Gitarrenunterricht beim Videoportal YouTube illegal?

Internet & Webdienste YouTube war bis vor einigen Monaten eine beliebte Anlaufstelle, wenn man auf der Suche nach seiner Lieblingsserie war. Inzwischen sind die meisten urheberrechtlich geschützten Inhalte auf Druck der Rechteinhaber verschwunden und eine Reihe von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das finde ich schade, ich finde dass die, die gitarre lernen wollen, lernen mit solchen videos am besten, denn wenn man die griffe sieht lernt man es lecihter weil man es sich besser vostellen kann -.- gut dass ich seit 3 jahren bass spiele und auf solche videos nie angewiesen war^^
 
Was für ein schwachsinn... Wenn ich Musik Unterricht gebe, und dabei ist egal in welcher art und weise, und ich verlange dafür 0,00€ die Stunde is das auch legal oder etwa nicht?
Anderes Beispiel: Wenn ich eine Musikschule gründe, und ich verlange weniger als die in der Nachbar gemeinde wollen die mich dan Verklagen?
 
@!Mani!: Des geht darum das in diesen Lektionen urheberrechtlich geschützte Songs gespielt werden.
 
Achso xD...
Find ich trotzdem Schwachsinnig!
 
@!Mani!: Deswegen bist du mit deiner Ansicht wahrscheinlich auch nicht zum Richter berufen worden oder als Politiker gewählt.
 
@swissboy: Aber nicht im Original und am Stück und mit Erklärungen. Sorry, aber mit dem Argument könntest Du jeden belangen, der seine Kopfhörer in der Bahn zu laut hat, so dass alle mithören können. Irgendwo muß es eine Grenze für diesen Urheberquatsch geben.
 
@swissboy: Aber dem herrn swissboy ist sicherlich klaar das es in jeder gitarren, und musikschule gang und gebe ist, das "urheberrechtlich" geschützte lieder gelehrt werden. Demnach dürfte keine coverbands auftreten und müssten warscheinlich schadensersatz bezahlen( die zuhörer hätten ja auf ein "orginal"konzert gehen können und dort ordendlich blechen können). Die ganzen plattenfirmen machen sich von tag zu tag mehr zum affen.
 
@SiTHiS: Coverbands müssen bei der Gema abführen.
 
@swissboy: Du hattest offensichtlich nie Gitarrenunterricht. Es ist ganz normal, dass man "urheberrechtlich geschützte" Titel spielt. Warum auch nicht? Die Noten sind ja auch frei verkäuflich. Warum löscht YouTube eigentlich nicht die Videos von den ganzen Leuten die seltsame Tänze zu irgendwelchen aktuellen Liedern aufführen?
 
@modelcaster: Seid wann haben denn "Politiker" ne Ahnung von irgendwas? Und Richter in den USA genauso. Dort liegt größtenteils die Entscheidung beim Richter und nicht unbedingt immer beim Gesetz. Die Art & Weise, wie die Musikindustrie jetzt vorgeht ist einfach nur peinlich. Es ist nicht erst seit acht Monaten so, dass es Musiklehrer gibt, die bekannte Songs lehren, weil die Schüler sicherlich nicht viel Spaß daran haben,, unbekannte Stücke zu lernen, damit sie das eine Instrument ihrer Wahl behersch lernen. Lizensen sind schön und gut, aber hierbei handelt es sich ja nicht mal um ein Remake oder Cover und es wird auch nicht gewerblich betrieben, da Herr Taub das kostenlos bereitsstellt. MfG Fraser
 
@SiTHiS: Was hat denn Gitarrenunterricht mit Coverbands zu tun? @pkon: Du sagst es "frei verkäuflich", es müssen also Gelder dafür ausgegeben werden, damit du das Buch bekommst. Komisch, dass die Musikindustrie (btw. NICHT die Künstler selber) noch nicht die Portal verknackt haben, die so so frech sind, un Chords und Tabs von Songs bekannter Künstler zu verbreiten. MfG Fraser
 
Die MI wird immer seltsamer.
 
die haben probleme........wenns weiter nichts ist..........
 
@ich weis alles bessa: Na, kann man schon verstehen, wenn man statt 120 Mio nur noch 100 Mio verdient, das würde mich auch ärgern... Naja, aber seltsam ist es schon... die treiben sich damit doch nur selbst in die Ecke, merken das aber erste 10 Jahre später :&
 
@muhkuher was sagst du dazu, wenn die Gehälter der Angestellten der Branche um 16% gesenkt werden?
 
@ich weis alles bessa: Lediglich der Angestellten wohl gemerkt. Die Managergehälter werden angehoben, denn sie sind so effizient im Gewinnausbau.
 
was soll daran illegal sein, wenn einer ein video dreht wo er es erkklärt.
Was hat aber bitte eine Behörde nun davon wenn sie das Verbieten, bekommen sie von einem Gitarren - unterrichts lehrer Geld oder wie.?
 
@Urbans Kater: ... siehe [o2] [re:1].
 
@swiss: Und wenn du noch hundert mal postest, wird es trotzdem nicht wahrer. In den USA gibt es sogar das Gesetz, dass jeder das _Recht_ auf ein Cover hat. Nur weil YouTube diese Videos gelöscht hat, muss es nicht heißen, dass die Musikindustrie damit auch auf der sicheren Seite ist. YouTube hat einfach Angst.
 
Die müssen ziemlich auf der Kippe stehen wenn die wegen sowas klagen. Armeselig sowas !
 
@Tomato_DeluXe: In der News ist nur von "Beschwerde" die Rede, nicht von "Klage". Dies ist für den Betroffenen ein ziemlicher Unterschied.
 
omg, wie bescheuert ist das denn, weil er einen Song nachspielt. Wo sind wir bitte hingekommen? Bald darf man dann auch nicht mehr unter der Dusche singen.
 
@unbound.gene: ... nur wenn Du davon ein Video auf YouTube veröffentlichst und zum mitsingen aufforderst!  :-)
 
@unbound.gene: Genau. Jeder der unter der Dusche singt muss pro Song 20 Cent Lizenzgebühren zahlen.
 
@unbound.gene: Doch darfst du^^ naja wenn du aber bei offenem fenster singst ... und sich draußen vor diesem fenster publikum bildet ... tja dann musst du wohl lizenzgebühren zahlen :)
 
Tja, früher haben es die Künstler noch als eine Art "Lob" und Bestätigung verstanden - wenn ihre Songs von allen kopiert/nachgespielt wurden, dann wusste man, dass der Song gut war...und heute dann sowas - ob die Stones das so wollten?
 
@voodoopuppe: die stones werden ja nicht gefragt! welchem künstler (außer vermutlich jay-z) gehören denn noch die rechte an ihren songs, die gehören doch immer den plattenfirmen. und die plattenfirmen wollen eben angst und schrecken verbreiten ...
 
Schön! Weiter so... dann wird demnächst auch das Nachsingen (lip syncing) und Videos wo Musik im Hintergrund läuft verboten. Wenn es so weiter geht dann darf man bei YouTube nur noch stumme Videos Uploaden.

EDIT: Lieder mit Gebärden Sprache "nachsingen" wird auch verboten.
 
Lächerlich. Wenn ich nun Hamelt auf Youtube rezitiere werde ich verklagt bzw sperrt man mir mein Konto? Das sind ja ganz neue Methoden. Oder wenn eine Schulband ein Lied von den Rolling Stones spielt .... werden die dann verklagt? Das alles hat nichts mehr mit dem Schutz der Rechteinhaber zutun. Ich frage mich wann da eine Regierung / Richter einschreitet. Nicht nur das man auf Rohlinge Abgaben zahlen muß - obwohl man nur seine Itunesbiliothek und Eigene Dateien damit sichern will, nein nun darf man nicht mal mehr an einem Beispiel jemanden etwas erklären( wie man Drähte zu zupfen hat). Ich frage mich wirklich wohin das alles noch führen wird. *Kopfschüttel
 
Is doch ganz logisch: Stellt euch vor,jeder würde den Song selber spielen könnnen...dann würde ihn ja niemand mehr kaufen! :)
 
Hiermit rufe ich zum Boykott gegen die Musikindustrie auf. *Faust balt*
 
Erinnert mich stark an das nach rationaler Bewertung bescheuerte Urheberrecht für Happy Birthday. Hoffentlich gibts da bald mal ne Gesetzesnovelle. Das Urheberrecht war schon früher problematisch, in Deutschland gabs da auch so komische Sachen, z.B. man darf kein Haus an ner öffentlichen Straße fotografieren, weil man damit das Urheberrecht des Architekten tangiert und sowas... gottseidank Vergangenheit.
 
Absoluter Schwachsinn. Solche Kleinkrämerei, ungehäuerlich. Ich nehme mal an, dass die Plattenfirma diese Dinger sperren lässt, damit sie mehr verdienen. Einen anderen Grund haben die ja nie. Allerdings sehe ich nicht ein, wie man dadurch verluste erzielen soll? Sollen wir also annehmen, dass der User sich nun seine Rolling Stones nur noch bei YouTube anhört, damit er die CD nicht kaufen muss? Wäre mir zu umständlich und zudem ist doch ein Song nur mit der Gitarre gespielt kaum was wert. Bass und Drums würden mir fehlen. Oder lässt die Plattenfirma die Videos "aus Prinzip" sperren? Sollten solche Unternehmen Prinzipien haben (ausser "mach mehr Geld!"), dann schauts aber bald schlecht aus für YouTube und Co. Mann, bin ich froh, dass ich Schlagzeug spiele. Stell dir mal vor: "Bum-Tätsch-Bum-Tätsch" - "Hmmm, das klingt wie Britney Spears... VERKLAGEN!" xD Soweit von mir.
 
YouTube geht den Bach runter. Letztens haben die bei mir auch ein Video gelöscht, was dort seit fast nem Jahr online war. Hab dann aus Trotz meine anderen Videos auch gelöscht. Sollen die sehen wo die bleiben. Es gibt genügend andere Plattformen.
 
Idioten. Der Bande von der Unterhaltungsindustrie wünsche ich dir Kretze an den Hals, es ist nämlich seit längerem ein untragbarer Zustand was die sich im Namen des Mammons herausnehmen. Die haben es tatsächlich geschafft, aus der Musik etwas rein kommerzielles zu machen. Sowas gabs in den Jahrtausenden die es Musik nun schon gibt nicht. Ich als Hobbymusiker finde das zum Kotzen.
 
Dieser Urheberrechtswahn ist nur noch peinlich. Es geht garnicht mehr um Umstände oder Hintergründe. Es kommt irgendwo ein geschützter Name vor und es wird verboten. Frag mich, wo das noch enden soll. Diese Videos haben dem Rechteinhaber ja nun wahrlich nicht geschadet. Eher das Gegenteil ist der Fall. Vielleicht hat sich der ein oder andere noch den echten Titel gekauft, weil er das Original hören wollte etc.
 
so ein blödsinn ich kann mir gut vorstellen das das auch verboten ist wenn man auf die strasse geht und ein lied singt weil man dann ja auch urheberrecht verstösst was ist das für ein schwachsinn von der musikindustrie wenn die so weitermachen werden bal keine leute mehr cds kaufen und nur noch radio hören.
 
Hä?
Es ist neulich illegal wenn man einen Song selber nachspielt?
Hallo?
Was für ein Schwachsinn soll denn das sein?
Dann wären Cover-Versionen ja prinzipiell illegal, oder? :S
 
Da kann man doch sehen, dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist!!!
Jeder mit genügend Geld und damit Einfluss kann "sein" Recht durchsetzen.
Auch ein bisschen wilder Westen kommt da rüber, wer am schnellsten schießt, hat gewonnen ... rechnet bitte bei einem ungenehmigten Zitat dieses Textes mit einer angemessenen Abmahnung, Leute :-))))))
Und wenn einer Steuerhinterziehung betreibt, indem er seine Dienste kostenlos anbietet, kann er nicht mit dem Schutz des Staates rechnen, hehe ... dann ist er den Lobbys ausgeliefert, wie man sieht ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte