Studie: Rippen von DVDs unbeliebter als Filesharing

Internet & Webdienste Die Marktforscher der NPD Group haben in den USA eine Studie durchgeführt, die klären sollte, wie viele Haushalte auf kopierte Unterhaltungsmedien setzen. Dabei stellte man fest, dass das so genannte "Rippen" von DVDs relativ unbeliebt ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke halt Musik von ner CD zu rippen geht deutlich schneller als nen Film neu zu encoden :)
 
@Assassin: DVD Rippen dauert auf meinem Laptop ca. 4 Minuten. Und neu encoden muss ich da gar nix. Es sei denn, du willst ihn umwandeln als DivX oder so.
 
@BavariaBlue: Mit Rippen ist sicher nicht nur auf die Platte ziehen gemeint, sondern auch das Runterrechnen auf DVD-5. Sonst klappt das nicht so gut mit dem Kopieren (und komm mir jetzt nicht mit Double-Layer, das ist noch zu teuer). Und das geht auch mit deinem Laptop nicht in 4 Minuten....
 
@BavariaBlue: schon erstaunlich was du hier für einen unsinn erzählst. selbst das kopieren der dateien auf die festplatte dauert schon länger. und das brennen dauert auch länger.
 
@Assassin: Die NPD-Group sollte verboten werden - immer diese Naziaufmärsche ....
 
Was ist denn am rippen von Audio-CDs illegal? Ich hab noch nirgends eine Leih-AudioCD gesehn. Oder es gibt sowas bei uns einfach net *G*
Bei DVDs kann ichs ja noch verstehen. Rippen selbst dauert vll so 30-45min. Nur das neu encoden braucht recht lange
 
@CNester: Ich hab noch nirgends eine Leih-AudioCD gesehn. - Bei uns gab es mal einen Laden der Musik CDs verliehen hat. War ein recht faires Angebot. 1 Tag - 2 EUR und nach ner Zeit als gewisse Alben nicht mehr aktuell waren (er hatte immer ca. 10 Stk von Neuerscheinungen), hat er sie recht günstig verkauft. Hat aber dann wohl Stress mit der MI gekriegt :D
 
@Assassin: Alleine das Kopieren einer ungeschützten DVD auf die Festplatte wirst du kaum in 4 Minuten schaffen...
 
@Assassin: Das Re-encoden ist das geringste Übel. Hab grad zum Test einen Film auf Platte gerippt und mit DVDShrink auf DVD5 re-encoded. Hat 6 Minuten gedauert. Das Auslesen der DVD hat wesentlich länger gedauert.
 
@ *Bugbear*: Mit Toleranz gegenüber anderen Meinungen hast du es wohl nicht so. Widerlich.
 
@modelcaster: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Ab in den Keller!
 
Wie jetzt? Sollen sie doch froh sein, dass nicht gerippt wird. Lieber die Kopie einer Kopie einer Kopie aus dem Netz gezogen, als frische Original-DVDs aus der Videothek gerippt. Sind eben tatsächlich nur die wenigen "Geeks" die das tun. Der Großteil ist eben doch der nette, kauffreudige User. Er lebe hoch.
 
Kein Wunder. Allein der Faktor "Zeit" sollte nicht außer Acht gelassen werden. Mal eben mit CDex ein paar Songs für den MP3-Player rippen dauert nunmal nicht länger als einige Sekunden pro Lied. Eine DVD rippen ist hingegen eine mehrstündige Angelegenheit, die den Rechner (bei mir zumindest) voll auslastet.
 
@Melonenliebhaber: Wie ich oben bereits schrieb. Dauert bei mir nur wenige Minuten, aber vermutlich ist das genau der Knackpunkt: Die meisten User glauben tatsächlich, dass das so lange dauert, weil es irgendwer mal so erzählt hat, oder sie es irgendwo mal so gehört haben.
 
@Melonenliebhaber: Unfug. Es ist bequemer einen Film aus dem Netz zu ziehen als zu rippen. Ersten braucht man dazu spezielle Programme, die den Kopierschutz überwinden. Zweitens - und das ist das meiner Meinung nach wichtigste Argument - die Leute haben gar keine Lust in eine Videothek zu gehen. Die starten ihr P2P-Programm und saugen sich, was es gerade so gibt. Wenn ich einen Film ganz normal ausleihe, dann schaue ich ihn mir doch wohl zuerst an, bevor ich mir die Arbeit mache, ihn zu kopieren, oder? Na also. Und wenn ich den Film schon gesehen habe, kopiere ich ihn mir üblicherweise nicht. Den Inhalt kenne ich ja schon. Und die meisten Filme schaue ich mir bestimmt nicht nochmal an, weil ich ohnehin schon weiß, wie sie enden. Daher: Wer einen schnellen DSL-Anschluß hat, saugt sich die Filme, schaut sie an und löscht sie wieder um Platz frei zu machen für neues Material.
 
@BavariaBlue: Wie Rippst Du den ne DVD dann?
Erst kopiert man die Daten auf Platte und Brennt sie auf ne DL DVD. Dauert schonmla mehr als 4 minuten.
Wenn Du es dann noch runter rechnen willst auf DVD-5 biste locker bei 2 - 3 Stunden.
Wenn Du dann noch die Menüs bearbeiten willst und sachen rauslöschen magst biste bei paar mehr stunden.
 
@Alter Sack: Und warum werden Musik CDs hauptsächlich gerippt und nicht aus dem Netz gezogen? Wäre doch viel bequemenr oder? Zitat "Im Bereich der illegalen Beschaffung von Musik sieht es wieder umgekehrt aus. Hier wird hauptsächlich gerippt."
 
@ deischatten: zwar finde ich die zeitangaben von bonifaz auch etwas übertrieben aber selbst mit einem nicht mehr aktullen rechner ist es ohne probleme möglich eine dvd10 auf eine dvd5 (den inhalt vorher noch nach wunsch anpassen und anschließend alles auf einen rohling brennen (4x)) in ca. 1 stunde zu shrinken. in der zeit habe ich keine dvd aus dem internet gezogen.
 
Zusammengefasst ist also festzustellen, das jegliche Kopierbehinderung, alles was kopieren, umwandeln oder umlagern z.B. auf Mobile Player erschwert, oder auch nur annähernd unkomfortabel oder langsamer macht, einem Fördern des von der Content Mafia immer so lustig titulierten "Raubkopierens" gleichkommt. Einen Weg, den die Content Mafia in den letzen Jahren stur weiter gegangen ist, mit dem Erfolg, das sogenannte "Raubkopieren damit immens zu fördern. :-) Hätten die also z.B. den Verkauf und Vertrieb von den nicht beim Namen zu benennenden Kopierprogrammen nicht verboten, würden wohl viele Benutzer lieber ihre eigenen gekauften Medien kopiern und/oder umwandeln. Da dies aber erschwert wird, saugen sich wohl viele Benutzer bequemerweise lieber gleich alles passend. So mag zwar der eine oder andere Kauf nicht mehr notwendig sein, aber die Content Mafia hat ihren Willen des weniger Umwandelns durchgesetzt. Dumm gelaufen, das die Leute dann eben auch weniger kaufen, wenn sie ihre gekauftes Produkt nicht mehr so verwenden können, wie sie lustig sind.
 
@bardelot: Komm, erzähl doch mal, woher Du Dein Wissen hast. Ich glaube eher, die meisten CDs werden aus dem Netz gezogen. Oder eher: Die Titel, die man haben will, werden aus dem Netz gezogen. Das Meiste auf den CDs ist doch für die Tonne. Nur 2 oder 3 Titel sind wirklich gefragt.
 
@Melonenliebhaber: ich vermute das Problem liegt beim Auslesen von CDs und DVDs. Man muss meistens raus aus seinem Königreich, unter Leute und echte Menschen treffen. Beim saugen kann ich in meinem Keller bleiben und mir bleibt sowas wie rL erspart!
 
@thomaswww: n1
 
@Melonenliebhaber: ich weiss ja nicht was du für einen rechner und welche software du benutzt ??!! ich jedenfalls habe noch NIE länger als 10min. für eine dvd gebraucht. selbst mit dsl 16000 könnte ich mir die dvd in der zeit/qualität nicht downloaden...
 
@highlands: Wenn ich eine meiner Original-DVD's auf die HDD rippe, dauert das je nach tatsächlicher Datenmenge 5-10 Minuten. Das anschliessende umwandeln in DivX/XviD braucht bei meinem A64 3000+ dann bis zu 5 Stunden. Das sind wie gesagt keine Fantasiewerte sondern reale Zahlen. Aber wenn ihr zwischen "ein paar Sekunden" und "max. 10 Minuten" braucht, dann mache ich ja vielleicht was falsch...
 
Meine Musik rippe ich immer, damit ich sie aufm PC schoen abspielen kann ohne dauernd ne andere CD reinschmeissen zu muessen.. Welchen Grund sollte man haben DVDs so zu rippen? das braucht nur Platz... Und nen Film guckt man bis zum Ende an, aber man hoert nicht immer die Alben komplett durch.. Wuesste nicht, warum ich eine meiner DVDs rippen soll.
 
@buddabrod: Es geht ja auch nicht um die DVDs, die Du schon hast. Sondern um beispielsweise aus der Videothek ausgeliehene.....
 
...die du dann brennen kannst, damit du sie nicht kaufen musst :) verstehste?^^
 
@buddabrod: Und selbst die augeliehenen Filme schaut man (normalerweise) nicht vor 1 Jahr (wenn überhaupt) wieder. Daher, unnötige Speicherbesetzung.
 
@garryb: Genau, Filme sind quasi ein Einwegprodukt.
 
Hoffe das die Industrie das nicht als Argument sieht auch bei Musik-CDs weiter auf einen Kopierschutz zu setzen, weil es ja schon bei den DVDs "funktioniert".
 
Ich frag mich warum so viele CD's gerippt werden... geht doch nix schneller als runterladen ... ob legal oder illegal
 
@Xecutioner: Wenn mans von CD rippt hat man die beste Qualität.
 
Eine DVD auszuleihen kostet 1 EUR für 5 Stunden. Dafür lohnt sich der Aufwand des Rippens sicher nicht. Und wie oft sieht man sich denselben Film denn an? Vielleicht max. 3 mal, das sind dann 3 EUR - auch noch machbar :-)
 
@saltarello: ... wenn ich bei uns um 10 Uhr eine DVD ausleihe, kann ich sie um 23.55 Uhr zurückbringen und bezahle grundsätzlich 1 Euro, egal ob Toptitel oder Ladenhüter - Zeit wäre also genug vorhanden - und was diverse Filme angeht, habe ich die bestimmt schon mehr als 5 mal gesehen ... *grins*
 
Also ich hab bei amango die flat mit 3 DVD´s zum ausleihen und bin super zufrieden.

Rippen tu ich wirklich nur was mir 100 % gefällt.

Kopieren auf die Festplatte Dauert ca 5min und das runterrechnen auf die 4,7 GB DVD dauert ca 15 min. Hab nen Athlon 64 3200+

Finde das ganze nicht illegal weil ja amango an die Filindustrie Abgaben zahlt und ich zahl ja die Flatrate gebühr.
 
@andi1983: Ob das wirklich so legal ist wage ich zu bezweifeln (du umgehst zB. einen Kopierschutz). Wenn dir ein Film wirklich gefällt dann kannst ihn dir auch kaufen um diese Arbeit zu würdigen.
 
die Frage ist doch warum man eigentlich rippen soll. Ein Film auf DVD zu kopieren dauert ca. im 1zu1 Modus 15 Minuten mit der entsprechenden Software. Kann den Film dann mit Win DVD8 auf dem Pc oder über Player im TV ansehen. Die illegalen Filme im Internet sind doch von der Ton
und Bildqualtität zumeist bescheiden und die Gefahr erwischt zu werden ist z.Zt. eh ziemlich hoch.
 
NPD Group.. Ich hab ja erst gedacht "Unterwandern die jetzt auch schon die amerikanische Marktforschung?" *lol* Zurück zum Thema: Bei mir ist das rippen von DVDs auch nur angesagt wenn die Scheiben aus der Videothek mal wieder so sehr zerkratzt sind, daß selbst mein DVD-Player sie nich abspielen kann.
 
Also viel interessanter finde ich, wie diese "NPD-Group" (lol) diese "Studie" durchgeführt hat! Woher wissen die, welche Programme auf den Rechnern installiert sind? Haben sie ne Umfrage gemacht? (Ich wär schön dumm an so einer Umfrage teilzunehmen, würde ich die DVDs rippen oder P2P nutzen). Oder haben sie jetzt alle US PCs durchsucht? Mich wundert, warum kein Mensch hier dieses Thema überhaut angesprochen hat!!! Wie kommen diese Statistiken zustande??? OMGWTF? MfG Tiger_Icecold =)
 
ganz einfach, sie ham ne umfrage gemacht, von haustür zu haustür z.B. oder inner fussgängerzone.. wie auch immer. warum sollte man da sachen wie sharen von geschützten werken oder 'knacken' von 'kopierschutz' nicht angeben? wenn alles anonym läuft, wo ist das problem, warum sollte man da nicht nen paar daten durchgeben? klar kann man sich darüber streiten, -einige würden es nicht machen.. aber der großteil der leute macht da doch bedenkenlos und ehrlich mit.. ich sehe das problem, welches du angesprochen hast also nicht wirklich..
 
@Tiger_Icecold: vielleicht bin ich einfach nur paranoid :D Aber in Anbetracht der jetzigen Deutschen Gesetzgebung auch kein wunder...
 
Filme aus dem Netz ist doch viel bequemer :P und da die meisten die Filme laden während diese im Kino laufen wieso sollte man sie sich dann rippen wenn man diese schon hat?
 
@floerido Also mit dem Kopierschutz umgehen geb ich dir recht.

Aber mit dem Kaufen finde ich so eine Sache. Weil wie gesagt denke ich mal das z.B der Verleiher hier in dem Fall Amango der Filmindustrie sozusagen die Gema Gebühren zahlen muss.

Das müsste ja normalerweise reichen. So tue ich mehr als würde ich Filme vom Internet laden.

 
dauert auch einfach zu lang
... also denk ich ma :P
 
...wenn die NPD jetzt schon Analysen macht, dann Prost-Mahlzeit! :D
 
Das Rippen dauert zu lange und ist zu aufwendig!
Das Downloaden mit einer 16000er Leitung ist schneller, als das Rippen des original Films!
Wer aber gerne einen Film wie Stirb langsam 4.0 ein Fan ist, der kauft sich sogar das Original und man weiß auch, was man davon hat!
Immer gerne gesehen mit voller Bildqualität!
 
Hm, wieso benutzen dann immer weniger Leute eMule und immer mehr BitTorrent (ihr wisst schon, dieses gehypte miserable Tauschsystem ohne globale Suchfunktion, ohne eine annehmbare Zahl kleiner und seltener Dateien und folglich ohne für anspruchsvolle Nutzer brauchbare Inhalte)? Filesharing und Filetrading ist dann doch ein kleiner Unterschied.
 
@besserwiss0r: weil's anstatt mit 2-10kb gerade bei aktuellen titeln mit fullspeed läuft? gerade desshalb werden doch filme eher heruntergeladen als gerippt -> weil es einfach viel zu schnell und zu einfach geht mit bittorrent. während es mit Emule eine qual ist. da besorgt man sich lieber ne cd und rippt selbst.
 
Ehrlich gesagt bin ich der Meinung, dass das Rippen zeitlich schneller geht... Nur wollen die Leute sich ja den Weg ins Kino ersparen, und selbst das DVD-Leihen ist ja zu teuer, und man zahlt ja schon 50 Euro im Monat für Telefon und DSL da muss doch quasi auch ein Entertainment-Paket enthalten sein... Ich kenn genug Leute, die saugen sich aktuelle Kino-Filme, alleine wenn ich da mal kurz reinschaue, vergeht mir die Lust auf den Film... nene... nicht mit mir. Hab auch früher Filme geladen, aber die Zeit is rum...
 
Mich würde eher interessieren, WIE diese Typen herausgefunden haben, ob ein Programm zum DVD-rippen oder ein P2P Programm auf irgendeinem Rechner installiert ist. Haben die gehackt??? Naja aber andererseits sind Amis ja so dumm, bei eventuellen Umfragen preiszugeben, was so alles auf ihren PCs drauf is.....
 
@nobody.1988: ET nachhause telefonieren...
 
könn die sich nich erklären?^^ ganz einfach wenn ich keine dvd hab kann ich auch nich ripen..... darum filesharing + es spart arbeit..... was ich mir aber nich erklären kann warum viele angeblich mucke rippen..... is doch das gleiche^^
 
also bei mir ists umgekehrt...
 
@ deischatten

Was willst du denn andauernd runterrechnen? Meistens genügt es Tonspuren, Untertitel und Menüs zu entfernen um auf eine DVD 5 zu kommen. Wenn man den kompletten Müll wie unnütze Menüs dazu will, dann ists klar dass man den Film neu encoden muss um später ein Menü zu haben was nicht wirklich jemand braucht.
 
nachdem sich hier EINIGE indirekt geoutet haben...sowohl filesharing zu betreiben (ich hoffe doch auf legale art und weise) als auch geliehene filme zu rippen (das ist dann wohl nich mehr so ganz legal), oute ich mich auch mal: ______ ich habe noch NIE einen film gerippt ! (selbst wenns legal wäre, wäre mir viel zu zeitintensiv...hab an meinem arbeitsrechner keine zeit zu verlieren, die anderen kisten sind zu lahmarschig...).
filesharing ist für mich n fremdwort. ich halte aus diversen gründen nix davon. zu illegal (größtenteils), zu gefährlich ("maulwürfe" die absichtlich trojaner sharen)...
.____-von daher nu mein interessanter gedanke - aus einer STUDIE ? wollen die das herauslesen?= wer zum geier ist so doof und verrät sich da denn selbst?? meine güte. KRANK
 
@*bugbear*: NPD Group, eine Marktforschungsgesellschaft, ehemals bekannt als National Purchase Diary ... hat nichts mit der NPD in Deutschland zu tun!
 
Rippen: 5-20 Minuten
ShrinkTo5: 1-3 Minuten (wenn viel Kram drauf ist, den man direkt weglassen kann)
Brennen: 4-10 Minuten (abhängig vom Brenner würde ich mal sagen :))
DivX'n: 1-2 Stunden (nur einen Core belasten, mit dem anderen zocken, geht wunderbar)

Alles getestet, mach ich aber auch nicht - bin ja kaum am PC :(
 
Einige Leute führen hier als Argument an, dass der Zeitaufwand beim rippen so enorm ist, dass sich die Leute Filme lieber aus dem Netz herunterladen. Da sich die Studie auf den Vergleich mit Filesharing bezieht, ist dieses Argument in den meisten Fällen natürlich falsch. Das Rippen einer DVD auf die Festplatte dauert im Schnitt vlt. 5-20 Minuten. Was man hinterher mit dem gerippten Material macht, ist wieder eine ganz andere Sache. Das Herunterladen eines Films dauert je nach Bandbreite, Verfügbarkeit und Format (DVD, DivX, (S)VCD) zwischen ~15 Minuten (im allergünstigsten Fall) und mehreren Stunden, wenn nicht sogar mehreren Tagen.
Also das Hauptargument wird mit Sicherheit in der Bequemlichkeit der Menschen liegen und im Unwissen darüber, wie man eine DVD auf die Festplatte und von dort auf ein beschreibbares Medium bekommt.
 
ICH rippe von DVD! - Und das gerne! Es geht dabei nicht um den Content, sondern einfach um die Machbarkeit! Gutes Beispiel ist der Film "Apocalypto". Der Film ist gähnend langweilig und schon längst wieder über den Plattenrand geschoben. Doch der Kopierschutz war etwas besser und somit eine "sportliche Herrausforderung" (welche auch gut gemeistert wurde). Und das ganze ist nach §108b sogar straffrei, da es nur für PRIVAT geschehen ist. - Das "saugen" aus dem Netz ist für mich allerdings uninteressant, da mir die Qualität oft nicht ausreicht und ich gern auch den original Ton als Option haben möchte.
 
@Kobold-HH: du könntest mein zwillingsbruder sein :-)
 
@Kobold-HH: Wenn Du 'n Kopierschutz überlistet hast, IST es illegal.
 
@rallef: RICHTIG! Das Umgehen von Kopierschutzmechanismen ist tatsächlich illegal - und nach §108b für den PRIVAT-Gebrauch STRAFFREI!!! Für das "schlechte Gewissen" gibt es die pauschale Urheberrechtsabgabe auf Brenner und Medien. Somit ist nichts schlimmes passiert. :-) (Ich verteile meine Kopien allerdings auch nicht!)
 
jetzt stellt euch mal net alle so blöd an ich kanns echt net mehr hören, wenn ihr kein plan habt dann lasst es! -.-

1. mucke zieht man aus dem netz und rippt sie net von cd´s ihr werdet ja wohl kaum immer aktuelle cd´s zuahuse haben, davon abgesehen sind die paar mp3´s nur peenuts im vergleich zu nem film den ihr euch ziehen wollt.

2. ne dvd zu kopieren is einfacher und geht schneller als nem baby den schnuller zu klauen man brauch nur 2 programme (any dvd, clonedvd) die löschen automatisch die ausländischen tonspuren, das menü und alle dvd kopierschutzarten die es gibt. Eine komplette kopie dauert also nicht länger als 40min, und saugt mal nen Film ausm inet in 40min der 1. dvd qually und dd5.1/dts hat. zudem sind die preise in den videotheken spott billig 0,60€ bezahl ich für nen neuen film und davon nehm ich gleich 5 stk mit und schaffs sie in ein paar h wieder zurück phne mir sie vorher anzuschauen. omg das musste jeetzt einfach mal gesagt werden -.-
 
@LorDy: du bist halt der klassische vollnoob. ein sammler mit ansprüchen würde nie und nimmer mit der schlechten re-encode qualität von clonedvd leben wollen. ein gutes scene release hat ein menü, keine werbung, kein fbi spam, vielleicht ein trailer zum film, und natürlich der film selbst. und dieser nicht mit shice clonedvd oder dvdshrink qualität sonder in cce. solch ein release braucht auch viel länger bis es erstellt ist, dafür stimmt auch die qualität. nun da den meisten usern die kenntnis fehlt, wie man so ein schicke dvd erstellt - werden sie halt heruntergeladen. noob tool user wie du sind also eine sehr kleine masse.
 
ich finde witzig, dass die analysten das nicht erklären können.... ganz einfach... n film, den es schon auf dvd gibt lohnt es net zu rippen, ich hab ihn ja schon gesehen.... die, die es noch nicht auf dvd gibt, werden eben von einigen runtergeladen..... cds werden eher gerippt, da die musik weiter interessant ist, man sie also öfters hören will.... im gegensatz zu nem film, der falls man echt rippen würde, danach eh im schrank verstaubt.... was sind das für analysten, die sich das ncith erklären können? *gggg*
 
@ Lord eAgle: so ein gelapp die bild qually ist absolut identisch mit der von der original dvd du solltest mal ne neuere version von clone dvd nehmen und keine die 3jahre alt ist! Die werbung und die ganzen beschränkungen und regional codes cleant any dvd auch raus. Und auf deine scheiss releases kannste auch kacken da die munüs etc.. nur speicherplatz verbraten die dem hauptfilm zu gute kommen würden! du bist hier der kak noob ich mach das ganze bestimt schon länger als du
 
@LorDy: lol also mit jemandem der nicht einsehen will, dass cloneDVD sowie auch der Shrink klar die bildquali verschlechtern und der auch nicht einsehen will, dass der einzig wahre encoder CCE heisst. muss ich wohl auch nicht weiter diskutieren - du hast einfach keine ahnung. google mal besser noch ne weile bevor du hier weiterflamst.
 
@LorDy: btw. jemand der noch nicht mal den antwortpfeil benützen kann :-) hrhrhrhrhrhrhr
 
@LorDy: *plonk*
 
Macht ja auch Sinn, die Sachen zu laden! Sich evtl. erwischen zu lassen und eine Strafe zu riskieren! Anstatt One-Klick Programme zu nutzen, egal ob Musik, Filme oder sonstige Medien! Und davon ab, das viele Filme bzw. Musikstücke nur einmal angehört bzw. gesehen werden! Da reicht die Videothek, bzw. das Radio! Und die seltenen Ausnahmen die man öfters nutzt, kann man dann auch kaufen, ohne Qualitätsverlust!
 
Nun ja, die aktuellen Kinofilme gibt es noch nicht auf DVD: ne aktuelle Musik-CD ist aber verfügbar (im Laden oder wird irgend jemand in der Nachbarschaft zum Tauschen haben).
Und wie jemand schon geschrieben hat - die Musi kann man dank MP3-Player ständig dudeln lassen, son Movie guckt man nur alle Schaltjahre noch mal an.
A propos MP3-Player - es ist ja heutzutage normal, seine (auch Kauf-) Musik auch auf dem Player zu hören, also ohne nochmal zu kaufen zu konvertieren: mit Filmen macht man das normal nicht.
 
@LorDy @Lord eAgle:

CCE ist ein Encoder und CloneDVD2 ein Transcoder. Diesen Unterschied der Verarbeitungtechnik sollte man bedenken, bevor man damit arbeitet.

Will man einen Film bis ca. 80% vom Original komprimieren, dann ist ein Transcoder besser. Möchte man unter die 80% komprimieren, dann ist ein Encoder besser.

Ist wie mit MP3 und AAC, da gibt es auch Grenzwerte für bestimmte Datenraten.
Jenachdem was man machen möchte, sollte man einen Verarbeitungsalgorithmus verwenden.

Somit habt ihr beide Recht.

Allerdings, muss ich mich LorDy anschließen, dass es einfacher und vorallem schneller ist eine DVD zu rippen und auf DVD-5 zu komprimieren, als diese aus dem Netz zu ziehen.

Und ich kenne viele Cineasten, welche sich daheim mit DVD rippen in kürzster Zeit eine eigene Videothek erzeugt haben.

Shuffle dir ne DVD aus deinem Bestand, wie mit der Musik. Veräppelung :-)
Wems gefällt warum nicht. Witzig ist es allemal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles