Intel setzt AMD bei Billig-CPUs verstärkt unter Druck

Hardware AMD und Intel befinden sich derzeit in einem massiven Preiskampf. Während AMD versucht gegen den großen Konkurrenten mit neuen Preissenkungen zu bestehen versucht, dreht Intel seinerseits an der Preisschraube, um weiteren Druck auf den Gegenspieler ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
warum lassen sie den ganzen konkurrenzkampf nicht und arbeiten zusammen. die neue firma könnte "AMTEL" heißen :-)
 
@Sirius5: aber wer macht denn dann "AMTEL" Konkurrenz und verhindert das die Preise pro Standard CPU auf min 1000$ steigen?
 
@Sirius5: jo wär echt ne schlechte idee, denn ob die beiden zusammen arbeiten oder AMD aus dem CPU geschäft aussteigt, macht wirtschaftlich für den Verbraucher gesehen, keinen unterschied. Würde nur ma gerne wissen, ob so ein harter Preiskampf eigentlich noch rechtens ist, denn Intel versucht ja mehr als offensichtlich AMD pleite gehn zu lassen.
 
@mrk1988: Es kann nur einen geben! VIA :)
 
@caldera: haha^^ ja, wahrscheinlich
 
@MezzoX: Eine Firma wie AMD verschwindet nicht so einfach. Entweder wird sie von einer anderen Firma aufgekauft, bzw. findet allgemein neuere Eigentümer. Klar Intel, kann es aufgrund von Kartellrichtlinien nicht sein, aber AMD wird nicht einfach verschwinden können. und was ist an einem Preiskampf verboten? Wenn sich AMD nicht behaupten kann, ist das ja nicht Intels schuld, und laut der News hat AMD ja angefangen. *mit den Finger auf das phöse AMD zeig* ^^. Außerdem hat jede Firma nunmal das Ziel seinen MArktanteil auszubauen, und das geht Hand in Hand damit das eine andere Firma Marktanteil verliert. Die könne ja trotzdem noch mehr gewinn und umsatz machen da ein MArkt ja auch größer werden kann. Außerdem gibt es schon genug gesetzliche Mindestpreise. Und Intel einfach vorzuschreiben sie müssen teurer werden weil es sonst AMD schaden würde, wäre ja mehr als lächerlich. Außerdem haben Intel und AMD ja mehrere Partnerschaften, also so ganz verwelken werden sie sie schon net lassen :)
 
@Sirius5: AMTEL ergibt keinen Sinn. Das würde "Advanced Microtegrated Elecronics" heißen. (oder so ^^)
 
@pool: Ne Ne, AMTEL würde heißen: Advanced Microsoft Tolareted Electronic Label - den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen :-)
 
Ja so is das im Leben die Großen fressen die Kleinen :)
 
@rollyxp: löl? den versteh ich jetzt nicht, bitte erklären!
 
@mrk1988: Nungut ich versuchs mal, damit Leute wie DU es auch verstehen. Wenn Intel so weitermacht könnte es gut sein das AMD früher oder später Pleite geht. Ich rede jetzt nicht von 2-3Monate, das wird sich über viele Jahre herziehen aber AMD muss was machen und zwar schnell. Ich kenne keinen der momentan einen neuen AMD sich kaufen würde. Und die Deutschen werden nicht die einzigen sein die so denken, das könnte noch Böse enden mit AMD.
 
@rollyxp:

ich kenne viele die AMD kaufen, wegen der PReise, wegen dem Stromverbraucht oder FANS eben, Intel wurde die letzten Jahre ja auch gekauft obwohl nur schrott kam im Desktopbereich, AMD kann ja nicht immer vorn liegen aber den vorsprung wollen sie sich ja im November wieder holen, denke das werden sie auch hinbekommen mit dem Phenom
 
@rollyxp: Lasst mich hier eben mit 2 Märchen aufräumen 1. Intel verkauft sich auch bei scheiß-produkten gut, weil die meisten großen Hersteller (HP, DELL, damals COMPAQ) durch Verträge gezwungen werden nur Intel zu verkaufen. Dell ist aus diesem Vertrag nach Jahren rausgekommen, um im Server-Berreich AMD anzubieten, im Consumer-Berreich bis heute nciht so wirklich! 2. Seit der Existenz von AMD wirt deren zusammenbruch erwartet:-D
 
@rollyxp: schön erklärt, nur wenn man vom 'Fressen' spricht, ist damit vielmehr die Übernahme einer Firma gemeint und weniger der Versuch den Konkurrenten durch Preiskampf zu erlegen.
Ich hoffe jedenfalls, dass AMD dem Druck standhalten wird, gegen einen Riesen wie Intel ist das kein leichtes Unterfangen. Dazu kommen die Übernahme-Gerüchte durch Samsung, die AMD wieder schwächer aussehen lassen. Klar, die momentane Situation freut den Kunden, aber man muss halt weiter denken, als nur bis zum nächsten Ladenpreis.
 
go INTEL go......
 
@Bazillus: ja genau, guter Plan, und wenn AMD vom Markt gedrängt wurde explodieren die Preise, denk doch bitte in Zukunft mal ein bisschen nach...
 
@Bazillus: *applaus...

du bist dann der erste der heult weil nen stino cpu dann 1000€ kostet... junge denken bevor du sowas schreiben tust. !
 
@ TPW1.5
@MainFrame
@technocity
@lordfritte

heult euch mal kräftig aus und gut ist :) man ihr seid ja sowas von verbittert ,das gibts ja gar nicht.
und eure rein interpretiererei koennt ihr gleich mal vergessen.
von wegen denk mal nach...es ist wie immer das selbe alle maulen wegen mircosoft rum aber jeder wills haben,ebenso mit intel....amd jesus intel luzifer....ihr habt ja was am helm !

 
tja wenn der kuchen redet, haben die krümel pause... :-)
 
Warum sollte man auch ein Marktsegment unbeachtet liegen lassen ? Rechnen dürfte sich das ja schon...
 
-Und jetzt versucht Intel mit seinem "Billigkram an Cpu´s" AMD Kaputt zumachen. Is ja klar, aber wenn Intel jetzt den Markt mit Ihren Cpu´s sättigt, wer soll aber dann die neuen 2- und 4-Kern, usw. kaufen?
Abgesehen davon kommt in mein PC-Gehäuse nicht so ein "Billig-Prozzi!
Ich hoffe aber daß Das nicht soweit kommt und AMD wieder "Intel zeigt wo´s langgeht":
 
ach Intel fahr zur hölle!!
 
Wär doch toll, wenn Google AMD kaufen würde ^^
 
@Okkupant: Das wäre für mich ein grund, AMD nicht mehr zu kaufen. Wer weiß, vielleicht baut dann Google eine Logging Funktion in die CPUs ein :)
 
Wer im Moment einen Intel kauft macht einen Fehler. Klar sind die Intel-Prozessoren etwas schneller als ihre AMD Pendants. Aber aufgrund der schieren Marktmacht und grösse Intels ist es keine gute Idee AMD nicht zu kaufen. Denn wenn AMD erstmal weg ist dann könnt ihr euch auf saftige Preise von Intel gefasst machen. Da ist dann nichts mehr unter 400 bis 500 Euro für einen Einsteiger-Prozessor zu machen. Ich bin der Meinung das Die beste FPS und die besten Resultate in den verschiedenen Benchmark Programmen nicht alles sind. Was viel wichtiger ist, ist der Konkurrenzkampf der die Preise niedrig hält und den Markt sauber von Monopolen. Das sorgt für gute Entwicklungen und niedrige Preise samt guter Qualität. Schaut euch doch blos mal an was Creative da alles so abzieht. Jetzt nehmen die schon bezahlt für Treiber damit du deine Audigy 2 auch mit EAX unter Vista benutzen kannst. Ich finde das eine Frechheit. Es reicht ihnen nicht mit beschissenen Treibern die das gesamte System crashen lassen, nein Sie müssen jetzt dafür auch noch bezahlt nehmen. Dank ihres quasi Monopols sind sie ja auch in der Lage sich das alles erlauben zu können. Von den X-Fi problemen mit nForce 4 Brettern will ich garnicht erst reden oder die Tatsache dass Creative es bis dato nicht geschafft hat Anschlüsse für die Mikrofon- und Kopfhöhrer- Ein- und Ausgänge auf die Platinen zu löten. Oder Treiber für die X-Fi unter Linux, wäre doch auch mal toll. Intel würde sich nicht viel besser verhalten wenn sie es sich leisten könnten. Denn das ist eine Aktiengesellschaft und die hat nur Gewinnmaximierung im Kopf und nicht das der Kunde zufrieden ist. Ja so ist das halt mit dem Kapitalismus. Jeder ist sich selbst der nächste. Also seid nicht dumm und kauft AMD's und seid damit auf längerer Sicht euch selbst und geleichzeitig Anderen am nächsten.
 
@Traumklang: Das ist freie Marktwirtschaft mein Freund! Warum soll ich einen schlechteren Hersteller wählen, wenn ich um den gleichen Preis mehr Leistung bekommen kann? AMD wird so leicht nicht verschwinden, keine Sorge. Und wer weiß, vielleicht kommt ja ein neues Unternehmen (ich spreche hier nicht von VIA...), welches des Markt dann wieder ordentlich rüttelt.
btw. Creative ist in jeder Hinsicht ein beschissenes Unternehmen. Kauft von denen keine MP3 Player (die gehen nach 18 Monaten kaputt...der Akku nach 12 Monate). Desweiteren gibt es noch keinen Vista Support für alle Player...und von Mac OS X red ich erst gar nicht. Creative = der größte Mist aller Zeiten
 
@ Skaroth:

warum ist AMD ein schlechterer Hersteller, du meist doch sicher die CPU aber da kann man auch nicht von schlecht reden nur weil die Top Modelle von der Speed her etwas zurück liegen aber manchen kommt es ja auch z.B. auf den Preis, Stromverbrauch an, wenn man auf sowas Wert legt und nicht übertaktet ist man bei AMD sehr gut aufgehoben!
 
@Traumklang: was ist den das wieder füe ein FPS gefassel? Gamer glauben sie haben einen riesen anteil an den umsätzen. Dabei wird mit Buisness Geräten und Server ein deutlich größer Umsatz und Gewinn generiert.
 
@pakebuschr: Ich habe nicht gesagt, dass AMD ein schlechter Hersteller ist. Fakt ist, dass Intel mit seinen Core 2 Duo CPUs die Nase vorn hat udnd as zu einem fast gleichen Preis. Wenn sich hier preislich kaum Unterschiede ergeben, werde ich wohl die bessere CPU nehmen (was momentan Intel ist). Und gerade im Notebook Bereich (bin Notebook User) greife ich eher zu Intel, da AMD in diesem Bereich noch nicht wirklich was geleistet hat.
 
@Traumklang: Ich persönlich mache es so das ich analysiere was ich brauche, welchen Anbieter es gibt der sowas hat und welche Kernpunkte mir wichtig sind. DAs wären beispielsweise in meinem Fall: Die CPU sollte 2-3 Jahre schnell genug für aktuelle Software sein wobei ich verstärkt mit Mehrkernanwendungen rechne. Sie sollte nicht zu viel Strom verbrauchen und auf jeden Fall Stromsparmechanismen haben und nicht über 500 Euro kosten. Und darum hab ich mir auch den Intel QuadCore 6600 gekauft. Von dem erhoffe ich mir das er genau diese Punkte erfüllt. AMD hatte zu dem Zeitpunkt kein ähnliches Produkt am Markt und hat es bis heute nicht. Ob ich nun was vom Underdog oder vom Marktführer kaufe ist mir sowas von pupegal...
 
@Skaroth: Na dann kauf halt Intel. Wenn alle so denken wie du dann gibt es AMD bald wirklich nicht mehr und dann kannst auch du dich auf saftige Preise für Intel Prozessoren freuen. Ich arbeite in der Halbleiter Industrie. Bin an der Entwicklung von Prozessoren und Hardware für die Industrie und Medientechnologie beteiligt und ich kann dir sagen dass es nur eine Hand voll Konzerne gibt Weltweit die es draufhaben einen X86 zu konstruieren. Von Konkurrenzfähigkeit will ich erst garnicht reden. Welche Firma soll es denn sein Deiner Meinung nach??? Gut dann will ich dich aber auch in Zukunft nicht rumheulen sehen wenn du einen neuen Prozessor brauchst und der ein vielfaches kostet von dem was sie heute kosten.
 
@caldera: Ich habe nie behauptet das mir FPS wichtig ist obwohl ich auch ab und zu Zocke am Rechner (BF2). Aber es gibt ne menge Leute die nur darauf aus sind Die bestmöglichen Benches zu erreichen. Das Die nicht den Hauptanteil ausmachen weiss ich auch. Dann hab ich mal ne Frage an dich?? wenn der grösste Anteil NORMALE und OFFICE Rechner sind warum greifen dann die Meisten zur Zeit auf Intel zurück?? Ich kann dir sagen woran das liegt. Es liegt daran dass viele denken dass AMD im Moment nicht gut genug ist weil sie ja in der absoluten Spitzenklasse mit ca. 10% weniger der Leistung den Intels hinterherhängen. Das nennt man in diesem Falle Markenimage.
 
@Traumklang: Ganz ehrlich: Was willst du von mir? Soll ich mir vielleicht jetzt auch einen Ford kaufen, nur damit Ford Motor Company wieder schwarze Zahlen schreibt? Aber ganz sicher nicht! Firmen verschwinden, wenn sie nichts leisten können. AMD wird sicherlich nicht so leicht verschwinden, aber es ist absolut nicht mein Problem, wenn sie momentan keine Gewinne machen. Wenn du hier den Unternehmensretter spielen willst, dann mach ruhig. Ich will viel Leistung zu einem guten Preis. AMD hat sehr gute Preise und gute Leistung....Intel hat gute Preise mit noch mehr Leistung....da kann ich nix machen, dann nehme ich Intel. Ich bin kein Intel Fanboy, ich kaufe das, was momentan besser ist. Und so denken die meisten Konsumenten. Wenn du AMD Fanboy da anderer Meinung bist...schön! Dann kauf dir deinen Schmarn bei deinen Lieblingsfirmen, aber lass intelligente Konsumenten das kaufen, was sie für richtig halten.
 
@Skaroth: Richtich... (+)
 
tut mir ja leid für amd, aber nach 3 generationen amd bin ich wieder zu intel gewechselt. hoffentlich wird die übernächste generation wieder was rausreißen.
 
gute idee von intel man muss heute agressiv rangehen um am markt zu überleben auserdem lösen die neuen cpus die office cpus (celeron und so ) ab mit besserer performance für niedrig preis
 
@mr.guru: also Celeron finde ich wirklich nur mehr ganz selten. Selbst Buisness-Geräte kommen im normalfall mit einem kleinen C2D daher.
 
@mr.guru:
gut erkannt !
wie bereits oben richtig erwähnt glauben hier ein paar nasen das die paar gamer die sich cpu´s kaufen den markrt in irgend einerweise zu beeinflussen*oooohhhgott*
ichn habe es noch in den ohren das gefasel in den prescott zeiten,das grooooosse geschrei der amd boys.von wegen intel schrott ....das war nie schrott,nur ein paar lächerliche % langsamer und ein weinig mehr stromverbauch.....aber man kann sehn was die medien einem weiss machen koennen. :)
 
Ich folge AMD bis in deren oder meinen Tod ^^ Bin einfach kein Fan von Intels Wichtigtuerei und von dem ganzen "bester Prozessor der Welt"-Gelaber. Ausserdem find ich das Grün von AmD angenehmer :P
 
lol bf2modsde :-D, das is doch mal n argument.____es ist ja schon ein weng "panikmache" dabei, wenn hier alle nase lang ne "news" erscheint, in der zum 10. mal erwähnt wird, daß intel amd das leben schwer macht, und der preiskampf amd auf die geldbörse drückt.... ich weiß nicht, wieso einer der normalsten vorgänge der "freien" marktwirtschaft hier dermaßen durchgekaut wird, nur weil anscheinend jmd gefallen dran findet, daß amd ins trudeln gerät. sofern es preisänderungen gibt - ist ne "news" gerechtfertigt. ABER - alle 5 tage mit dem "amd wird gerüchten zufolge von samsung übernommen" - "intel setzt amd durch preissenkungen unter druck" - "amd unter druck" - "amd bringt barcelona noch im august" - "amd bringt barcelona doch nicht im august" - "amd ist sich sicher, barcelona dieses jahr herauszubringen" - "amd bringt barcelona erst 2008" - "amd bringt barcelona doch im august" ... amd hier, amd da - meine güte
langsam kommt mir vor wie in der bildzeitung, JEDES,aber wirklcih JEDES noch so banala gerüchtchen wird hier als news verkauft...
rolle vorwärts,rolle rückwärts, hauptsache ne news, statt mal zu recherchieren bzw. n ball flachzuhalten.__-
die letzte 3 wochen fiel mir das mal sehr extrem auf !.
sorry,aber denkt mal drüber nach (@nim).
____
welchen sinn machts, jedes gerücht nachzuplappern und hier als news reinzustellen? benennt die sparte doch um in "gerüchteküche". :-)
 
Wenn AMD wirklich vom Markt verschwinden würde - würde Intel wahrscheinlich als Monopolbetrieb bei x86 Prozessoren zerschlagen werden - siehe Beispiel General Electric als Energiekonzern: schon geschehen.
"Freier Markt" sieht man bei der Kartellklage bei der EU - wo anscheinend Hersteller gezwungen/bestochen wurden (von Intel) nur ihre Prozessoren im Angebot zu haben.
Entscheidung für eine CPU: Rechenleistung - Energieverbrauch - Rechenleistung/Energieverbrauch - Preis und Preis/Leistung.
Ob ich den einen oder anderen Hersteller liebe - so wie anscheinend hier viele - ist eine emotionale Entscheidung. Ich persönlich will keine Firma heiraten.
A Ja - Nationalstolz bezüglich AMD - deutsche Arebitsplätze gegen die Globalisierung - wäre für euch Piefke auch ein Entscheidungskriterium.
Aber ich bin mir sicher das ihr Internet-Junkies beim vorwiegenden Internet surfen natürlich einen 4Kern-Prozessor braucht ...
 
@MIDAS:

ja mein lieber "alpenprimat" ,du hast also mal kurz in die glaskugel geschaut und die zukunft gesehn was ?
und nationalstolz auf eine firma die ersten ein ami ist und zweitens vom staat bezuschusst [Subventionen] wird ?! lächerlich....
die drei arbeitsplätze sind krümel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte