Apple beseitigt 'Knistern und Knacken' bei Intel-Macs

Software Apple hat vor gut eineinhalb Wochen ein Sicherheitsupdate für sein Betriebssystem Mac OS X 10.4 veröffentlicht. Dieses enthielt, wie wir berichteten, offenbar einen Bug, der dafür sorgte, das bei Intel-basierten Mac-Rechnern plötzlich ein "Knistern ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple bietet auf seiner Homepage verschiedene Pakete über seine Homepage zum Download an.

Doppelt gemoppelt....
 
WINfuture hat manchmal sehr eigenartige Meldungen.......
 
@Khamelion: Wenn die nur über Windows berichten ist es auch nicht besser -.-
 
also in sachen hotfix hotfixes, die wirklich probleme machen, beeilt sich microsoft auch so gut es geht, schnellstmöglich das zu fixen. warscheinlich ging das heir so recht schnell, weil der fehler einfach nur dämlich war und ein einfacher programmierfehler und nciht wie es bei MS oft der fall ist eine unvorhergesehene wechselwirkung mit anderen komponeten des BS. Außerdem hat Apple deutlich weniger hardwareconfigurationen zu bedienen als MS. apples variieren ja net so wirklich, da sind die configs überschaubar, bei windows ist die fülle ja unüberschaubar. vielleicht sollte man das auch mal mit bedenken und nicht direkt gegen MS in der news bashen.
 
@LoD14: (+) Kann man sich nur anschließen. Endlich mal jemand mit Vernunft im comment-Bereich :)
 
@LoD14: Ganz genauso sieht das aus, von mir auch ein (+).
 
@LoD14: Na sicher... Wie lange hat nochmal der Fix zum Hotfix als der Kernel einige Onlinespiele und Programme "terminierte"? Was haben die manigfaltigen Hardwarekonfigs damit zu tun? Die letzten Hardwareprobleme traten mit Vista und EAX auf. Wann wird das behoben? :-)
 
@bh: EAX ist nicht MS' sache, sonder die sache von Creative. und denen wird schon seit ewigkeiten nachgesagt, eine sehr schlechte treiberqualität zu haben. und jetzt guck dir dein onlinespieleproblem an. da musste am kernel rumgedocktert werden. und sichergestellt sein, dass alle komponenten hinteher noch funzen. und es trat auch mit drittherstellersoftware auf, also kopierschutztreibern, und deren funktionalität musste auch sichergestellt sein. hier bei apple gehts einfach nur um einen fehler in der abschaltung von der soundkarte. die fehler unterscheiden sich in der komplexität unerheblich. und vor allem in den möglichen wechselwirkungen. das ist echt ein äpfel und birnen vergleich,den du so nicht ziehen kannst.
 
@LoD14: Richtig, man muss aber auch unterstreichen, dass Microsoft selbst bei kleineren, nicht-peripherieabhängigen Problemen noch nie so schnell reagierte (warum auch immer). Ob es ein Schlampigkeitsfehler war, darüber kann man nur spekulieren. Ich muss nim hier auch ein wenig verteitigen, denn er hat keineswegs gegen Microsoft "gebashed" sondern einfach eine Tatsache niedergeschrieben. Ob diese Tatsache nun auf einer Hardwaremonokultur seitens Apple beruht oder nicht, ändert auch nichts an dem Faktum an sich. Was anderes wäre es, würde nim seine eigene Meinung in einer News kundtun, hat er aber nicht.
 
Merkwürdiger Vergleich mit Microsoft. Seit wann macht Microsoft Soundtreiber?
 
@Islander: Jupp und was hat dieser Seitenhieb in einer sachlichen Apple-News zu suchen?
 
@Islander: Woher hast du die Information, daß es direkt am Soundtreiber lag, nur weil es aus dem Lautsprechern knackte?
 
@bh: der fehler lag beim ausschalten der soundkarte zum stromsparen. und was steuert die soundkarte und deren funktionen? richtig, ein treiber.
 
@LoD14: Es lag nicht an der Soundkarte, sondern am Soundsystem, und das wird nicht über einen Treiber gesteuert...
 
@overflow: ärm, ich weis ja net was du mit nem soundsystem meinst, entweder das entsprechende subsystem im BS, das mikroprogramm in der soundkarte oder die boxenanlage, aber letzten endes stellt immer ein treiber ein interface zwischen geräten und BS her. und letzten endes geht es hier darum. entweder war der treiber fehlerhaft oder die API des treibers wurde falsch angesprochen. in beiden fällen ist es mehr oder weniger direkt ein problem mit dem soundtreiber.
 
jap also das mit dem seitenhieb in ner normalen apple-news versteh ich auch nicht wirklich. wollen hier ja mal sachlich bleiben
 
@LoD14: Das Soundsystem ist Core Audio IIRC, und das spricht dann erst über den Treiber die Karte an. Also kann der Fehler auch genauso gut in Core Audio stecken, also ist es weder direkt noch indirekt ein Treiberproblem...
 
warum nennt ihr euch nicht macfuture wenn ihr in einer mac news über mircosoft basht? der satz in den news liest sich echt erbärmlich, da wie schon [o3]gesagt hat, microsoft einige dinge mehr beachten muss beüzglich hardware konfigurationen.
 
Ging das aber schnell...
 
Wahnsinn...wenn MS sich so lange Zeit mit so billigen Patches lassen würde ... aber bei Apple ist wieder mal alles heilig...man sind die "schnell" - zum glück nutze ich kein MacOS ...
 
@voodoopuppe: Dann definiere bitte noch was ein billiger Patch ist.
 
@dandjo: Hast ja Recht - Apple ist ja dafür bekannt jede noch so kleine Nichtigkeit für nen Haufen Kohle zu verkaufen, obwohl nichts besonderes an dem Produkt ist...
 
@voodoopuppe: Ähm, womit habe ich recht? Sprichst du mit dir selbst? Kannst du dein unsinniges Geflame auch begründen? Wie definiert sich nun ein billiger Patch? Bist du doch nur ein kleiner Troll, der seinen Unmut über Produkte kund tun muss, die er sich nicht leisten kann?
 
AMD ist schuld.
 
@MarZ: Genau. Ich find auch das die Brötchen auf dem Berg besser schmecken als Nachts
- Immer diese "Basherei" von "Wer-ist-besser" ... immer das Gleiche, Microsoft und Apple, AMD und Intel, ATI und NVIDIA ...
Wird das nicht mal langweilig?
Ok, mich stört es nicht - aber die News an sich sollte wirklich sachlich und ohne Anspielungen bleiben =)
 
@KaneStar: Ähm...*hust* Erkennst du den Sarkasmus nicht?
 
@voodoopuppe: jo jo dat, sischa doch.... was meinst du, warum ich den Spruch mit den Brötchen gebracht hab? ich hätte auch sagen können: Über den Berg ist weiter als zu fuss... oder draussen is kälter als nachts. Wenn die Ironie seitens dieser Sätze nicht erkannt wurde... Internet eben - Unendliche Weiten der Missverständnisse :)
 
@KaneStar: Sarkasmus ist nicht gleich Ironie :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich