Windows Media Kopierschutz erneut ausgehebelt

Software Microsoft bietet den Anbietern von kostenpflichtigen Musikdownloads mit seinem Windows Media DRM die Möglichkeit, ihre Musik mit einem Kopierschutz zu versehen. Im vergangenen Jahr gelang es erstmals, den Kopierschutz zu umgehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf ein neues, 2:1 für FairUse4WM... :-)
 
der ewige kampf.. eine neue runde ^^ jetzt müsste nur noch ein leicht bekleidetes girl hier ne nummer hochhalten und ne runde laufen =)
 
So muss das sein. Solange bis die einsehen, dass keiner diesen DRM-Mist braucht und will. Die sollen die CDs günstiger machen und vor allem mehr Qualität statt Quantität produzieren. Dann kaufen die Leute auch wieder. Ganz einfach...
 
@noneofthem: Milchmädchenrechnung. Gute Kinofilme werden auch Kopiert. Gute Musik verkauft sich nicht besser als Mainstreamshit und auch sonst wird die MP3 dem günstigen "Best Price" Album aus dem Vorjahr vorgezogen...das DRM mist ist, unterstreiche ich, dennoch wird sich das Problem nicht einfach verabschieden nur weil es CDs günstiger gibt. Solange etwas Gratis gibt, ist es immernoch attraktiver als jede CD, selbst wenn das Album nur 5eur kostet.
 
@TreeM: man kann dir einfach nur recht geben.
 
@noneofthem: Und warum muß man dann unbedingt was cracken? Wenn die Leute kein DRM wollen, kaufen sie es nicht. Wenn sie es akzeptieren wirds sich etablieren. ich denke man sollte es einfach abwarten wie es sich entwickelt. Bei Musik hat der Kunde ja schon entschieden das er es nicht will, also wirds rausgenommen und durch digitale Wasserzeichen ersetzt.
 
@DennisMoore: drm ist für die nimmersatte musikindustrie nur dann sinnvoll, wenn man es nicht knacken kann. davon sind sie aber noch sehr weit entfernt und deswegen wird sich drm nicht etablieren. im gegenteil, die meisten haben das mittlerweile begriffen.
 
@spreemaus: Nicht ganz. DRM ist auch nur dann sinnvoll wenn der Kunde es kauft. Genau aus diesem Grund verzichten Onlinemusikstores mittlerweile darauf. Was nutzt dir bitte ein unknackbares DRM-System wenn die Dateien keiner kauft?
 
Ich kaufe noch CDs. Aber halt nur von Künstlern, die es wert sind. Wenn ich mir jedoch den ganzen Mist in den Charts so angucke, dann sehe ich halt nicht ein, dass ich dafür was ausgeben soll. So sehe ich das. Klar gibt es immer welche, die am liebsten nichts ausgeben wollen. Vor allem in Geiz-ist-geil-Deutschland. Aber es gibt genug Leute, die halt auch noch CDs kaufen und auch wieder mehr kaufen würden, wenn sie nicht 20 Euro kosten würden. Als ich angefange hab CDs zu kaufen, da kosteten die noch um die 14-15 DM. Und der Unterschied kam nicht nur durch den Euro....
 
@noneofthem: Na,dann solltest du doch DRM begrüßen. Es könnte z.B. Angebote geben wie: Du kannst soviel downloaden wie du willst und 3x probehören. Danach gehts nicht mehr. Wenns dir gefällt kaufst du es ohne DRM Schutz und wenns dir nicht gefällt löschst du es und lädst halt was neues.
 
@noneofthem: Wie kommst du bitte auf solche CD Preise ?
Also ich bin Mitte 30 und ich kaufe über mein halbes Leben lang CDs. Alben haben immer 30 DM und Maxi CDs um die 10 DM gekostet. Ab 2 oder mehr CDs im Paket waren die Preise stark unterschiedlich. Doppel Alben oder Sampler gabs so um die 40 - 45 DM , aber es gab auch deutlich günstigere aufm Wühltisch. War nicht selten dasss ein 5er Pack für nen 10er zu haben war. Wo ist das umgerechnet denn heute anders ?
 
@noneofthem: Wenn es dir nicht gefällt, dann kauf es eben nicht! Wo ist denn da das Problem? Oder zwingt dich irgendwer Musik zu kaufen, die du nicht magst? Ich glaube nicht. Aber wenn sie dir schon nicht gefällt, dann auch kein kopieren!
 
@82567: Als Mittdreißiger mußt Du irgendwas verschlafen haben. Die angegebenen Preise sind wirklich so gewesen. Ich weiß nämlich noch ganz genau, das ich auf einige CDs verzichtet habe, als der Sprung von 15 auf 20DM kam.
___________________________________________________
@candamir: Wenn Du mir jetzt noch erklärst, wo noneofthem erwähnt hat, das er statt dem CD-Kauf die Songs irgendwo runterlädt, wäre ich dankbar.
 
cd`s aus dem laden kaufen ist out. ich kenne neimanden der sich wegen soner vollkommen überteuerten cd an die kasse stellt.
eher ist es so, dass man sich das auch alles ganz easy und drm-frei im internet kaufen kann. das ist bequemer und man kauft nur das was man auch hört. ausserdem kann man sich auch cd`s zusammen stellen, genial.
ausserdem darf man hier in deutschland seine musik kopieren, von daher ist hier drm illegal. aber das interessiert weder apple noch microsoft. gut das man das trotzdem jeder zeit knacken kann.
 
@spreemaus: Wo steht bitte das DRM illegal ist? Und man darf auch in Deutschland seine Musik nicht unengeschränkt kopieren sondern nur 7 Privatkopien von einem Originaldatenträger anfertigen und an Freunde in engeren Kreis verteilen. Und das auch nur solange die CD nicht kopiergeschützt ist. Ein Kopierschutz darf nicht umgangen werden. In keinem Fall.
 
1. §202a, 303b StGB. 2. Wozu nur an Freunde in engerem Kreis? 3. Es gibt keinen Kopierschutz für Audio-CDs. Schon per Definition nicht.
 
Da hat Rika Recht, nachzulesen unter http://de.wikipedia.org/wiki/Rainbow_Books siehe Red Book. Dort steht eindeutig, das Musik CDs wo ein Kopierschutz drauf ist nicht komform ist und kein CDDA ist.
 
@Rika: Zu 1.:Is nich dein Ernst, oder? DRM erfüll niemals die Tatbestände "Ausspähen von Daten" oder "Computersabotage". Zu 2.: Weiß ich doch nicht. Hab das Gesetz nicht gemacht. Zu 3.: Ein Kopierschutz verhindert das Vervielfältigen von Medien. Die Wirksamkeit eines Kopierschutzes ist dabei auch definiert. Es reichen einfachste technische Maßnahamen und ein Hinweis auf der Hülle das die CD kopiergeschützt ist. @Maniac-X: Ja,und? Wer sagt das Musik CDs dem Redbook Standard entsprechen müssen? Das tun sie schon seit Jahren nicht und keinen juckts. Der Standard wird so weit es geht dafolgt und der Kopierschutz erweitert diesen.
 
ich juckt es, denn ich lasse mich nicht gerne verarschen und einschrenken.
 
@Maniac-X: Dann solltest du dir nur CDs kaufen wo keine Aufschrift "Diese CD ist kopiergeschützt" drauf ist.
 
Gibt doch mitlerweile genug Programme die Radio Sender im Netz mitschneiden und die Lieder aufnehmen und in MP3 speichern. Ohne DRM und den ganzen schrott. Radio aufnehme ist soweit ich weiß auch legal also wo ist das prob?
 
@deischatten: Die Qualität
 
Die sollen doch das DRM gleich weglassen, ist ja sowieso sinnlos das ganze. Irgendwer knackt das doch immer. Und dem legalen Kunden ist das nur lästig.
 
naja, selbst wenn sie aktualisieren, streamripper wird es immer geben, die von virtuellen soundkarten aufnehmen. das dürfte momentan ein größeres problem sein, als das fairuse4wm. zumal es mir eh egal ist, ich muss eh neu codieren, weil mein MP3 handy kein WMA kann.
 
@LoD14: Streamripper = Qualitätsverlust
 
@ThreeM: der qualitätsverlust bei den digitalen soundkarten ist absolut minimal.
 
@LoD14: Nein ist es nicht. Streamripper reencodiert die gestremten inhalte erneut ins MP3 Format was zu einem Qualitätsverlust führt. Dabei Spielt es keine Rolle ob der Ton analog oder Digital aus der Soundkarte kommt.
 
Die sollen doch einfach das Kopieren wieder erlauben und fertig! Wie zu guten alten MusiCassetten-Zeiten! Soll doch jeder kopieren dürfen, was er will, von wem er will und für wen er will. Auch in diesen Zeiten habe ich mir die CDs und davor die schwarzen Scheiben im Laden gekauft, wenn ich einen Künster wirklich gut fand. So ein richtiges Album ist einfach was Anderes, Wertigeres als eine MP3-Sammlung oder seinerzeit als selbstgemachte MusiTapes. Damit meine ich nicht mal die Klangqualität sondern den "Schnickschnack" drum und dran. So ein wirklich durchgestyltes Album macht man sich nicht mal eben so selber, erst recht nicht in Masse. Und die Tücken des Datenträgers war damals zu Zeiten des Bandsalats wie heute bei den Haltbarkeitsmängeln der CD-Rohlinge ein weiterer Grund, das Original vorzuziehen.
Aber da die Zeiten härter werden und sowohl Staat wie auch die Machthaber in der Wirtschaft scheinbar nur noch auf Kontrolle, Überwachung, Beschneiden von Rechten und der totalen Mißachtung von Bürger- und Konsumenten-Interessen hinarbeiten, wird eine guterhaltene alte MusiCassette wohl bald den Status eines Speers aus der Bronzezeit erreicht haben und nur noch gut gesichert unter Glas in Museen zu besichtigen sein. Und die technischen Details und Zeichnungen derselben werden dann auf Underground-Seiten im Internet gehandelt werden wie heutzutage die Baupläne für Atombomben! Und der Schaden, der von der Film- und Musikindustrie angerichtet wird, ist gleich dem einer gezündeteten Atombombe kaum mehr zu beheben - besonders übrigens bei den Künstlern. Da werden nämlich nur noch schnell hochgepushte Tokio-Hotels, Alexanders, Küblböcks und LaFees vermarktet, von denen in zwei Jahren keiner mehr spricht. Wo haben sich in den letzten 10 Jahren noch Bands etabliert, die man in einem Atemzug mit Deep Purple, Led Zeppelin oder Bob Marley nennen dürfte, ohne rot zu werden? Sowas gibt es einfach nicht mehr und die Musikindustrie ist weit entfernt davon, solche Musiker wieder zu entdecken.
Aber seis drum - Bis zu deren Erwachen gibt es ja noch die Tauschbörsen ...
 
Eben mal probiert, mein altes FairUse4WM geht immer noch problemlos?!
 
Also mit VirtualPC und Windows 2000 funktioniert auch noch die alte FairUse4WM Version. ^^
 
Der Schutz ist doch eh Käse? Auf CD brennen und wieder zu MP3 rippen :D
 
@Screenzocker13: Kommt drauf an. Geht nicht mit jeder DRM geschützten Musik.
 
@Screenzocker13: FairUse4WM ist aber praktischer als jedes mal ne cd zu verbrauchen... und geht ja sowieso nicht bei jeder DRM geschützten musik...
 
@Screenzocker13: Auch hier must du mit einem Qualitätsverlust leben. Reencodings sind crap...
 
Ich hab nix gegen Personalisierte MP3 Dateien, aber DRM ist mir unsympatisch. Wasserzeichen und gut, wer seine MP3´s dann munter im netz Tauscht, der hat dann selber schuld.
 
Wundert sich gerade jemand warum sich Leute damit beschäftigen cracks für DRM zu schreiben??? Bei der Musik/Film-Industrie ist es genauso wie im Bundestag,manchmal wäre ebend weniger MEHR,d.h. günstiger anbieten und schon gehen die Verkaufszahlen wieder in die Ausgangsstellung.
Ich habe vollsten und hochachtungsvollen Respekt vor diesen Jungs die sich damit beschäftigen,sonst erwacht ja keiner der Industrie,die sollen sich ruhig die Eier blau ärgern.Und die Leute die immer gegen Tauschbörsen reden und die anderen deswegen beleidigen etc. ihr seid nur neidisch und habt eine gute Erziehung genossen = Immer schön ja sagen und petzen gehen.
Man muss schon bisschen rebellieren wenn man was erreichen will,und umsomehr es tun umso eher erreicht man was .
Hat nichts mit finanziell schädigen zu tun.
Greetz :D

 
@GuardianAngel: Cracken ist in jedem Fall falsch und nicht die richtige Lösung. Wen n du rebellieren willst dann kauf den Schrott nicht. Geh in die Videothek und leih dir Filme aus. Wenn man DRM Inhalte kauf geht man einen Vertrag ein in dem man zustimmt die Nutzungsbedingungen anzuerkennen. Wenn man das nicht möchte muß man woanders kaufen. Aber cracken ist nicht. Weder bei Software noch bei Filmen oder Musik und bei Spielen ebenfalls nicht.
 
@ DennisMoore: ein wenig naiv. wenn das so weiter geht (was ich nicht glaube), dann hat man irgendwann keine möglichkeit mehr etwas anderes zu kaufen. der onlinemarkt wird von den grossen digtiert. apple und microsoft und andere riesen werden sich irgendwann diesen markt teilen. wenn man nicht heute damit anfängt diese "technik" der totalen knäbelung zu boykottieren, wird man auch irgendwann keine alternativen mehr finden. hier muss der gesetzgeber mal richtig hand anlegen, denn alein die aufrschrift "drm-geschützt" ist noch lange kein vertrag. da kann ja demnächst jeder machen was er will. musik darf man hier in deutschland immer noch für private zwecke eingeschränkt kopieren. und meiner meinung nach hat drm in deutschen läden nichts zu suchen, weil drm genau das verhindern soll.
 
@spreemaus: Ja,man darf sie eingeschränkt kopieren solange kein "wirksamen" Kopierschutz verwendet wurde. Was "wirksam" bedeutet hab ich ja schon gesagt, steht aber auch im neuen Gesetz. Zu wirksamen Kopierschützen (!) zählt DRM. Und wenn du geschützte Sachen kaufst dann mußt du dich auch damit abfinden was alles damit zusammenhängt. Solange DRM nicht für Illegal erklärt wird bleibt dir nichts anderes übrig, es sei denn du möchtest in rechtliche Grauzonen abtauchen.
 
Ist das kein Crack ,Nein ??????

Weiss nicht wie alt du bist,du scheinst dich jedenfalls noch nie mit diesem Thema genaustens auseinandergesetzt zu haben.

Es gibt sicherlich Musik die ich gut finde und gern kaufen würde,ABER(!!!) ohne DRM,also wenn es nicht so geht dann ebend anders.
Man kann der Gesellschaft auch in den Arsc* kriechen und zu allem ja und amen sagen und alles mit sich machen lassen.
Viel Erfolg dabei ^^

Belese dich bitte vorerst das nächste mal,ich habe das nicht aus langeweile geschrieben,und bitte deutlicher ausdrücken.

http://de.wikipedia.org/wiki/Crack

Wenn du es besser weisst dann bin ich mal gespannt wie es sonst in deinen Kreisen genannt wird.

 
@GuardianAngel: "Es gibt sicherlich Musik die ich gut finde und gern kaufen würde,ABER(!!!) ohne DRM". Dann such dir nen Händler der dir die ohne DRM verkauft. Wenn du keinen findest dann kauf sie mit DRM oder lass es bleiben. Man sollte übrgiens fein differenzieren wann man "der Gesellschaft in den Arsc* kriecht und zu allem ja und amen sagt" und wann man sich einfach nur an Gesetze hält.
 
werbung is ja nicht erlaubt, aber wenn du herrn google mal nach "akuma" fragst... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles