Microsoft will Formatkrieg für HD DVD entscheiden

Hardware Seit mehr als einem Jahr herrscht ein wahrer Formatkrieg zwischen Blu-ray und HD DVD. Die Förderer der beiden hochauflösenden DVD-Formate übertreffen sich mit schöner Regelmäßigkeit mit angeblichen Erfolgsmeldungen. Bisher konnte sich weder Blu-ray, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn die sich da mal nicht verzocken, ich mach jede wette das sich Blu-Ray durchsetzt. Einfach das bessere Zukunfts Format.
 
@Johnny44: Ich finde auch Blu-ray interresanter, wobei mich die Filme und der interaktive Krams nicht interressieren. Es sehe es hauptsächlich als Datenträger und da hat Blu-ray bisher die größeren Kapazitäten.
 
@Johnny44: Was ist an Blue-Ray denn nun genau besser?
 
@Johnny44: Blueray Brenner sind jetzt schon verfügbar und immer mehr Studios produzieren auch/oder ausschließlich auf Blueray.
Mir hat mal einer erzählt, was Sony baut wird Standart. Und im Augenblick sieht es ganz danach aus, als ob er damit mal wieder recht behalten würde.
 
@Johnny44:
@vodoopuppe: Auf Blu Ray ist je Layer eine größe Speicherkazität möglich.
 
@voodoopuppe: Blu-Ray 15GB singel Layer 30GB dual Layer
HD-DVD 25GB singel Layer 50GB dual Layer
 
@dracuide: Jo... Genau anders rum.
 
@lord bierbauch: MD?
 
@Brand10: ...und auch noch den Tripple-Layer-HD-DVD mit 45GB vergessen! C-Fix. ,-)
 
@bierbauch: MD war ein tolles Medium, hat sich nicht durchgesetzt. MemoryStick => interessiert keinen! Lass´ Dir also keinen Unsinn erzählen ...
 
@Bösa Bar: Och Gottchen, die Triple-Layer HD DVD ist genauso wenig offziell wie die 6 lagie Blu-ray mit 200GB.
 
@Bösa Bär: Wen interessiert auch schon das lächerliche Triple Layer getrickse? Selbst damit erreicht die HD DVD nicht die Kapazität einer Blu-Ray. Ich persönlich finde beide Formate rückständig, veraltet und sch**sse aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann einedeutig Blu-Ray. Sowohl von der Haltbarkeit der Medien, als auch von der Technik eindeutig überlegen.
 
@lord bierbauch: Nicht zu vergessen, BetaMax, das sich ja hervorragend gegen das Konkurrenzformat VHS durchsetzen konnte. :-) Von der UMD gar nicht erst zu sprechen, die war ja schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt.
 
@Johnny44: Hm die Kapazitäten von Blue-Ray stehen den Kopierschutzmassnahmen gegenüber. Und da verliert Blue-Ray bei mir.
 
War es nicht so, dass die HD-DVD keinen Regionalcode hat? :)
 
...und dann kommt die Holo-DVD und frisst sie alle auf.
 
@Santa666: oder die Holo-Blueray-Disk ^^
 
@Santa666: oder Zuckerwürfel und Tesafilm Rollen :)
 
@Santa666: oder die regenwälder müssen wieder dran glauben und die papp-rohlinge gewinnen (is ja dann noch mit tesfilm erweiterbar) ^^
 
Es wundert mich überhaupt nicht, dass sich Microsoft für die HD DVD "entschieden" hat. Die bieten doch mittlerweile ein HD DVD Laufwerk für die xBox360 an. Außerdem wird Blu-Ray vom Gegner benutzt :) So lange die sich aber auf noch keinen neuen Standard geeinigt haben werde ich mir weder einen Blu-Ray Player (bzw. PS3) noch einen HD-DVD-Player zulegen. Den Fehler hab ich damals schon bei Beta-Max und VHS miterlebt.
 
@Beulkmasta: Nur zur Info, Microsoft ist der Hauptentwickler der HD DVD Spezifikation auf der Software Seite. Die Script-Engine und die Abspielsoftware kommt von Microsoft während Toshiba die Hardware baut.
 
Alle Features die genannt wurden sind für mich nicht annährend interessant. Mal davon abgesehen, kann man eine ähnliche Technologie auch für BR entwickeln.
 
Microsoft? Neues Multimediadings? Jetzt wird's zu 100% Blueray...

Also mal erhlich, schon 99% aller Extras auf DVD's sind so was von überflüssig, das wird doch nur daraufgepackt um die Scheiben teurer zu verkaufen...und um zig SpecialVersionen rauszubringen...
 
Oh mein Gott ist die News ein Stuss!

Die tolle "Software" names HDi ist einfach die ECMA-Script Implementation + XML.

Fast 98% geschätze aller bisher im Handel erhältlichen HD DVDs bauen schon auf HDi und nutzen es um interaktiv die Menüs zu gestalten.

Microsoft und Toshiba schaffen es jetzt nur mal allmählich den Spezifikationen nachzukommen und auch Netzwerkfunktionalität den Playern beizubringen.
Und trotzdem bietet HDi nichts was auch BD-J mit Spezifikation 1.1 mitbringt, daher ist das schonmal kein Argument für HD DVD.
 
@gizzard: na endlich mal einer der sich auskennt
 
Denke auch, Blu Ray war jetzt einfach schneller und wird sich demnach auch durchsetzen.
 
Ich denke die ganze Geschichte ist schon zu weit fortgeschritten um einen Sieger hervorzubringen. Das hätte schon früher passieren müssen. Am Ende wirds so werden wie bei der DVD+ und DVD-, nur eben noch krasser. Der Verbraucher wird um Hybridplayer und Rekorder nicht herumkommen.
 
@DennisMoore: Genau, der Verbraucher ist der Depp und zahlt am Ende für beide. Mir persönlich ist es egal wer sich durchsetzt, da bei beiden Formaten die Bildqualität gleich ist. Der technische Unterschied, so verlautet es in Fachkreisen, ist auch nicht so gewaltig wie manche hier vermuten (abgesehen von der Speicherkapazität). Viele lassen sich auch von der Bezeichnung Blue-ray täuschen, weil Blue-ray hört sich einfach futuristischer an.
 
@DennisMoore: wie oft denn noch - es heißt BluRay - nicht BluERay - kein E!...
 
@gorko122: OK, ist mein Fehler.
 
@noComment: Ist nicht dein Fehler daß sich Anal-phabenten Produktnamen ausdenken dürfen.
 
@gorko122: Wie oft den noch? Es heißt Blu-ray. Wenn schon andere Leute verbessern dann richtig...
 
Seid ihr jetzt fertig mit Erbsen zählen oder dauerts noch?? Und wenn ja: Wie viele sind es denn?? *lol*
 
@DennisMoore: Also ich hab schonmal eine zwischen meine Ohren gefunden :). Selbstflamen hat Stil.
 
@DennisMoore: ... wenn der Verbraucher einmal clever wäre und die Industrie auf ihrem Mist sitzen lassen würde, gäbe es in Zukunft garantiert wieder eine größere Bereitschaft, sich auf ein Format zu einigen. Aber da die Firmen in den meisten Fällen nicht damit rechnen müssen, sind wir es im Endeffekt selber schuld ...
 
@Thaquanwyn: Wenn das Wörtchen wenn nicht wär, wäre ich schon Millionär :D
 
Man-o-manne...die Welt setzt auf Blu-Ray, und M$ hat wieder was zum Gegenan-Stinken.
Sony, Apple, alle setzen sie auf Blu-Ray...die Einigung ist nahe, wahrscheinlich gewinnt Blu-Ray auch,
aber nachher versucht M$ noch, Filme im WMV-Format mit DRM auf HD-DVD zu verkaufen, auf M$-Zertifizierten Windoofs-DRM-Playern, die ansonsten nicht mal MPEG-4/H.264 können.
 
@cmaus@mac.com: MPEG-4/H.264 is ja auch nicht "M$ certified" :-D
 
@cmaus@mac.com: Zitat cmaus@ifanboy "die Welt setzt auf Blu-Ray....Sony, Apple, alle setzen sie auf Blu-Ray...". Aha, Sony und Apple sind also ALLE ? Die Welt ? Hoffentlich nur in Deiner kleinen eingeschränkten Welt. Ansonsten gute Nacht.
 
@cmaus@mac.com: Auf allen Blu-ray Player und HD DVD Abspielgeräten muss WMV3 (WMV 9 Professional) aka VC-1 laufen. Aber mal wieder ein gutes Beispiel das Microsoft trotz MPEG-4/H.264 etwas machen muss was fast identisch aber trotzdem anders ist, Hauptsache eigener Standard.
 
@cmau$@mac.com: Wen interessiert schon, was Apple macht ? Bei dem pipi-kleinen Marktanteil ... Mich wundert dass die keinen iDVD Player rausbringen, der 900 Euro kostet, nichts kann, aber gut aussieht, das würde doch ihrer Marktstrategie entsprechen ^^
 
@gigi1973: Apple IST die Welt für manche Leute !! Ich glaub die cmaus würde sich sofort im Laden anstellen um diesen tollen Player zu kaufen :D
 
@gigi1973: Von den meisten Apple-Usern bekomme ich noch Plaque hier! Sie wissen alles besser und müssen sich immer über die anderen Leute hier stellen. Wenn sie sich nicht ständig selber die Blöse, durch ihre Kommentare, hier geben würden, müsste ich das noch übernehmen! Und nein, das "i" steht nicht für Intelligenz. Nur mal so nebenbei. Gestern habe ich einen Kommentar von nem Mac-User lesen müssen, da hätte ich beinahe auf die Tastatur gereihert. Nur gut, das er sich selbst damit ins "Aus" katapultiert hat.
 
@gigi1973: Wie wäre es denn mit einem ZuneDVD-Player, einen Player, den es in 6 verschiedenen Versionen gibt, wobei aber nur die 2 teuersten Versionen es zulassen, den Film komplett in HD zu schauen, die mittlere Version den Film immerhin komplett abspielen kann und die beiden günstigsten nur 30min vom Film abspielen können. Dazu kommt dann noch ein "wow" Menü, das transparante Knöpfe, animierte Übergänge und einen ReadyPlay(tm) Start-Button besitzt.
 
Es gibt Dinge, die die Welt nicht braucht: Ein Beispiel dafür ist HDi.

1. Diese Funktionalität gibt es bereits in ähnlicher Form auf DVD

2. In jedes DVD-Skript (auch künftige) können Internetfunktionen leicht integriert werden

3. Es widerspricht dem Sinn der DVD, wenn Inhalte nicht auf dieser DVD sind und erst aus dem Netz geholt werden müssen.

4. Das Internet ist nicht immer verfügbar

5. Jeder verlinkte Inhalt dürfte nur ein paar Jahre lang im Netz verfügbar sein. Damit bleiben auf Dauer nur "verstümmelte" DVDs übrig.

6. Effektiver ist ein genereller Hinweis auf der Packung der DVD, wo der Produzent online zusätzliche Inhalte anbietet (Wahl des geeigneten Mediums)

Ich hoffe, daß HD-DVD und blu-ray scheitern:

1. Zu starke Abspielschutzmechanismen

2. Unsinnige Beschränkungen durch Regionalcodes

3. Perfekte Überwachung (elektronische Gedankenkontrolle) über das Internet im Heimkino ist möglich

4. Keine stabilen Standards! Firmware muß regelmäßig ein Update bekommen. Die Firmen werden dies mißbrauchen um den Abspielschutz (Regionalcodes) durchzusetzen.

5. Notwendigkeit eines "illegalen" Angebotes an Firmware damit die Firmware notfalls richtig geupdatet werden kann, damit Importe weiterlaufen.

Es gibt noch viel mehr Argumente gegen die beiden neuen DVD-Formate.

Schade, und ich hatte mich so auf HDTV gefreut.
 
@leuchtmuschel: HDi bietet noch dutzende Möglichkeiten mehr als nur Internetfunktionalität, fast nichts davon kann man mit der DVD realisieren. Weiterhin kann ich zwar deine Bedenken verstehen aber trotzdem sind das doch keine Gründe gegen ein neues Format. ich muss doch gar nicht die Internetfunktionalität nutzen wenn ich nicht will, trotzdem kann ich den Film in einer viel besseren Qualität ansehen. Ich für meinen Teil würde mich freuen Untertitel nachladen zu können die zum Release noch nicht verfügbar waren. Ich verstehe nicht wie man gegen optionale zusätzliche Features was einzuwenden hat? Zu den Regionalcodes muss man anmerken das die HD DVD solche bisher gar nicht in ihren Spezifikation hat.
 
Hat Blu Ray mit ihrem Blu Ray Java oder wie das heißt nicht die selben funktionalitäten?
 
ich glaub ich werde nicht der einzige verbraucher sein, der es sehr stark in betracht zieht, nicht einfach diese überflüssige generation von diesem formatkrieg einfach zu überspringen. nur so kann man der industrie einen denkzettel verpassen.
 
@Ijob: Könnte aufgehen wenn es genug Leute machen. Ich würd mich da mal spontan anschließen, zumindest solange ich keinen bezahlbaren Brenner bekommen kann, denn für Backups hätt ich schon gern BluRay
 
Mit anderen Worten wird man in Zukunft nicht um Player mit entsprechenden Scriptbockern herum kommen, wenn man sicher sein will daß nicht irgendwas ins Netz gesendet wird. Schon heute ist der Gedanke eine DVD ohne AnyDVD einzulegen dermaßen abwegig, aber in Zukunft wird's sicher noch deutlich schlimmer.
 
wenn die nich mal ärger bekommen wegen HDi.... der name wird ja schon verwendet :-)
 
Egal was M$ da sagt, die Filmindustrie setzt wegen dem zusätzlichen Kopierschutz
(BD+) auf das Blu-Ray Format. Muslix64 hat mit der Aushebelung des Kopierschutzes (AACS LA) dafür gesorgt, dass nach Ansicht der Filmindustrie nur noch ein halbwegs "sicherer" Kopierschutz mit der Blu-Ray-Disk möglich ist . Natürlich ist es auch nur noch eine Frage der Zeit bis auch dieser zusätzliche Koperschutz geknackt ist, aber das wird wohl noch etwas dauern (Aus Hackerkreisen verlautet : "This is a different animal"). Auch beim VHS-Format hat
die Filmindustrie (incl. Sexfilmer) die Entscheidung getroffen und so wird es auch bei diesem Formatstreit so sein. Muslix64 hat die HD-DVD erledigt und jeder in der iHD-DVD-Allianz kommt nur noch mit Durchhalteparolen.
 
Also für mich reicht momentan auch die normale uralte DVD, weshalb ich mich erstmal zurücklehnen werde und abwarten was sich da die nächsten 2 Jahre noch so ergibt..
 
@Andre2779: ... da bist du sicher nicht der Einzige ... *grins*
 
Ich bin der Meinung da sollte irgendein internationales Gremium endlich aktiv werden. Das kann es doch nicht sein - das es ein paar Filme für HDDVD gibt und ein paar Filme für Blueray. Ich bin wirklich sehr verärgert über diesen ganzen Mist. Denn ich habe zuhause einen HD-TV aber ich werde einen Teufel tun und mir entweder HDDVD oder Blueray holen. Mal abgesehn davon das beide "Abspielgeräte" mal wirklich überteuert sind. Ich verlange jetzt noch keine 50€-Player - aber verdammt nochmal mehr als 150-180 sollte da keiner kosten. Deswegen lasse auch ich die Hände von dem HD Movies. Wobei mir der Preis nur sekundär ins Auge fällt - diese Ungewissheit welches Format es wird - ist schrecklich! :)
 
Aber Aber ...Glaubt ihr noch an den Storch....Der Krieg wird nicht durch die bessere Technik entschieden, sondern an der Börse !! Die Technik ist nur ein Nebenschauplatz. Da wo die grösseren Aktien und Optionsgewinne winken wird der Sieger sitzen. MS wird sich bei Sony UND Toshiba mit den entsprechenden Aktien,Optionen und Derivaten eingedeckt haben.
 
@RORO_Swiss:

Die Pornoindustrie wirds entscheiden, wie bei VHS auch.

Auszug aus dem Wikipediaeintrag:
Im Dezember 2006 verkündete die Pornoproduktionsgesellschaft Wicked Pictures, dass der Film Camp Cuddly Pines Powertool Massacre die erste HD DVD des Studios sein wird. Diese Version wird mit vier Disks erscheinen. Der Film wird in High Definition zu sehen sein und weiteres Bonus-Material in Standard Definition. Im Zuge der CES 2007 kristallisierte sich zudem heraus, dass die amerikanische Pornographieindustrie sich aufgrund der niedrigeren Produktionskosten auf die HD DVD konzentriert. Wenn man beachtet, daß im Rückblick auf den früheren Video-Formatkrieg zwischen VHS und Betamax die Pornographie als eine der wichtigsten Gründe genannt wird, daß sich letztlich das technisch unterlegene Format VHS der Firma JVC doch am Markt durchsetzen konnte (da die Pornofilm-Industrie frühzeitig auf dieses Format setzte, was eine hohe Anzahl verfügbarer Titel und somit Marktpräsenz suggerierte und Marktakzeptanz induzierte), wäre eine vergleichbare Entwicklung im Bereich des DVD-Nachfolgers in seiner Bedeutung nicht zu unterschätzen.

Hddvd will win, guys.
 
@RORO_Swiss:
Noch ein kleiner Nachtrag zum thema REGION CODES :

In einem Punkt kann die HD-DVD sich hervorheben: Es gibt keine Regional-Codes. Egal wo und wann man sich eine HD-DVD kauft, sie läuft im heimischen Player. Beim Sony-Format hingegen muss man wie bei DVDs darauf achten, dass man sich nur Filme aus der heimischen Region zulegt.
 
@sunstone: Nur mal so nebenbei, diese ehlendigen Wiederholungen wegen VHS und Betamax. Die heutige Pornoindustrie hat lange nicht mehr die Marktmacht wie damals, sie verlagert sich immer mehr ins Internet. Außerdem haben sich nur vereinzelte Größen aus dieser riesigen Industrie zu einem Format bekannt, Discs sind bis heute Mangelware. Die Größen aus Hollywood dagegen sind deutlich in der Überzahl auf der Blu-ray Seite. Trotzdem würde ich deswegen jetzt nicht dass andere Format als abgeschrieben ansehen. Wenn Kombi-Player sich etablieren werden zählen wiederum andere Faktoren, wie Preise und Infrastruktur des Authorings. Und dann sollte man erwähnen das Blu-ray kein Sony Alleinformat ist, informiert euch bitte mal welche Größen sonst noch hinter dem Format stehen...
 
@RORO_Swiss: Die Pornoindustrie hat sich erst mal für HD-DVD entschieden, weil sich eine HD-DVD herzustellen lässt, ohne (!!!) Lizenzgebühren an die AACS LA zu zahlen. Bei der Blue-Ray ist diese Lizensierung zwingend erforderlich. Die Sexfilmer sind bei den geringen Stückzahlen ihrer Titel (im Vergleich zu den Blockbustern) nicht bereit die hohen Lizenzgebühren zu bezahlen (die versuchen auch die Lizenzgebühren für die DVD zu sparen und deshalb gibt es viele ihrer DVD-Filme ohne Kopierschutz).
Deshalb ist es klar, das die Sexfilmer erst mal auf die HD-DVD setzen. Es gibt übrigens noch keinen Sex-Film auf Blue-Ray, eben wegen der Lizenzgebühren.
 
@drhook: Absolut richtig das bei der HD DVD AACS optional ist und daher keine Lizenzgebühr gezahlt werden muss wenn man es nicht einsetzen möchte. Dies ist eigentlich das Hauptargument für die HD DVD bei Independent Studios. Aber direkt davon zu sprechen das sich die Pornoindustrie für irgendwas entschieden hat ist so nicht richtig weil wie gesagt erst ein paar Studios aus diesem großen Bereich überhaupt sich dazu entschlossen haben High-Def Filme zu produzieren. Trotzdem ist die "Pornoindustrie" heute kein Faktor mehr wenn es um einen neuen optischen Medien Standard geht. Immerhin geht es hier auch um Spielekonsolen, Computerhersteller, Hollywood, Datensicherung etc und bla bla...
 
@gizzard: Ich meinte erst mal entschieden so wie Intel damals für Rambus und jetzt
M$ für die HD-DVD. Ich gebe dir aber recht, dass die Sexindustrie bei dieser Formatfrage keine große Rolle mehr spielt, denn die hatten auch massive Umsatzeinbrüche bei ihren DVDs. Die verhökern ihren "HD-Content" mehr Online. Meistens ist das aber eine Mogelpackung, weil die unter HD oft 720p
verstehen, nicht Full-HD. Aber zurück zum eigentlichen Formatstreit, der wird von
den Hollywood-Studios entschieden und mit BD+ wird es wohl die Blu-Ray-Disk sein.
 
Nun, ... der Einfachheit halber und in Unkenntnis der Marktgegebenheiten an der Börse betr.Pornoindustrie hab ich dies "vornehm" mal weggelassen.
 
welches medium ist eigendlich kratz-empfindlicher? DAS wäre mal ein kaufargument, ne deppate scheibe die ned glei in oasch geht wenns eina üban tisch zaht
 
"Die interaktiven Funktionen setzen teilweise einen Internetanschluss für das Abspielgerät vor." Na super da gehts auch schon los :-( Um sich ein HD-DVD-Film anzuschauen ist man aller Wahrscheinlichkeit nach verpflichtet erst den Film über das Internet freizuschallten und eine WGA-Prüfung durchführen zu lassen. Wenn das ganze fehlgeschlagen ist, dann gibts den Film nur in schwarz-weiß und mit Mono-Sound.
 
@Xelos: Das man die Möglichkeit hat interaktive Elemente auf einer HD DVD zu realisieren ist ja erstmal nix schlechtes. Es wird erst zu etwas schlechten wenn die verantwortlichen Entscheidungsträger sich dazu entschliessen sowas zu tun. Leider sind dies meistens Personen, die weder von den Kunden noch von der Technik genügend wissen.
 
@Xelos: [KLUGSCHEISS]WGA (WINDOWS Genuine Advantage) ganz sicher nicht :) [/KLUGSCHEISS]
 
Wirklich sinnvoll wäre es gewesen wenn man sich auf ein Format geeinigt hätte.
Besser noch man hätte die konstruktiven Stärken beider Formate kombiniert,
aber das haben die Idioten ja trotz langen Verhandlungen nicht hinbekommen.
Der dumme ist wieder der Kunde....wer auch sonst.
Und solange die überall diese perversen Kopierschutzmechanismen draufhaben,
können sie sich den Kram eh dorthin stecken wo die Sonne nicht hinscheint.
Zu den Preisen schonmal eh, und wenn mein Rechner 10% seiner Leistung zur
Wieedergabee dees Films braucht und 90% für den Kopierschutz find ich das auch nichjt sooo lustig. Aber mit dem Verbraucher kann mans ja macheen, der wird den Müll schon kaufen.
Schlimm ist es wenn man verarscht wird und es nicht merkt. Schlimmer aber ist wenn man weiß das man verarscht wird abeer nichts dagegen tun kann.
 
@Athelstone: Indirekt hast du schon recht aber.... der wesentliche Punkt ist das der Kunde entscheiden kann was er haben möchte und was nicht. Am einfachsten wäre es beide Techniken zu boykottieren, viele tun es bereits ABER man darf nicht vergessen das der weitaus größere Teil von uns Menschen einfach nur "Lemminge" sind und somit wird das neue Zeug verkauft werden. Alleine schon die Tatsache das MediaMarkt so gute Verkaufszahlen hat wundert mich immer wieder, denn wer wirklich mal vergleicht wird bemerken das man alles im MM im Internet um einiges billiger bekommt und ich spreche hier bei Fernsehern zb von mehreren hundert euro. Aber nein liebe MM Kunden ihr seid ja nicht doof....
 
genau so möchte ich das haben: wenn ich im film jemanden sehe der ein cooles handy, oder einen anderen coolen gadget verwendet (oder ein bestimmtes auto fährt, oder was auch immer), möchte ich sofort informationen darüber haben, wo ich das teil kaufen kann.
Das ist Product placement 2.0
 
Ich hoff, die bekommen das hin, den Formatkrieg zu entscheiden. So ist man als Verbraucher nicht direkt aufgeschmissen,
 
Ich persönlich habe die Meinung, das es mir scheiß egal is wer gewinnt.
Aber was macht die Computer Welt und die Hersteller eiegntlich, wenn Microsoft das neue Windows nur noch auf HD-DVD rausbringt ? Bauen die Hersteller dann trotzdem BluRay ein und man kann Windows nich neu installieren? ___ Was ihr jetzt wohl sagen würdest ist, das die Hersteler, die BluRay-Lageristen nur, eben dann kein Windows mehr mit verkaufen. ___ Was der gute alte GEwohnheitskunde dann aber macht (Er wird es tun, ob er will oder nich) ist eben ein PC/Notebook mit HD Laufwerk und Windows kaufen und Sony kann seine Rechner verbrennen oder verschenken. __ Ich glaub dann wär der Drops gelutsch, denn bei, weiß nich, 90% (?) Martkanteil wird des ganz schön eng dann fpür BR :)
 
MS hätte vei Vista Ultimate mal statt DVD Dekoder gleich eine HD DVD Dekoder reintun sollen ^^ (okay, dadurch werden beide Lager bevorteilt, aber egal ^^) ... MfG Fraser
 
Blu-Ray nutzt noch garnicht alle Schichten und hat mehr Speicherkapazität als wie die HD-DVD, das habe ich mal vor einiger Zeit in einem grossem Test gelesen und da haben mehrere Experten geraten das es Klüger wäre Blu-Ray zu Wählen.
Und da hoffe ich auch das das so eintrifft.
 
Scheißegal was sich durchsetzt, ich zieh die Filme aus dem Internet und brenn die wie ich will. Nur der Ehrliche ist der Dumme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles