Intel: Neue Quad- & Dual-Cores auch für Notebooks

Hardware Intel hat gestern eine Reihe neuer Prozessoren offiziell vorgestellt und damit seine Serien Core 2 Duo, Core 2 Extreme und Core 2 Quad ausgebaut. Insgesamt liegen die Preise nun deutlich niedriger als bei der ersten Generation der Core 2 CPUs. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eine gute nachricht, doch wann kommen die Prozzis raus und benötigt man dafür einen neuen Sockel? Ich werde nämlich von Amd auf Intel umsteigen, habe deshalb nicht so viel Überblick über Intel. Der Quad Core für den Notebook wird sich nicht so lohnen denk ich mal, also nur für Freaks gedacht oder?
 
@quoc68: Nun, er würde sich lohnen wenn man das Notebook hauptsächlich zu Hause als Desktopersatz benutzt. Für Unterwegs wo man keine Steckdose in der Nähe hat ist es wohl in der Tat etwas ungeeignet. Würde mich aber nicht wundern wenn Intel noch ein paar passende Stromsparfunktionen reinschmuggelt, die z.B. 3 der 4 Kerne bei Akkubetrieb stilllegen.
 
Sind das jetzt echte Quad-Core CPUs oder doch nur wieder zwei Dual-Cores die zusammen arbeiten?
 
@floerido: Was heißt "Nur" ??? Schau dir mal Benchmarks an. Die Leistungssteigerung von Dual auf Quad liegt ziemlich nah an doppelt so schnell. Ich weiß daher nicht warum es ein Nachteil sein sollte 2 Dualcores zusammenzulöten. Aber,ok. Es sind immer noch 2 Dualcores auf einem Die.
 
@floerido: der Nachteil von 2 Dual-Cores besteht darin, dass dieser 2x soviel Strom benötigt, ein "echter" Quad benötigt aber wenn nur etwas mehr Strom als ein DualCore Prozessor und das ist bei Notebooks ja besonders wichtig
 
@gorko122: Das glaub ich kaum. Der muß auch auf 4 Kernen rechnen. Der einzige Unterschied ist das die Cores untereinander nicht über den FSB kommunizieren müssen (oder Hypertransport). Strom wird das kaum sparen. Ich wüßte auch nicht wie das funktionieren sollte.
 
@ DennisMoore:

naja sie teilen sich halt den FSB und verbrauchen mehr Strom als es ein "echter" 4 Kern tun würde, AMD wird dem fast doppelt so schnell damit dann vorraussichtlich noch näher kommen
 
So,nun bin ich mal gespannt wie AMD gegen einen Intel QuadCore 2,4 GHz mit 2x 4 MB Cache antreten will. Der kostet ab Juli immerhin nur noch 266 Dollar. Da muß denen aber schon was ganz geniales einfallen oder sie müssen die "Über"Prozessor raushauen der für den zu erwartenden Mehrpreis auch mehr Leistung bringt oder ersatzweise weniger Strom frißt.
 
@DennisMoore: Der Preis wird es machen am Ende. 80% der Leute gucken nur auf den Preis und ob das teil neu ist. Weil neu = gut ^^
Was der CPU wirklich an Speed bringt gucken sich nur Leute an die auh ahnung von der Materie haben.
Desweitern frage ich mich immer wieso alle immer den Stromverbrauch ansprechen. Ist das jetzt neue Mode bei jedem 2ten neuen Teil erstmal den Stomverbrauch zu bewerten?
Vor nem Jahr hat das keine Sau gestört wenn nen Pentium Extrem seine Watt munter in Wärme umsetzt.
 
@deischatten: weil man sieht, dass stromverbrauch auch bei pc's sehr gedrosselt werden kann. und wenn man was vergleichbar gutes bekommt, was aber sagen wir 25% weniger strom frisst, wieso nicht?
 
@deischatten: Es ist doch gut, wenn auch in der Computerindustrie an die Umwelt und den Energieverbrauch gedacht wird. Gut, das ganze hat zugegebenermaßen weniger mit der Motivation zu tun, die Umwelt zu schützen sondern mehr damit, die Akkulaufzeit von mobilen Produkten zu verlängern. Im Endeffekt kann es einem jedoch gleichgültig sein. :)
 
Ich muss gonzohuerth und dandjo recht geben, aber ich denke, dass deischatten meinte, dass der Vergleich vom Stromverbrauch zwischen AMD und Intel nervt! Es ist ja eine Tatsache, dass der Stromverbrauch zwischen den beiden Hersteller nur noch minimal ist (mit vergleichbaren Produkten). Intel hat in den letzten Zeit die Nase vorn und dies sicher auch mit gutem Recht! Die AMD Freunde sehen dies nunmal nicht gerne und argumentieren halt, mit veralteten Aussagen die längst überholt sind. Die Preise sind immer relativ, auch Intel wird ihre Preise senken und der Preis in sich sollte sicher nicht ein Kaufargument sein (zumindest im Quadcore Bereich), da zählt das Preisleistungsverhältnis und dies werden die Tests schon noch zeigen!
 
@deischatten: Bei in etwa leistungsgleichen Prozessoren muß man sich doch Kriterien überlegen um einen zu finden den man kaufen möchte. Bei mir ist das der Stromverbrauch weil der Strompreis ständig steigt und die Wärmeentwicklung bei höherem Verbrauch auch höher ist, was eine bessere (etvl. lautere Kühlung) erfordert. Kriterien wie Underdog oder Marktführer zählen für mich nicht. UNd natürlich gucken die Leute bei jedem anderen Elektrogerät auf den Stromverbrauch weil der eben immer teuerer wird.Das wird sich wohl erst ändern wenns Stromflatrates gibt :D
 
@DennisMoore:

der Phenom wird ja auch flotter sein und dabei weniger Strom verbrauchen, daher ist ein höherer Preis dann ja auch gerechtfertigt (aber erstmal abwarten wie der im vergleich abschneidet und wie die Preise dann sind), der Stromverbrauch ist mit Persönlich sehr wichtig, der PC läuft fast rund um die Uhr (HDTV, Spiele, Musik usw.) und leise soll er auch sein, wenn man die Stromrechnung nicht selber zahl kanns einem natürlich egal sein :)
 
bei notebooks macht es sinn sich über den stromverbrauch zu streiten da ja der strom von dem akku kommt und somit entscheident für die laufzeit ist ! es macht aber überhaupt kein sinn sich über den stromverbrauch bei desktop rechner'n zu streiten, da ja die laufzeit nicht abhängig von der steckdose ist und die stromkosten gering ausfallen, denn keiner spielt 24/7 das ganze jahr durch ! also lasst mal eure sinnlosen kommentare bitte weg !
 
@w00tw00t: ich habe gehört, dass es auch leute geben soll die ihren pc nicht zum spielen einsetzen. Z.b. Server, da interessiert es mich schon ob der 30 watt zieht oder 300, da dieser die ganzen Zeit an ist. Und ja es gibt auch Anwednungsgebiete die so starke CPUs brauchen (Virtualisierung ->mehrer OS instanzen etc)
 
@w00tw00t:

es soll auch leute geben die den PC im Wohnzimmer als Unterhaltungszentral stehen haben, da läuft der im Dauerbetrieb (TV, Musik, Aufnahmen, DVD...) und HDTV setzt auch eine starke CPU voraus
 
@w00tw00t: und ich kann ein Ding mit 200W Abwärme (ich hab jetzt irgend eine Zahl genommen) kaum passiv kühlen (mit Normalaufwand), oder? Stromsparende CPUs aber sehr wohl. Passiv = ungleich leiser als Lüfter = besser!
 
Wie kommt ihr überhaupt darauf, dass der X7800 ein Quad Core ist?
Der X7800 ist einfach die Extrem Edition vom Core 2 Duo 'Mobile' mit Merom Kern. Die CPU hat nur 200MHz mehr als der T7700 und einen freien Multi.
Im September kommt dann der X7900 mit 2,8GHz als neue Extreme CPU. Der X7800 wird dann als T7800 weiter verkauft.
Die erste Mobile Quadcore CPU kommt mit Penryn Kern.
 
@P!nkY: "Im Notebook-Bereich hält nun der lange angekündigte Quad-Core-Prozessor Core 2 Extreme X7800 Einzug. Dabei handelt es sich um die erste vierkernige CPU für Notebooks. Der neue Chip arbeitet mit 2,6 GHz und 800 MHz FSB und bietet vier Megabyte Level2-Cache." was ist denn an "VIERKERN" nicht zu verstehen ? es sind 4 kerne und somit eine quad core übrigens (QUAD heisst 4) und (DUAL = 2)
 
@w00tw00t: Nur weil es nim in einer Winfuture Meldung so schreibt, muss es nicht korrekt sein. Schon mal daran gedacht dass sich jemand mal irren kann oder falsch informiert sein könnte?
 
@w00tw00t: Hier noch ein CPU-Z Screen vom X7800. Jetzt zeigt mir mal jemand wo das ein QUAD ist.
http://www.matbe.com/images/biblio/art_core-2-x7800-de-l-extreme-dans-votr/000000059594.png
 
Stromverbrauch sollte jemanden interessieren, wenn der Strom immer teurer wird... alleine schon deswegen. Umwelt sicher auch, obwohl das bisher keinen gestört hat. Es gab im letzten Jahrzehnt genügend Versuche der Industrie, stromsparende Geräte rauszubringen, aber die hat keiner gekauft, also haben die das nicht weiter verfolgt. So zumindest ein Pressesprecher mal zu Journalisten. Jetzt, durch all den Klimaschutz-Hype, springen se alle auf... Zum Prozessor:Seltsam ist beim Quad, dass er nur ein wenig mehr Energie verbraucht als ein Duo (duo = 2 bzw. zweier bzw. Paar ... dual = zweifach bzw. doppelt). Mag wohl an der Herstellungstechnik und Verkleinerung der Transistoren liegen.
 
also leute...JEDER , der sich ernsthaft n notebook 4core kaufen wird, gehört AUFN MOND GESCHOSSEN!!__-1.mal gibts keine "normale" anwendung, die mit 4 kernen zurechtkommt. ____2.reichen die leistungsreserven eines dual (zb t7700) vollkommen aus für "normale" anwendungen. man wird wohl keinen "notebook-cluster" zum rendern komplexer 3d-animationen mißbrauchen ?(hoff ich doch,daß niemand auf sone schnapsidee kommt)...3. intel wirft die 4cores doch nur aufn markt.weil sie sonst gleichauf mit amd wären im 2core-.bereich gibts nix mehr zu verdienen.
 
".,..Vor allem für Overclocking-Fans könnte der X7800 sehr interessant sein, da der Multiplikator frei eingestellt werden kann...."__- dazu au noch was: - WER zum geier übertaktet einen 4core mit soviel leistung ??? ham die was am schwimmer ? KRANK-das is einfach nur noch krank.... Größenwahn³! für spielkinder ....absolut unnötig____wenn intel so weiter macht, gibts alle 4 monate ne neue generation. ich frag mich,wie doof man sein muß,dieses wettrüsten mitzumachen...*koppschüddel*
 
Ich sags gern nochmal: DER X7800 IST _KEIN_ QUADCORE.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links