Apple meldet Patent auf Multi-Touch-fähige Maus an

Hardware Apples iPhone ist eigentlich ein ganz normales Handy mit einer attraktiven und intuitiv zu bedienenden Oberfläche. Die wirkliche Neuerung im Handy-Sektor stellt aber das Multi-Touch-Display, das anders als bisher erhältliche Mobiltelefone mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich interessant an. Zumindest gehen da keine Microtaster mehr in dutten.
Schaumermal
 
@Athelstone: Ja interessant hört sich das schon an.. ABER! Ich hab meine beiden Finger immer auf der Maus wenn ich Sie bewege... Und dann klicke ich... Probier mal aus was ich meine ^^... Nur jetzt ist es bei der Maus ja so... wo du Sie berührst..! Außerdem hat man die Hand fläsche ja auch noch drauf... naja ich weiß nicht.
 
apple hat schon damals die erste maus massentauglich gemacht sie werden es wieder tun aber mit etwas neuem...
 
wird schon so seine 300-400 $ kosten ^^
 
Ist doch das gleiche wie Microsoft's "Surface", nur in einer Maus eingebaut!
 
@DSchemhaus: genau das steht oben im text. und jetzt?
 
@nim: Und jetzt noch das eine "aussehen" im Satz über dem Bild entfernen ,-)
 
Wasser auf die Mühlen der Patentkritiker im IT Bereich.
 
Wetten, in nem Jahr wird Steve das Produkt als ne brandneue und supergeniale Eigenenidee vorstellen? Ts ts ts...
 
@Kirill: und was ist jetzt daran "ts ts ts"? es wäre dann auch eine supergeniale idee. oder gibt es etwas vergleichbares auf dem markt?
 
@Kirill: Kennst du die Geschichte mit dem Ei des Kolumbus? http://de.wikipedia.org/wiki/Ei_des_Kolumbus
 
Klingt ganz interessant, wird aber weniger zum zocken geeignet sein xD
 
läuft die nur bei installiertem iTunes?
 
@typh: ... und Dreijahresvertrag!
 
Mann, das dieses schwarze Loch an Schwachsinn nicht die andern Kommentare einsaugt...
 
wow, vielleicht läuft die unter XP oder Vista
 
Die Mighty Mouse macht's. :) (Warum auch nicht?)
Hört sich sehr interessant an, aber erstmal würd mir ne Mighty Mouse mit iPod-ähnlichem Scrollteil reichen, anstatt diesem doofen Ball...
Eine der Unverständlichkeiten Apples: Da setzt man auf optische Mäuse und pack den Ball dann nach oben. :)
 
@urbanskater: Wenns eine Standardmaus wäre vielleicht, aber so brauchts wohl auf jeden Fall Treiber, wegen der Tastensimulation und so.
 
sowas... kannste... vegessen! wie stellt man sich das vor? wenn der gegner vor dir steht drückst du mit 10 kilo drauf und es passiert nix, dann n andermal biste schön am campen, legst deine hand vorsichtig auf diemaus und schmeist dir mit 10 hp die nade vor die füse??11
 
@Air50HE: es soll noch menschen geben, die den Computer nicht nur zum zocken benutzen. zb. würde so eine Maus diverse Hotkeys in Windows/Photoshop ersetzen. Das würde manche Arbeiten erheblich verbessern
 
@jessch: Schön gedacht, wäre bestimmt auch eine Erleichterung, aber wenn dann könnte man für die Hot Keys nur den Bereich verwenden den man sonst auch für die Tasten hat...denn erstens würde man sonst bei einer normalen Berührung um die Maus zum Bewegen festzuhalten tasten drücken, des weiteren wenn man nicht sieht wo eine Taste ist (also wo der Bereich für einen ShortCut liegt) n bissel durcheinanderkommen...wie gesagt auch die ganze Fläsch ezu nutzen bringt nix denn selbst wenn man die Maus so weit wie möglich hinten anfasst und den Finger anwinklet kommt man maximal bis zur Hälfte der Maus...ich denke wenn überhaupt wird es sich auf Mausgesten wie bei den Apple Touchpads an den Nootebooks handeln...da is dann wiederd die Frage ob Apple da was für Win zur Verfügung stellt...
 
@Air50HE: omg, ich bin ja schon ein zockernerd, aber wie kann man sowas nur schreiben. :-D
 
Und mit neinem Wurm kann sich dann die Regierung alle unsere Fingerabdrücke sichern *G* hooray ^^

aber mal im ernst... klingt interessant ^^
 
@eric_harris: *G* = Google? ,-)))
 
Jetzt werde auch noch die Mäuse befummelt, ey! ^^ ... Nee, also wo der Sinn liegt, ergreift sich mir noch nicht...
 
@Fraser: Der tiefere iSinn könnte sich möglicherweise erschließen wenn die iMaus bei fachgerechten Berührungen und Streicheleinheiten erst sanft eröten könnnte (iLeuchtdioden?), dann erzittern und vibrieren (iVibrationsmodule), um dann schlußendlich zu seufzen und zu jauchzen (mini iLautsprecher). Eine iMaus zum echten lieb haben für Apple iFetischisten i!elf :-)
 
@Fraser: Also wird dann Mausen doch schöner wie v*geln? xD
 
von der ein tasten maus zu sowas.. was ein fortschritt.
 
@roooot: Das hab Ich mir auch gedacht als Ich Apple las :-)
 
@roooot: und auch für Dich nochmal der Hinweis - eine MightyMouse hat 2 Tasten... mit Ball und Seitentasten sogar 4! oO Achso, arbeite mal mit OSX, dann wirste merken wie überflüssig 'ne rechte Taste eigentlich is. Nicht immer so beschränkt in Windows denken, sondern mal über'n Tellerrand schauen.
 
@snoopers: Haha. Das erste was ich mache wenn ich an den Mac gehe ist ne 2-Tasten Maus anzuschließen, denn sonst weiß ich nie wie ich das Kontextmenü bei Dateien aufkriegen soll. Ich meine effizient und schnell aufkriegen.
 
@DennisMoore: Blöde Windows-Denke. Alle nötigen Programme sind im Dock. Reinziehen und fertsch. Ich mein, mir is'es eh wurscht - ich hab 'ne MightyMouse... achnee - ich vergaß - Mac-Mäuse haben ja alle nur eine Taste.
 
@snoopers: Gestern wollte ich im Safari(Mac) einen Link anklicken und Ziel speichern machen. Nur anklicken hat mir eine Textdatei im Browser geöffnet, die ich auch aufwendig speichern könnte. Aber so einfach, wie es in anderen Browsern geht: Rechts anklicken und speichern (2 Klicks!) ging auf dem tollen Mac eben nicht. Sowas wäre eine Aufgabe fürs Kontextmenü. Der Safari hat da auch eins, aber guck mal rein! Das Dock hilft mir ergonomisch gesehen leider ebenfalls nicht weiter! Also nimm nicht alles in Schutz, was da glänzt!
 
@Basster: Ja .. sorry hätte ich mir bei Appels qualität sicherung denken kommen das extra eine 24bit AppelBlaster-ClickSoundSimulator verwendet wird um den klicksound der maustaste auf natürlichste weis zu simulieren :)
@Fusselbär: Das mit dem mausrad ersatz is echt ne gute idee aber irgendwie mag ich mein gutes altes mausrad viel zu sehr :D
 
Ganz toll Appel ... und wie klick ich dann zb einen link an, wenns nicht mehr "klick" macht ? Ne mal ernsthaft ... es hat nen hauch von invation aber ich kanns mir nicht in praxistauglicher form vorstellen..
 
@SiTHiS: Das eine schließt das andere ja nicht aus. Stell dir einfach eine Maus vor, bei der man normal klickt. Zum scrollen hingegen streicht man einfach über die Oberfläche. Horizontal, vertikal, diagonal, was halt immer gerade gebraucht wird. Und wenn man im Kreis streicht, dann wechselt man bspw. durch die Programme (Alt+Tab). Nur mal so als Idee :)
 
@SiTHiS: Die MightyMouse hat IMHO doch auch keine wirklichen Tasten mehr, nur noch 2 berührungsintensive Flächen. Der "Klick" kommt doch aus nem Lautsprecher, wenn ich mich net irre, oder?
 
Muss nur noch ein Fingerprint-Scanner eingebaut werden und die Mouse kann als Sicherheitsnagetier verkauft werden.
 
mann bei photoshop brauche ich manchmal 4 bis 5 klicks prosekunde, wie will die maus denn das wahrnehmen wenn die nur berührung erkennt? da müsste ich ja meinen finger jedesmal runternehmen!
 
@Air50HE: schon mal daran gedacht, dass sich die Auflagefläche des Fingers bei Druck vergrößert? Könnte doch sein, dass allein diese Vergrößerung der Auflagefläche ausreicht, um von der Maus als "Tastenklick" interpretiert zu werden.
 
@Kritiker: Apple entwickeln lassen, abwarten, staunen, nachbauen. Wetten diesmal läuft es wieder so ab? Freue mich schon auf neue Innovationen bezüglich Eingabegeräten. Was gibt es für Namensvorschläge? iMouse?
 
wird man die Multi-Touch-fähige Maus auch wie eine normale maus bedienen können??
 
@dkhd: Garantiert. Und die entsprechenden Algorithmen bzw. Treiber werden ungewollte Berührungen von gewollten Eingaben sehr wohl unterscheiden können.
 
Na da bin ich mal gespannt, wie gut die Maus funktioniert, wenn der normale, Chips-am-PC-essende PC-Anwender mit seinen Fett-Pfoten fünf oder sechs mal draufgepackt hat ...
 
@voodoopuppe: dafür gibt es doch iClean. :S
 
Es gab vorkurzem mal diesen Wohnzimmer CoutchTisch von Microsoft...

MULTITOUCH DISPLAY! Mehrere Kammeras Zeichnen den Finger bzw alles auf was auf der oberfläche steht .... und daraus wird nen cursor gebildet.. also die bewegung ..

Super... diesmal hat apple geklaut!
 
fehlt nur noch das die Oberfläche ein OLED Display ist und man so kennzeichnen kann wo welche Funktion zu finden ist. Ansonsten mit Sicherheit eine gute Idee die mit einem einfarbigen bzw. durchsichtigen Gehäuse aber schwer zu bedienen sein dürfte.
 
@WinFuture: Der Link zum Patent funktioniert nicht.
 
Ihr denkt nicht weit genug. Wer ein iPhone hat weis es: Multitouch bedeutet Erleichterung in der Bedinung. Ob Bild-großziehen oder per "wisch" zum nächsten gelangen. Diese Maus wird genau so etwas ermöglichen. Multi-Touch bedeutet nicht nur "Tastenbelegen" sondern auch mit Fingerbewegungen den Desktop bedienen. Übrigens ist für mich das Stichwort Multi-Touch auch das Stichwort für eine brauchbare 3d-Desktop-Umgebung...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles