Patch-Day Juli '07: Updates für XP, Vista & Co geplant

Microsoft Am kommenden Dienstag, dem 10. Juli, findet Microsofts Patch-Day für den Monat Juli 2007 statt. In einer kürzlich veröffentlichten Vorankündigung gaben die Redmonder bekannt, wieviele Updates und Patches für welche Plattformen freigegeben werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich wird der intelligente Nachrichtenfilter wieder aktualisiert. So langsam häufen sich die Spams wieder deutlich.
 
"Für Windows Vista soll ebenfalls ein Sicherheitsupdate erscheinen"...klingt für mich so, als wäre der Rest überwiegend für XP. Da hier ja alle immer über Vista abziehen, ist denen schonmal aufgefallen, dass für XP immernoch mehr Updates erscheinen als für Vista, obwohl XP ja soooo ausgereift sein soll? Also mich persönlich ko*zt es ganz schön an nur wegen nVidia zur Zeit mit XP arbeiten zu müssen. Hab mich unter Vista sehr sehr wohl gefühlt.
mfg
 
@RobinPunk1988: endlich mal eienr, der die Sachen erkennt. gibt ein (+). Was für ein PRoblem hast du mit Nvidia? Bei mir läuft bei Vista die Nvidia Karte problemlos.
 
@RobinPunk1988: Mir gehts übrigens genauso, wegen der mangelhaften Treiberunterstützung seitens NVidia war ich zum "Downgrade" auf XP gezwungen.
 
@He4db4nger: bei mir gibts das Problem, dass ich mal wieder genau die falsche Konfiguration hab. ein altes nForce3-Board, zusammen mit ATI-AGP-GraKa und AMD X2 Prozessor funktioniert im Zusammenspiel mit Vista noch nicht, weil nVidia immernoch keine Treiber für nForce3 bereitstellt. So bleiben mir mit der Konfiguration unter Vista zwei möglichkeiten: auf 3D-Beschleunigung verzichten und die Karte im PCI-Modus betreiben, oder einen Kern des Prozessors abschalten, dann funktioniert die GraKa komischerweise tadellos. Aber DAFÜR hab ich mir nicht extra nochmal nen neuen Prozessor gekauft, also bin ich gezwungenermaßen zurück zu XP, fühl mich aber seeehr unwohl. Schon allein die verbesserte Adressleiste im Explorer fehlt mir... :(
 
@RobinPunk1988: Vista ist für Hacker zur Zeit unintressant bei einem Anteil von nur 4.52%. Wenn die Zahlen diese von XP erreichen werden auch dort sehr viele Sicherheitslöcher zu stopfen sein. Denn JEDES Betriebsystem hat sehr viele Sicherheitslöcher. Mac OS X zbs. ist ein geniales OS hat aber sicher gleich viele Sicherheitslöcher wie MS Produkte.. von dem her ist es schwer zu vergleichen.
 
@tatata: Das ist mir auch klar. Mir ging es mehr um die Aussage der "XP-Jünger", dass Windows XP angeblich soooo ausgereift ist. Warum kommen dann jeden Monat trotzdem immernoch so viele Updates dafür raus? Und es sind nicht NUR Sicherheitsupdates die da erscheinen.
 
@RobinPunk1988: Ein Betriebssystem ist nie bugfrei und wird es auch nie sein, das ist nicht nur bei Microsoft so.
 
@swissboy: auch das weiß ich, ich bin selbst Programmierer und es ist oft erstaunlich was für Fehler sich schon in winzigen Programmen einschleichen, dass da ein OS nie 100%ig Bugfrei sein kann versteht sich von selbst. Mir gehts nur um die Leute, die immer behaupten, dass XP sooooo toll ist und Vista der letzte Scheiß. XP ist nicht das Maß aller Dinge, und viele Sicherheitslücken und Fehler die Vista hat, sind in XP ebenso vorhanden.
mfg
 
@RobinPunk1988: Ich update nicht auf vista, weil ich es einfach nicht brauche, ich finde es zu teuer und bin einfach zufrieden mit meinem system, aber selbst wenn ich es geschenkt bekommen würde, würde ich es nicht benutzen, weil meine creative x-fi nicht richtig unterstützt wird, aber das ist auch der einzige grund.
 
@RobinPunk1988: Sorry, aber XP ist ausgereifter. Vista ist für mich längst noch nicht fertig. Das ist jetzt kein geflame, sondern die Erfahrung die ich gemacht habe. Ich habe jetzt sechs Monate XP und Vista parallel laufen gehabt. Beide Partition liefen mit identischer Software. Mein System ein P 940 D mit 2 GB-RAM. Also absolut Vistatauglich. Die Hard- und Software liefen auf Vista einwandfrei und auch so lief Vista sehr Stabil, aber unter Vista selber funktioniert noch vieles nicht wie es soll. Es hakt und zwickt noch an allen Ecken und Kanten. Das Multitasking z. B. ist unter Vista noch sehr unausgereift, gut MT war unter Windows noch nie der Renner, aber unter Vista ist es bis jetzt sehr mies. Das kopieren von Dateien dauert einfach zu lange, es gibt zwar einen Patch dafür, der bringt allerdings auch nicht sehr viel Besserung. Das Installieren von Software dauert oft fast doppelt solange wie unter XP. Ich könnte noch einiges hier aufzählen. Es sind zwar Kleinigkeiten, aber davon sehr viele und die stören mich einfach, sodass ich im Moment wieder zu XP gewechselt bin. Es läuft einfach runder , flüssiger geschmeidiger. Vista hat mit meinen Augen aber durchaus Potential und viele gute neuerungen an Board, die eben noch verbesserungswürdig sind. Ich weiß nich wieviel Besserung das SP1 mitbringen wird, aber spätestens mit dem zweiten SP (falls eins kommt) wird Vista garantiert so laufen wie ich es mir vorstelle, aber solange wird XP meine Haupt OS bleiben und Vista zum testen auf der zweiten Partition verweilen. So, das ist meine Erfahrung mit Vista, es muß noch einiges verbessert werden bis ich Vista als HauptOS benutze.
 
@ miranda: dann musst du was falsch gemacht haben, bei geht Multitasking ohne Probleme. Ich habe derzeit nen A64x2 3800+, und bei mir laufen alle Anwndungen ohne grosse Probleme, ab und zu muss ich ein Programm mal die Admin-Rechte geben, aber das wars auch schon.
 
@miranda: mir ist es ganz gleich ergangen!
Gerade der Explorer von Vista geht mir schon ein wenig ab, aber XP läuft einfach "noch" besser. Ich hoffe auch, dass Vista in ein paar Monaten so
funzt, wie man es sich wünscht.............
 
@RobinPunk1988:
Ich fühle mich mit Vista auch sehr wohl, ich finde das es eine klasse arbeit von MS ist, dabei haben sie sich wirklich was gedacht, leider muss ich auch noch zum teil unter XP arbeiten weil mein Internetstrema Programm SAM Broadcaster 4.22 mit dem micro ein problem hat es kratzt dauernd, aber ich hoffe auf SAM5 und das sich dann bald etwas ändern wird. Im moment fahre ich noch 2 gleisig aber spätestens wenn das behoben ist wird sich das ändern. mit sonstiger XP software hab ich keine Probleme. Sogar das alte SIM Tower hab ich ohne weiteres zum laufen bekommen. Ich werde mal in meinem Forum einen Vista help bereich einrichten und auch mit Tutorials wie man software unter vista zum laufen bekommt.
 
Ist ja toll das ständig Sicherheitslücken für Vista geschlossen werden, aber die sollen erstmal die Bugs des täglichen gebrauchs fixen. Ich sag nur Ordnereinstellungen...
 
@Synapse: Sicherheitslücken (insbesondere wenn es kritische sind) haben sinnvollerweise Vorrang.
 
@swissboy:

Mir ist klar, dass die erstmal die wichtigen Sachen gefixt werden müssen, aber da werden die noch in Jahren nicht fertig werden. Sieht man ja an WinXP. Wieviele Updates sind nach dem 2. Service-Pack schon erschienen? Über 60 Updates musste ich da immer noch installieren.

Aber da Microsoft-Produkte so verbuggt sich und voll von Sicherheitslücken sind, kommen ja nie Updates für Sachen die ich jeden Tag verwende.
 
@Synapse: Es ist ganz normal und bei jedem Betriebssystem so dass man nie damit fertig wird.
 
@Synapse: ....und es erscheinen täglich neue Programme und Hardware, die wiederum neue Sicherheitslücken aufreissen können....
 
@Synapse: Was beschwert ihr euch. Einfach auf's SP1 warten...
Wer tief im System gräbt, wird merken, das er mit Vista 94% der Geschwindigkeit von XP erreichen KANN. Einzige Vorraussetzung ist die Verdopplung des RAMs (und jede Menge Kenntnis von Betriebssystemen). Das nforce3 in Verbindung mit ner ATI-AGP Karte nicht läuft - Also sorry, Leutz, aber das ist echt lächerlich. Schonmal drüber nachgedacht auf PCIe umzusteigen? Natürlich läuft vorwiegend ältere Hardware nicht mit Vista. Es ist ein NEUES OS, das NEUE Hardware verlangt. Punkt.
 
@wizzel: ähm sorry, aber ich glaub ich spinne! Erstens gibt es auch heute noch genug gute und aktuelle GraKa's die als AGP-Version verkauft werden, und zweitens bin ich nicht so doof und lass mir von irgendwelchen Zeitschriften einreden,dass meine GraKa, die gradmal 1,5 Jahre alt ist, nichtmehr ausreichen würde. Hat nicht jeder die Geldscheiße um sich ständig neue Hardware zu kaufen. Wenn ich auf PCIe umsteigen würde bräuchte ich ne neue GraKa, ein neues Mainboard, einen neuen Prozessor und dazu noch neuen Arbeitsspeicher! Ich bin doch nich bescheurt, mein Rechner läuft TOP, ich kann auch aktuelle Spiele vernünftig spielen, wozu sollt ich da 500€ in meinen Rechner investieren?? Sowas arrogantes ey....
 
@Synapse: Ich kann das mit den Ordnereinstellungen nachvollziehen. Hier ist wirklich Nachbesserung nötig.
 
Wenn in ein paar Jahren MS wieder ein neues BS rausbringt, werden alles sagen, dass ist nicht ausgereift usw. Es dauert alles seine Zeit, aber in einem Jahr, wenn fast alles an Hardware von Vista unterstütz wird, werden fast alle bei Vista landen. Es dauert schon so seine Zeit!
Und mit den bugs, ich habe mal einen Taschenrechner programmiert, wenn ich daran denke, was ich am Anfang für Fehler drin hatte, und als er dann fertig war, lief er tadellos. Es dauert halt.
 
Moin,
vielleicht sollte sich mancher Benutzer von Betriebssystemen mal überlegen, ob er überhaupt immer nach der Devise "härter, tiefer, schneller, breiter" agieren muss! Ich rutsche schon seit Jahren auf einem normalen System mit XP rum - die Hardware ist sowas von alt: P3B-F BX-Board mit erst kürzlich getunter CPU mittels Slot-Adapter und Tualatin PIII-S 1,4GHz und 768MB RAM. Und? Es reicht mir vollends! Und so gäbe es wahrscheinlich noch mehr, die das nach ernsthafter Prüfung sagen könnten. Muss es immer das Neueste, Schnellste sein? Und die BS werden immer dicker - unter 2GB RAM geht schon nicht mehr viel. Die Gleichung "Neues BS = neue Hardware" habe ich schon längst abgelegt - sie dient letztlich nur einem Zweck: der Gewinnmaximierung der Hersteller auf HW- und SW-Seite.
Gruß und ein Hoch auf die Klassiker!
 
@luciman: Hut ab, wenn du wirklich so lange der Werbemaschinerie standgehalten hast.
 
@luciman: zum Glück gibts noch leute die sich nicht von PCGH und diesen ganzen Vermarktungs-Pseudo-Computerzeitschriften einlullen lassen. Die ganzen Kiddies kriegen die Krise wenn ihr neuste Spiel kein 100FPS erreicht und müssen gleich neue Hardware kaufen. Und für WAS braucht man bitte solche völlig überteuerte Hardware sonst, wenn nicht zum Spielen??
PS: dafür gibts ein (+)
 
@luciman: so siehts aus meine herrschaften...
 
Irgendwie sind diese Meldungen über den Microsoft Patchday wie gewöhnlich seichtes Gelaber mit Nullinformation. Frühestens am Abend des Patchdays gibt es halbwegs benutzbare Informationen und in den auf den Patchday folgenden Tagen die Meldungen, ob die Patches diesmal funktionieren, oder ob sie unangenehme "Nebenwirkungen" haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte