xp-Antispy 3.96-5 Final - Privacy-Tool auch für Vista

Software Das bei Windows-XP-Anwendern sehr beliebte xp-AntiSpy wurde nun in der Version 3.96-5 Final auch für Windows Vista veröffentlicht. Damit ist es möglich, zahlreiche Windows-Einstellungen über ein GUI vorzunehmen und einige CallHome-Optionen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL __ ausgerechnet Ebay als Sponsor die jeden Klick, jede Transaktion alles brav in USA speichern... sehr nett, soviel zum Thema "Schutz" *FG*
 
@powerpyx: Beweise?! Dich zwingt ja auch niemand von XP Anti Spy bei Ebay zu suchen *rolleyes*
 
@powerpyx: Er schreibt ja auch mit keinem Wort, dass er zu irgendwas gezwungen wird. Er äußert lediglich seine Meinung. Der einzige Sponsor, den ich noch fast besser gefunden hätte, wäre google gewesen *g*
 
@powerpyx: "So viel zum Thema "Schutz""... Ja und? Ein Negativbeispiel soll jedem die Dringlichkeit von Datenschutz verdeutlichen. Abgesehen davon... Bist Du so dumm und "klickst" auf jedes bunte Ikon?
 
@ Kobold-HH: Bist du so dumm und kannst nicht mal "Icon" schreiben?volltrottel...
 
@ Kobold-HH: Bist du so dumm und kannst nicht mal "Icon" schreiben?volltrottel...
 
@razze Bist du so dumm und kannst nicht mal "Volltrottel"
schreiben? Volltrottel :)
...
 
@: Dumm & Dümmer....
 
Was soll man auch von einem Autor erwarten, der seine .de Domain an einen Dialer Geschäftemacher verkauft hat...?
 
was für einen Sinn hat es die "Automatische Zeitsynchronisierung" über ein Security-Tool zu deaktivieren?!? 1) Man kann das sowieso im Windows einstellen und 2) wie lässt sich die Zeitsynchronisierung als Sicherheitslücke missbrauchen?
 
@Matti-Koopa: ... eine typische "Paranoia-Funktion".  :-)
 
@Matti-Koopa: Es geht bei dem Tool da drum, diese Funktionen zentral zu verwalten. Deshalb sind deine Argumente, "man kann auch hier und auch da bla bla", völlig sinnfrei !
 
@ Guderian: Dann sollte man so etwas auch nicht AntiSpy nennen, eigentlich ist das ganze Tool sinnfei, da gibt es bessere Tools dieser Art.
 
@e-hahn: Ich finde eigentlich alle Tools dieser Art sinnfrei.  :-)
 
@Guderian: Zum Beispiel?
 
@Guderian: Erst lesen, dann posten - es besteht ein Unterschied zwischen abschalten (wie swissboy schön sagte - paranoia) und TimeSync Server auswählen. Denn das bietet XP-Antispy ja nicht an.
 
@e-hahn: Welche denn zum Beispiel?
 
@swissboy: Bitte nicht wieder diese langweile Diskussion anfangen, hat sooo einen Bart. Wenn du lieber von Hand in der Registry rumänderst ist das doch okay, hat aber nichts mit dieser News hier zu tun.
 
@ valium : TuneUp zum Beispiel...
 
@e-hahn: omg wie kommt jemand freiwillig auf den gedanken sich ernsthaft tune-up zu installieren *kopfschüttel*
 
@Kawaii-Tora: Es gibt sicher genug die das tun, ich unter anderem auch, es ist ja auch eines der besten Tools in diesem Bereich. Wenn du das nicht so siehst, ist es auch in Ordnung.
 
Finde ich lustig, das meine Kommentare immer Diskussionen über komplett andere Dinge auslösen.
 
@swissboy: Wenn Du das so allgemein formulierst, werdest Du Dich damit z.B. auch gegen TweakUI, das immerhin von Deinem Lieblings-Software-Hersteller selbst kommt. (Nur so am Rande bemerkt.)
 
@Matti-Koopa: "1) Man kann das sowieso im Windows einstellen" - gut erkannt ! Der Sinn von xp-Antispy liegt ja auch nicht darin, Exklusiv-Funktionen/Einstellungen etc. zur Verfügung zu stellen, sondern den Zugang zu jenen Einstellungen zu vereinfachen und vereint unter einer Oberfläche, die intuitiv gestaltet ist, zur Verfügung zu stellen.
"2) wie lässt sich die Zeitsynchronisierung als Sicherheitslücke missbrauchen?" - wer sagt, dass dort eine Sicherheitslücke vorhanden ist? Das Tool nennt sich nicht umsonst xp-"Antispy".. jede Art der Kommunikation 'nach Hause' kann/wird als Überwachungsversuch gewertet. Natürlich ist es kein 'Security-Tool' und sogar Winfuture hat erkannt, dass es sich per Definition um ein 'Privacy-Tool handelt, was auch korrekt ist, unabhängig davon, dass sich auch einige Schalter in dem Programm auf einen sicherheitstechnischen Aspekt beziehen.
Dein gesamter Kommentar war also nichts weiter, als Non-Sense.
 
@fuxxi: Nun mölglich, aber die meisten "Spione" analysieren lieber die Daten des Browsers als die der Zeitsynchronisierung...
Außerdem greifen doch auf heutigen Desktops hunderte Programme aufs Internet zu. Und wenn man die alle blocken will kommt man über eine gut eingestellte Firewall nicht herum - da helfen keine Tools...
 
Erst einmal alles abschalten weil unsicher ist sowieso alles und sich später aufregen warum dies und das nicht geht.....aber dann liegt es an Windows :D
 
@ITSeppl: Oder es wird bei irgendeinem (!) Support angerufen weil halt irgendwas nicht klappt und sich dann drüber aufgeregt warum der Service so shice wäre.
 
@ITSeppl: Genau das hört man dann meistens. Einsicht bei den Leuten ? Fehlanzeige.
 
@ITSeppl: Da kann ichn nur zustimmen. Am besten sind die User die sich alles installieren und wirklich alle Einstellungen mal vornehmen. Dann wird angerufen und um Hilfe gerufen! Wenn man vor Ort ist, ist MS mit Windows der Leibhaftige! Die häufigste Frage ist : Warum spielt der den jetzt meine Video´s (Filme aus dem Netz) nicht mehr, ich habe doch alle Codec´s installiert und konfiguriert..... Und immer genial: "Was haben Sie den zuletzt mit dem Pc gemacht oder installiert?" - "Nix, ich habe den gestern ausgemacht, und heute morgen an, da war das dann so!"
 
Die Einstellungen sind nicht nur paranoid sondern im Prinzip auch kontraproduktiv , Löschen der Swap oder schnelles Shutdown (Datenverlust). Im Supermarkt wird zu abrechnungszwecken auch eine Kopie des Bon angefertigt , da hat sich scheinbar noch keiner drüber aufgeregt ? :)
 
Ist ja wie im Kindergarten hier.
 
Naja, die Installation des Programms schaltet erstmal gar nichts ab. Zudem wird zu jedem Punkt eine Erläuterung, sogar Warnhinweise gegeben. Die Einstellungen können halt komfortabel vorgenommen werden. Werde es weiter benutzen, hat auch noch nie Probleme gemacht.
 
Einigen der Poster hier, scheint die Hitze doch schwer zugesetzt zu haben.- Deshalb mein Rat.- Nie oben ohne, immer Abdeckung drauf!
 
das tool is doch crap.... alles auf sicher bedeutet alles aus machen, das wiederum bedeutet reg zerschossen..... wenige sachen aus machen geht auch schnell mit der maus im windows.... und viele sachen sind eh nur paranoia ..... zb zeitsync aus machen, so ein scheiss ihr zieht doch auch updates.... also könnt ihr die anderen "spy" sachen auch an lassen :rolleyes:
 
@Billy Gee: Und warum, meinst du, legt der Autor des Programms noch Wert darauf, bei JEDEM Menüpunkt auch noch eine Beschreibung (inkl. Warnung) anzugeben? Und einige Sachen SIND nützlich, etwa die Abschaltung der Alexa-Spyware, oder das Erhöhen der HTTP-Downloads auf 10 Stück... Dass man über einige Funktionen (etwa Zeitsynchronisierung) streiten kann, ist klar, aber wer nicht imstande ist, die deutschsprachige Hilfestellung (die von vornherein immer eingeblendet ist) zu lesen und zu verstehen, ist meiner Meinung nach eh verkehrt mit diesem Tool...
 
edit: Und wer nicht weiß, was z. B. 'ne Auslagerungsdatei ist, sollte die Option gar nicht ändern. Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand (meine ich zumindest...)
 
@Astorek: So ist es. Die Auslagerungsdatei beim Herunterfahren löschen, das ist der absolute Wahnsinnstip Nr.1 um den Bootvorgang zu verlängern. Dann schon lieber bei genügend vorhandenen Arbeitsspeicher die Auslagerungsdatei ganz deaktivieren (auf eigene Gefahr).
 
Kein TCP/IP Patch mehr !?
 
Ich sag immer: Lieber ne Funktion mehr, als zuwenig. Ich arbeite schon seit einiger Zeit mit dieser Software und bin absolut zufrieden damit.

Sehr zu empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles