Microsoft lässt Unis für Web 3.0 & Multicore forschen

Microsoft Microsoft hat neben seiner eigenen Forschungsabteilung auch ein Förderprogramm für universitäre Projekte, bei denen sich Wissenschaftler und Studenten mit verschiedenen Technologiethemen beschäftigen. Jetzt hat der Konzern wie in jedem Jahr neue ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaub' ich lass mir "Web4.0" patentieren...
___edit: Mist, zu spät :-]
 
Microsoft hat wirklich eine Forschungsabteilung? Ich glaub, die meinen damit ihre Rechtsabteilung, die sich mit Kartellämtern rumärgert und immer auf dem neuesten Stand sein muss. Oder die Abteilung, die bei anderen Firmen Ideen einkauft oder abguckt. Dass M$ ne eigene Forschungsabteilung hat, wage ich stark zu bezweifeln. Zumindest, wenn ich mir Vista angucke und das mit anderen Betriebssystemen vergleiche, die vorher rauskamen. *hust*
 
@noneofthem: http://research.microsoft.com
 
@noneofthem: nimm erstmal einen hustenbonbon und informier dich dann mal anständig, bevor du soviel hirnkotze loslässt! microsoft gibt jährlich milliarden für forschung in ihren eigenen forschungsabteilungen aus. die computer welt wäre einige jahre zurück wenn dem nicht so wäre!
 
Ich hoffe die machen wenigstens ein Backup vom Web 2.0 bevor die die neue Version hochspielen. o.0 *ironie* ^^
 
@noneofthem ja klar kaum gehts ums Microsoft wird wieder über Vista geheult, typisch
 
Die sollten mal lieber Geld in die KI-Forschung stecken!!!!
 
@angel29.01: jaja und dann skynet erschaffen *g*
 
@gonzohuerth: Quatsch! Google forscht doch auch dran.... Wir brauchen ENDLICH einen Durchbruch hier!
 
Immer wieder nur die üblichen MS flames hier in den Kommentaren. Am besten gefallen mir aber immernoch die: "Die sollten mal lieber...".
 
Bis heute ist es mir nicht gelungen, herauszufinden, was "Web 2.0" eigentlich sein soll. Ich habe einfach nur eine Internetverbindung - für "Web. alles-was-drin-ist". Und da reden die von Web 3.0? Merkt man da als Anwender was von? Bei mir bleibt Internet Internet und Web bleibt Web. So what?
 
@pbird: So wie ich das verstehe ist mit Web 2.0 jene Technologie gemeint die AJAX beinhaltet. Habe das bisher zumindest immer in dem Zusammenhang gelesen. Also anders ausgedrückt, interaktivere Inhalte, bei denen Ein- und Ausgaben ohne unnötiges Laden von neuen Inhalten gemacht werden können. Aber mal abgesehen davon glaube ich dass der Ausdruck reiner Marketing- und Werbemüll ist.
 
@pbird: Web 2.0 ist Community-basierendes Web. Social-Networking wie Flickr, Youtube, usw. Damit ist keine Technologie gemeint....
 
Web 3.0 = selbstauffüllender medizinschrank?
arztrezepte werden gleich von google gegeben ^^

USB chirog?
 
Und schon geht es ab :) Genau das ist Web 2.0 - ein weit gespannter, unterschwelliger Begriff, der neue Ideen, neue Technologien etc. zusammenfasst, wobei aber keiner so genau definiert hat oder weiß, was nun in diese Schublade gehört. Für mich gehören auf jedenfall auch neue Technologien zu Web 2.0 und nicht nur neue Konzepte und Ideen.
 
Web 2.0 = User generated content....
 
@angel29.01: wenn ich ne html-datei erstell mit "Hello world" ist das auch user generated, habs ja (als user) schließlich selber gemacht :-D *ggg* aber php gibt ja auch so halb interaktive Inhalte wieder, nur de Vorteil bei AJAX (das ist doch die Firma, die bei der Mickymaus alle möglichen Sachen baut) nur das neu geladen wird, was wirklich neu ist und nicht immer gleich die ganze Seite^^ aber mit I-Frames geht das auch ohne Javascriptkagge
 
@Ensign Joe: Ist das denn so schwer zu verstehen? Web 2.0 ist Community basiertes User generated Content (ich liebe Anglizismen *g*) Also vom Nutzer selbst erstellter Content, den er mit anderen Nutzern teilt: Youtube, Flickr oder Blogs.. Dazu gehört auch Social-Networking (boah, bin ich am klugscheissen *g*), wie z.B. Foren....
 
"Unter anderem will man erforschen lassen, wie sich Handys als Plattform für Gesundheitsdienstleistungen nutzen lassen." Ich seh schon ... Bald erscheint der elektronische Arzt auf dem Display und verlangt von mir die Antenne hinten reinzustecken um Fieber zu messen *lol*
 
wenn die an web 3.0 forschen, haben sie sicher eine strategie,das web 2.0 erfolgreich in den sand zu setzen :-)
 
könnte mir web 3.0 in 3D vorstellen. Eine Suchanfrage = Eine Stadt, durch die man geht und ein Haus = eine Seite. Dann müsste man nur noch alle anderen Menschen sehen, die durch das Web 3.0 spazieren und fertig ist das 2. "reelle" Leben. Lol. Achja, Web 3.1 ist dann 3D mit verbesserter Auflösung :P

PS: Warum gibt es hier beim WF/LF-Kommentarsystem eigentlich keine Absätze?
 
Web 3.0 wird "wahrscheinlich" semantisches Web sein. Also das zusammenfügen von miteinander verbundenen Informationen. Um den Müll im Netz nicht mehr sehen zu müssen. Und auch das z.B. Suchmaschinen dich "verstehen".... Du bei Google also ne ganze Frage eintippen kannst und die Antwort bekommst.
 
@angel29.01: Also fragen bei google als suchbegriff eingeben geht doch schon bei google... Versuchs doch mal :-)
 
Aber man bekommt keine genaue Antwort.... Es soll so sein, das man einfach schreibt: Wann wurde das Empire State Buliding gebaut?
Und dann: Das ESB wurde am .... gebaut.
 
@angel29.01: Was ist der Unterschied zwischen PCM und PAM? Ob das Google dann auch korrekt ausgibt? :)
 
@voodoopuppe: Tja google gibt auf die Frage die richtige Antwort:
Proseminar Rechnerkommunikation und Telefon: Einführung in ISDN
Der Unterschied zwischen Standardanschluss und Komfortanschluss liegt in dem unterschiedlichen .... PAM - Pulsamplitudenmodulation: PCM - Pulscodemodulation ...
goethe.ira.uka.de/seminare/rkt/isdn-anschluss/ - 19k - Im Cache - Ähnliche Seiten
 
@angel29.01: Auch auf deine Frage gibts von google ne Antwort mal abgesehen von deinem Buchstadendreher in Building:
Das Empire State Building wurde am 1. Mai 1931 von President Hoover ... der Welt - dann wurde das World Trade Center gebaut und verdiente sich den Titel. ...
www.magazinusa.com/us/info/show.aspx?unit=originals&doc=51 - 24k - Im Cache - Ähnliche Seiten
 
@angel29.01 und voodoopuppe: Vielleicht hättet ihr das google ja auch selber fragen können anstatt zu behaupten es geht nicht. Versuchts doch einfach mal. Suche bei google fast nur so weil man so die besten Suchergebnisse findet :-)
 
Klingt alles sehr interessant. Mal schauen was daraus wird.
 
Da stellt sich die frage, warum sich M$ mit Web 3.0 befasst, wenn sie noch nicht mal Web 1.0 richtig beherrschen. Wenn ich mir die Web-Techniken von M$ so anschaue, muss ich doch feststellen, wie groß die Sicherheitsrisiken dieser Techniken doch sind.
 
@kfedder: och die beherrschen web1.0 nicht mehr und weniger als jeder andere denk ich. falls du die standardkonforme interpretierung von html-quelltext meinst... da warten wir doch einfach mal den ie8 ab :)
ich habe aber bis heute nicht verstanden, was dieser begriff web 2.0 soll... wenn ich meine bettmatratze mit ner neuen, weicheren ersetze, heißts doch auch nicht bett 2.0. so ein schwachsinn -.-
 
@glowhand: Ich meine damit ActivX & Co., sowie Serverseitig ASP, Bei diesen Sicherheitslücken kann man auch ein großes Schild schreiben "Hack me!"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!