Kamera-Navigationssystem verbindet Karte & Straße

Hardware TomTom als Hersteller von Navigationssystemen hat jetzt einen Patentantrag eingereicht, der eine interessante neue Technologie zeigt. Eine im Gerät integrierte Kamera verbindet auf dem Bildschirm die Karte mit der Straße und der Umgebung vor dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hehe auf jeden fall nice :)
 
@skelle: Autofahren als Videospiel. Fehlt nur noch ein Joystick und fertig ist der Salat.
 
@skelle: ist nur die frage ob das ding auch vor nen stehenden lkw warnt ^^
 
@ Loc-Deu: darauf muss schon der Fahrer selbst achten, man soll ja nicht die ganze zeit auf dem Bildschirm schauen! :-))
 
@tipsybroom: Ein japanischer Autohersteller hatte einen Prototypen mit eingebauter XBox360 inkl. Forza-Spiel hergestellt. In der Sonnenblende war der Bildschirm und mit Lenkrad sowie Pedalerie steuerst Du das Spiel. Aber trotzalledem fahre ich lieber in der realen Welt umeinander = Realtime HD in schier unendlicher Auflösung und ruckeln tuts nur, wenn man vergisst zu tanken XD.
 
eine ziemlich geile sache, wird aber bestimmt wieder verdammt teuer sein, wenn die ersten Produkte mit dieser Technologie rauskommen...
 
also wer sihc mit den neuen versionen von tomtom verfährt... ne, spass beiseite, es geht auch ohne hervoragend mit tomtom, man muss nur halbwegs ein gespür für abstände haben. wers einmal mit tomtom durchs antwerpener kreuz geschafft hat, der bruacht sowas net XD
 
blöd wird's nur, wenn man einen lkw vor sich hat :-)
also ich brauche das nicht. ich bin viel unterwegs und komme mit der normalen 3d-ansicht sehr gut zurecht
 
ja stimmt was ist wenn die cam blockiert ist oder das navi nicht grade um fenster hängt oder jemand aufn rücksitz das teil bedient? ich glaube dann schaltet das sicher auf normal 3d um oder wie auch immer
 
Nur leider ist die Idee nicht wirklich neu. Lustig wird das ja erst, wenn die Richtungsangaben in Echtzeit auf die Scheibe projiziert werden und man dadurch die Pfeile direkt auf der Fahrbahn sieht:)
 
@grievous.n1: Das wäre eigentlich sehr leicht möglich, da ja BMW bei seinen teuren Modellen bereits ein HUD verwendet. In Verbindung mit dem Navigationssystem könnte es also die Makierung direkt auf die Straße projezieren.

Google ist ja an etwas ähnlichem dran. Nur, dass dort keine Live-Kamera verwendet wird, sondern Google Earth 3D.
 
ich behaupte mal dass die vereinfachte 3d-ansicht vor allem für erfahrene vielfahrer sehr viel einfacher zu überschauen ist. im großstadtgetümmel hat vieles einfach zu viel muster, farbe und bewegung um es schnell zu überblicken. so merkt man sich automatisch die abstrakte skizze für einige hundert meter und hat damit einen überblick, mit der kamera-navigation hat man dagegen nur einen kurzfristigen hinweis auf die nächste aktion. aber trotzdem ein schritt in die richtige richtung, letzten endes wird nämlich sicherlich die projektion auf die windschutzscheibe die beste lösung sein, auf der ist genug platz für abbiegepfeile, übersichtskarten und die herkömmlichen armaturendaten...
 
@wieder_zensiert: dieser meinung bin ich auch. Und dazu ist mir das sehr recht,w as tomtom da macht. also am besten mit solchen mitteln erfahrungen sammeln und es verfeiner, bevor man etwas unausgereiftes auf die scheibe projiziert. ich find die idee gut. hoffentlich ist die kamera gut gemacht und einfach zu verbauen, wäre unpraktisch könnte man kamer und bildschirm nicht getrennt ausrichten.
 
Klasse! Das in Verbindung mit einem Nachtsichtgerät, welches das Bild auf die Scheibe projeziert, wird eine Autofahrrevolution :-)
 
@Antiheld: Patent schon eingereicht?
 
@ Andre2779: VDO bastelt schon dran :-) Hast du Ne Ahnung, was es kostet, ein internationales Patent zu bekommen? Viiiiiele viiiiiele Tausend :-/
 
Interessant isses ja. Aber sinnvoll? Naja. Ich finde man würde besser die Darstellung der Karten und die gesprochenen Anweisungen verbessern. Kann mir auch nicht vorstellen dass so eine Technologie in einem so leistungsschwachen Gerät zuverlässig arbeiten kann. Immerhin müssten ja in Echtzeit Bilder interpretiert werden. Wie auch immer... ich habe kein Navi. Aber egal, denn ich habe die brandneue cFosSpeed Version von heute schon drauf. Ah, das tut gut.
 
Also dass es so schwierig , bzw. so teuer sein soll, diese Technologie umzusetzten, kann ich mir gar nicht vorstellen. Eine kleine Kamera (mit Nachtsicht und Infrarot), - dieses Livebild in den Hintergrund des Navigationsdisplays, - fertig. - ODER ?!
 
@KamuiS: Eben, ob die Richtungspfeile auf Karte oder Hintergrundvideo eingeblendet werden macht technisch gesehen keinen grossen Unterschied. Die Positionsangaben kommen ja eh vom Sat.
 
Da bin ich auch der Meinung, das wird ein Preis werden, der jenseits von gut und böse liegt!
 
@Trikan: glaube nicht das das soo teuer wird! ich rechne mit ~ 400 € aber der einbau bleibt offen...wie siehts mit der kamera aus? wo muss die hin?^^
 
sieht ziemlich gut aus
habe so einige navi Geräte gehabt , aber keins war so gut wie TomTom Navi´s
 
Bin jetzt absolut kein TTN Freund, ich finde das Kartenmaterial von TeleAtlas unbefriedigend und das TT nach 5 Jahren mal mit TMC um die Ecke kommt, ist nicht sehr schnellaber diese Idee ist echt mal gut. Nur wie sieht es nachts aus? Und wie, wenn ein LKW vor einem fährt? Dann ist die Sicht sogar schlechter als mit einer normaler 3D/2D Karte.
 
@movingtarget:

also mit TMC haben die gewartet bis es ausgereifter war
ich habe selber um die 6 oder 7 verschiedene Navi Geräte gehabt und keins war so gut wie TomTOm geräte
 
Ja der LKW ist wie immer an allem schuld logisch.
Aber die ersten seien wenns nix mehr zu Essen hatt, die schreien. So zum Thema ja schöne sache aber da verschwimmt wirklichkeit mit Navigation.
 
des ding bringt aber nix wenn ich zwar meine straße darauf sehe und dort wo der pfeil nach rechts geht keine gasse ist LOL
 
@walchhofer: Hast auch wieder Recht :) Neue Straßen sollten schnell für die Karten geupdated werden :D Sonst könnte es durchaus unangenehm werden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte