AMD: Preise bis zu 25% reduziert - Sockel 939 lebt

Hardware Schon seit Wochen gibt es Gerüchte um eine erneute Preissenkung von AMDs Prozessoren, da die Preise der meisten Händler schon länger unter den vom Hersteller selbst genannten Angaben lagen. Heute ist es nun soweit, AMD hat seine Preise um bis zu 25 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal sehen was die Endkunden von dem Preisnachlass zu spüren bekommen werden!
 
@OFA: bei alternate gibts den +6000 zum tagespreis von 159 €
war das jetzt schon diese preissenkung? oder geht das erst runter...hat da wer ahnung bzw weiß irgendwer,wie sich das preisgefälle die letzten tage entwickelt hat ?
 
Da wird der X2 6000+ ja nochmal richtig ein kaufgrund, laut toms hardware guide fegt der ja den e6600 ja in grund und boden und kostet ein 1/4 weniger als der Intel :)
 
@Clawhammer: Dann schieb mal den Link rüber, ich möchte das gerne mal nachlesen.
 
@Clawhammer: http://www.tomshardware.com/de/charts/prozessoren-charts- starten/
 
@Clawhammer: also ich glaubs nich..is ja lachhaft
 
@Clawhammer: hääää? Es war bis dato eher genau umgegehrt! Der E6600 kostet weniger und hat erheblich mehr Leistung, bei deutlich geringerer Verlustleistung!!! Desweiteren besteht der Preisunterschied momentan nur ca 40€!!
 
@Clawhammer: Also wenn ich mir da so die Benchs angucke @Tomshardware guide
sieht das ziemlich anders aus. Der AMDX2 6000+ für das Preisleisuntgsverhältnis ist definitiv besser als der E6600 (liegt daran das der 6000+ von 400€ runter auf 140€ ist!!!). Der E6000 ist bei 190 zirka, joar 40 Euro unterschied.
 
@Clawhammer: Viel Spaß beim Kaufen, aber denke daran, das die Boards und der damit kompatible Arbeitsspeicher wohl etwas teurer ist als die Komponenten für Intelboards.
 
@Clawhammer: AMD hat mich schon verjagt. Schon diese ewige Sockeltauscherei bei AMD ging mir gegen die Klöten. Und wenn ich mir was neues kaufe, muß es sich rentieren, und nicht wieder "was altes".
 
@Clawhammer: Naja, unter wegfegen verstehe ich was anderes. Ich würde den X2 6000+ zwischen dem E6600 und E6700 ansiedeln (zumindest wenn man sich nicht NUR nach THG richtet). Argument pro Intel: 50% weniger TDP unter Vollast, Pro AMD 25% billiger.
Von der Performance her macht man mit keinem was falsch.
 
@Clawhammer: Ausserdem lässt sich der E6600 sehr gut sehr hoch takten. Versuch das mal mit nem X2 6000+..... Die hätten mal lieber auch für S939 schnellere X2-Modelle anbieten sollen. Dann hätte ich mein S939-Board behalten. So bin ich eben zu Intel abgewandert.
 
@Clawhammer: Und wie ich mich auf den Kauf freuen werde :) Besitzte ein AM2 Board und der Sockel ist sogar für die neuen Phenom Prozessoren gerüstet.
Also wenn ich mir jetzt ein neues Board für Intel hole komm ich billiger wech als wenn
ich auf meiner AMD plaform bleibe? Lol P.S Übertakten ist nicht so mein ding Mir geht dieses ganze overlooking auf die nerven vorallem von den leuten die erst rummprollen und dann rumheulen weil die CPU,RAM,GPU etc durchgebrannt ist.
 
@Clawhammer: Beim E6600 ist ein hochtakten bis auf über 3 GHz sowas von ein Kinderspiel und ohne grossen Aufwand erreichbar. "Durchbrennrisiko" besteht in diesem Bereich auch nicht. Es geht nätürlich noch wesentlich höher, dann aber mit etwas mehr Aufwand (Kühlung).
 
@Firez: "Viel Spaß beim Kaufen, aber denke daran, das die Boards und der damit kompatible Arbeitsspeicher wohl etwas teurer ist als die Komponenten für Intelboards." Der Arbeitsspeicher ist bei beiden DDR2. Und was die Boards angeht, sind eher die für Intel teurer.
@didaa: "AMD hat mich schon verjagt. Schon diese ewige Sockeltauscherei bei AMD ging mir gegen die Klöten." Na dann viel Spaß bei Intel wo es nicht anders ist. Okay, da gibts die Sockel derzeit etwas länger, aber das Board muss man in der Regel trotzdem tauschen, weil der Chipsatz meistens mit der neuen CPU nicht klarkommt. Übrigens kannst Du den kommenden AMD Phenom auch in einem AM2-Board betreiben.
 
@Clawhammer: Das mit der Sockeltausche rei das kann intel genasogut hat ja die vergangenheit gezeigt. Außerdem ich habe bereits alles für einen AMD Phnemom prozessor was ich brauche warum soll ich jetzt INTEL sachen kaufen???
Ich hbe mir einen 4200+ am2 gekauft hat fast nix gekostet und jetzt habe ich eine plattform wo ich einen 6000+ draufpacken kann und die CPU der nöchsten generation.
Ob ich jetzt einen 6000+ kaufe oder alles wegschmeiße um mir einen E6600 zu kaufen ist doch garnicht von vorteil oder?
 
Ich hab´s gewusst, jetzt gehe ich einkaufen. Auf AMD ist eben Verlass!!
 
@mikki0312: Nimm aber den richtigen Arbeitsspeicher und das entsprechende Board, sonst hats sich gleich mit der Mehrleistung! :-)
 
Athlon 64 X2 4200+ für den 939 ist doch ein alter schuh oder wie? finde es geil das der 939 nachschub bekommt, das schont mein konto!!! so long
 
Von S939 lebt kann kaum die Rede sein. Unter leben hätte ich neuere und vor allem schnellere Prozessoren erwartet, aber offensichtlich hat AMD trotz all der Proteste nicht verstanden daß sie ohne solche Angebote ihre Kunden verlieren werden. Bin gerade mal mit dem Opteron 165 (aka X2 3800+) eingestiegen weil er der erste Prozessor war der meinen alten Dual-2800+ übertraf, und bei gerade mal 4200+ soll schon wieder Schluß sein? Mal abgesehen ob man sich jetzt verarscht fühlt oder nicht, welchen Grund haben die Kunden bei AMD zu bleiben, wenn sie ohnehin ein vollständig neues System kaufen müssen?
 
@Johnny Cache: AMD hat zwar zur zeit nicht die schnellsten CPU's aber das Preis-Leistungs verhältnis stimmt, und auf das kommt es drauf an! Nicht jeder kauft sich die schnellste am Markt vorhandene CPU.
 
@Roidal: Mir geht es darum daß ein upgrade des S939 nicht möglich ist und praktisch alle Komponenten neu beschafft werden müssen. Somit binden sie nicht die Kunden an sich sondern läßt ihnen die freie Wahl des Herstellers. Nicht sonderlich clever wenn man ohnehin schon schlecht da steht und jeder Cent zählt.
 
@Johnny Cache:

Sockel 939 hat halt seinen dienst getan, hab damals noch von 3200+ auf X2 4800+ aufgerüstet aber jetzt ist halt DDR2 angesagt, der Fortschritt geht halt weiter, das ist bei Intel auch nicht anders, höchstens schlimmer, da muss man ja quasi bei jeder neuen CPU bzw. dessen änderung das Board wechseln da der Chipsatz das nicht mitmacht, bei AMD wird der Sockel immernoch am längsten am leben erhalten, der Phenom läuft ja auch wieder auf dem derzeit aktuellen AM2
 
Allgemein finde ich es das es sehr böse für AMD aussieht, da der Konzern schon einiges negatives in der Vergangenheit einstecken musste und in der Gegenwart es nicht besser ist. Für die Zukunft sehe ich keine Rosen für AMD. Meine Meinung, aber wayne.
 
Es mag durchaus sein das der e6600 und der 6000+ eine fast gleiche Grundperformance haben. Das problem ist, das die Intel-CPUs sich auch noch wesentlich besser übertakten lassen
 
@FileMakerDE: Ich geh von den standartwerten aus, Übertakten finde ich ein bischen "waghalsig"man kann sich da schnell was kaputt machen.
 
@FileMakerDE:
was meinst du denn was der e6600 dann an strom verbrät wenn du denn übertaktest?
 
@Clawhammer: Bis ca. 3 GHz ist beim E6600 überhaupt nichts "waghalsig". Erst darüber wird es etwas aufwendiger (Kühlung).
 
@FileMakerDE: Übertakten heißt nicht gleich mehr Stromverbrauch ... außerdem hat der E6600 einiges weniger an Stromverbrauch von den Standardwerten als der AMD und wenn er auf 3Ghz übertaktet wird, hast du wahrscheinlich sagenhafte 0,01% mehr Stromverbrauch...außer du haust vll zusätzlich noch den Vcore etc. hoch, was aber total bekloppt wär und man es eh überhaupt nicht brauch bei einer so kleinen Übertaktung. Man sollte nicht soviel blabbern, wenn man überhaupt keine Ahnung von übertakten und seinen Risiken hat.
 
Es gibt Leute, bei denen der E6600 nicht mindestens auf 3,0Ghz läuft, WTF?! Oo
 
@NEcRo-: Jo, es soll Leute geben, denen die Garantie wichtiger ist.
 
@NEcRo-: Ja klar, für MS Word und Excel werden jetzt in allen Büros die CPU's übertaktet, könnte ja sein dass die CPU nicht mehr mit der Tippgeschwindigkeit der Sekretärin mitkkommt......
 
@ Roidal:wenn die jetzt alle Vista drauf machen, dann ja :evillol
 
@Roidal: Genau, wo ja jeder Office-Rechner einen C2D 6600 verbaut hat...
 
@NEcRo-: was ist denn mit dir los? hier andere anmachen weil man selber keine ahnung hat ist mal voll daneben! tiku sprach von garantie und roidal von berüanwendungen. und das passt doch prima in den kontext "mehr Leistung"! mehr leistung haben ohne das die garantie flöten geht sind genau die anforderungen die unternehmen an CPUs stellen! also wo liegt das problem? konntest du das nicht sehen? desweiteren solltest du den blauen pfeil benutzen und einen satz nicht soweit verschachteln. in aufsätzen gibs für derartigen satzbau immer abzüge
 
das Thema AMD u. Intel wieder also ich hab mal einen Vergleich gemacht. Ich selber hatte 10 Jahre einen AMD aber seit 3 Monaten nun den E4300 @3GHZ mit Standartkühler. - Vorgestern hab ich mal einen Test gemacht, XVID encoden, Source ware ein Premiere HD Stream. Mein E4300 @3GHZ hat mit VirtualDub ca. 2h21 min gebraucht, bei Volllast 68 Grad. Parallel hatte ich noch einen AMD Athlon64 X2 4400 @2600 MHZ der hat 2h20min gebraucht bei Volllast und 35 Grad !!! Der AMD Rechner hatte WinXP mein Core2Duo mit Vista. Temperatur hab ich mit CoreTemp 0.95 ausgelesen, dem einzig waren Tool. Also wer im Moment nen PowerPC braucht der auch noch günstig sein soll, dem empfehl ich einen AMD.
 
@deepblue2000: starker Leistungsvergleich. Da merkt man das Du echt keine Ahnung hast. Deine Empfehlung disqualifiziert sich schon mit deiner Art zu benchen. XP vs.Vista OMG . Vermutlich auch noch 512 MB gegen 2 GB Ram antreten gelassen.............
Und bei SuperPI ist der AMD sicher auch noch schneller, gelle ?
 
@mrrossi: ... sorry, aber SuperPi ist auch so wichtig im täglichen Gebrauch ... *grins*
 
VORDERE MEHR POWER für den SOCKEL 939 !!

mein blöder 4400+ X2 ist sua lahm, iwll mehr POWER aber gibt ja keien Prozessoren mehr !

also alles neu, board, CPU, ram usw... das NERVT !
 
@plus: Es heißt immer noch "fordere"... Davon abgesehen - kannst mir deinen X2 4400+ gern schenken :) Welches Game läuft damit denn nicht richtig flüssig? Im übrigen gibt es auch imho einen X2 5200+ für S939 - wie wäre es mal bei eBay zu stöbern oder auf shw/hwluxx?
 
@plus:

was machst du denn mit deinem PC das du überhaupt ans aufrüsten denkst? seit doch frog der das 939 noch so hoch mitmacht, bei Intel hättest du da wohl schon 2 oder 3 mal das Board gewechselt, jetzt ist halt DDR2 angesagt und da musste halt auch ein neuer Sockel her, der ist dann aber auch für den kommenden Phenom geeigent aber du kannst natürlich nicht erwarten das der da ewig und bis zum letzten unterstützt wird, spätestens wenn DDR3 richtig im kommen ist brauchst du wieder einen neuen Sockel, das ist leider nicht zu vermeiden, weder bei AMD noch bei Intel, wobei man da aber bei AMD besser aufgehoben ist - so ist jedenfalls meine Erfahrung
 
@plus: __> Sockel 939 Opteron 185, 2x 2,6 GHz der schnellste mit dem FX-60 zusammen, FX-60 bei eBay um 400 Euro. Dann lieber den 185er.

http://geizhals.at/deutschland/a195876.html
 
@pakebuschr:

Wieso, 775 wird seit P4 unterstützt. Darauf laufen Celerons, Pentium D, Core Duo, Core 2 Duo, Quad Cores. Der einzige Sockel der genauso lange und viele CPUs unterstütz hat, war AMDs Sockel A.
 
@JTR: du übersiehst da was..: was bei AMD der Sockel, ist bei Intel der Chipsatz...(betreffend der Kompatibilität mit den CPUs)...mit dem Unterschied, das ein AMD-Sockel meist mehr CPUs unterstützt (siehe gerade den AM2) als ein Intel-Chipset.
 
@plus: "iwll mehr POWER aber gibt ja keien Prozessoren mehr"
Leider. Sehr Schade. So haben sie einen Kunden weniger. Und zwar mich.
 
Na Toll und ich habe erst letzten Freitag ein neuen Chip für mein 939 Sockel gekauft -.-
 
@wwj: Die Preissenkung bei AMD war doch schon länger bekannt. Muss ich jetzt nicht verstehen !
 
Ich hole mir Ende Monat die 3GHz Bolide E6850 die angeblich für 266$ kommen wird. Damit ersetze ich mein X2 4400 (aus Sockel 939), der meine 8800GTX ausbremst. Dazu ein P35 Board von ASUS. Wie da AMD noch mithalten will, ist mir schleierhaft. Hätte AMD die letzten Monate neue CPUs auf 939 Sockel rausgebracht, und den weit verbreiteten Sockel nicht zum falschen Zeitpunkt gnadenlos durch ihr nicht konkurenzfähigen AM2 ersetzt, wären sie wohl auch noch im Rennen.
 
@JTR: Was ist an AM2 weniger konkurrenzfähig als an Sockel 939?
 
Ganz einfach. Der Sockel 939 und die dazugehörigen CPUs von AMD hatten keine wirkliche Konkurenz von Intel zu befürchten (Prescott Hitzeprobleme). Als aber AMD den Sockel 939 durch den AM2 ersetzte, hatte Intel enorm aufgeholt, ja überholt. Wer damals eh neues Board und RAM (Sockel 939 unterstütz nur DDR1) holen musste, wechselte also sehr wahrscheinlich zu den leistungsstärkeren Intel.
 
@JTR: "Hätte AMD die letzten Monate neue CPUs auf 939 Sockel rausgebracht"
Ich würde mir sofort eine neue CPU kaufen, wenn sie es tun täten. Aber sie tun es nicht und die die vorhanden sind, da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nicht (verglichen mit AM2).
 
Jaja, das Thema hatten wir ja schon drölf mal. Kauft mal alle mit Euren Scheunenklappen schön Intel oder das, was der coole Nachbar vorplappert, weil 2 oder 3% Leistungsunterschied Kriegsentscheident sind und wenn dann endlich der dumme AMD oder wie dieser Nieschenhersteller heißt, weg ist, haben wir mit unseren Intel-Porsches endlich das ersehnte Monopol :-/
 
@JACK RABBITz:

20 bis 40% Performanceunterschied nenne ich alles andere als bescheiden. Und nein, ich betreibe kein Artenschutz. Ich will das beste Preisleistungsverhältnis das ich für mein Geld bekommen kann, und das ist momentan in dem Segment wo ich meine CPUs kaufe, Intel und nicht mehr AMD. Wenn AMD endlich von seinem Dornröschenschlaf erwacht und wird konkurenzfähige CPUs rausbringt, kann ich mir ein Wechsel wieder überlegen, was aber in frühesten 2 Jahre wäre, wenn ich Ende Monat bei Intel zugreife.
 
komisch, so nen wind hat keiner gemacht als AMD die krone hatte, und das hatte am mit nem "20 bis 40% Performance unterschied" ebenfalls. also mal locker, erst war AMD jetzt ist nun mal Intel dran. AMD kommt auch wieder keine sorge, ist doch eh alle ab gekaspert...
 
@Mainframe:

Doch, damals mussten sich Intel genauso was anhören wie nun AMD. Und ich kaufe weder vom einen noch anderen blind, sondern kaufe nach Preisleistungsverhältnis und dem was ich brauche. Bei mir wars der Reihe nach: Ende 96: P1 200MHz (ohne MMX) der Einstieg in den PC, danach ein P3 500MHz, dein Athlon Serie C mit 1.3GHz (der einzige der mir bisher abgeraucht ist), dann ein Athlon XP 1800+, dann ein P4 2.6GHz HT, dann ein AMD64 3000+, jetzt ein AMD X2 4400+. Das bei meinem GamePC. Daneben habe ich noch diverse andere CPUs verbaut in anderen PCs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum