Telekom: Neue Billigangebote ohne lange Verträge

Internet & Webdienste Wie die "BILD-Zeitung" berichtet, will die Deutsche Telekom mit einer neuen Zweitmarken-Strategie an den Start gehen. Dazu soll das Angebot des Billigablegers "Congster" (BILD nennt jedoch den Namen "Congstar") um günstige neue Mobilfunk- und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah ja, die Legastheniker bei BILD kennt man ja. Congstar :).
 
@Junktyz:
http://onlinekosten.de/news/artikel/26113/0/Bild:_Aus_congster_wird_congstar

Ausnahmsweise mal kein Fehler. Congster verschwindet, Congstar wird aufgebaut.
 
nun ja, was von den 1&1-Sparpaketen zu halten ist, wurde ja erst kürzlich diskutiert.
Bevor wieder Meckerer kommen - ich bin selbst 1&1-Kunde und hab mal mein 6000er mit speedmeter.de gecheckt, kam auf etwas in die 4200...
 
@jaspersoft: Die vorhandenen Speedtests im Internet beruhen auf einer viel zu kleinen Datengröße, weshalb sie sehr ungenau sind, repräsentativ ist nur ein Downlaod einer großen Datei z.B. von einem schnellen FTP-Server um die maximale Geschwindigkeit festzustellen.
 
@jaspersoft: was aber nicht zwangsläufig die Schuld von 1&1 ist. Wenn du einen anderen Anbieter nimmst wird deine Leitung nicht wirklich schneller sein, es sei denn, du hast einen anderen Anbieter, welcher nicht das Netz der T-Com nutzt. Deshalb hat es keinen Sinn wegen der Leitungsqualität auf dem ISP rumzuhacken... ich stand jetzt schon einige Male vor dem gleichen Problem, aber ein Anbieterwechsel hilft da rein garnichts...
 
@jaspersoft: Vergiß solche Tests ganz schnell. Lade dir lieber von einem schnellen UNI Server ein CD Image runter und schau dir den Speed an. Gruß Gericom
 
@jaspersoft: Stimmt,,, am besten mal 700MB downloaden. Zum Testen eignet sich auch der schnelle FTP Server der Telekom. Für einen von diesen SchnellTests im Internet und zum Vergleich unter den Providern eignet sich diese Seite ganz gut. http://www.wieistmeineip.de/speedtest/
 
@jaspersoft: hast du bei 1&1 ne bandbreitenreservierung? oder steht was von 6000 garnatiert im vertrag? ich denke eher nicht. ich denke auch, das "billigangebote" da nicht zwangsläufig besser sein müssen/werden.
gruß
florian
 
@jaspersoft: Hallo, versuch einmal mit der Erweiterung "Down Them All!" für den Firefox, eine Datei zu holen. Dann wirst du sehen was möglich ist. Einfach auf 10 Segmente stellen und los geht es.

Gruss, quarkler
 
@jaspersoft: Jo ich wohne mitten in FFM... hab DSL 16000 von 1&1... am anfang prima! immer so mit 1,9MB/s geladen... und eines tages is es mir einfach runter gestellt worden von 1&1 auf 10000.... ich bin bald bei telekom ^^ alleine schon wegen support...
 
@jaspersoft: ...so aus reiner neugier ..ist der t-wasauchimmer support denn besser als bei den profiseglern?...aus eigener erfahrung muss ich nämlich sagen das der bei 1&1 voll fürn ar*** ist.
 
Stimmt. Tee-Komm bietet ja das iPhone exklusiv an! :-)
 
Ich habe am 11. Juni online auf Surf&Call Basic umgestellt, weil ich damit ca. 10 Euro günstiger wegkomme als bisher und zusätzlich noch den DSL-Anschluß beschleunige. Der Umstellungstermin war übrigens der 27. Juni, welcher aber ereignislos verstrichen ist. Wohl nicht zuletzt dank des Streiks habe ich bis heute keine Auftragsbestätigung außer eben dieser automatisch generierten E-Mail nach meiner Online beauftragten Umstellung. Ist damit meine Widerrufsfrist abgelaufen oder hat sie womöglich noch garnicht begonnen? Danke für hilfreiche Auskünfte. Drachen
 
@AndiOnTour: nicht Unentschlssene sondern gut informierte. Einen 2-jahres-Vertrag schliesst man einfach nicht ab. Ich warte darauf, dass es endlich DSL ohne Zwangstelefonanschluß von der Telekom gibt. IP-One soll dieses Produkt heissen und ich habe schon im Februar darüber gelesen:
Quelle:
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/24543/0/Capital:_T-Com_senkt_DSL-Preise_um_20_Prozent
 
Bisher habe ich eigentlich gute Erfahrungen mit dem Support von 1&1 gemacht und das nicht nur einmal. Weis garnicht warum alle auf dem 1&1-Support rumhacken, aber vielleicht habe ich ja auch nur immer Glück gehabt...
Das einzig Negative war bei meinem Umzug, da hab ich nach der Umzugsmeldung ne Mail bekommen, es dauert ca. 4 - 6 Wochen - da ist mir schon bisschen das Gesicht eingeschlafen. Unterm Strich hats dann etwa 3 Wochen gedauert. Trotzdem noch recht lange - finde ich. Noch dazu wo ich im Ort geblieben bin und somit meine Rufnummern behalten konnte.
 
Wo ist das günstig?
21,99 + 7,99 + T-Com Anschluß
Einziger Vorteil ist die kurze Vertragslaufzeit und nicht wie bei 1und1 von 2 Jahren

 
@Nixwiss: Also ich persönlich begrüße die kurzen Vertragslaufzeiten. Somit ist man nicht 2 Jahre an einen Uralt-Vertrag gebunden und ist flexibler. OK, man kann zwar auch innerhalb der 2 Jahre den Vertrag wechseln, aber 1. dauert der Vertrag dann wieder 2 Jahre und 2. kommt man auf die Art nie von dem Anbieter weg, wenns denn mal sein muss. Ich persönlich finde diese 2-jahres Verträge Knebelverträge, genau wie bei manchen Mobiltelefonieanbietern.
 
@Nixwiss: wenn du t-home intern wechselst, geht das innerhalb von einem monat. das machen wir seit längerem so. nachdem wir den ersten flatrate vertrag hatten, kam eine woche später ein günstigeres, und dann noch ein günstigeres von thome. und alles immer mit der nächsten rechnung. interessant sind diese laufzeiten nur, wenn den anbieter komplett wechseln willst, aber das lohnt in der regel ja nicht.
 
Die Geschwindigkeiten von DSL liegen nicht beim Anbieter, sondern wieviele Ports auf der Vermittlung frei sind und sodann wieviel Dämpfung vom DSlam bis zum Hausanschluss (Strecke) entstanden ist! So kommt es das man bei egal welchem Anbieter, eben NUR ein und die selbe Leitung bekommt.
Was die Angebote angeht @AndiOnTour kann ich beim allerbesten Willen nicht verstehen was daran fieß sein soll!!!???
Du kaufst heute ein nagel neues Auto das 20.000.- Euro kostet und das selbe Model nach einem Jahr auf dem Markt, ebenso NEU für 15.000.- Euro, oder ein Flugticket nach USA für 900.- Euro und last Minute für 599.-!
Wenn Du dir ein Handy mit Vertrag holst ist das ebenso das nach einer Zeit, die Verträge anders, Flexibler und auch günstiger werden, was an sowas dann fieß sein soll, bleibt mir echt verborgen!?
Ebenso ist es doch so das man "Upgraden" kann, dann zahlt man zwar das selbe wie jetzt auch, aber statt (wenn vor Ort möglich) ner 2000er Leitung eben ne 6000er etc etc.
 
@moremax: "So kommt es das man bei egal welchem Anbieter, eben NUR ein und die selbe Leitung bekommt." "Die Geschwindigkeiten von DSL liegen nicht beim Anbieter..." ____ Nicht ganz richtig! Es kommt darauf an, ob der Anbieter adaptiv oder fixed Rate schaltet. So können schon unterschiedliche Geschwindigkeiten mit der gleichen Leitung erreicht werden.
 
Die einzig variable Leitung die du damit meinen könntest währe die 16.000er sonst gibt es keine fixed oder adaptiven. Ein Port muss frei sein und dann zählt nur noch die Reststrecke bis ins Haus was eine Leitung ausmacht. Deshalb hat man auf dem Lande u.U. eine DSL light (356er) Leitung und der der direkt am DSlam sitzt manchmal mehr als 16.000, haben da schon über 30.000 gemessen etc.pp.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!