auch oft ausgerastet, wenn es nicht so lief wie vereinbart und mein/meine bruder/schwester es einfach ausgenutzt hat dass sie älter ist und somit einfach noch ne runde gespielt hat, aber dass ich dabei wen umbringe? Noch dazu mit 13.. da wird man doch wohl ein bischen reifer sein!
 
@!Mani!: Man kann ja nicht davon ausgehen, dass es ein normaler 13-jähriger war. Kein normaler Mensch tut soetwas. Egal wie alt.
 
Das sollte woanders hin! `tschuldigung!
 
Interessant ist das die meisten von euch solche spiele in Schutz nehmen...sry leute aber irgendwie habt ihr ne ganz komische Wahrnehmenug eurer Umwelt. Ich hab solche spiele gespielt und diese spiele MACHEN AGGRESSIV bzw. gewaltbereit! Wer sich das nicht eingesteht macht sich selbst was vor. Und wer seinen Kinder oder Jugendlichen so was erlaubt ist selber nicht viel reifer als sein Kind. Quint essence : "Sag mir was du isst und ich sag dir wer du bist." Gilt im übertragenen Sinne!
 
sicher? da gabs vor gut 3 monaten oder so eine studie... die sagt das gegenteil.. btw: ich sag das auch.. zock selber auch seit längerm css, und bin noch immer gleich wie vorher :) kannst mich ruigh mal besuchen ich bin freundlich kannst mir glauben =D
 
@ANUBIS78: endlich ist es soweit !!!! Pädagogen, Psychologen, Medienwissenschaftler, Kommunikationspsychologen - hört alle auf, euch wissenschaftlich mit der materie "computerspiele" zu beschäftigen.
hört auf, denn prof. anubis78 hat die unumstößliche wahrheit gefunden ! danke !!
 
@max schub: Ja, und auch noch völlig kostenlos. Toll!
 
@ANUBIS78: ne ehrlich anubis: hast du vielleicht auch ne idee, wie wir endlich den weltfrieden erreichen können ? du kannst das doch sicher von deinem guten verhältnis zu deiner oma ableiten :-)
 
@ANUBIS78: Okay, also haben die beiden Kinder die letztens vom LKW Überfahren wurden auch selbst schuld das sie gestorben sind! auf Zigaretten Packungen steht ja sogar Smoking Kills! So konnte man das halt alles fix auf die zigaretten schieben und keiner hat schuld :) und sie waren sich ja der gefahr bewusst und haben sich das eingestanden! Iss klar! Erzähl uns noch einen.....

Sorry hab ich irgendwie kein verständniss für!
 
@ANUBIS78:
"...Interessant ist das die meisten von euch solche spiele in Schutz nehmen..."________dazu stelle ich fest - der mutgemaßte zusammenhang in DIESEM FALL (in der news) wurde von mir erheblich angezweifelt. ich nehme keine spiele in schutz (was würde das bringen?lol, verkaufe ich die? bekomm ich geld dafür,sie in schutz zu nehmen?-LOL³__________-
"...sry leute aber irgendwie habt ihr ne ganz komische Wahrnehmenug eurer Umwelt...." - DAS geb ich gerne zurück :-) __- "...Ich hab solche spiele gespielt und diese spiele MACHEN AGGRESSIV bzw. gewaltbereit!..."______-DAZU sag ich nur - ich hab 1993,1994 und 1995 DOOM,DOOM2,WOLFENSTEIN,1996 DUKE NUKEM,1998 HALFLIFE, zwischendurch COUNTERSTRIKE gezockt...und mir hat es auch spaß gemacht !!!! LOL - ABER - ich mich haben diese spiele komischerweise nicht agressiv gemacht. ich hab mich in den letzten 20 jahren mit niemandem geprügelt, bzw. bin mit niemandem "aneinanderegerasselt". ich bin ein friedliebender mensch, der viel humor hat, gern lacht und gern andre zum lachen bringt. wenn ein mensch tief im inneren "düster" ist, werden eben diese charakterzüge IN MANCHEN fällen hervorgehoben bzw. hervorgerufen. wenns so wäre,wie du behauptest, müßten alle CS-zocker gewaltbereiter sein als andere...ich behaupte mal, das ist UNSINN!!! __-"... Wer sich das nicht eingesteht macht sich selbst was vor...." __ lol..is aber nich so. ____"... Und wer seinen Kinder oder Jugendlichen so was erlaubt ist selber nicht viel reifer als sein Kind. Quint essence : "Sag mir was du isst und ich sag dir wer du bist." Gilt im übertragenen Sinne!..." __- SAG mir welche spiele du bisher gespielt hast, und ich sag dir, wer DU bist.
:-)
__-mal meine quintessenz @ANUBIS78:
die vernunft eines menschen entwickelt sich im frühen kindesalter. wer sie bis zum 13 lebensjahr nicht besitzt - wird sie auch mit 23 noch nicht haben!!!!
- wenn ein "die sims2" oder "railroad tycoon"-zocker mit ner schrotflinte ne halbe schulklasse abknallt - WELCHES ARGUMENT HAST DU DANN,anubis78? :-)
-
doom2 rulezz :-D and duke nukem 4ever (ironie*)
 
@obiwankenobi: aggresiv heißt ja noch lange nicht das man jemanden umbringt. Gewaltspiele heben das aggressionspotenzial definitiv für eine kurze zeit. Allein wie oft man liest das jemand seine Maus, seine Tastatur, oder sein Headset geschrottet hat, weil er in cs gefraggt wurde etc. Und das ist defintiv aggression, oder kinder/jugendliche die ihre mütter anschreien und beleidigen weil sie während des spiels stören (jaja die können nerven, trotzdem ist auch das eine art der aggression). // @jemand anderem: toll studien, umfragen WOW! 1000 umfragen == 1000 andere ergebnisse. Und man benutzt einfach diejenige die für einem am besten ist. Und ganz ehrlich ihr nehmt in meinem auge die spiele wirklich zu viel in schutz. Klar sie sind nicht alleiniger auslöser (wer das behauptet spinnt) trotzdem können sie ihren teil dazu beitragen das man irgendwann mal austickt. Und selbst Spielemagazine wie Gamestar etc. haben auch berichtet das Spiele zum Teil aggressiv machen. Eben vor allem die kurzfristige Aggression steigt aufgrund von Adrenalin, und genau dieser Moment kann zu einem Gewaltakt führen. Wie gesagt eine Behauptung jeamnd würde einen Amoklauf (also eine geplante Aktion) wegen CS durchführen gehört in die Klatsche. Sowas passiert aufgrund des sozialen umfeldes. Und das schadhafteste Genre sind immer noch Online-MMORPGs, schlimm nur das diese von den Medien sogar gehyped werden. und falls jemand etwas nicht eingestehen will weil er nicht objektiv ist, und meinen post als totale scheiße empfindet so soll er mich jetzt flamen :)
 
@caldera: Als ich in Need for Speed zum zwanzigsten mal aus der Kurve gerammt wurde, is bei mir auch die Maus an die Wand geflogen. Das hat nichts mit dem Genre zu tun. Man kann sich über alles aufregen und dann aggresiv reagieren.
 
@caldera: Denkfehler: adrenalin wird bei jedwedem action-/sportspiel ausgeschüttet (und nicht nur bei denen). wenn ich als kind gegen einen freund z.b. sommerspiele gezockt habe, sind auch schonmal die joysticks durch den raum geflogen.
Kennt man ja auch vom TV: ein friedl. sportereignis wie ein fußballspiel im tv kann ja auch wesentlich aggressiver machen als ein Tom+Jerry-Cartoon, wo die sich gegenseitig zerstückeln und in die luft sprengen.
 
@ANUBIS78: wenn du 3 h warsow spielst und dein puls konstant auf 180 bleibt is das keine aggresion sondern pures adrenalin xD schonmal dran gedacht das man eher wegen der konzentration de pulz beschleunigt als wege der aggro?
 
@ANUBIS78: Es mag ja sein, dass dich 'Killerspiele' im Dreieck haben titschen lassen, aber jeder Mensch verarbeitet sowas anders. Es ist also falsch deine Erfahrungen als die einzig wahren darzustellen. Nehmen wir doch mal einfach mich als Beispiel: Nicht nur, dass ich gerne und ziemlich regelmäßig 'Killerspiele' spiele, nein, es kommt noch besser, ich gucke sogar jede Menge Horror- und Splatterfilme und *ACHTUNG, JETZT WIRDS HAARIG* wenn ich zwischen diesen beiden Zeitvertreiben noch Zeit finde, höre fast nix anderes als Metal in allen möglichen Formen und Farben. Gefundenes Fressen für die Medien, wenn ich mal die Kontrolle über mich verloren hätte. Hab ich aber nicht... Weil mich nichts davon ausrasten, brüllen, spucken, beißen oder aggressiv werden lässt... Ganz im Gegenteil... Ich halte mich für einen der ausgeglichensten Menschen in meiner Familie und meinen Freundeskreisen, obwohl ich nur wenig Leute um mich habe, die meinen Geschmack teilen. Der langen Rede wenig Sinn: Jeder von uns trägt ein gewisses Aggressionspotential in sich, es kommt nur darauf an, wie man es kanalisiert.
Oh, übrigens: Ich finde, es sollte noch löblich erwähnt werden, dass du bemerkt hast, dass dich die Spiele aggressiv machen und dass du damit aufgehört hast. Sowas hört man nicht oft. (Keine Ironie, ist tatsächlich mein Ernst)
 
@caldera:
"...Allein wie oft man liest das jemand seine Maus, seine Tastatur, oder sein Headset geschrottet hat, weil er in cs gefraggt wurde etc...."
____-das ist genau das was ich weiter oben schrieb - DER MENSCH ist das,aber nicht das spiel, man kann bei mensch ärger dich nicht genauso ausrasten, dazu braucht es kein pc-"gewaltspiel".______dazu braucht es nur einen menschen,der seine ungeduld oder unfähigkeit durch agression ausdrückt.oder sich dadurch "abreagiert".
"...Und das ist defintiv aggression, oder kinder/jugendliche die ihre mütter anschreien und beleidigen weil sie während des spiels stören (jaja die können nerven, trotzdem ist auch das eine art der aggression)...."______sorry,aber das gabs vor 25 jahren auch schon,und da gabs sicherlich keine "vergleichbaren" gewaltspiele!!!__-nochmal mein statement dazu- ES IST DER CHARAKTER EINES MENSCHEN-.__solcher entwickelt sich idR von der frühsten kindheit an. eine "liebevolle, und "wertevermittelnde" erziehung, in der dem kind u.a. beigebracht wird, daß gewalt keine lösung für nix ist, daß man auch ruhig über dinge reden kann, ohne sich anzuschreien...etc__- ich vermute mal, inder "heutigen zeit" gibt es sowas allzuselten!!!!__- "...// @jemand anderem: toll studien, umfragen WOW! 1000 umfragen == 1000 andere ergebnisse. Und man benutzt einfach diejenige die für einem am besten ist. Und ganz ehrlich ihr nehmt in meinem auge die spiele wirklich zu viel in schutz...." ____ caldera, ich zumindest beziehe meine meinung nicht aus einer studie heraus. ICH SELBST HABE fast 10 Jahre lang gezockt, sog. GEWALTSPIELE__-ich hab WEDER maus NOCH Tastatur irgendwohin geschmissen...geschweige denn nen monitor ausm fenster geworfen. wenn ich mich mal aufgeregt hatte übern spiel, hab ich aufgehört und pause gemacht. nach 10 minuten gings weiter...und siehe da- es hat zu 90% funktioniert. das einzige spiel, bei dem ich dermaßen lange gebraucht hab und echt sehr oft die nerven verlor (nach ca. 40-50 versuchen teilweise), war NEED4SPEEDunderground:aber auch dort hab ich durch ruhe und ausdauer immerhin den abschluß geschafft.meine reaktionsgeschwindigkeit ist nicht die schnellste bei solchen spielen-aber ich habs trotzdem bis zum ende gespielt bekommen______"...Klar sie sind nicht alleiniger auslöser (wer das behauptet spinnt) trotzdem können sie ihren teil dazu beitragen das man irgendwann mal austickt...." ____FALSCH, sie dienen vor allem der "killerspieleverbieter"-lobby als zunder. in wirklichkeit ist das gewaltpotential nicht durch killerspiele gestiegen,sondern durch falsche erziehung der eltern und nun deren kinder....was die jungen eltern nich mehr gelernt haben - werden sie ihren kindern nicht beibringen können !!!!!"...Und selbst Spielemagazine wie Gamestar etc. haben auch berichtet das Spiele zum Teil aggressiv machen. Eben vor allem die kurzfristige Aggression steigt aufgrund von Adrenalin, und genau dieser Moment kann zu einem Gewaltakt führen...." __wenn du deine meinung mit berichten der gamestar utnermauerst, statt aus erfahrung zu sprechen, solltest du 2x nachdenken,bevor du hier schreibst!!... "...Wie gesagt eine Behauptung jeamnd würde einen Amoklauf (also eine geplante Aktion) wegen CS durchführen gehört in die Klatsche. Sowas passiert aufgrund des sozialen umfeldes...." __hört hört- z.T. meine meinung-nicht nr das soziale umfeld allg. auch falsche erziehung!!."... Und das schadhafteste Genre sind immer noch Online-MMORPGs, schlimm nur das diese von den Medien sogar gehyped werden. und falls jemand etwas nicht eingestehen will weil er nicht objektiv ist, und meinen post als totale scheiße empfindet so soll er mich jetzt flamen :)..." LOL, FLAMEN= ? i like it, immer diese fachbegriffe,von denen nur 50% der über 4*7jährigen wissen, was sie bedeuten.
hehe.- is klar, eigene meinung nennt sich das- in meinem fall auf eigener erfahrung beruhend. ____schreibfehler mal mit vorbehalt__- kann das kommentarfenster nich doppelt so hoch sein und die fontsize 25% größer? is ja schrecklich... LOL..
 
@jared: __ wie schon geschrieben, ich durfte je nach "strecke" über 50x neu anfangen....? wo is das problem? wenn man das nich gepeilt bekommt, sollte man doch so gediegen sein um aufzuhören, oder mit mehr geduld weiterzumachen, je mehr man sich aufregt, desto mehr geduld muss man aufbrigen...aber- wie gesagt- das ist ne charaktereigenschaft!! kein kunstgriff :-)
 
für mich abschließend noch zu sagen:
__ein möglicher wichtiger aspekt dürfte die "realitätsnähe" heutiger Spiele sein,m die vielleicht einem "nicht so gestandenen" jungen Menschen unbewusst zu schaffen macht. evtl könnte durch den realismus die assoziation "spiel=realität" entstehen, wenn man im spiel mit viel gewalt und ohne friedlcihe lösung ERfolge erzielt, KÖNNTE sich das auf den charakter negatigv auswirken. ALLERDINGS -. sollte in dieser art oder ähnlich ein junger mensch "verbogen" werden, wäre es aufgabe der eltern (und evtl lehrer, je nach auffälligkeit), diesem entgegenzuwirken, und GENAU DORT mangelt es an 1. aufmerksamkeit und 2. wirksamkeit der maßnahmen bzw. 3.rigorosem handeln.
die schwierigkeit dürfte sein, genau am richtigen punkt anzusetzen, und - auf eine art und weise, die den menschen nicht gleich abblocken lässt und in seine übliche verfahrensweise zurückdrängt.

so.ich denke nur hab ich in diesem falle meine meinung ausreichend geschildert :-D__lol
 
was ist mit den anderen 2000 messerstecherein wegen Geld? Die gehören schon so zum alltag, dass man sie nicht mehr erwähnen muss? Vielleicht sollte man Geld verbieten?
Autos und Geisterfahrer... da gibts auch mehr tote, Autos verbieten?
Religionsvernatiker und Killer im auftrag deren Gottes... Religion/Glauben unterbinden? Politische Aufstände mit eskalationen und Todesfällen... Ausgangssperre oder Politiker einsperren? Wie wärs wenn die Eltern mal ein bischen mehr wert auf erziehung legen würden und ihrer aufsichtspflicht nachkommen, anstatt frühreif kinder in die welt zu setzen und dann keinen bock mehr drauf zu haben!?
 
@thevoodoo: ja, darauf wollte ich mit meinem kommentar auch hinaus, im grunde kann man alles verbieten und so drehen das irgendwas schuld hat: Autos töten Menschen, Messer schneidet Mensch Finger ab, Garstiger Hexler frisst Hand von mann! Alles ignorant verbieten :) wozu noch verstand einsetzen, einfach verbieten und schuld abschieben :)
 
lol was fürn trottel, nur schade um seinem bruder.... .
 
@Short-Timer: Wieso? Der hat doch auch Computerspiele gezockt. Wer weiss was aus dem noch geworden wäre?
 
@noComment: Terrorist natürlich.
 
Wie schon xXx sagte. Computergames sind doch die einzige Bildung die wir noch haben. :)
Und die sogenanten Experten oder die die es denken zu sein, haben noch nie ein Game gezockt wollen es aber verbieten. Naja ich reg mich da nicht mehr drüber auf.
Ich bekomme meine Genugtuung wenn sie meine Schwiegermutter über die Games aufregt und ich dann immer prfokatorisch ein laufen habe, wenn sie mal da ist. *fg*
 
... wie dem auch sei - eins ist jedenfalls nicht zu verleugnen - die Agressivität unter Jugendlichen hat eindeutig in den letzten Jahren zugenommen. Außerdem haben die Altersbegrnzungen bei Spielen schon ihren Sinn und sollten auch eingehalten werden. Doch solange immer weniger Eltern wissen, womit sich ihre Kinder wirklich beschäftigen, solange dürfen wir uns nicht beschweren, wenn schon die Jüngsten immer mehr in ihrer eigenen Welt leben ...
 
Angeblich, wenn man heutzutage in eine Grundschulklasse geht und die Schüler fragt, wie hoch der Anteil der Toten in Deutschland ist, der eines "natürlichen Todes" stirbt, bekommt man in etwa die Anwort 30%. Da liegt unser Problem. Viele Eltern von heute scheinen ihreren Kindern überhaupt keine Werte mehr zu vermitteln - was Leben und leben lassen bedeutet. Ich wette der Junge da fragt sich derzeit, was der ganze Rummel soll. Er hat "nur" jemanden getötet, passiert doch ständig ... Wenn ein 8 jähriges Kind jeden Tag 20 Uhr Nachrichten sieht, ist es ein Wunder, wenn es nicht gleich durchdreht. Was das alles mit Computerspielen zu tun haben soll, das entzieht sich völlig meiner Vorstellungskraft.
 
Amis.....
 
@BessenOlli: Die Amis?
 
omg da sind die eltern schuld, warum hat nicht jeder sein eigenen rechner gehabt!
 
Gut dass die Amis den richtig verurteilen können und werden. In Deutschland würde man ihm als 13jährigem sicher nur einen betreuten Urlaub im Grünen spendieren.
 
@Mattikim: evtl. eine lebensgefährliche verletzung mit todesfolge
 
@Mattikim: der Junge ist nicht tod, sondern tot. Wenn schon klugscheissen, dann bitte richtig.
 
@Mattikim: Vielleicht war er doch nur lebensgefährlich verletzt und den Rest haben die Ärzte verpfuscht?!
 
behinderte freaks....
 
Danke ihr Mörder nun werden wir weiter kastriert.
 
*gähn* ob nun steakmesser, schiesswaffen oder drogen ... und was der grund für den streit auch ist ist auch latte ... spitzen neuigkeit - mit bild-zeitungsniveau.
 
Seht ihr - und wenn die Familie 2 PCs gehabt hätte, dann wäre nie was passiert...*duck&weg*
 
Computerspiele können süchtig machen. War selbst betroffen und kann es bestätigen. Gib mir ne Knarre in die Hand und wirf mich in eine gefährliche Situation: HEADSHOT. Ich schwöre, ich würde auf den Kopf zielen, weil ich es so zigtausendfach trainiert habe. Und ich war niemals ein Über Pro Gamer.

Schenk deinem schlimmsten Feind ein gutes Computerspiel.
 
Hmm.. ich interessier mich nicht so für diese Killerspieldebatte, aber hier würde ich den eigentlichen Diskussionspunkt eher auf die Erziehung der Kinder lenken. Das Computerspiel könnte äquivalent genausogut ein neues elektrisches Auto oder was ähnliches sein. Ich mein wo kommt man hin, wenn man dem Streitobjekt die Schuld für das darauf folgende Reagieren gibt? Wegen Geld bringen sich ja auch Menschen um, trotzdem wird das Geld nicht verboten.
 
Ach ja, ich bin voll sozialisiert, gutes Abi, hübsche Freundin, sportlich und alles. Aber wenn ich mit Computerspielen meine Reflexe dahingehend schule dass ich vom Tisch fallende Gläser auffange dann habe ich sicherlich auch den Kopfschuss Reflex drin.

Der kleine Junge ist halt Spielesüchtig, Heroinsüchtige morden ja auch manchmal um an Stoff zu kommen.
 
@noboundaries: Der erste Teil deiner Aussage...da fehlt das [Sarkasmus], bzw. [/Sarkasmus] :)
 
sagen wir mal so, es gibt immer ein paar kranke typen, die vllt auch nur zu wenig / zu schlecht erzogen wurden, aber über die eltern macht sich ja keiner gedanken, die müssen ihren kindern ja nicht erklären was gut und böse ist....dafür gibts ja das fernsehen, den ultimativen babysitter.
 
Tja und wenn jemand jemandem wegen nem Kartenspiel abknallt? Da kräht keiner nach. Einfach nur LOL diese Meldung und hat nicht mal indirekt was mit dem Spiel zu tun. Es hätte genausogut etwas anderes gewesen sein können was so eine reaktion auslöst, das Problem ist eher die Erziehung aber es muß ja alles auf die Spiele geschoben werden. Aber wie oft ließt man in letzter Zeit von vernachlässigten Kindern und Jugendlichen. Die Eltern haben doch keine Zeit mehr für die Kinder oder interessieren sich nicht für sie . Naja aber das artet wieder in ne politische Debatte aus wenn ich noch mehr schreibe.
Drum kurz und knapp das Schlusswort: Liebe Eltern erzieht eure Kinder mal richtig dann werden es auch keine Psychopathen die sich abstechen.
 
Glei eine ins Maul......
 
jaja ... wiedermal wird ein spiel für sowas schuldig gemacht. jedoch sollte man hier in betracht ziehen, dass es um das spielen im allgemeinen geht und nicht desen inhalt. es hätte auch "monopoly" sein können oder "mensch ärger dich nicht".
Aber so formuliert kann man das schön in die falsche Richtung lenken und Computergames strafbar machen.

Aber ein is mir noch nich ganz klar. Ist der Bruder nun tot oder nur lebensgefährlich verletzt worden?
Kann wer eine Quelle zu diesem Thema posten?

PS: fände es generell schön, wenn man die quellen posten würde!
 
Einige reagieren hier doch schon heftig, sobald die Worte "Gewalttat" und "Computerspiel" in einem Satz fallen. Dabei lesen wohl doch schon einige wieder aus der News heraus (oder reflektieren das zumindest), dass die Schuld bei dem möglicherweise gewalttätigen Computerspiel liegt. Dabei steht das nirgends geschrieben. Es ging lediglich um einen Streit um das Spiel und das hat mit dem Inhalt absolut nichts zu tun. Das hätte auch eine Frau, ein Auto, jedes x-beliebige andere Spielzeug sein können. Aber scheinbar sehen hier gleich viele rot und sehen sich womöglich in ihrer "Meinungsfreiheit" beschränkt. Was die Presse und einige Politiker in das eine Extrem machen, machen einige vom "Gegenlager" in die andere Richtung. So wird das nie was.
 
Also muss hier auch mal was zusagen ,.... :D
Kann ja wohl voll nicht sein das für jeden kack immer die die jugend anstellt die pc spiele verantwortlicht gemacht werden....
1 ist es immer der staat der selbstverantwortlich dafür ist was er fürn mistbock er baut
2 sind die eltern umsomehr vernatwortlich dafür , da sie wenn es nicht sims2 war oder was auch immer ihre aufsichtspflicht verletzten(wenn es cs war ) ( zumindestens wenn es in deutschland gewesen wäre)
3 Die Politiker können erzählen was sie wollen als ob die keinen pc haben und selbst mal mohrhhuhn oder sonst was zocken ( was auch gewaltverhärlichung ist nach aussage der Politiker da man ja Hühner wegballert rofl)

Reiner schwachsinn dies immer auf die Games für den Pc oder Konsole niederzuschieben, jeder ist für sich selbstverantwortlich ( zumindest ab18)

P.S Fussball müsste auch verboten werden wenn man das endspiel Italien Frankreich gesehn hat weiss man auch warum ...........

 
Was aus jugendlicher Dummheit und nicht verhältnissmäßigem Verhalten heute von unseren Jugendlichen alles gemacht wird, spiegelt sich in solchen News wieder! Viele Jugendliche kennen Grenzen im Verhalten nicht mehr und haben auch kein Maß zum bewerten! Es ist traurig, das die Welt die sich unsere Jungendlichen sich selbst schaffen nur aus Extremen bestehen und nichts mit dem realen Leben zu tun hat. Das hat jedoch sehr wenig mit Videospielen zu tun, sondern eher mit nicht vorhandenem sozialen Erfahrungen!
 
Ich Sage nur eins, das hat nur mit den GEHIRN zu tun.
 
Nach letzten Meldungen hat sich herausgestellt, daß das Microsoft Windows Spiel "Solitär" war, von dem der Streit ausging. Nun wird das Produkt "Microsoft Windows" in allen Versionen verboten und vom Markt genommen werden müssen. No Winfuture!
 
Also-ich gehöre ja wohl nicht gerade zu den Verfechtern agressiver und / oder gewalttätiger Spiele, Kampfspiele,Shooter und Co. Ich brauch die nicht und die Menschheit auch nicht. Aber darüber will ich hier garnicht diskutieren- denn diese Agression des jüngeren gegen den älteren Bruder beruht nicht auf den Inhalt des Spieles sondern in der Beziehung der Geschwister zueinander. DAS hätte auch beim Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spiel passieren können, hat sich wahrscheinlich auch schon mal so ereignet.
 
Doppelter Kommentar muss nicht sein! Sorry!
 
ja wat is dat denn?
...DEFINITIV im Zusammenhang stehen KÖNNTE...
und
...LEBENSGEFÄHRLICH VERLETZT...wegen MORD verantworten...
was für ein Kauderwelch...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles