Microsoft will Echtheitsprüfung an Dritte lizenzieren

Microsoft Microsoft plant am 1. Oktober neue Technologien für Softwareentwickler vorzustellen, die es ihnen ermöglicht Programmcode zu schützen und die aus Windows bekannte Aktivierung in ihren Produkten zu integrieren. Die Redmonder hatten schon vor drei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
reverse engineering wird immer möglich sein, nur erschwären können sies immer wieder :)
 
Kommerzielle Software ist nicht auf Windows begrenzt...
 
Wird also noch mehr Software geben, die quasi ohne Internet gar nicht mehr lauffähig ist, weils dauernd die Lizenz überprüft werden muß?
 
@mcbit: natürlich wirds weiterhin ohne Internet gehn...Telefonaktivierung gibts doch hoffentlich auch noch :P
 
@ Ev!L:

erschreckende Zukunftsaussichten aber zum glück ja nur für legale Käufer falls es die dann noch gibt :)
 
@pakebuschr: Das ist naiv, irgendwann werden die Kopierschutzmechanismen stärker an Hardware gebunden sein, es gibt bereits entsprechende Prototypen, dann ist cracken auf jedem System anders und muss bei jedem Update irgendwie aufgefrischt werden. Das lohnt sich dann nur noch für Arbeitslose.
 
@Tinko: Nicht, wenn der Kunde nicht mitmacht. Bioscrack gibts bei Vista schon:-) @Ev!L: So wie ich das bei Vista verstanden habe, müßte man dann alle 30 Tage anrufen. Korrigiere mich, wenn ich irre.
 
@mcbit: Ich glaube Evil geht hier von legaler Software aus, die man EINMAL per Telefon aktiviert :-) Und die Sache, die den Bioscrack nötig macht, wird halt verkompliziert. Dann brauchst du verschiedene Bioscracks und die Mehrheit der User ist einfach zu unversiert um damit klarzukommen, ohne das dass MB ein Garantiefall wird.
 
Oder man verzichtet ganz einfach darauf und wendet sich Alternativen zu... ach verdammt wir sind ja bei winfuture... nix für ungut.
 
wird sicher so ein sdk, wie es schon für die live-ids gibt. d.h. man kann in seinen eigenen programmen eine ms-live-id vorraussetzen. find ich ganz cool, aber ist eher was für die großen Firmen. Und ich mein wer nutzt außerdem ein nicht-aktiviertes Windows? Wenn es gecrackt sein sollte, und nicht aktiviert ist, dann hat man doch auch so probleme mit windows, sodass man so ein prog gar nicht erst ausführen kann oder?!?
 
dann wird es ja noch einfacher, alles freizuknipsen >:)
wenn es schon möglich ist Linux als "orginales windows" "Genuine" zu machen dann past doch alles ^^
ich sag "top" ms ihr habt es drauf...
 
@MainFrame: das lag doch daran dass wine benutzt wurde, welches ja eine windows-umgebung bereitstellt...
 
denoch sieht m an doch wie einfaches auszuhebel geht, wga überprüft ja nich nur ob eine "windows oberfläche" vorhanden ist :)
 
omg - wass denn ms bis zum nächsten frühstück war es doch diesmal auch erledigt. ich weis gar net was die sich überhaupt noch die mühe machen
 
Klingt eher so als wenn man dem ehrlichen Käufern mal wieder kräftig in den Hintern treten will! Jemanden der illegale Software benutzt kratzt das doch wenig, der wartet ein bis zwei Tage und nutzt dann die "unkomplizierte Version"! Es gibt nun mal keinen 100%igen Schutz und es wird ihn auch nie geben!
 
@elysium: Also ich nutze legale Versionen und das war bis jetzt nicht gerade kompliziert. Ich habe meine Keys eingegeben, die Software wurde automatisch übers Internet aktiviert und seitdem habe ich nie wieder was davon mitbekommen (was evt. auch daran liegt, dass meine Updates im Hintergrund abgehen). Keine Uhr ins Jahr 2050 stellen, keine BIOS-Updates, keine Crackpatches... Wo hast du den was kompliziertes?
 
@Tinko : Das sagen meist nur die Leute die noch nie Software erlich gekauft haben und gehen davon aus das sie ständig von MS ausgehorcht und überwacht werden :)
 
@ ~LN~: Also mein XP war beim Neukauf eines PC dabei! Selber aktivieren musste ich es nicht mal, weil schon alles erledigt war! Trotzdem soll ja bei entsprechender Veränderung der Hardware eine erneute Aktivierung nötig sein! Mich stört das schon ungemein, weil ja nur die ehrlichen Käufer mit diesen Maßnahmen belästigt werden! Würde ich stattdessen eine illegale Version benutzen würden mir nicht diese Steine in den Weg gelegt und Genuine kann man so eine Version auch im Handumdrehen machen, also erschließt sich mir einfach der Grund nicht wieso man als zahlender Kunde auf diese Art und Weise von MS behandelt wird! Wenn MS auf diese Weise die Raubkopien eindämmen würde, könnte ich es ja noch verstehen, aber ich habe eher das Gefühl, das wenn sie so weiter machen, sogar noch mehere Leute aus Trotz eine illegale Version benutzen!
 
@elysium: Wo wird dem ehrlichen Käufern in den Hintern getreten?
 
@elysium: Also ich kann nur aus eigener Erfahrung - auch im Bekanntenkreis - sagen, dass durch diese "Maßnahmen" durchaus einige Leute mittlerweile auf "legale" Versionen umgestiegen sind: nicht etwa, weil sie zu blöd wären, das zu umgehen, sondern weil das auf Dauer einfach lästig wird. Und der Großteil der User besteht nunmal nicht aus Nerds, wie sie sich hier auf WF rumtreiben, sondern aus Normalos, die im Zweifelsfall lieber das Portemonnaie zücken, und dann ihre Ruhe haben.
 
Ich hab das komige gefühl, dass wenn nicht so seriöse firmen an die technick kommen, man das schnell geknackt hat :D
 
@xp-freak:

Technik es nennt sich Technik ... genauso wenn einige immer Packet statt Paket schreiben das ist einfach nur &!$()$%& ... *raustroll*
 
Vielleicht ist einen von euch die Firma NuMega (Compuware) ein Begriff mit ihrem legendären Softice :-) ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.