Start des deutschen YouTube-Portals steht bevor

Internet & Webdienste Vor einigen Tagen berichteten wir darüber, dass die Betreiber des Videoportals YouTube viele lokale Angebote gestartet haben. Viele europäische Länder haben ihr eigenes Videoportal erhalten, Deutschland dagegen musste zusehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Einigung sah bestimmt so aus, dass die GEMA alle IPs der Leute bekommt, die Urheberrechtliches Material auch nur ANSEHEN...
 
@FloW3184: vielleicht bekommt man dann ja von der GEMA Geld fürs Ansehen, schließlich erfolgt "ab 2008 .. dann eine präzise Abrechnung", wo Youtube an die GEMA zahlt. Die GEMA beteiligt einen dann an ihren Einnahmen. Ist das nichts?
 
@modelcaster: Ich bin mir nicht wirklich sicher ob das Sarkasmus oder Ernst ist. Im Falle von letzterem wärst du ziemlich naiv.
 
Ich verstehe einfach nicht wieso Google youtube ausbaut statz es auf video.google umzuleiten o.Ä.?!? videogoogle ist um einiges besser als youtube da es eine viel höhre Auflösung & qualität bietet als YTube!!
 
@rew: Vermutlich weil YouTube erheblich bekannter bzw. Kult ist mit einer entsprechenden fast fanatischen Anhängerschaft. Wer will schon Qualität...
Von video.google.de habe ich persönlich z. B. jetzt von Dir das erste mal gehört :-)
 
@rew: Aus dem gleichen Grund, warum Du dich beim Waschmittel zwischen Persil, Spee, Weißer Riese und Ariel entscheiden kannst (es gibt natürlich noch mehr). Alle kommen vom gleichen Hersteller (Henkel) und alle sind für den gleichen Typ Wäsche.

Man macht das, damit man alle Zielgruppen einschließen kann. Die traditionelle Frau setzt auf Persil das ist aus Historie und so ergeben. Die Mama hat das benutzt also benutzt sie es auch.

Ariel ist eher was für die noblere Dame von Nebenan. Kostet ein paar Cent mehr, und wenns mehr kostet muss es ja auch besser sein.

Spee ist das richtige Waschmittel für jeden Studenten und sozialärmere Kunden.

Alle Waschmittel sind für die gleiche Wäsche und qualitätiv dürften die kaum einen Unterschied haben.

Aber bevor man Marktanteile an einen anderen Hersteller verliert, stellt man lieber seine eigenen Produkte in Konkurrenz.
 
@rallef : Na dann mal los! :D videogoogle kann auflösung von bis zu 640x480 und mit em video uloader mehrere hundert MB große dateien verarbeiten... desweiteren sucht er auch noch myvideo youtube o.ä. portale nach videos :D

http://tinyurl.com/2pdeg4
 
Komisch...immer wenn ich GEMA höre, bekomme ich so ein Problem mit meinem Blutdruck. Innen großen Sack und immer drauf, und wenn in dem Sack noch Platz ist
stopfen wir die GEZ noch mit rein, da könne wa nix verkehrt machen ^^
 
@Athelstone: Ich sehe das ebenfalls so. Und mir geht es genau so. Müsste ich nicht für die Werbung die in Massen da strömt noch Geld dafür bekommen? Ich meine von Verbraucherinformation kann man da ja nicht mehr reden. Und ob das Geld wirklich zu den Künstlern der Darbietungen fließt ist ungewiss. Selbst WISO berichtete schon über unlautere Methoden und Gebräuche bei der GEZ und GEMA, die schon an mafiöse Strukturen erinnern. Sollte nicht zuletzt ein Unternehmen für Ausstellungstücke noch 25.000 Euro nachzahlen. Oder ein Museeum für ein Exponat aus den 50er Jahren noch rund satte 45.000 Euro. Nur weil das Gerät "empfangsbereit" sei und jederzeit damit Programm gesehen werden könnte. Anwaltlich und notarisch Nachgewiesen, wurden keine Geräte jemals in Betrieb genommen. (Quelle: WISO 2006)
 
Gerüchten zufolge soll youTube Ende das Jahres von Flash 7 auf Flash 9 oder sogar H.264 wechseln. Ist an dem Gerücht was dran?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube