Windows Mobile soll vom iPhone profitieren können

Telefonie Microsoft verteilt anlässlich der Markteinführung des iPhone derzeit kostenlose Windows Mobile Smartphones an seine Mitarbeiter. Offenbar ist man dem ersten Handy des Konkurrenten Apple aber dennoch nicht vollkommen abgeneigt und sieht darin sogar ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eins ist klar: Die gesamte Handy- und Smartphone-Branche wird profitieren.
Es brauchte mal wieder Apple um den Markt einen richtigen Anstoß zu geben. Wie es schon mit dem Macintosh und dem iPod war.
 
@ukroell: iPod stimm ich dir zu. Seid Anno dazumals hat sich im MP3-Player bereich sehr viel getan. Und ich denke, dass es am iPod liegt. Aber was du mit "Macintosh" meinst ist mir nicht ganz klar. Abgesehen davon, dass es ein PC-Konkurent ist mal abgesehen. Gab's den Mac nicht vor dem PC?
 
Ich rede vom ersten Mac (1984). Der erste Computer, der jedem zugänglich war.
 
@ukroell: junge ich weiß zwar nich wo du das her hast aber Apple hat MS nun wirklich nicht als anstoß gebraucht. die Windows Mobil Geräte hatten ja wohl ein riesen Vorsprung in sachen "schon entwickelter Technik" (oder hat Apple den Touchscreen neu erfunden :) )nur weil die bei Apple den stift weg lassen o.O frag mal ein Apple opfer ob du mal ne sms schreiben darfst, dann wünscht du dir den stift zurück... löl wenn Apple so gut währe dann würden wir jetzt nicht an einem Windows\Linux pc sitzen. aber beim ipod geb ich dir recht da war Apple schneller, das ding is schon nicht schlecht.
 
@MainFrame: Na wenn du Gynäkologenfinger hast geht das sicher mit dem iPhone sehr gut, aber ich stelle mir gerade einen Touchscreen solch einer Größe für Menschen mit etwas dickeren Fingern schwer zu steuern vor. Hatte leider noch kein iPhone in der Hand, kann das also nicht so bestätigen. Kann natürlich auch besser sein als mit einem Stift, zumal man seine Finger nicht so schnell verliert als den Stift :)
 
@MainFrame
"frag mal ein Apple opfer ob du mal ne sms schreiben darfst, dann wünscht du dir den stift zurück... löl wenn Apple so gut währe dann würden wir jetzt nicht an einem Windows\Linux pc sitzen"
Erstens find ich es schön, dass du schon ein iPhone in Händen hattest und zu einer Argumentation in Richtung Windows/Linux möchte ich nur das VHS-Beispiel anführen.
Und nach einigen Erfahrungsberichten lässt sich mit der On-Screen-Tastatur recht gut arbeiten, wenn man sich dran gewöhnt hat. Klar, man muss auf die Haptik verzichten, aber kleine Plastik-Tastaturen haben mich auch nicht vollkommen überzeugen können. Und ein Stift auf einem QWERZ-System erst recht nicht.

Zu Windows Mobile: Es geht hier erstmal nur um die Bedienung. Das Windows Mobile in Sachen Drittanbietersoftware besser ist, hat hier keiner in Frage gestellt. Aber die Art und Weise wie man das iPhone bedient überzeugt selbst wenig technik-affine Menschen.
 
Der Mac IST der erste Computer für den einfachen Menschen. Dann kam Windoofs...
 
@cmaus@mac.com: Du meinst doch Windows oder was ist das?
 
@cmaus@mac.com: Ja, für den einfachen, schlichten Menschen *lol*
 
"Zumindest die Entwickler aus dem Bereich Windows Mobile sind von positiven Auswirkungen für die eigenen Produkte offenbar überzeugt." Wenn man versucht, das System zu kopieren, sehe ich das ähnlich. ^^
 
@wilde_hilde: Kopieren?? Naja, die Bedienung über Softbuttons zu implementiere ist ja nun nicht gerade "kopieren". Die meisten WM-PDAs und einige Handys haben ja bereits Touch-Oberflächen. Das Bedienkonzept zu adaptieren (wenn es denn besser ist als das bestehende" finde ich nicht schlimm. SOlch eine Bedienung ist ja nun keineswegs ne Neuentwicklung oder überhaupt eine ganz neue Idee.
 
@DennisMoore: Das Bedienkozept des iPhones ist ja nun wirklich bei keinem anderen Phone zu finden.
 
@DennisMoore: Du nennst es adaptieren, ich nenne es kopieren. Reine Definitionsangelegenheit.
 
Also da muss man noch viel lernen. Es gibt ja zur Zeit zwei ÄHNLICHE Geräte, wenn ich das iPhone jetzt nur auf die Bedienung begrenze. Einmal das LG Prada. Ganz nett und so, aber Scrollleisten?? (http://www.fscklog.com/2007/02/das_pradaphonei.html) Wenn man sich das im Vergleich mit dem iPhone ansieht, merkt man einen Unterschied von gefühlten 10 Jahren. :)
Dann gibt es noch ein Gerät von htc. Es basiert auf Windows Mobile, hat aber eine eigene, Beryl-ähnliche Oberfläche. Und Oberfläche passt hier wirklich. Die Grundfunktionen kann man damit aufrufen, für alles weitere gehts wieder ins Windows 95....ähh, Windows Mobile. :) (Sehr schöner Vergleich übrigens)
Beide Geräte gibt es am Ende von diesem Bericht in Aktion zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=G_vd3zylMYE
 
@ukroell: Eben, guter Bericht, und genau dieses Bedienkonzept macht das iPhone "revolutionär". Was sich manche Hardcorekritiker erwartet hatten ist mir ja bis heute noch Schleierhaft, schließlich kann die Hardware selbst nicht revolutionär sein und sich nur am momentanen Stand der Technik orientieren (auch wenn man mit dem iPhone technische Kompromisse eingehen muss).
 
@wilde_hilde: Du sagst es, zwischen Adaption und Kopie ist nicht mehr viel Unterschied.
 
@wilde_hilde: Kopieren bedeuetet bei mir etwas 1:1 zu übernehmen. Das tun sie aber nicht, also ist es adaptieren. *Lexikonbeiseiteleg*
 
@DennisMoore: Das ändert aber noch immer nichts an der Tatsache, dass Ideen abgekupfert werden werden. Apple macht es vor, Microsoft und andere nach. Das war schon immer so. *Geschichtebuchbeiseiteleg*
 
@Dandjo: Naja, solange das Bedienkonzept nicht patentiert ist ^^
 
Puh das hätte ich mir jetzt lieber nicht angeschaut ich will es haben ahhhh
 
Microsoft starts your Copymachine :) Spass :)

Die EU Version wird interessant von dem Iphone.. scheinbar halten viele IT-Selfmade Pros das die US Version 1:1 mit der EU Version sein wird..
/offtopic off

Es ist ja klar das sich Microsoft von Apple "inspirieren" lassen, haben sie schon immer gemacht. :)
 
Ich verstehe diesen ganzen Hype um dieses schreckliche iPhone nicht. Da lobe ich mir mein Nokia N70 mit Symbian OS. Ich brauche Funktionalität und Zuverlässigkeit und kein Lifestyleprodukt für Angeber. Ausserdem frage ich mich, wozu muss ich mir diese sch.. iTunes-Software installieren, nur damit ich mir Musik auf meinen iPod oder mein iPhone spielen kann. Ein vernünftiger MP3-Player lässt sich als Wechseldatenträger an JEDEM Betriebssytem betreiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich