Vista: Service Pack 1 Beta schon kommende Woche

Windows Vista Als bekannt wurde, dass Microsoft im Streit um die in Windows Vista integrierte Suchfunktion mit Google vor dem 12. Dezember 2007 eine erste Betaversion des Service Pack 1 bereitstellen würde, wurde dies so interpretiert, dass die finale Ausgabe ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kuhl, frag mich blos wie die das mit den betas machen wollen. wenn du einmal ne sp1-beta drauf hast, is die ja sicherlich nicht so einfach wieder zu entfernen, um eine neuere Beta zu installieren - oder?
 
@sibbl: Also "Normal-User" wirst Du die Beta auch nicht erhalten. Dafür gibt es Betatester!
 
@sibbl: in der regel enthalten spätestens die fast fertigen versionen eines servicepacks die möglichkeit es über eine ältere version drüberzubügeln. meist auch die neue früheren, aber da hat man ne große gefahr sich das system zu schrotten. und generell empfiehlt MS allen betatestern frisch zu installieren und nicht zu updaten. aber es gibt da ja was, nennt sich "aystemwiederherstellung" oder "Backup"^^
 
@sibbl: wie Scaver schon geschrieben is die beta nua für die tester bestimmt, die haben meist zweitrechner für sowas um die änderungen ohne gefahr für ihr arbeitssystem testen können. wahrscheinlich gibts dann auch eine public beta und die wird sich auch wie damals die sp2 beta für windows xp wieder entfernen lassen.
 
Naja über Microsoft Connent hab ich bereits viele Betas mit testen dürfe,: Office 2007 und Vista voran. Und bezügl Zweitrechner: Ich nutze Windows Vista unter XP in ner VM und hab es zusätzlich noch als Zweit-OS bei mir drauf. Also daran dürfte es auch nicht scheitern ^^
 
Gut und richtig so von MS ! :-))
 
@NIKODEMUS: lol, ne beta fürs servicepack, echt geil, was sol daran gut und richtig sein von M$? Schmeissen n Beta von Vista aufm Markt als finel und nun soll man sich ach noch ne betaservicpack1 draufmachen, darin ernthalten (quelle bekant) ist natürlich auch die erwatete Beta IE8, kanns kaum erwaten drauzupacken, hoffentlich gibt es bis dahin ne neue beta vom ff, greetz & Bey, euer alpha :)
 
@alpha-1001: Die Auswirkungen von Service Packs sind komplex und daher ist es sehr sinnvoll einen Betatest dafür zu machen. Betatests für Service Packs hat es auch schon vor Vista gegeben. Es sollte auch klar sein das man eine solche Beta nicht auf einem produktiven System einsetzen sollte und ausserdem wird niemand gezwungen am Betatest teilzunehmen.
 
oh weh, wenn die betaphase so kurz wird, dann seh ich die gefahr, dass der SP1 genauso hingeschludert wird, wie vista selbst...
 
@LoD14: Die Gefahr besteht. Vielleicht drängt das neue Management aber nicht nru auf Einhaltung der Termine sondern auch gleichzeitig auf Einhaltung der Pläne an sich.
Wir werden die ersten Beta Testberichte denke ich bis Ende des Monats hier und überall sonst im Netz finden können. Also erstmal ruhig Blut und warten was kommt!
 
@LoD14: Wenn es so kommen sollte (was ich persönlich nicht glaube) dürfen wir dafür auch Google Danke sagen. Ausserdem kann ich bei Vista nichts "hingeschludertes" entdecken. Bei mir läuft Vista absolut stabil, vorhergehende Windows-Versionen waren ohne Service Pack wesentlich unstabiler.
 
@LoD14: An Vista ist nichts "dahingeschludert". Läuft seit Januar absolut stabil, nicht einen Hänger oder Absturz. Das konnte bisher nich keine andere Version dieses Betriebssystems leisten. Und was das schönste ist, es reagiert selbst unter Last und nach tagelanger Nutzung (ohne Neustart) wunderbar schnell und ... ja das ich noch keinen Virus hatte bzw sonstige Schädlige Software muss ich ja nicht noch erwähnen oder?
Also wer Vista so von vorn herein als dahingeschludert abstempelt der hat entweder keine Ahnung wovon er redet oder ist von außen her viel zu leicht zu beeinflussen. Naja was auch immer, ich bin sehr zufrieden - und das ist das erste Windows von welchem ich das bin :) Grüße
 
ich hatte vista von november bis februar im einsatz und sehr viele probleme. auf main-stream hardware läuft es durchaus akzeptabel, aber auf etwas exotischerer hardware sind die fehler vorprogrammiert. und einige der fehler sind echt unnötig. schaut euch doch nur mal die liste mit den bisherigen patches an. dann funzt der ton net mehr nachm standby und solche sachen.
 
@duro: das selbe hab ich aber mit xp auch ... es ist keine kunst seine windows installation auch ein jahr lang in schuss zu halten mit 2-6 wöchigen uptimes. und das ich meinen letzten virus/trojaner/wurm unter windows 98 hatte muss ich hier ja nich breittreten.

ich muss gestehen das ich vista bis jetzt noch nicht ausprobiert hab. aber irgentwie überwiegen die leute bei denen vista nicht oder nicht anständig funktioniert hat gegenüber den leuten die sagen das sie vista seit monaten im produktiveinsatz haben ohne das bei denen auch nur irgentwelche probleme (keine oder kaputten treiber, inkompatible software, ...) auftreten.
 
@LoD14: Dein Behauptungen gegenüber Vista sind etwas instabil. Wenn du sagst, dass wir in die Patchnotes schauen sollen, dann willst du uns damit wohl sagen, dass du diese fehler selbst aber garnicht hattest, genauso wie ich. Bei mir ging der Sound auch nachem Standby noch, nicht jeder Fehler betrifft immer alle. :)
Genauso kannst du dein exotisches Hardware Problem an den Treibern festlegen, was zur Zeit immernoch ein Problem ist, aber dafür kannst du nicht Microsoft bzw Vista zuständig machen.
 
@LoD14: Bei mir läuft Vista seit Dezember 2006 durchgehend in der 64bit-Variante völlig problemfrei. Performanceprobleme gab es mit den ATI- und Nvidia-Treibern - hat sich zwischenzeitlich erledigt. Sonstige Hardware (Spyder2, Terratec-TV, Wacom-Tablet und so weiter) läuft super. Billighardware (Medion-Scanner) läuft nicht.
 
@LoD14: Für fehlende oder mangelnde Treiberunterstützung sind die jeweiligen Hardware-Hersteller verantwortlich, nicht Microsoft.
 
@swissboy: Herzlichen Glückwunsch zu deinem stabilen Vista. Bei mir läuft es immer noch nicht richtig. 1) regelmäßiger Zusammenbruch der Netzwerk-Verbindung 2) keine Möglichkeit mit einem externen USB-DVD-Laufwerk DVD-Filme zu sehen. 3) schlechte Spiele-Performance 4) Kein stabiler DVB-T Betrieb. 5) Besch***ener Sound. Zum größten Teil liegts wohl an den Treibern, von daher verspreche ich mir auch vom SP1 nicht viel - für mich bleibt Vista leider eine unbenutzbare Baustelle. Da hätte ich ehrlich gesagt als Käufer der ersten Stunde mehr versprochen. Mir ist auch egal wer es schuld ist oder wie es besser wird. Ich habe 120 Euro für ein OS bezahlt, dass ich bis heute nicht produktiv verwenden kann.
 
@X.Perry_Mental: Ich habe mir zum Vista-Start aktuelle Hardware gekauft (war aber eh überfällig) und habe keine Probleme mit Treibern. Meine Hardware wurde sogar komplett und ohne Ausnahme von den Standard-Vista-Treibern unterstützt, das habe ich bisher noch bei keinem Windows erlebt. Theoretisch hätte ich keinen einzigen Treiber zusätzlich herunterladen und installieren müssen. Einzig beim Grafiktreiber habe ich dann dies aus Performance-Gründen trotzdem getan.
 
@LoD14: Ich glaube, viele Leute, die damit argumentieren, dass der "Großteil" der Vistanutzer Bugprobleme hat und unzufrieden ist, denken nicht an die TATSACHE, dass sich in entsprechenden Foren und Threads nun mal vor allem die Unzufriedenen treffen. Ich kenne x Leute persönlich, die auf XP fluchen. Auch heute noch und auch Informatiker. Und wenn die entsprechenden Foren für XP besucht werden, sieht dieses plötzlich nicht mehr so "ausgereift" und "stabil" aus, wie hier oft viele behaupten.
 
@besn: dass es atm. noch mehr leute gibt, die sich über probleme mit vista beklagen als solche, die keine probleme haben ist doch ganz logisch. schliesslich muss macht man normalerweise kein eintrag in ein forum wenn alles läuft, sonder fragt nach wenn etwas nicht geht. und das meckern ein beliebter volkssport ist, weiss man schon lange. komplimente machen ist ja viel schwieriger... _______
@Lod14: ich kann mich annsonsten nur swissboy anschliessen. bei mir läuft vista x64 perfekt. meine hardware war beim kauf von vista ca. 1 jahr alt -> keine Treiberprobleme. ...zZ. starte ich xp, ca. 1 mal im monat, gewisse exotenprogramme brauche ich halt doch, die noch nicht an vista angepasst wurden.
 
@ swissboy: Vista ist und bleibt für mich ein Betriebssytem für Anfänger die sich nicht mit Ihr Betriebssystem ausseinandersetzten, und sich alles vorschreiben lassen, desweiteren möchte ich hier mal erwähnen das ich Vista zu Testzwecken aufm ollen Notebook (Dell Latitude C600, mit 512 MB Ram , 20 er HDD, sowie 16 MB ATI GraKa) installiert habe, alles mit den mitgelieferten Treibern von Vista, ohne Areo schneller wie XP, kopieren von Dateien, ruckzuck, Videos kein Problem, sorry, ich meinte nicht Vista sonder Mandriva Spring incl. 3D Desktop hähähä :)
 
@alpha-1001: Du solltest dir dein eigenes Leitmotto aus deinem Profile zu Herzen nehmen: "Klug zu reden ist oft schwer, Klug zu schweigen meist noch mehr."
 
@LoD14: Also als 'hingeschludert' würde ich Vista nun wirklich nicht bezeichnen. Habe seit Februar mit der Ultimate gearbeitet und hatte nicht einen Absturz. Mir persönlich gefällt Vista sehr gut (auch optisch - ist ja nunmal alles Geschmackssache), ich wäre am allerliebsten dabei geblieben - aber hier kommt der Wermutstropfen: Die Treiberunterstützung für meine (zum Teil ältere, zum Teil exotische) Hardware und die Updateversorgung für einige meiner wichtigen Softwareprodukte ist leider so schlecht und lückenhaft, dass ich deswegen gezwungen war, vergangenes Wochenende auf XP zurückzugehen. Ich gebe Vista aber ganz sicher noch eine Chance, sobald SP1 offiziell verfügbar wird.
 
@LoD14: gute Idee das mit den Servicepack für Vista,
manchmal ist es besser mit dem Strom zu schwimmen :) lol
 
@Anti-M$-Allianz: ... siehe mein Kommentar [o7] [re:5].
 
@Swissboy: AthlonX2 4200+, 939DualSATAII, 2GB RAM, GeForce7800GT, Hauppauge DVB-T(PCI), Audigy2. So alt oder unbekannt sind die Zutaten jetzt auch nicht. Sowohl unter XP als auch Debian funktioniert das alles. Wie gesagt: Ich suche keine Schuldigen sondern Lösungen.
 
@X.Perry_Mental: Es geht nicht darum einen Schuldigen zu suchen, aber die Lösungen müssen halt trotzdem von den Hardware-Herstellern kommen. Wenn sie nicht fähig sind für deine Komponenten innert nützlicher Frist funktionierenden Vista-Treiber bereitzustellen solltest Du dir überlegen diese Hersteller beim nächsten Hardwarekauf nicht mehr zu berücksichtigen.
 
@X.Perry_Mental: Wenn Deine Hardware mit Debian gut läuft, dann steht doch den Updates mittels bequemen "AniTime AptGet Debian Ultimate" nichts im Wege! :-)
 
Ich bin mit Vista auch zufrieden.
Opa
 
EFI? Na endlich...
 
Hm. EFI für 64bit? Ich dachte EFI gäbe es aktuelle nur für die 64bit-Version und nur die 32bit hat es nicht... oder hab ich da falsche Infos?
 
Nicht schlecht. Der EFI-Support wäre sehr wünschenswert, wenn dann auch endlich mal Boards kommen.
 
@shiversc: alle sind geil auf EFI, dabei gibt es noch gar keine Boards aufm Markt.. man man..
 
@He4db4nger: Also erstens haben alle Apple-PCs EFI und zweitens wird kaum ein PC-Hersteller Mainboards (für den Massenmarkt) entwickeln, die noch gar nicht von Windows unterstützt werden. Ist also alles so in Ordnung.
 
Ich glaube es ist besser auf Service Pack 2 zu warten :-)
 
@MarZ: Ich bin auch Schweizer! Trotzdem nervt mich das Anpassertum manchmal!
 
@THZ: Anscheindend nervt dich auch der "Blaue Pfeil", oder warum benutzt du ihn nicht?
 
@THZ: ... leider voll am Thema vorbei!  :-)
 
@messias17: In der Schweiz sind die halte ein wenig langsamer. Außerdem kann man das bei 40 Beiträgen noch nicht erwarten. :-)
 
@andy16: ne das hat nichts mit geschmack zu tun. sp1 ist sicherheitstechnischer blödsinn. wenn man sich schützen will, ist sp2 pflicht!
 
@andy16: tut mir leid aber diese Aussage ist völliger Schwachsinn.... oder ist er etwa "besser" weil weniger Speicher verbraucht wird? omg
 
Und wann gibt es endlich mal SP3 für XP?
 
@Maniac-X: Offiziell ist der einzig bekannnte Termin für Windows XP SP3 "1. Hälfte 2008". Dieser Termin ist schon lange bekannt und mehr offizielle Informationen sind bisher dazu auch nicht verfügbar. Microsoft Windows Service Pack Roadmap: http://tinyurl.com/spei
 
hach dann hoffe ich mal, dass bald die einladungen rausgehen zum anmelden :D
 
Hab mich bei der News schon riesig auf ein baldiges Servicepack gefreut - aber die Final dauert ja noch ein Weilchen. Und Beta-SP auf einem Produktivsystem - nein Danke. Werde ich bei meiner Vista Installation diese Woche wohl die ganzen Patches einzeln ziehen müssen :-(
 
@pbaumi: ... es wird von Microsoft auch ausdrücklich abgeraten Betas auf einem Produktiv-System zu installieren, dies sollte aber eigentlich selbstverständlich sein.
 
@swissboy: ja sag ich ja. Was ist eigentlich mit den inoffiziellen SP´s? Gibts da schon news bezüglich der rechtlichen Lage?
 
@pbaumi: Ein "inoffizielles SP" ist ja nichts anders als ein Update Pack, und dass diese fast vollständig verschwunden sind ist ja bekannt.
 
warum zum geier wird n beta-release eines service-packs als News hier eingestellt???
was für ein unsinn.

abwarten,bis das servicepack final zu haben ist. denn was bringt mir ne beta-version eines servicepacks ????
 
@obiwankenobi: Die News ist dadurch interessant, als das man nun einen ungefähren Release Termin des SP1 hat.
 
@obiwankenobi: finde ich eine gaaaaaanze ecke interessanter als news über deutsche hiphoper (und wage mal zu behaupten das das was die machen keine hiphop ist, irgendwas anderes aber kein hiphop denn dafür braucht man zumindest ansatzweise etwas gehirn) die ein pöses video gemacht haben. denn DAS sind news die hier nicht gehören. news zu einem SP (egal ob alpha, beta oder omega) gehören hier sehr wohl hin.
 
juhu n service pack dachte das kommt erst in nem jahr^^ dann erreicht vista ja bald mal die 1.0 phase^^
 
@Billy Gee: Naja, du wirst wohl keine Software auf diesem Planeten finden, die in der Beta-Phase intensiver getestet wurde als Vista (ich glaube es waren über 60 Jahre von mehr als 5 Millionen Testern). Und auf mich macht Vista einen sehr ausgereiften Eindruck - zumindest die Technik, die Oberfläche weniger.
 
"Sollten die Pläne eingehalten werden können, dürfte die Betaphase des ersten Service Packs für Windows Vista ungewöhnlich kurz ausfallen. Üblich waren bisher Betaphasen von rund einem Jahr Dauer."
das mag für winfuture oder auch ein paar andere menschen die sich insider nennen ungewöhnlich sein, aber nicht für mich und diejenigen die die letzten monate/jahre aufpassten, denn MS selbst sagt schon seit jahren das es diesmal nur wenige jahre sind bis es einen nachfolger von vista geben wird, und nicht wieder 5 jahre dauern, logische konsequenz: die betaphase des ersten sp wird auch verkürzt, logische konsequenz: das SP2 was logischerweise auch erscheinen wird, wird auch früher erscheinen und daraus ergibt sich wieder eine logische schlussfolgerung: die beta vom vista nachfolger wird im 3.Q. 2009 erscheinen,
 
@derinderinderin: Kaffeesatzlesen?  :-)
 
Sehr schön.
 
Wenn ich mir so den Problembereich "Vista" im Winfuture Forum so durchlese, ist es allerhöchste Zeit einen Servicepack anzubieten, um wenigstens einen Teil der Probleme von "Vista" zu beheben. Ich schätze mal, das usrprüngliche Release von "Vista" ohne Servicepack kann man getrost als Beta Qualität sehen.
 
@Fusselbär: Diese Einschätzung kann ich nicht teilen und damit stehe ich nicht alleine da wie man hier diversen Kommentaren entnehmen kann. Bei einer neuen Windows-Version ist es ganz normal dass die Support-Anfragen in der Foren rasant ansteigen, die meisten davon sind allerdings auf (noch) fehlendes Fachwissen zurückzuführen.
 
@swissboy: Also das stimmt nur teilweise. Tatsächlich macht Vista auf meinen Systemen deutlich mehr Probleme als XP - so erscheint schon ab und zu ein Bluescreen, was ich mit XP SP2 nie mehr sehen musste. An mangelndem Fachwissen liegts übrigens (hoffentlich) nicht: Ich arbeite für ein (schweizer! :)) PC-Magazin und kenne Vista schon seit den RCs.
 
@Big_Berny: Ich habe auch nicht behauptet das Vista fehlerfrei sei, aber im Vergleich zu früheren Windows-Version läuft es auch schon ohne Service Pack sehr stabil. Ein Gutteil der wirklichen Probleme ist auf schlampig programmierte Treiber der Hardware-Hersteller zurückzuführen (ich sage nur nVidia), dafür kann Microsoft nun wirklich nichts, die Hardware-Hersteller hätten ja genug Zeit gehabt.
 
@Fusselbär: Vista Ultimate ist in der jetzigen Fassung bereits GENIAL.
Ohne Vista wär mein Testrechner "Platt" und alle Daten weg. Warum?
Hatte vor kurzem auf meinem Testrechner ein großes Problem:
1.Partition XP Pro
2.Partition Vista Ultimate
_________
XP über Vista als Startpartition eingestellt.
_________
Durch verschiedenen Beta-Programme kam es zum Bluescreen und nichts ging mehr - die Starteinstellung war "zerschossen". Auch eine XP Wiederherstellungs CD funktionierte nicht oder sonstige Tools, XP war tot.______
Es wurden nicht mal mehr die zusätzlichen S-ATA Raid Treiber über Floppy angenommen. Die Festplatten wurden nicht mehr erkannt.
_____
Also folgendes gemacht: Vista Ultimate DVD eingelegt, die Reparaturfunktion ausgewählt, Vista bzw den Bootmanager wiederhergestellt. Hat keine 5 Minuten gedauert. Jetzt konnte ich zumindest Vista wieder starten.
_____
Unter Vista nun die Wiederherstellung (komplette PC-Wiederherstellung) aufgerufen (Sicherung auf externem USB-Laufwerk) und ca 11 Minuten später waren XP und Vista wieder auf dem Stand von vor einer Woche. Die restlichen Daten
kann man ja wieder erneuern.
_____
Vorraussetzung ist natürlich für die Wiederherstellung, das die PC-Sicherung regelmäßig durchgeführt wird, um bei einem Crash nicht zu viele Daten zu verlieren.
_____
Unter Xp hätte ich zur Rettung der Daten einiges mehr tun müssen.
 
Hat eigentlich noch jemand das SP3 für Windows 3.11 mit zugehörigem WF Update-Pack 3.58 ? (hat zwar nix mit der news zu tun, wollte ich aber mal loswerden...ja ich weiß, der witz war flach)
 
@andy16: ... wenn Du jetzt auch noch die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen würdest, würde man den Diskussionszusammenhang erkennen ohne lang suchen zu müssen.
 
@andy16: was ist mühl???? trotzdem kleiner tipp, nicht alles nachlabern was du von irgendwelchen gamer kollegen gehört hast. es gibt 0 gründe auf sp1 zu bleiben.
 
@Maniac-X: Ich frage mich ehrlich mal, was sich alle Welt auf dieses Service Pack 3 aufg*****... Das ist dann nur eine Ansammlung der bisherigen Updates in einem und nicht, wie SP2, das man auf einem ein Sicherheitscenter hat und so. Es werden keine neuen Features mehr für XP rauskommen, weil es seitens MS keinen Sinn machen würde. Einzig die bestehenden werden weiter supportet. Hinzu kommt übrigens auch die Tatsache, dass mit einem neuen SP3, wenn da auch verschiedene neue Featurs drin wären, die Supportzeit erhöht werden müsste (bzw. angepasst) (Vgl. Windows XP bis Sp1 wird nicht mehr supported). Es ist letztlich also nur für die interessant, die nicht ständig die MBytes aus dem Netz ziehen wollen, damit sie wieder auf dem aktuellen Stand der Dinge sind... MfG amaistu
 
xp ist älter,das SP.2 schon 3jahre,wann kommt endlich das scheiß SP.3 für XP raus?vista halbes jahr alt und schonn SP.1?
 
@killobyte: ... siehe Kommentar [11] [re:1].
 
@killobyte: Das SP1 für XP kam auch 11 Monate nach Veröffentlichung raus. Und ich bin eher für ein baldiges Vista-Update, als für ein XP-Service-Pack.
 
-)______-.Ä.
 
ich meinte auch,weil das SP.2schonn paar jährchen alt ist.
 
@killobyte: Nutz den blauen Pfeil, Kerl !
 
@killobyte: Hallo! SP3 für XP ist vieleicht für Händler eine nette Sache, wenn sie nen älteren KundenPC mit XP neuinstallieren müssen gehts schneller, weil sie dann die ganzen Updates nicht erst aus dem Netz laden müssen. Jetzt könnte man sagen, das es Update Packs von anderen Leuten gibt. Sowas nutzt nicht jeder gerne. Viele wollen nur Updates von MS direkt auf dem System haben. Gruß amaistu
 
Gehe ich Recht in der Annahme, dass ich ein SP garnicht brauche, wenn ich regelmäßig die Vista-Updates bekommen habe ?
Übrigens Vista Ultimate 32bit seit Ende Januar auf einem Scaleo in Benutzung. Keinerlei Probleme.
 
@eagle30: Das Service Pack 1 für Windows Vista soll Problemstellen im Betriebssystem beheben. Zu den Neuerungen gehört eine erweiterte BitLocker-Drive-Verschlüsselung, um Daten besser zu schützen. Außerdem soll die Zeit fürs Herunterfahren von Windows verkürzt werden.
 
@eagle30: ich meine nicht.
 
M$ muss jetzt schon mit Beta auftrumpfen:-(
Die können schon machen was sie wollen......
Der dumme Käufer lob sie auch noch:-(
 
Ich sehe schon die möchtegern Vista-Freaks, wie sie sich auf diese Beta-Version stürzen. Hauptsache "Ich hab die Beta". Dass sie sich mit der Installation der Beta ihr fehlerhaftes Vista noch fehlerhafter machen, bedenkt dabei keiner. Nachher ist das Geschrei dann groß, wenn nichts mehr geht. Ich finde das irgendwie lustig. Die meisten haben sowieso noch nie etwas von "Don't change a running system" gehört.
 
@kfedder: Ich find das die patches usw.soweit installiert werden,soweit die das ServicePacket zusammen gestellt haben.*.
Es ist aber das neuste drauf,warum sollte man es nicht installieren.

 
@killobyte: Natürlich kannst du die Beta des SP installieren. Jedoch wird es viele geben - und das meinte kfedder vermutlich - die die Beta auf einem System installieren, was als Arbeitsrechner gedacht ist.
Läuft dann irgendwas schief, was bei Vorab-Versionen immer wieder passiert, ist das Geschrei dann tatsächlich groß,
Es bleibt sowieso abzuwarten, ob es eine öffentliche Beta geben wird, oder die nur für Technet/MSDN Teilnehemer verfügbar sein wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum